» »

Ich werd langsam wahnsinnig... immer wieder Probleme

k$atinMka18 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

meine Geschichte ist lang, also hinsetzen und nehmt euch mal einen Keks ;-) :p>

Seit letzten Jahres Oktober bin ich mit meinem Freund zusammen. Wir sind/waren ein sexuell SEHR aktives Paar- wir hatten wirklich jeden Tag Sex, der heiß&heftig und sehr befriedigend war ;-D

Seit mehreren Monaten haben sich gewisse Probleme ausgebreitet. Es ging damit los, dass ich im Winter irgendwann einen seltsamen Geruch und ein wenig Juckreiz bemerkte. Ich habe mich daraufhin selber mit Multigyn Actigel behandelt, die Beschwerden legten sich nach einiger Zeit und verschwanden dann komplett.

Exakt das gleiche Problem trat nach paar Wochen wieder auf- Juckreiz, Schmerzen beim Sex, u.s.w. Da wir erst so kurz zusammen waren hatte ich Hämmungen darüber zu sprechen, was natürlich total blödsinnig ist, ich weiß, dass das ein Fehler war, aber ich kann es jetzt nicht mehr Rückgängig machen.

Jedenfalls ist mein Freund zu dem Zeitpunkt für 10 Tage in den Urlaub gefahren, was ich als Gelegenheit nutzte und mich mit KadeFungin behandelt habe. Tiptop, ich merkte, dass der Juckreiz weg war und freute mich nun wahnsinnig darauf wieder beschwerdefrei mit meinem Freund schlafen zu können :=o

Gesagt getan, als er wieder kam hatten wir eine hübsche Nacht ]:D Jedoch merkte ich währenddessen schon, dass irgendetwas noch nicht stimmt- es war doch etwas schmerzhaft, dafür dass wir nur 1x Sex hatten und beim 2. Mal an diesem Abend tat das Eindringen schon verflucht weh... Naja, ich dachte so bei mir, dass es vielleicht nur der viele Sex ist und dass das wahrscheinlich am nächsten Morgen schon wieder weg ist. Aber Pustekuchen {:(

Gott sei Dank rückte nach 2 Tagen auch mein Freund mit der Sprache raus- er sagte, dass er nach dieser Nacht auch kleine Risse, Juckreiz und Schmerzen hat. Ich war froh, dass wir endlich darüber sprechen konnten.

Daraufhin sind wir beide zum Arzt, bei mir wurde kein Pilz festgestellt, wegen meiner Beschwerden wurde das ganze im Labor begutachtet. Fazit: Vermehrte Darmbakterien, keine Ahnung warum, mir sind die allgemeinen Hygienemaßnahmen bekannt ??? Dagegen bekam ich ein AB. Derweil wurde bei meinem Freund eine Herpesinfektion diagnostiziert. Ich bekam schon blanke Panik, dass es sich evtl. bei mir auch ausgebreitet hat und DAS die Schmerzen verursacht, aber mein Arzt sagte, dass dem nicht so sei. Gesagt getan, mein Freund nahm die Salbe gegen Herpes, ich das AB, bei mir kam es leider durch das AB noch zu einer Pilzinfektion... Naja. Alles hat sich wieder eingependelt.

Seitdem haben mein Freund und ich sehr viel weniger Sex, da wir BEIDE regelmäßig das gleiche Problem haben- alle 2-3 Wochen bekommen wir beide Juckreiz und Schmerzen. Bei meinem Freund kommen kleine Risse an der Vorhaut dazu (der Arzt hatte bei seinem Termin dazu gesagt, dass es sein kann, dass die Vorhaut zu eng ist, aber dann hätten wir diese Probleme doch von Anfang an haben müssen? ??? )

Ich habe immer wenn es wieder soweit war versucht, das Problem mit Milchsäurebakterienhaltigen Gels wieder hinzubekommen, da ich Keulen wie Kadefungin und AB eigentlich lieber vermeide... es ist dann auch für kurze Zeit gut, aber die Beschwerden treten immer wieder auf...

Mittlerweise ist es leider soweit, dass ich regelrecht Angst vorm ersten Eindringen entwickelt habe, da es in letzter Zeit so oft sehr weh getan hat. Mir fällt auf, dass ich weniger feucht werde und innerlich verkrampfe, das tut natürlich sein Übriges bei meinem Freund, mittlerweile glaube ich, dass die Risse daher kommen, dass ich sehr viel schwerer feucht werde als sonst. Dazu kommt dass ich von natur aus sehr eng bin und er sehr gut gebaut, dass mich das mal stören würde... :|N Die psychische Belastung macht mich mittlerweile ganz fertig.... ich möchte wieder solchen Sex wie wir ihn mal hatten, aber immer wenn ich an Sex nur denke schwirren die gleichen Gedanken in meinen Kopf-> Schmerzen, Jucken, Brennen, einreissen......... :°(

Das klingt alles sehr nach Ping Pong, meint ihr nicht? Aber an einem Pilz kann es nicht liegen, ich habe vor 3 Wochen noch einmal Kadefungin genommen, das hat nicht komplett gegen das Jucken gewirkt.

Ich werde morgen zum Arzt gehen, mein Freund auch. Mal gucken was diesmal dabei raus kommt... bei mir tippe ich stark darauf, dass es wieder Bakterien sind.

Ich wollte mal hören was ihr davon haltet, oder ob es Leidensgenossinnen gibt? Ins Gesamt weiß ich, dass ich schon früher zum Arzt hätte gehen müssen und dass das Behandeln auf eigene Faust oft nicht das Richtige ist. Aber ich habe so viel Milchsäuregels benutzt (und das ist ja niemals schlecht), dass ich gar nicht verstehen kann, warum ich mittlerweile keine HULK Vagina habe, die gegen alles geschützt ist :(v

Achja, ich nehme nicht die Pille sondern verhüte mit Gynefix.

Viele liebe Grüße @:)

Antworten
S0tellla8x0


Hallo katinka18,

du solltest darauf bestehen, dass dein Arzt eine Pilzkultur anlegt. Manchmal hat man Pilze, die unterm Mikroskop nicht sichtbar sind. Die Ärzte legen nicht standardmäßig Pilzkulturen an! Dazu muss das Abstrichmaterial noch an Ort und Stelle in ein spezielles Nährmedium eingebracht werden. Das wäre dir also aufgefallen, wenn dein Gyn das gemacht hätte! Das Ergebnis bekommt man dann erst nach einigen Tagen.

Falls Pilze nachgewiesen werden können, solltest du und dein Freund vielleicht mal eine Einmaldosis Fluconazol probieren. Das wirkt systemisch gegen den Pilz und reizt die Haut im Intimbereich nicht.

Natürlich sollten auch alle anderen Krankheiten ausgeschlossen werden!

Kadefungin und Co. solltest du nur anwenden, wenn vom Arzt ein Pilz definitiv nachgewiesen werden konnte!!! Diese Lokaltherapeutika greifen die Schleimhaut an und machen sie dünner, was dann auch zu Brennen beim Sex und Juckreiz führen kann. Pilze und Bakterien haben es natürlich auf der angegriffenen Schleimhaut auch leichter...und es dauert, bis sich die Schleimhaut wieder erholt hat.

Ihr solltet außerdem beide alles vermeiden, was den Intimbereich reizen kann (feuchtes Toilettenpapier, Shampoo/Duschgel/Intimwaschlotionen, Waschmittelrückstände in der Unterwäsche, Slipeinlagen, häufiges Waschen etc.). Natürliche Öle (Oliven- oder Nachtkerzenöl) sind toll zur Intimpflege nach dem Duschen und helfen vielen sehr gut. Mir wurde das vom Dermatologen empfohlen.

Beim Sex solltet ihr euch viel Zeit lassen, auf ein ausgedehntes Vorspiel achten und ein Gleitgel benutzen. Versuch dich zu entspannen. Manchmal hilft es auch, eine Weile auf vaginalen Sex zu verzichten und sich anderweitig zu verwöhnen, damit Sex nicht mehr automatisch mit Schmerz verbunden wird.

kMatink#a18


Hallo Stella,

danke erstmal für deine Antwort !

Das mit dem Arzt heute klappt leider nicht, wir werden beide morgen gehen. Aber es hat auch sein Gutes, so werde ich dem FA dann morgen sagen, dass er eine Pilzkultur anlegen soll.

Ich hoffe nur, er macht das auch. Manchmal sind Ärzte ja ein wenig komisch... %-|

Von Fluconazol habe ich noch nie gehört, ist das verschreibungspflichtig? Müsste ich meinen Arzt dann darauf hinweisen?

Ich habe gestern noch länger hier im Forum gelesen und bin dann auf das Heilmittel Grapefruitkernextrakt gestoßen, mit dem anscheinend viele hier sehr gute Erfahrungen gemacht haben. Habe mir daraufhin gestern 50 ml davon bestellt (das gute amerikanische). Weiß nicht ob du davon schon gehört hast? Es klingt jedenfalls sehr faszinierend, was die Grapefruit alles kann ;-D [[http://www.allwellness.de/grapefruitseedextrakt.html]]

Ich muss ja sagen, ich halte mich da gerne mal an Alternativmedizin, weil ich die ganzen chemischen Präparate nicht mehr sehen kann. Hatte zu meiner Pillenzeit auch regelmäßig das Problem mit Pilzen und Trockenheit und war so überglücklich als sich das durch die Spirale alles von selbst aufgelöst hat.

W<in@terkmind


Ich habe das GKE auch daheim liegen und konnte damit schon bei einer bakteriellen Vaginose gute Erfolge erzielen :)^ Ich hatte es mir damals unter der Pille auch gekauft, weil ich damals auch ständig mit Pilzen Probleme hatte %-| Weiss gar nicht mehr, wie das da geholfen hat ":/ ;-D

Ich setz mal ein Lesezeichen :)D

s+onnenpst#ern2


Benutzt ihr Kondome? Insbesondere das Sperma in der Scheide (und da ihr ja oft Sex habt/hattet ist das ein großer Faktor) begünstigt Infektionen durch die Erhöhung des normalerweise sauren Milieus.

Versucht mal ein Kondom zu benutzen und schaut, ob es dann besser wird.

kJat(iJnkax18


@ sonnenstern:

Ja ich weiß, und darüber haben wir auch schon gesprochen. Haben uns schon gefragt ob wir was das angeht vielleicht einfach nicht "kompatibel" sind? ":/ :-( Jedenfals- Kondome können wir beide nicht ertragen |-o Aber wir vermeiden schon seit einiger Zeit, dass die ganze Ladung, äh, in mir landet *sorry* :=o

@ Winterkind:

Ich kann mir irgendwie gar nicht vorstellen, dass es NICHT hilft, ich bin jedenfalls sehr gespannt. Werde dann hier auf dem Laufenden halten. Mein GKE wurde heute abgeschickt, ich frage mich, falls der FA morgen Bakterien/Pilz feststellt, ob ich das Mittel überhaupt nehmen werde. Oder ob ich es direkt mit dem GKE probiere... meiner Schleimhaut zuliebe %:|

S%tel&la80


Fluconazol ist verschreibungspflichtig und es ist eine Tablette zum einnehmen. Bei Reizungen im Intimbereich sollte man lieber darauf zurückgreifen, weil die Lokaltherapeutika die Schleimhaut eben noch mehr reizen.

Manchmal hilft es, wenn man Gynäkologen sehr deutlich ]:D sagt, was man von ihnen erwartet. Wenn du also eine Pilzkultur haben willst (oder Fluconazol bei einem Pilz), sag ihm das. Viele Frauen wissen leider nicht mal, dass es das gibt und dass das Labor vom normalen Abstrich keine Pilzkultur mehr anlegen kann.

Wie lange nimmst du denn die Pille schon nicht mehr? Ich habe z.B. jetzt nach über 2 Jahren OHNE jegliche hormonelle Verhütung immer noch einen massiven Progesteronmangel (Östrogendominanz) und der kann z.B. auch zu Trockenheit/Juckreiz im Intimbereich führen. Falls sich also kein Grund für dein Problem findet, wäre ein Hormonstatus oder ein Speicheltest auf die wichtigen Sexualhormone sicher nicht verkehrt.

Ich bin grundsätzlich auch eher in Richtung Alternativmedizin orientiert, allerdings koordiniert mein Hausarzt diese Sachen ;-D . Scheidenspülungen mit GKE (oder mit sonst irgendwas) würde ich auf gar keinen Fall machen! Scheidenspülungen sind grundsätzlich sehr sehr umstritten!

knatein:kad18


@Stella Habe mal über den Tip mit dem Olivenöl nachgedacht, ist es wirklich so, dass hier viele damit gute Erfahrungen gemacht haben? Ich habe mal danach gegooglet, aber das meiste was ich finden konnte sprach GEGEN das Hantieren mit Öl an der Schleimhaut...

Aber andererseits, wenn der Dermatologe es empfiehlt... bin da ein bißchen unsicher, aber ich hatte die schöne Vorstellung, dass es alles schön geschmeidig hält und vielleicht auch wie ein natürliches Gleitmittel wirkt? Die Statements dazu verunsichern mich... ":/

kvatinxka18


Ich habe jetzt noch ein bißchen hier im Forum rumgelesen und sehr viele Parallelen zu einem Mädel hier entdeckt ([[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/556583/4/)]]...

Ich glaube mittlerweile, dass das, was ich habe auch eine totale Reizung der Schleimhaut sein könnte. Ich bin grad mal druchgegangen wie viele Behandlungen mir Kadefungin ich seit diesen Jahres Dezember gemacht habe und es sind mindestens 5 :-/

Das ist doch schon höchst bedenklich, oder? Ich wusste mir nie anders zu helfen, das typische Jucken, das typische Brennen und Stechen und trockene Gefühl beim Sex... auf die Idee, dass das einfach nur Erscheinungen sein könnten, die durch die Pilzmittel entstehen, bin ich gar nicht gekommen.

Und ich hab mich ja auch so gewundert, dass es mir nach diversen Milchsäuregelkuren nicht besser ging, bzw. nur kurz. Wahrscheinlich ist die Haut dort momentan total dünn und verletzlich, Milchsäure hilft ja nicht wirklich bei lokalen Reizungen, oder?

Meinen FA habe ich nicht erreichen können, nach 2x tuten war war nichts mehr zu hören ??? Überlege morgen zu einem anderen FA zu gehen, aber das mache ich so ungerne.... :-(

Jetzt noch eine Frage zum Öl, ich habe jetzt öfter auch gelesen, dass Mandelöl zur Behandlung gut sein soll. Ich habe hier Mandelöl, süß, kalt gepresst. Frisches, erst vor 2 Wochen für die Haare bestellt ;-D . Ist das wirksam und gut? (Ich denk immer alles süße ist Gift für die Scheide %-| )

Ich hab mir jedenfalls folgendes vorgenommen- Finger weg von allen aggressiven Mittel und auch von Milchsäurepräparaten. Auch das Multigyn Liquigel (habe ich die letzten Wochen fast täglich benutzt) nehme ich nicht mehr. Ich werde den ganzen Bereich nur noch mit Wasser waschen und mehrmals täglich mit ein wenig Öl (mal gucken welches) betupfen. Zum Sex nur noch gaaaanz viel Gleitgel...

Bleibt bloß immer noch die Frage was mit dem Penis meines Freundes los ist, der total unter Trockenheit leidet...

AAAAAAHHHHH {:(

kraytink,a1x8


Achja, und um noch auf deine Hormonfrage zu sprechen zu kommen- Ich habe 5 Jahre hormonell verhütet (ein Jahr lang auch mit der 3-Monats-Spritze :|N ) und bin seit 2 Jahren die Pille los.

S7tel8la8x0


Ich kann das Öl nur empfehlen. Ich hab am Anfang eben Olivenöl genommen zum ausprobieren und mir dann Nachtkerzenöl bestellt. Die Öle werden grundsätzlich in die noch feuchte Haut eingerieben. Man braucht auch nur sehr wenig davon, ein paar Tropfen reichen völlig aus. Ausserdem wendet man das Öl ja nur äußerlich an, man macht ja keine Scheidenspülungen damit ;-)

Ich verstehe deine Skepsis. Aber überleg dir mal, was z.B. im Kadefungin drin ist. Das benutzen viele Frauen ohne Skrupel und bei einem natürlichen Öl macht man sich dann sorgen um die Schleimhaut. Mein Dermatologe hat mir sämtliche normalen Lokaltherapeutika (Salben und Zäpfchen) verboten. Produkte in Gelform darf ich aber noch nehmen.

Du solltest bei dem Öl (Mandelöl geht natürlich auch) halt darauf achten, dass keine anderen Bestandteile drin sind.

War dein Freund denn mit dem Problem schon mal beim Hautarzt? Hat er vielleicht deine Kadefungin Creme mitbenutzt? Oder wäscht er sich besonders häufig und gründlich, vielleicht gerade wegen deinem "Pilzproblem"?

Hast du denn regelmäßige Zyklen? Oder sind sie irgenwie auffällig, kurz, lang, unregelmäßig...?

kPatin=ka118


Ja, ich hab nach der Recherche hier auch beschlossen es mit dem Öl zu probieren. Es ist reines Mandelöl und ich habe es gestern auf trockener Haut, heute nach dem Duschen auf noch feuchter Haut aufgetragen. Ich trage es auch am Scheideneingang auf, ich denke mal das ist okay, das Damm Massageöl von Weleda ist ja auch hauptsächlich aus Mandelöl.

Ich habe dieses Brennen und Jucken auch immer nur kurz nach dem Sex und 1-2 Tage danach. Nach ein paar Tagen Abstinenz ist es dann wieder gut (im Moment z.B. auch wieder keine Beschwerden).

Mein Freund war nur 1x beim Urologen, das ist schon mehrere Monate her. Er duscht 1x am Tag, also nicht zu viel. Zurzeit benutzt er gar nichts, nur eine Salbe gegen wunde Haut (aber nur sehr selten), die er beim Urologen bekommen hat.

Meine Zyklen sind sehr regelmäßig, bekomme immer pünktliche meine Peri und habe 2 Wochen vorher meinen Eisprung (merke das auch sehr deutlich). Diesen Monat lässt sie seit 3 Tagen auf sich warten, aber mein Eisprung war auch etwas später...

Svt~e+llHa80


Vielleicht sollte dein Freund die Salbe mal weglassen und auch auf ÖL umsteigen! Grundsätzlich kann nämlich auch empfindliche Männerhaut von Salben gereizt werden.

Wenns dann nicht besser wird, sollte er zum Dermatologen gehen. Das sind nämlich die Fachärzte für Haut- und Geschlechtskrankheiten und dürften sich bei Hautproblemen in dem Bereich bedeutend besser auskennen als Urologen. Der Dermatologe kann auch eine Kultur anlegen...

Wenn du so regelmäßige Zyklen hast, wird daran wohl nicht liegen. Es dauert aber trotzdem, bis die Schleimhaut nach so vielen Lokalbehandlungen wieder vollständig repariert ist. Mit dem ÖL wird es aber bestimmt schneller wieder besser werden..

*:)

kkatinkxa18


Hmmm... wenn du das so schreibst... könnte man ja meinen, dass es auch für Frauen besser wäre zum Dermatologen zu gehen? Bzw. dass man denen eher vertrauen kann.

Der Urologe hat eine Blutprobe genommen, ich denke mal da tun sich beide Ärzte nicht viel. Ich werde ihm das mit dem Öl mal vorschlagen, danke für den Tip :)*

Nochmal zu der KadeFungin Salbe, die hat mein Freund zwischenzeitlich benutzt, als er selber noch nicht beim Arzt war aber ich meine Symptome als Pilz gedeutet hatte und er ähnliche Probleme hatte. Ich hatte schon mehrmals im Forum davon gelesen, dass die Salbe auch die Partner mitbenutzen können, sein Urologe war jedoch total empört als er das hörte. Er sagte, dass das absolut indiskutabel wäre... ":/

S+teVlla80


Hmmm... wenn du das so schreibst... könnte man ja meinen, dass es auch für Frauen besser wäre zum Dermatologen zu gehen? Bzw. dass man denen eher vertrauen kann.

Ich hatte viele Jahre solche Probleme wie du. 4 Gynäkologen haben mir erklärt es sei alles psychisch. Irgendwann bin ich zum Dermatologen, der hat dann ein Ekzem (Neurodermitis) diagnostiziert. Er war von den Behandlungsversuchen und Diagnosen der Gyns wenig erfreut... ]:D ]:D ]:D und hat da recht deutliche Worte gefunden. Mein Gyn war danach dann auch SEHR kleinlaut.

Der Dermatologe macht da auch eher Hautabstriche und legt Kulturen an. Im Blut weist man vielleicht Geschlechtskrankheiten nach und das würde ich bei deinem Freund jetzt mal nicht vermuten.

Mein Mann hätte NIE eine Pilzcreme von mir benutzt. Wenn der Mann keine Symptome hat (und man keinen Sex hat, währden die Infektion bei der Frau akut ist), ist eine Pilzbehandlung auch unnötig. Diverse Studien haben ergeben, dass die Rezidivrate bei Frauen mit Scheidenpilz durch die Partnerbehandlung nicht abnimmt.

Falls der Mann aber tatsächlich Symptome hat, wäre eine Behandlung mit Fluconazol wahrscheinldich sinnvoller. Natürlich nur nach Pilznachweis!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH