» »

Ich werd langsam wahnsinnig... immer wieder Probleme

sGwomaxn


Hier bin ich richtig. Seit ein paar Wochen habe ich einen neuen Partner und seitdem auch Probleme!

Ich muss dazu sagen, dass ich viele Jahre regelmäßigen Sex hatte (über 14 Jahre (davon 4 Jahre absolut ohne hormonelle Verhütung), aber nur mit einem Partner) und nie diese Probleme mit Juckreiz, Brennen und Unwohlsein im Scheidenbereich hatte!

Jetzt war es so, dass ich zur Verhütung Scheidenzäpfchen mit Nonoxinol-9 verwendet habe. Bei einem Malheur mit einem anderen Mann war mir im vorherigen Zyklus nämlich leider das Kondom gerissen und ich musste die Pille danach einnehmen. Um nun mit dem aktuellen Partner also zumindest etwas zusätzlich zum Kondom zu haben, kam ich auf die tolle Idee mir solche Scheidenzäpfchen zu besorgen. :-/ . Das ging komplett daneben, alles war gereizt, ich wurde nicht mehr richtig feucht und alles tat weh – war einfach wund. Das alles ist nun ca. 4 Wochen her. Danach regenerierte ich die Scheide mit Multigyn Actigel und Tampons in Joghurt getaucht. Der Juckreiz, die Reizung und das Brennen allgemein nahmen ab, auch wurde ich wieder einigermaßen (aber nicht wie vorher!) feucht. Jedoch ist es seitdem so, dass ich ab dem 2. Mal Sex ein Brennen und während des Sex durch die Reibung verstärktes Brennen verspüre. Mit jedem weiteren Mal wird es schlimmer. Auch eine Tatsache, die ich von früher nicht kenne. Vor drei Wochen habe ich einen Pilz bemerkt. Der zweite Pilzbefall in meinem Leben und in 14 Jahren regelmäßigen Sex. Auch sowas hatte ich noch nie. Also weiter mit Actigel geschmiert. Alles wurde zwar besser, aber dieses leichte Brennen und Jucken beim Sex ist noch da. Dabei habe ich doch so gerne Sex mit meinem Partner. |-o x:)

Jedenfalls wurde letzte Woche auch noch eine Blasenentzündung bei mir fest gestellt. Auch diese habe ich zum ersten Mal in meinem Leben und mir ist nicht bekannt, dass ich mich irgendwo unterkühlt haben könnte!

Woran kann das alles denn nur liegen? Wir benutzen in der fruchtbaren Zeit Kondome/das Dia und in der unfruchtbaren verhüten wir nicht mechanisch. Könnte es am Sperma liegen?

An der Art und Weise des Sex? Er ist schon anders als ich ihn gewohnt bin. Mein früherer Partner war eher tief, der neue Partner penetriert am liebsten, und auch ziemlich lange da er häufig länger braucht um zum Orgasmus zu kommen, eher im vorderen Scheidenbereich ziemlich am Eingang mit heftigeren und kurzen Stößen. Was mir gut gefällt, aber das Jucken und Brennen verstärkt. Ob es dadurch auch zur Blasenentzündung gekommen ist? Sollten wir auf eine andere Art und Weise Sex haben?

Noch eine Sache ist mir aufgefallen. Wenn wir ein Kondom benutzten, so trocknet es irgendwann aus und reibt ziemlich. Auch Gleitgel macht es leider nicht besser, wir hören dann meist auf. Habt ihr mir einen anderen Tipp hierzu?

So, jetzt muss ich mal ein Lesezeichen hier setzen! *:)

Stte/l:la8x0


Es wäre interessant zu wissen, wie alt du bist...und ob und wie lange du hormonelle verhütet hast und wenn ja womit. Aber ich schreibe jetzt erst mal, was mir zu deinem Beitrag einfällt.

Warst du denn schon beim Gynäkologen? Es gibt auch noch andere Erkrankungen außer Pilzen, die Juckreiz und Brennen verursachen können. Die solltest du in jedem Fall ausschließen lassen.

Grundsätzlich können deine Probleme auch hormonelle Ursachen haben. Das kann z.B. mit dem Alter zusammenhängen (ab 35 haben viele Frauen keine regelmäßigen Eisprünge mehr) oder mit hormoneller Verhütung in der Vergangenheit (möglicherweise ist eine Gelbkörperschwäche zurückgeblieben) etc. Die Pille danach bringt da auch einiges durcheinander, ebenso können Antibiotika die Hormonproduktion beeinflussen.

Durch dieses Hormonungleichgewicht kann die Scheide geschwächt werden. Wenn dann eine Reizung auftritt und eine Pilzinfektion und diese mit Lokaltherapeutika behandelt wird, wird die Haut dünner (Atropie) und brennt und juckt schnell. Wenn deine Hormonproduktion dann nicht im Gleichgewicht ist, dauert es möglicherweise recht lange, bis das Gewebe wieder repariert wird und der alte Zustand wieder hergestellt ist. Da helfen manchmal Scheidenzäpfchen mit Östrogenen, die sind aber verschreibungspflichtig.

Wie dem auch sei, ich würde an deiner Stelle erstmal die Scheidenflora (machst du ja schon) und evtl. auch die Darmflora (falls du Antibiotika genommen hast) wieder aufbauen (z.B. mit Symbiolact comp oder so was). Für die Haut im äußeren Scheidenbereich ist ein natürliches Öl sehr gut (Olivenöl oder Nachtkerzenöl) und tägliche Pflege mach die Haut widerstandsfähiger und schützt auch vor Blasenentzündungen.

Dann solltet ihr vielleicht vorübergehend auf eine für dich sanftere Art von Sex umsteigen und zwar so lange, bis sich das Gewebe wieder normalisiert hat.

Ein Gleitgel ist bei solchen Problemen unverzichtbar. Es gibt auch welche, die sich nicht gleich verflüchtigen oder klebrig werden (ich find Aquaglide/Bioglide sehr gut), teste einfach mal ein paar. Für Tage ohne Kondom eignet sich auch Olivenöl sehr gut!

Blasenentzündungen werden in erster Linie durch Bakterien verusacht (nicht durch verkühlen) die im Intimbereich von Mann und Frau immer vorhanden sind. Beim Sex werden sie geradezu in die Harnröhre einmassiert. Selbst durch Duschen/Waschen lassen sie sich nicht komplett entfernen aber stark reduzieren. Hier hiflt es oft, wenn beide Partner vor dem Sex duschen (bzw. Intimbereich und Hände waschen) und du nach dem Sex gleich aufs Klo gehst.

DoonAxtze


man man man kannmir garnicht vorstellen das die vagina so empfindlich ist,empfindlicher als der penis? aufjedenfall wünsch ich dir viel glück das es dir wieder besser geht=)

sdwomjaxn


Hallo Stella,

vielen Dank für deine Antwort. @:)

Ich bin Anfang 30 und verhüte seit bald 7 Jahren sympto-thermal, daher kenne ich mich ziemlich gut mit meinem Körper aus. Die Pille habe ich davor zw. 16-ca. 26 genommen.

Vermutlich sind nun viele Faktoren zusammengekommen: Die Pille danach, neuer Partner, das Nonoxinol-9 agressive Gel und nun das Antibiotika.

Auch sowas hatte ich in dier Reihenfolge bis dato noch nie. ;-)

Einen Termin beim Gyn werde ich für die kommende Woche, ich hoffe ich bekomme noch einen, ausmachen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH