» »

Roter urin!!

hiokuspokuxsfidibus hat die Diskussion gestartet


seit gestern abend (also seit ca. 6 stunden) habe ich... naja, schmerzen sind das nicht, aber ich spüre irgendetwas unangenehmes beim wasserlassen.

nun habe ich grade bemerkt, dass ich BLUT!!! im urin habe!! HILFE!!! meine ärztin ist im urlaub!! habe voll angst, was das sein kann. habe sonst nichts mit blasenentzündungen am hut!!

bitte sagt mir, was das sein kann und was dagegen gemacht wird!! ich habe so eine angst!!

Antworten
Nnicoxle


Re....

Mit Blasenentzündungen kannst du im notfall auch zum Hausarzt gehen, solltest du am besten auch machen.

LG

hPoku.spUokus/fidibxus


ja, es ist ja gerade meine hautärztin die nicht da ist. wer ist denn sonst noch dafür zuständig?? internist??

n8eveZr mxore


geh zur FÄ oder Urologe, FÄ beschäftigt sich auch mit Blase etc.

Myed)usa


Zum Internisten kannst du auch gehen. Eigentlich zu jedem Arzt.

Angst muß dir das wirklich nicht machen. Es gibt viele Gründe, was das sein könnte. Am ehesten tritt so etwas bei einer Blasenentzündung auf, die später aber auch leicht zu einer Nierenbeckenentzündung werden kann. Unbeding Schmerzen MUSS man dabei nicht haben, das hatte ich auch schon mal genauso. Nur muß es halt schnell behandelt werden, denn eine Nierenbeckenentzündung ist wirklich unangenehm. Was die Ärzte machen? Erstmal einfach nur eine Urinprobe. Da sehen sie dann schon, ob Bakterien etc da drin sind. Wenn sie da nichts finden, wird meist eine Blasenspiegelung gemacht, was allerdings (zumindest MEIN Empfinden) schon ziemlich unangenehm ist. Aber mach dir keinen Kopf, vorher kommt die ganz normale Urinprobe, und bei der finden sie in den allermeisten Fällen schon etwas.

Dann gibts Antibiotikum.. und fertig!

E<ngeylfchxen00


Ich geh mit sowas immer zum Hautarzt! Der prüft dann deinen Urin und verschreibt dir ein Antibiotikum oder so und dann ist das schnell wieder weg! Würd jetzt auf Anhieb sagen, dass das ne Blasenentzündung ist! Bei Blasenentzündungen muss man nicht immer ein Brennen beim Pipimachen haben. Ich z.B. habe immer Unterleibsschmerzen und oft auch Blut im Urin! Bei Blut im Urin habe ich meistens ne Harnwegsinfektion! Is also nix sonderlich schlimmes, aber ich würd mal zum Hausarzt gehen, denn es könnte ja noch schlimmer werden! Du kannst das Blut schließlich schon erkennen!

Egngevlchenx00


Ach ja, ich hatte früher auch nie was mit Blasenentzündungen am Hut! Das kam mal einfach so ganz plötzlich und seitdem hab ichs eigentlich relativ oft! Habs auch nicht ordnungsgemäß behandelt da ich das Antibiotikum nicht genommen habe sondern nur gewärmt habe und viel getrunken habe! Behandels also richtig und geh shcnell zum Arzt, sonst kriegst dus nimmer richtig weg!

hxokuspok,usfixdibus


war beim arzt. sie meinte, dass es kaum bakterien in der urinprobe gab, dafür unheimlich viele rote blutkörperchen. sie hat mir jetzt was pflanzliches verschrieben (cystinol) und meinte, dass wenn es morgen nicht besser ist, ich beim urologen ne blasenspiegelung machen soll. das werde ich aber 100%ig nie im leben tun!!! was ich in diesem forum alles darüber gehört habe... mir schossen gleich die tränen in die augen. ich habe da sooo eine angst vor, das kann sich keiner vorstellen!!! ich mache das nicht!!

naja, und sie meinte, dass ich dann auch antibiotika nehmen soll, wenn es morgen nicht weg ist und sie mir das heute noch nicht verschrieben hat, weil man halt kaum bakterien gefunden hat.

toll, hätte sie mir das auch gleich geben können, dann wäre es morgen vielleicht schon weg gewesen...

das schlimmste ist für mich im moment der gedanke an eine blasenspiegelung!! muss das denn sein?? wenn, dann nur unter vollnarkose! NEIN, ich mache das nicht!! nie im leben!!

gott sei dank ist morgen wieder meine richtige hausärztin da, hoffe die kommt mir nicht mit blasenspiegelung!!

bitte helft mir, ich habe so eine angst davor!!

B|iayn|ca198x1


Keine Angst :-D

ich denke, daß eine Blasenspiegelung bei jedem anders ist bzw. jeder ein anderes Empfinden hat. Klar, angenehm wird es nicht, aber soooo schlimm wie es hier teilweise dargestellt wird ist es nicht. Tja, und da bei dir kaum Bakterien im Urin sind, sondern vermehrt rote Blutkörperchen MUSST du wohl eine Blasenspiegelung machen, da man ja nicht weiß, von was das kommt. Ich stufe die Blasenspiegelung in deinem Fall als wichtig ein. Kopf hoch! Das wird schon. Du schaffst das bestimmt.

Viel Glück und Gute Besserung.

LG

Bianca

MwedOusa


Hokuspokusfidibus, ich finde es völlig falsch zu sagen "das mache ich nicht". Meine Spiegelung war NICHT sehr angenehm, ok, aber sie ist auch schon über 20 Jahre her!!! Von daher kann man das mit Sicherheit überhaupt nicht mehr vergleichen, zumal man sich vorher auch ein Betäubungsmittel in die Harnröhre spritzen bzw. geben lassen kann. Das ist also heute mit Sicherheit längst nicht mehr so schlimm wie damals!

Ferner ist es einfach kindisch "sorry!" zu sagen "ich mach das nicht". Schliesslich geht es da um Deine Gesundheit. Ich würde einfach, wenn es nicht besser wird, morgen das Antibiotikum nehmen und abwarten. Wenn dann alles weg ist, umso besser! Wenn nicht, wirst du wohl kaum um eine Spiegelung herumkommen. Aber dann kannst du dem Arzt auch von Deiner Angst berichten, da gibts sicher Möglichkeiten. Ferner würde ich mir IMMER noch eine zweite bzw. dritte Meinung eines Arztes anhören und nicht gleich alles untersuchen lassen (also spiegeln). Also, nun warte erstmal ab und vielleicht gehts ja schon dadurch weg, was du nun nimmst!! Also, gute Besserung!

hHokuspo]ku&sfidxibus


also, ich fühle mich nun ehrlich gesagt, ganz schön angegriffen.

auf euch wirkt mein verhalten vielleicht "kindisch", aber ich glaube auch, dass ich in dieser hinsicht nicht ganz normal bin.

z.b. müssten meine weißheitszähne schon seit über einem jahr raus und ich mache es nicht, weil ich sooo eine angst habe!! das könnt ihr euch vielleicht nicht vorstellen, aber ich bin das ganze letzte jahr ungefähr 50 mal schweißgebadet aufgewacht, weil ich von der weißheitszahn-op geträumt habe!!

das mit der blase werde ich nicht machen, das habe ich beschlossen. ich denke, ich habe eine schmerzen-phobie oder so (falls es das gibt), denn ich weiß jetzt schon wieder, dass ich die ganze nacht nicht schlafen werde, weil ich so eine nagst vor der spiegelung habe!!

warum muss das gerade bei roten blutkörperchen gemacht werden??

eine freundin von mir hatte 3 wochen lang eine blasenentzündung (gut, das ist jetzt nicht mein ziel) und sie hat jedenfalls nicht einmal von ihrem arzt das wort blasenspiegelung gehört.

ist doch seltsam, wenn ich das am 1. tag zu hören bekomme, oder??

naja, morgen ist die nächste untersuchung!!

vielleicht drückt mir ja hier noch einer die daumen, anstatt mich kindsich zu nennen!!

MJeduxsa


Klar drück ich dir die Daumen! Und angreifen wollte ich dich auch nicht, aber ich finde es nunmal kindisch, wenn man sich für seine Gesundheit nicht untersuchen läßt *sorry*. Ich hab aber auch gesagt, das ich es NICHT machen würde, wenns nicht unbedingt sein muß. Das können WIR hier aber nicht wissen, das muß der Arzt entscheiden. Und da würde ich eben wie gesagt auch mehrere fragen anstatt nur einen, der direkt am ersten Tag sagt "spiegeln". Ist doch klar.

Das mit der Phobie kann ich durchaus verstehen, da wohl kaum einer keine Angst davor hätte. Nur sehe ich es eben anders: wenn die Zähne z.b. EH rausmüssen, kann ich es auch direkt machen.. und erspare mir dadurch eben 50 schweissgebadete Nächte.. *logo*. Ist doch einfacher, als davon zu rennen und zu leiden und am Ende dann doch hinzumüssen?

Aber nun mach dich mal nicht verrückt. Warte ab, geh zu einem weiteren Arzt und dann von mir aus noch zu einem anderen.. und dann entscheide dich. Also ich kann mir eigentlich nicht wirklich vorstellen, das eine Blasenspiegelung NUN schon total wichtig wäre. Nur wenns halt nicht weg geht würde ich es schon in Erwägung ziehen. Aber soweit bist du ja noch nicht!!

Also, abwarten und dann weitersehen!

Lieben Gruß von Medusa

ZJinax 5


hallo,

seltsam ist der Vorschlag mit der Blasenspiegelung nicht - wenn Du Blut im Urin hast + keine Bakterien zu sehen sind, mußt Du der Ursache auf den Grund gehen!

wozu willst Du Antibiotika nehmen, wenn keine Bakterien im Urin gefunden wurden?

Also, es gibt wirklich schlimmeres als eine Blasenspiegelung. Du kannst ca 1 Stunde zuvor 2 Paracetamol oder ein ähnliches Schmerzmittel einnehmen, dann spürst Du den Oberflächenschmerz nicht so. Und nach wenigen Minuten ist das eh vorbei. Und Du hast wenigstens Gewißheit.

h]okuspo\kusfVidicbxus


so, war bei meiner normalen hausärztin (ist aus dem urlaub zurück): die hat sich totgelacht über die blasenspiegelung. sie meinte, es wäre stinknormal, wenn man am anfang einer blasenentzündung blut pinkelt und dass man heute schon viel mehr bakterien und dafür kaum noch rote blutkörperchen sieht.

so, wie ich es mir vorgestellt habe, hat sie mir dann antibiotika genommen. sie meinte, von dem pflanzlichen mist, den mir die andere verschrieben hat, hat sie noch keinen mit einer blasenentzündung gesund werden sehen.

hab ich es mir doch gedacht!!

sie meinte, ich soll mich bloß von den urologen fernhalten und dass es mir nach so einer blasenspiegelung viel schlechter gehen würde als vorher (hatte ich gar nicht so unrecht)!!

naja, jetzt bin ich sehr beruhigt und total happy :-D

blasenentzündung ist mir auch egal, hauptsache ich habe die vorstellung von der spiegelung nicht in meinem kopf!!

das einzige, was jetzt wahrscienlich noch kommt, ist ein pilz. die kriege ich nämlich jedesmal wenn ich antibiotika nehme. meine (allerliebste) ärztin hat mir auch gleich solche vaginalzäpfchen gegeben, die ich gleichzeitig nehmen soll.

habt ihr noch einen tipp gegen eine pilzinfektion, als vorsorge??

zu medusa nochmal:

klar, hat da jeder angst vor. das meinte ich ja mit dem, dass sich keiner vorstellen kann, wieviel angst ich davor hab!! ich glaube ich muss mich echt behandeln lassen. klar, vom kopf her weiß ich, dass es viel besser ist, wenn ich meine zähne gleich ziehen lasse, aber meine ansgt lässt es nicht zu.

als ich verdacht auf blinddarm hatte, habe ich mir geschworen, dass ich eher von einem dach springe als mich operieren zu lassen. das ist für mich echt krass und für euch wahrscheinlich unvorstellbar und nicht nachvollziehbar.

baer jetzt bin ich ja nochmal so davongekommen ;-)

hoffentlich wirken die tabletten jetzt

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH