» »

Sofort schwanger nach Mirena?!

Q%u7iets3che;entcheln20P10 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe mir am 22. Juni die Mirena ziehen lassen. Direkt im Anschluss habe ich ein paar Tage ziemlich starke Blutungen gehabt.

So, das ganze ist, wie ihr sehen könnt, vier Wochen her. Nach meinem Zyklus kann man eigentlich die Atomuhr stellen (auch vor Mirena) und meine Mens hätte am Montag also kommen müssen, da keine Zwischenblutungen oder ähnliches vorgekommen sind.

Da ich krank bin und Medikamente nehmen musste, hab ich vorsichtshalber letzte Woche nen Frühtest gemacht – der war negativ.

Wieso kommt also meine Mens nicht?

Verlängert sich der Zyklus? Ich mein, es ist doch sehr unwahrscheinlich im ersten Zyklus nach Ziehen der Mirena wieder schwanger zu werden?

Hat jemand Erfahrungen damit?

danke schnomal für eure Antworten....

Antworten
Q%uiet;sc*heen'tchen20x10


Das klingt vielleicht bescheuert – ich hab sie ja ziehen lassen, weil wir nochmal Nachwuchs wollen – aber ich bin mir nicht sicher, ob mir das nicht doch ein bisschen schnell geht?

Immerhin hat mein FA gesagt, dass es wahrscheinlich ein paar Monate dauert, bis frau wieder schwanger werden kann...

AVleoxnor


Nach dem Absetzen hormoneller Verhütung kann es zu Zyklusunregelmäßigkeiten kommen. Das ist nicht ungewöhnlich.

Ich mein, es ist doch sehr unwahrscheinlich im ersten Zyklus nach Ziehen der Mirena wieder schwanger zu werden?

Nein. Man kann im ersten Zyklus nach der Mirena, nach der Pille, nach dem Implanon, etc schwanger werden.

Nimmst du schon Folsäure?

Qruietsch1een1tchen!201x0


Nein, ich nehme noch keine Folsäure. Eigentlich wollten wir auch erst im Oktober *richtig* anfangen :) . Haben jetzt allerdings schon diesen Zyklus ungeschützten Verkehr gehabt.

Ich hab gerade so gemischte Gefühle. Seit Monaten denke ich darüber nach, noch einmal schwanger zu werden... Und nun geht mir das alles zu schnell irgendwie und diese Ungewissheit macht mich wahnsinnig. Der Test war doch negativ?

Ich will aber auch nicht wie so ne bekloppte zum Gyn rennen, der mich dann womöglich nicht für voll nimmt ... :-|

Was mach ich denn jetzt?

ADleEonoxr


Der Test war doch negativ?

Wenn sich der Eisprung nach hinten verschoben hat war, im Falle einer Schwangerschaft, der hcG Spiegel möglicherweise nicht hoch genug um anzuschlagen.

Oder, wenn du nicht schwanger bist, ist der Eisprung eventuell noch nicht passiert oder die zweite Zyklushälfte ist einfach noch nicht rum.

QTuietsc;heentcxhen2010


Ich habe ja nen Frühtest gemacht – den kann man bis zu vier Tage vor Fälligkeit der Mens machen.

Mens sollte Montag kommen – einfach nochmal nen Test machen?

Vor etwas mehr als 14 Tagen hatte ich ein leichtes Ziehen im Bauch, in Kombination mit meiner Stimmung würde ich behaupten, das war mein Eisprung – aicher kann ich es allerdings nicht sagen.

Ich bitte einfach meine Freundin, die gleich zu Besuch kommt, nen Test mitzubringen... dann bin ich damit wenigstens nicht alleine. :( Ahhhh!

AMleonxor


Also jetzt um die Uhrzeit nen Test zu machen halte ich für sinnbefreit. Im Morgenurin ist die hcG Konzentration höher. ;-)

Ich habe ja nen Frühtest gemacht – den kann man bis zu vier Tage vor Fälligkeit der Mens machen.

Mens sollte Montag kommen –

Die Mens sollte Montag rein rechnerisch kommen. Du weißt aber nicht ob sie tatsächlich dann auch kommt, das ist abhängig vom Eisprung.

M[oIniM


Nach dem Absetzen der hormonellen Verhütung normalisiert sich bei 80% der Frauen der Zyklus innerhalb von 6 Monaten-das ist eine lange Zeit.

Insofern kann dir leider keiner sagen, wann und wo es zu deinem erste Eisprung kommen wird und auch nicht, ob er schon war.

Es kann also gut sein, dass du noch etwas auf deine Mens warten musst.

Wenn ihr eurem Kinderwunsch jetzt schon nachkommen wollt, rate auch ich dir dazu, Folsäure zu nehmen (400mg sind ok), denn hormonelle Verhütungsmittel sind regelrechte "Folsäurefresser", so dass viele Frauen hier erst mal einen Mangel haben.

Q[uietscdhee8ntchen/2010


Ab Fälligkeit der Mens ist es eigentlich egal, wann man einen Test macht – sicherlich ist die Konzentration morgens höher. Als ich mit unserem Großen (der wird bald 7 – oh gott :D) damals schwanger geworden bin, hatte ich gerade mal 6 Wochen die Pille abgesetzt. Als ich feststellte, dass meine Mens irgendwie ausblieb hab ich sofort abends nen Test gemacht – der war positiv. Tageszeitunabhängig also.

Werd also entweder gleich oder morgen früh mal nen Test machen – oder besser zwei -für s Gewissen- und wenn sich bis zum Wochenende nichts tut, werd ich mal bei meinem Gyn anrufen....

MlonixM


Ab Fälligkeit der Mens ist es eigentlich egal, wann man einen Test macht – sicherlich ist die Konzentration morgens höher.

Gerade bei Frühtests würde ich mich darauf nicht verlassen.

Hattest du unter der Mirena einen Zyklus?

Qzuiet`scheQentcBhen201x0


Ja, ich hatte eigentlich immer einen gefühlten eisprung und regelmäßig meine Mens – wenn auch nur schwach und mit Schmerzen verbunden – ausgeblieben ist sie wider erwarten nicht. Ich hatte die Mirena zwei Jahre. mein FA sagte damals nach ca 6 Monaten stellt sich die Mens ein – nichts passierte- War alles wie vorher nur schmerzhafter.

A~lexonor


Ab Fälligkeit der Mens ist es eigentlich egal, wann man einen Test macht –

Wenn man denn genau weiß das man Fällig ist. Sprich: auszuschließen ist das sich der Eisprung verschoben hat.

Qquiets9cheen8tchenx2010


Aber ich hatte trotz Mirena immer ne Monatsblutung – wieso sollte sich das jetzt auf einmal ändern?...

Ich bin gänzlich durcheinander ... Hoffe, ich nerv euch nicht, aber das macht mich wahnsinnig. Ich hab noch nie in meinem Leben nen Zyklus von 31 Tagen gehabt.

MionixM


Wenn du unter der Mirena weiterhin regelmäßige Zyklen hattest, verstehe ich deinen Ungewissheit. Dennoch kann sich ein Eisprung auch mal verschieben.

Ich würde mir an deiner Stelle für nächste Woche einen Gyntermin geben lassen und keine Tests mehr machen-wenn sie negativ sind bringt das deine Periode ja auch nicht her. Er/Sie kann sich im Ultraschall deine Gebärmutterschleimhaut ansehen, ob da überhaupt etwas aufgebaut ist-und natürlich das Vorhandensein einer Schwangerschaft beurteilen.

Alle_onoxr


Aber ich hatte trotz Mirena immer ne Monatsblutung – wieso sollte sich das jetzt auf einmal ändern?...

Ich habe auch nach Jahren ohne hormonelle Verhütung ab und an mal nen Ausreißerzyklus der zwei Wochen Überlänge hat. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH