» »

Hilfe! Konisation steht bevor!

VXevxe87 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Gestern habe ich erfahren, dass bei meiner Biopsie von Gebärmutterhalszellen ein CINIII herausgekommen ist und ich nun am Montag zur Konisation muss.

Habe schreckliche Angst, dass sie nicht alles erwischen, was weg muss.

Ausreden habe ich Angst, dass es stark blutet, denn nach der Biopsie hatte ich nun bereits 6 Tage Blutungen.

Wie genau läuft die Koni ab? Kriegt man dann einen netzschlüpfer nach der OP angezogen? Ich lasse es ambulant machen, in einer großen Frauenklinik.

Danke schon mal fürs Lesen!

veve :-/

Antworten
AMl+e"onor


Wann hast du denn dein Vorgespräch?

Ich würde dir empfehlen alle Fragen die du hast aufzuschreiben damit du nichts vergisst

:)*

V=ev9e8x7


Habe das Gespräch am Donnerstag, danke für den Tipp. Wenn man noch nie im Krankenhaus war, dann wirkt das alles so fremd und kalt auf einen. Man liest ja so viel, dass eine zweite Konisation gar nicht selten ist... :°(

S?tellIax80


Mach dir nicht so viele Sorgen. Ein guter Operateur kann die Konisation durchaus auch so ausführen, dass man KEINE 2. OP machen muss. Das ist auch wirklich nicht die Regel. Bei den meisten Frauen ist das Problem nach der ersten Konisation erledigt.

Bluten tut es die ersten Tage normalerweise überhaupt nicht, erst wenn sich der Wundschorf ablöst kann es zu einer Blutung kommen, die aber nicht stärker sein sollte als eine normale Menstruation.

Und ja, natürlich bekommst du direkt nach der OP in Vollnarkose einen "Netzschlüpfer" angezogen...ganz ohne wär ja auch blöd, oder ?? ;-) ;-) Du bekommst davon aber ja gar nichts mit.

Klär deine Fragen im Vorgespräch. Informier dich auch über die Methode der Konisation (Messerkonisation, mit Elektroschlinge etc.) und sprich ruhig auch deine Befürchtung an, dass nicht alles entfernt werden könnte. Der Arzt kann dich da sicher beruhigen.

BCliz@zHard


[[** Stella80]], es hängt nicht unbedingt vom Können des Operateurs ab, ob (in seltenen Fällen) eine Rekonisation nötig wird.

In den meisten Fällen ist die Durchführung einer Konisation ein therapeutischer Eingriff, so dass das gesamte betroffene Areal entfernt wird. Zu beachten ist jedoch, dass bei ungefähr 10-15% aller Operationen nicht das gesamte dysplastische Gewebe entfernt wird. Dies ist nicht die Schuld des Operateurs, sondern ist der Operationsmethode an sich anzulasten. Bei der Konisation wird versucht, nur so wenig wie nötig Gewebe zu entfernen. Bei der Operation kann nur das mit freiem Auge sichtbar veränderte Gewebe entfernt werden. Bei der feingeweblichen Untersuchung unter dem Mikroskop durch den Pathologen kann es sein, dass dieses veränderte Gewebe bis an den Rand des entfernten Gewebes reicht.

[[** Veve87]]

Schau mal auf dieser Seite nach, dort findest du viele Informationen zur Konisation. Alles Gute! Der zitierte Text stammt auch von dieser Website.

Meine Konisationen ließ ich auch in einer renommierten Universitäts-Frauenklinik durchführen, die erste auch ambulant. ich war morgens 7Uhr dort und konnte gegen Mittag wieder heim. Mir ging es richtig gut, ich hatte keine Schmerzen. Am nächsten Morgen mußte ich nur nochmal kurz in die Klinik fahren, zum Entfernen der Tamponade.

[[http://www.konisation.at/seiten/konisation_1.html]]

V7eve>87


Danke für den Tipp, Blizzard. Die Seite ist echt gut. Ich bin jetzt nicht der Mega Angsthase vor Vollnarkosen oder so, sondern echt nur weil ich will, dass alles danach entfernt ist. Werde dem Arzt auch morgen beim Vorgespräch sagen, dass er nicht versuchen soll, so wenig wie möglich wegzuschneiden, sondern so viel dass er sich sicher ist, dass alles weg ist. Klar machen die das meistens so, aber er soll ruhig noch 2 Millimeter oben drauf legen. Muss nicht unbedingt Kinder haben. Wichtiger ist mir, dass ich jetzt ganz gesund werde. Klingt egoistisch, ist aber derzeit so.

Werde nach der Koni mal hier berichten

Vseves8x7


Es ist endlich geschafft!

Heute morgen hatte ich meine Koni und bin seit dem Aufwachen wieder TOP fit. Keine Schmerzen, keine Blutungen, kein Ausfluss, kein Ziehen.... Ich fühle mich wie neugeboren. Die Ärzte und Schwestern haben sich so toll um mich gekümmert! Ich bakm sogar eine vorgeheizte Decke nach der OP, das war echt traumhaft.

Bis bald!

SwprinMgchxild


Freut mich, dass Du es gut überstanden hast. @:)

BXlizszarxd


[[** Hallo veve,]]

Wie geht es dir inzwischen? Ich hoffe, du schonst und erholst dich :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH