» »

schwanger in der Stillzeit?

D"enrya_"die Klxeene hat die Diskussion gestartet


Kann man in der Stillzeit schwanger werden? Hab gelesen, dass es zu 2% geht, wiederum sagen einige dass es auf jeden Fall geht und andere dass es eher unwahrscheinlich ist! Was stimmt denn nun?

Antworten
G<änsKeblüvmlein


Wenn man voll stillt ist es unwahrscheinlich, möglich ist es aber immer, der Körper ist keine Maschine.

B9arJceloVnexta


Stillen ist nur dann als Verhütung ausreichend, wenn man sich genau an einen Zeitplan hält. Ansonsten kann der ES nicht zuverlässig unterdrückt werden.

BOarcel4onetxa


Ich war zu faul, aus "Natürlich und sicher" abzuschreiben, also kopiere ich mal Wiki ;-D

Die Sicherheit der Methode ist jedoch nur gewährleistet:

- wenn die Geburt noch nicht länger als sechs Monate zurückliegt,

- wenn die Frau nach der Geburt noch keine Menstruationsblutung hatte,

- wenn der Säugling tags alle vier Stunden und nachts mindestens alle sechs Stunden und dann für mindestens 20 Minuten gestillt wird. Finden längere Stillpausen statt, etwa wenn das Kind in der Nacht länger schläft, sinkt die Konzentration des für die Verhütung verantwortlichen Hormons Prolaktin so weit ab, dass die schwangerschaftsverhütende Wirkung nicht mehr gegeben ist.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Stillen#Stillen_und_Verh.C3.BCtung Quelle]]

A|leonxor


Ja, man kann auch während der Stillzeit schwanger werden.

Zusätzlich zu den von Barceloneta kopierten Vorgaben:

das Kind darf ausschließlich über die Brust ernährt werden (also auch kein Wasser/Tee über die Flasche)

das Kind darf keinen Schnuller haben

es darf kein fruchtbarer Zervixschleim auftreten

D"eryaW_>die KFleenxe


okay da fallen dann schon mal einige Dinge weg.... er trinkt z.B. nie 20 min. und einen Schnuller nimmt er auch ! Meine Ärztin meinte , dass die Wahrscheinlichkeit bei 2% liegt und das sei in der Medizin recht viel.

Ich würde ja irgendwie gerne verhüten aber ich habe keine Lust etwas einzunehmen was im Körper wirkt. Am besten wäre ja die Metrhode mit den fruchtbaren Tagen berechen aber das geht auch nicht, da ich noch keine Periode bekommen habe. Nach 17 Wochen wäre es doch mal Zeit oder?

Danke für all die Infos, die meisten hatte ich allerdings schon , dachte hier kann jemand aus eigenen Erfahrungen sprechen, weil ich gehört habe, dass man nicht darauf setzen kann, was so geschrieben wird. @:) @:) @:) *:)

INorexth


Warum versuchst du es nicht momentan mit Kondomen, bis sich dein Zyklus wieder einpendelt? Komm mir als kurzfristige Methode am sinnvollsten vor, NFP muss man schon eine Weile betreiben, bevor man aussagekräftige Kurven hat.

A(leoxnor


Meine Ärztin meinte , dass die Wahrscheinlichkeit bei 2% liegt und das sei in der Medizin recht viel.

Da ist deine Ärztin falsch informiert. Das kommt vielleicht hin wenn man LAM korrekt betreibt.

Ich würde ja irgendwie gerne verhüten aber ich habe keine Lust etwas einzunehmen was im Körper wirkt. Am besten wäre ja die Metrhode mit den fruchtbaren Tagen berechen aber das geht auch nicht, da ich noch keine Periode bekommen habe. Nach 17 Wochen wäre es doch mal Zeit oder?

Kondome. ;-)

Die fruchtbaren Tage kann man auch mit Periode nicht berechnen, du kannst sie lediglich mit sensiplan (NFP) zuverlässig ermitteln.

DUerya_dXie Kl!eexne


Kondome sind echt super leider hab ich eine Allergie, es brennt zumindest immer danach auch bei latexfreien.Von mir aus würd ich gerne wieder schwanger werden aber ich darf nur max. 1 Jahr der Ausbildung fern bleiben

L3iUla


Ich bin während der Stillzeit schwanger geworden. Das war allerdings zu einem Zeitpunkt, zu dem ich nicht mehr voll gestillt habe (ca. 7 Monate nach der Geburt), sondern nur noch zwei oder drei Mahlzeiten. Und ich hatte vorher auch eine schwache Regelblutung (die ich aber nicht ernst genommen habe). Bei uns wäre ein zweites Kind absolut kein Problem gewesen, da wir ohnehin mehrere wollten, sodass ich mir über Verhütung überhaupt keine Gedanken gemacht habe.

I:ore2th


Wurde das schon untersucht, auf was genau du bei Kondomen allergisch reagierst? Und hast du schon die Kombination von Gleitgel und Kondomen versucht? Das geht bei mir besser :-)

F@laVmxi79


Meine Ärztin meinte , dass die Wahrscheinlichkeit bei 2% liegt und das sei in der Medizin recht viel.

was das denn für eine blöde Aussage? 2% sind 2% egal ob Medizin oder sonst was.

Möge jeder für sich definieren, ob 2% viel sind oder nicht....aber wenn man bedenkt, dass 50% die Hälfte ist...find ich 2%verdammt wenig.

B9arcwelo;nqetxa


Möge jeder für sich definieren, ob 2% viel sind oder nicht....aber wenn man bedenkt, dass 50% die Hälfte ist...find ich 2%verdammt wenig.

Naja, aber die Voraussetzungen für die 2% sind bei Derya ja nicht gegeben, bei ihr wird die Wahrscheinlichkeit deutlich drüber liegen.

DWeryaG_die AKlexene


ich finde 2 % auch sehr sehr wenig

a/mi3lyx87


Meine Ärztin meinte , dass die Wahrscheinlichkeit bei 2% liegt und das sei in der Medizin recht viel.

die aussage finde ich schon etwas komisch. 2% versagerrate gehört die methode schon zu den sicheren methoden. allerdings ist die natürlich nur in einem begrenzten zeitraum nach der geburt sicher. nach 17 wochen ist die leider nicht mehr sicher.

man kann aber auch in der stillzeit nfp betreiben. das funktioniert dann mit abgewandelten schleimregeln ohne temperatur (näheres dazu in "natürlich und sicher"). die regeln für die stillzeit gelten dann bis zur ersten temperaturhochlage. danach macht man normal nfp weiter.

ich weiß ja nicht, wie lange ihr jetzt verhüten wollt. wie wäre es denn mit einer kupferspirale?

oder wie wäre ein diaphragma?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH