» »

Dauerblutung

b7etlla_d&onn3ii hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hoffe hier kennt sich jemand ein wenig damit aus!

Also ich hab vor nicht ganz zwei Monaten eine neue Pille bekommen, das ist die "Madinette" ein billigeres Präparat zu "Belara". Jedenfalls hatte ich meinem FA gefragt ob ich 3 Monate so durchnehmen kann weil ich immer ziemlich starke Regelschmerzen habe und er meinte es sei kein Problem. Jedoch seit dem ich die zweite Pillenpalette angefangen habe zu nehmen, habe ich ständig leichte bis starke Blutungen und sie hören auch nicht mehr auf! Dazu kommen noch leichte Regelschmerzen, mir macht das halt ein wenig Angst weil mich die Dauerblutung ziemlich annervt.

Vielleicht weiß ja jemand ob das normal ist wenn man nach einem Pillenwechsel das erste mal duch nimmt oder ob das nicht so sein sollte.

Danke für die Antworten und die Hilfe! *:)

Antworten
d%eep.zrxed


Zwischenblutungen sind immer eine mögliche Nebenwirkung der Pille, im Langzeitzyklus treten sie noch häufiger auf.

Wenn du bereits 14 Pillen korrekt genommen hast, kannst du in die Einnahmepause gehen und die Schleimhaut abbluten lassen, vielleicht gehts danach ohne Schmierblutungen weiter.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH