» »

Den Eisprung spüren?

K4us\cheOl8x9


P.S. Wikipedia ist in der sache wirklich keine verlässliche Quelle – > :[]

Imt'.s_fJusxt_Me


Du solltest dringend den Frauenarzt wechseln. Ist ja gruselig, as der so von sich gibt. :-/

Wenn du uns und diversen Quellen im Internet nicht glauben magst, schreib mal den Hersteller deiner Pille an und frag, wie die verhütende Wirkung zustande kommt. Du wirst dein blaues Wunder erleben. ;-)

EzinsamweSexele


Oweia... du lässt dir aber auch erklären, dass die Erde platt ist, oder?

K7usch1el8x9


Mein Arzt hat mich damals sogar auf die Welt gebracht. So Unerfahren kann er also nicht sein.

Außerdem, was sollen diese Schmerzen denn sonst sein?

H^oney_IBu#nny9x1


danke ich glaube lieber wissenschaftlichen studien/den leuten die die pille auf den markt gebracht haben, als irgendwelchen leuten die irgendwelches halbwissen verbreiten wollen... %-|

sobald ein eisprung statt findet, ist man auch befruchungsfähig.

eine pille kann sowas nicht vortäuschen.

sie unterdrückt einen eisprung weil das follikel nicht reifen kann.

(dafür ist die pille ja gut)

die nebenwirkungen kommen dadurch das der hormonhaushalt umgeworfen wird.

und die vergrößerten brüste kommen durch das begünstigte einlagern von wasser (was nach dem absetzten im übrigen wieder weg geht).

in einer schwangerschaft sind für größere brüste die milchdrüßen verantwortlich...

PACKUNGSBEILAGE! unbedingt.. %:|

KHuscahel8x9


@ EinsameSeele

WIr sind bis jetzt ohne Beleidigungen klar gekommen. Wieso kommst du nicht ohne klar?

lue esang/ reaxl


[[http://www.valette.de/faq/antwort1.php]]

Durch hormonale Verhütungsmittel wird dieser natürliche Menstruationszyklus, der der Fortpflanzung dient, gestört. Während des Zyklus müssen ganz bestimmte Mengen der einzelnen Hormone zu ganz bestimmten Zeiten gebildet werden, um einen Eisprung auszulösen und eine Einnistung des befruchteten Eies zu ermöglichen. Führt man den ganzen Zyklus über ein synthetisches Estrogen und ein dem Progesteron entsprechendes synthetisches Gestagen zu, wie das durch die Anwendung der "Pille" geschieht, können die notwendigen Signale nicht ausgelöst werden. Dadurch reift keine Eizelle heran und der Eisprung bleibt aus. Da die Verhinderung des Eisprunges der Hauptwirkmechanismus ist, werden "Pillen" in der Fachsprache oft auch als Ovulationshemmer (Ovulation = Eisprung) bezeichnet.

[[http://www.medizin.de/ratgeber/themen-a-z/a/antibabypille.html]]

Die Antibabypille wirkt direkt im Hirn, indem sie die Ausschüttung von GnRh bremst. Damit geht auch die Produktion der Hormone FSH und LH zurück, es reift kein weiteres Eibläschen heran, es gibt keinen Eisprung. Und damit ist auch keine Schwangerschaft möglich

Ixt's_CJust_xMe


Übrigens: Der Hormoncocktail während einer Schwangerschaft ist so komplex, dass man ihn mit den 2 Hormonen in deiner Pille überhaupt nicht nachahmen kann.

HFinaxta


eine zyste, ein myom, der blinddarm, verstopfung.....

H\inaxta


das bezog sich auf die farge woher die schmerzen sonst noch kommen können

=D

ihr wart alle bissi schneller...

E/insaMmeS#eKexle


Das ist keine Beleidigung, sondern vielmehr eine etwas unsanftere Methode, dich darauf aufmerksam zu machen, dass man eigentlich nicht alles einfach so glauben soll, was man erzählt bekommt.

Das darf auch gerne kritisch hinterfragt werden. Was du hier nicht zulassen möchtest. Wie gesagt - frag doch bei deinem Pillenhersteller nach, wie sie wirkt. DIE solltens wissen.

KYusc^hel48x9


Außerdem geht es ja jetzt nicht um die Wirkungsweise der Pille. Ich stehe mit meiner Frage dann jetzt wieder am Anfang, wenn das stimmen sollte, was ihr meint.

Kann mir in der Hinsicht denn jemand weiterhelfen?

Knrabbelrkäfderle


@ Kuschel

Das war keine Beleidigung.

Außerdem, was sollen diese Schmerzen denn sonst sein?

Lies mal die Nebenwirkungen in der Packungsbeilage ;-) Lies überhaupt die Packungsbeilage.

Es gibt genug Ärzte die eine Menge Stuss erzählen und deiner gehört definitv dazu!

Auch wenn dus nicht glauben magst.

ICt's_J|ust_Mxe


Außerdem, was sollen diese Schmerzen denn sonst sein?

Kurz nach der "Periode" (eigentlich Hormonentzugsblutung) sagst du? Vielleicht mag dein Körper ja die Umstellung von hormonfreier Zeit auf die volle Hormondröhnung nicht so gern.

E;insa&meCSxeele


Ich korrigiere - le sang real hat schon die Aussage der Valette-Truppe dazu gepostet. Und was sagst du nun?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH