» »

Akute Schmerzen durch Eisprung?

M8ausM22 hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr Lieben,

ich hatte jetzt die letzten 2 Monate jedes Mal akute Schmerzen beim Eisprung! Diese sind so stark, dass sitzen unmöglich ist. Stehen geht aber auch nicht wirklich durch da starke Ziehen und Laufen sowieso nicht. Liegen klappt nur mit angezogenen Beinen. Jetzt gerade ebend hatte ich wieder diese starken Schmerzen. Habs kaum geschafft mir ne Wärmeflasche zu machen und bin durch die Wohnung gekrochen. SO extrem wie gerade ebend war es noch nie. Die Schmerzen halten meistens ca. für eine halbe Stunde und dann habe ich nur noch eine Art "Wundschmerz". Der ist aber gut auszuhalten.

Was mich stark wundert ist, dass der Schmerz vom Unterleib aus sogar in den Po strahlt. Also dadurch gestaltet sich das Sitzen echt unmöglich. Ich habe dann das Gefühl, dass ich untenrum zerreiße oderso. Der Schmerz ist um Welten schlimmer, als der Periodenschmerz. Einmal hatte ich das während des Autofahrens und da musste ich aufm Standstreifen anhalten, weil ich die Beine kaum noch kontrollieren bzw. ausstrecken konnte.

Nach meiner Berechnung und auch der Berechnung von einem App aufm Iphone, wo ich immer meine Periode usw. eintrage, fällt dieser Schmerz grundsätzlich auf den Tag des Eisprungs.

Die Pille oder ähnliches nehme ich seit ca. einem Jahr nicht mehr, weil ich dadurch auch heftige Nebenwirkungen hatte.

Ich werde morgen direkt beim FA anrufen, um einen Termin zu machen.

Hat jemand von Euch ähnliche Probleme mit dem Eisprung?! Oder kann es von etwas anderem kommen? Habe irgendwie Angst, dass es etwas Schlimmeres ist :-( ...

Lieben Dank schonmal.

Viele Grüße

Antworten
M[aus2x2


Hatte sowas noch nie jemand? :(

Hab gleich gegen 11 Uhr einen FA-Termin. Bin schon total nervös.

LG

mAoonnqighxt


Solche starke Schmerzen hab ich noch nie gehabt beim Mittelschmerz. ":/ Aber ich finde es gut, dass du einen Termin gemacht hast, nicht das es evtl. eine Zyste ist. @:)

J(esHsicxaM


Ich habe es auch so wie du es schilderst, war auch schon ein paar mal beim FA deswegen, der vermutet jedesmal eine Zyste, aber ich sehe das anders, ist nämlich auch jedesmal um den Eisprung herum diese krampfartigen Schmerzen. Durch Buscopan gehen sie aber immer schnell weg.

MNausx22


Also Zysten hatte ich schon 2 x. Eine ist auch mal aufgegangen und dann hatte ich Wasser im Bauchraum. Das waren auch richtig fiese Schmerzen. Allerdings anders, als jetzt. Und zum Glück ging die Flüssigkeit von alleine wieder weg. Eine andere Zyste wurde mir mal entfernt. Die ist aber nur bei der normalen Vorsorgeuntersuchung aufgefallen. Aber insofern scheinen Zysten bei mir keine Seltenheit zu sein... Krieg eh deswegen schon jedes Mal Panik vorm FA-Termin, weil ich jedes Mal Angst habe, dass er mal was anderes bösartiges findet oderso. Daher aber auch der schnelle FA-Termin. WENN was ist, dann solls natürlich früh erkannt werden.

Buscopan stimmt... da hab ich gestern nichtmal dran gedacht %:| ! Dachte nur die ganze Zeit an eine Wärmeflasche *G*.

J|ess|icaxM


dann berichte doch mal kurz was der FA gesagt hat. ich denke es hängt schon mit dem Eisprung zusammen. ich habe diese schmerzen erst seit der geburt unsere Sohnes, vorher war da nie was und den Eisprung hab ich nicht mitbekommen.

lbeana-^Burgfxest


Maus, das was du beschreibst hab ich auch, sehr oft sogar. Und sie strahlen ebenfals in den Po. Sehr schlimme Schmerzen sind das :°_ ich weiß.

Ich hab die auch nur um den Es rum, mein Fa hat mir erklärt, dass es wohl daran liegt, dass sich Ovulationszysten bilden, die dann beim Springen aufplatzen und dass das so weh tut.

Bei mir hören diese Schmerzen nach 2-3 Stunden wieder auf.

Ich hab damit auch Brech-Durchfall, sehr unangenehm aber irgendwie passiert das jedes Mal.

Mir hilft da eine Wärmeflasche, so banal sich das anhört aber die lockert den Krampf. Buscopan hab ich auch zu Hause, was aber meistens nichts bringt, da ich fast jedes Mal brechen muss. Wenn es ganz schlimm wird, lass ich mir Infusionen geben.

Ich hatte das im ersen Jahr nach absetzen der Pille fast jeden Zyklus, jetzt Jahre danach nur noch 5 Mal im Jahr und auch nur noch selten so schlimm.

Ich drück dir mal die Daumen, dass alles ok bei dir ist :)*

M8ausx22


Ja ich sag Bescheid, wenn ich beim FA war.

Mit dem Ovulationszysten kann ja wirklich gut sein. Wenns "nur" das wäre, bin ich beruhigt. Tut zwar wirklich wahnsinnig weh, aber dann hat man nicht so diese Panik, dass man sonst was hat. Das kam ja gestern noch dazu. Wobei ich diese Schmerzen echt nicht öfter brauche. Dieses Gefühl jeden Moment zu zerreißen... echt übel. Und am Schlimmsten waren die Schmerzen die in den Po gestrahlt sind.

Durchfall hatte ich danach auch. Übel war mir auch total. Brechen musste ich aber nicht. Das hätte auch noch gefehlt :(! Bis die Schmerzen komplett weg waren, hats auch gute 2-3 Std. gedauert. Aber diese akuten Krämpfe, wo ich echt nur aufm Boden zur Küche robben konnte, weil jede Streckung nicht auszuhalten war, haben nur max. ne halbe Stunde angehalten. Danach wurds langsam besser.

DAnke für die lieben Worte von Euch :)_ !

In 2 Std. hab ich den Termin...

MJaus2x2


ALSO: Es war wohl tatsächlich eine Ovulationszyste. Das sei nicht so dramatisch und kann durch das Absetzen der PIlle kommen.

ABER sie hat noch die wage Vermutung, dass ich evt. auch noch Endometriose (oder so ähnlich) haben könnte. Ich habe für morgen früh nochmal einen Termin bekommen. Da ist dann wohl irgendwie ein anderer Facharzt oderso da, der sich das auch nochmal alles anschaut. :( ich dreh hier durch. Habe gerade gelesen, dass man durch diese Krankheit evt. auch unfruchtbar werden könnte. Und eigentlich wünschen mein Freund und ich uns in den nächsten 2-3 Jahren ein Kind. Ich hatte schonmal den Verdacht, weil ich damals arge Probleme beim GV hatte, ich sowas wie Endo haben könnte. Aber da wurde ich quasi nur "ausgelacht".

Außerdem habe ich panische Angst vor einer Bauchspiegelung, die ggf. gemacht werden muss. Alternativ meinte die Ärztin ist eine hormonelle Behandlung mit der Pille ratsam. Aber ich möchte in meinem Leben nie wieder eine Pille nehmen. Die hat den ganzen Mist ja überhaupt erst verursacht. :°(

Außerdem ist die Untersuchung morgen wohl nicht nur vaginal sondern auch rektal, wenn ichs richtig verstanden habe. Boah mir dreht sich hier echt der Magen um, wenn ich an morgen denke {:(

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Endo?

mtoon?nighxt


Ich :-) Frag was du fragen willst. @:)

Mhaufsx22


Ok, das Angebot nehm ich an :=o

... ja, was will ich fragen... was hast Du für Symthome und vor allem, wie wurde Endo genau diagnostiziert und wie sieht die Therapie aus ??? ? Ist das alles sehr schmerzhaft und schlimm? Wenn ich bei Wikipedia das alles so lese, wird mir schlecht {:( .

Hab echt Schiss :(

LG und danke schonmal für Deine Hilfe :)!

m9oo;nnijgxht


Ich hatte eine Endozyste und es wurde per Bauchspiegelung bei mir diagnostiziert. Die Endoherde haben bei mir bewirkt, dass mein Darm mit meiner Bauchwand zusammengewachsen war. Das wurde auch gleich bei der Spiegelung gelöst. Schmerzen hatte ich davor... aber sie kamen so unregelmäßig. Irgendwie immer aus heiterem Himmel und so schnell sie da waren, waren sie meist (nicht immer) dann wieder weg.

Mir hat man die Pille nochmals verschrieben, die ich ca. 6 Monate nehmen sollte/habe. Hab sie dann wieder abgesetzt und toi toi toi, bis jetzt keine Beschwerden oder sonst was.

maoSonnsigxht


Ach ja, schmerzhaft: Es war so ein starkes stechen und ziehen bis in die Beine und um den Bauch, teilweise konnte ich mein linkes Bein nicht mehr bewegen oder laufen weil es so weh tat. %:|

M(ausO2x2


oh gott, ja das mit dem in die beine ziehen und nicht bewegen können habe ich auch! wie war das denn mit der BS? Tat die doll weh? Passiert das unter Vollnarkose? Machen die das beim FA ambulant oderso?

mioo%nnyixght


Bauchspiegelung ist ein klacks ;-)

Also wenn keine Komplikationen auftreten, und davon gehen sie bei so einer Sache irgendwie aus, wird es ambulant gemacht. Ich musste morgens um 7 Uhr da sein und hätte Abends wieder gehen können, war auch total fit. Aber bei mir wollt die Wundflüssigkeit oder was das auch (hatte an der re. Seite nen Beutel hängen, den ich jedesmal auf dem Weg aufs Klo oder spazieren vergessen hab) war nicht weniger werden. Durfte dafür aber am nächsten Tag morgens heim. War tot langweilig weil ich total ausgeschlafen hatte und die ganze Nacht wach war ;-D

Ja man bekommt Vollnarkose und es wird im KH gemacht. Wie gesagt, ist alles halb so wild, Narbenschmerzen hatte ich überhaupt keine. Das einzige was bisschen eklig ist, ist das Gas was im Körper noch ist. Aber immer schön den Oberkörper hochlagern und dann hat man keine Probleme.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH