» »

Kann eigentlich jeder Arzt die Abtreibungspille verschreiben?

Oerbixtia hat die Diskussion gestartet


Das Thema hatte ich mal mit meiner Freundin besprochen.

Sie meinte, es gäbe so einige FAs, die Abtreibung jeglicher Form nicht vertreten und sowas nicht verschreiben bzw. machen.

Naja und eine Bekannte meinte allerdings von mir, jeder Arzt sei, solange man es selbst fordert oder so, dazu berechtigt bzw. auch befugt.

Kann also quasi jeder FA im Falle eines Falles eine Abtreibungspille verschreiben? Wie läuft sowas eigentlich ab?

Antworten
clhxi


Es gibt ja verschiedene Abtreibungsmöglichkeiten und die Pille(n) kommen nicht immer in Frage. Grundsätzlich muss man ja auch erst eine Beratung mitmachen, bei ProFamilia. Dort bekommt man dann auch Ärzte genannt, die eine Abtreibung vornehmen können.

Ich weiss, dass es (katholische) Krankenhäuser gibt, die zb die Pille danach nicht verschreiben. Ebenso gibt es vielleicht auch niedergelassene Frauenärzte, die sowas nicht tun. Die Abtreibungspille selbst wird, soweit ich weiss, nicht nur verschrieben, sondern man muss sie auch in der Praxis unter Beobachtung nehmen (zumindest hab ich das hier schon öfter gelesen).

Ciookie<_Moxnster


ich denke nein.

ich weiß z.b., dass meine frauenärztin keine abtreibung durchführt, also auch nicht diese pille verschreibt.

in meiner stadt gibt es laut internet auch nur eine handvoll frauenärzte, die überhaupt abtreibungen durchführen und von denen verschreiben anscheinend auch nur 2 diese pille.

wenn jemand eine abtreibung möchte, muss die person schon wie oben genannt, zu einer beratungsstelle und danach geht es dann zum frauenarzt oder gleich in eine klinik.

dort wird untersucht in der wievielten woche die frau ist und dann entscheidet der arzt, ob die abtreibungspille in frage kommt oder nicht.

glaub diese pille is in deutschland auch nur bis zur 7. oder 8 schwangerschaftswoche erlaubt, meine ich mal irgendwo gelesen zu haben.

dann erfolgen mehrere arzt besuche, also mit einfach schlucken und abwarten ist das ganze nicht getan.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH