» »

Dringender Rat wegen Gebärmutterentfernung

C5he{vylaxdy


Du mußt Ihm doch nicht sagen das du eine 2. Meinung hören möchtest. Sondern könntest ja sagen das du schon länger nicht mehr beim FA gewesen bist und jetzt die Probleme immer doller werden. Du mußt Ihm doch nichts erzählen.

HV.xS.


Das ist irgendwie ein komisches Zeug

Da ich ja keine Überweisung habe( die ist bei meiner FÄ) werden die mich wohl fragen wieso ich die 10 Euro Praxisgebühr bezahle und keine Überweisung dabei habe ":/

Also muß das ja sagen mit der 2. Meinung ":/

So ein Mißt

axmFilyz807


Was wäre denn schlimm daran, wenn du ihm sagst, was dein andere FA dazu meint?

schilder doch einfach dein problem, also dass du starke und schmerzhafte blutungen hast, die vielleicht etwas mit den polypen in der GM zu tun haben.

dann sag, welche therapien ihr schon versucht habt und das dein arzt dir nur die entfernun der GM entfielt, welche du aber kritisch gegenüberstehst. sag, dass du gerne noch information über weitere therapiemöglichkeiten haben möchtest.

(kannst ja auch so tun, als sei es dir wirklich wichtig, die GM zu behalten. vielleicht gibt der FA sich dann mehr mühe, alternativen aufzuzeigen)

Wenn du dich dann doch zur GM-entfernung entschließt, kannst du ihn am ende auch über die verschiedenen verfahren ausfragen.

lg, amily

abmilyZ8x7


wegen der praxisgebühr könntest du aber auch sagen, dass du in diesem quartal noch bei keinem anderen arzt warst.

du darfst dir aber auch von deinem FA eine überweisung geben lassen für eine zweite meinung. soweit ich weiß ünterstützen dies die meisten krankenkassen. dann brauchst du nicht nochmal die praxisgebühr bezahlen.

lg, amily

Hm.S.


Ich bin eigentlich mit meiner FÄ sehr zufrieden, deswegen möchte ich nicht das sie denkt das ich kein Vertrauen zu ihr habe!

Cfhevy_laxdy


Na ja, dass man sich eine 2. Meinung holt ist mittlerweile ganz normal. :)z

s\ilberb"ra]ut


H.S., ich kann dir nur empfehlen, offen mit dem FA zu reden. Was bringt es dir, wenn du so tust als wärst du schon ewig nicht mehr beim FA gewesen? Was wäre, wenn er dir eine Ausschabung oder die Pille als Therapiemöglichkeiten anbietet, die du ja schon hinter dir hast? Dann könntest du dich gezwungen sehen, mit offenen Karten zu spielen.

Es geht nicht nur um das Vertrauen, dass du einem Arzt entgegen bringst. Auch der Arzt sollte idealer Weise auf die Aussagen der Patientin vertrauen können. In dem Augenblick, wo er merkt, dass die ganze Geschichte nicht stimmig ist, kann das Vertrauen des Arztes gründlich im Eimer sein. Und dann...?

Viele Frauen holen eine 2. Meinung ein. Das ist auch den Ärzten bekannt. Von daher plädiere ich für Offenheit und Ehrlichkeit.

H0.S.


silberbrautIch denke auch das es richtig ist ihm die ganze Geschichte mit allem PI PA PO zu erzählen auch meine Vorgeschichte wegen Thrombosegefahr und Marcumareinnahme!

Ich bin mal gespannt was er sagt aber ich denke mal da ich ja schon alles;aber auch alles mögliche versucht habe wird es nicht mehr viel geben, wenn überhaupt noch etwas :-/

Dann hätte es mir meine FÄ bestimmt auch vorgeschlagen ":/

Ich laß mich mal überraschen und werde es euch berrichten :)z

Liebe Guüße

sHilberFbraxut


Ich wünsche dir für morgen viel Glück :)* :)* :)* :°_

Hb.S.


HUUUUU Mädels was bin ich aufgeregt :-(

Ich mag es eigentlich garnicht gerne zu einem Mann als FA zu gehen :(v

Aber Augen zu und durch heißt heute die Devise :)z

Cshevy+l@ady


zu erzählen auch meine Vorgeschichte wegen Thrombosegefahr und Marcumareinnahme!

na DAS mußt du ja auch erzählen. :)z Es gehört doch zu deinem Krankheitsbild. :)z

Wünsche dir viel Glück :)* und berichte mal.

aber auch alles mögliche versucht habe wird es nicht mehr viel geben, wenn überhaupt noch etwas

;-) Es gibt immer andere Möglichkeiten. Mein alter FA hatte auch zur Entfernung geraten. Meine neue FÄ hat mir erst einmal noch viele andere Möglichkeiten aufgezählt. Nur weil es Ärzte sind, sind nicht alle gleich.

HK.Sx.


So, da bin ich wieder *:)

Also er hat mir est einmal zur Hormonspirale geraten, da es erst einmal die unkomplizierteste Lösung ist; wenn es was bringt; was er mir aber nicht versprechen kann.

Da die Spirale ja direkt in der GM liegt und auch dort vor Ort und Stelle wirken kann, könnte die Wirkung ganz anders ausfallen als bei der Pille dauert aber auch ca. 1/2 Jahr bis der Körper sich darauf umstellt!

Die OP hatte er garnicht erst erwähnt da mußte ich ihn darauf ansprechen :-/

Mit der OP ist halt ein größeres Risiko aufgrunde von verletzungen von andern umliegenden Organe(Blase,Darm, die Gefahr einer Blasensenkung)er sagt schlimmer als jetzt kann es nicht mehr werden und wenn es nicht besser wird kann man immer noch eine OP machen! ":/

So, nun weiß ich wieder nicht was ich machen soll :°(

CEhekvyolaxdy


:°_ Das kann man so und so sehen. Einerseits finde ich gut, dass er eine Alternative gesucht hat und nicht direkt zur OP tendiert. Ich glaube zwetschge war es, bei der die Spirale super hilft. Andererseits könnte man denken, dass er nur Geld verdienen möchte.

Ich an deiner Stelle würde die Spirale mal versuchen. Wie er schon sagt: eine OP kann man immer noch machen lassen.

Wie sieht es denn mit umliegenden Organen bei dir aus. Deine GM ist nicht vergrößert, oder ???

H(.Sx.


GM und Eierstöcke alles in bester Ordnung hatte heute nochmals Ultraschall gemacht!

Ich glaube aber auch so langsam das mein anderer FA nur Geld machen will da er mich regelrecht zu OP treibt, ich wollt eigentlich noch dieses Jahr abwarten und evtl. anfang nächstes Jahr die OP machen aber mein FA meinte mein so lange darf ich nicht mehr warten es muß so schnell wie möglich gemacht werden.

Wenn ich die OP dieses Jahr noch durchziehe ist mein Weihnachten gelaufen, ich könnte nicht Dekorieren (Fensterbeleutung usw) das finde ich immer sehr schön und macht mit auch Spaß.

Aber wieso hat mein FA es so eilig mit der OP jetzt ist es schon Jahre so schlimm, da wird es doch auf 2-3 Monate auch nicht ankommen :-/

Lese gerade ein paar Erfahrungsberrichte über die Mirena, sooo tolle muß die ja auch nicht sein was ich bis jetzt gelesen habe, da stehen mir ja schon die Haare zu Berge :-o :-o :-o

C6hevylcady


Na ja, wenn die dich zur OP schicken bekommen die glaube ich nicht sonderlich Geld dafür. Sondern dann verdient das KH – glaube ich.

Nach Erfahrungsberichten kann man nie gehen. Meistens schreiben die Frauen, die negative Erfahrungen gemacht haben in Foren. Die, welche zufrieden sind, schreiben kaum, da es Sie im Grunde nicht interessiert. Bei der Cerazette habe ich auch gelesen und lange gezögert. Aber ich vertrage Sie bestens und ich schreibe das nie in andere Foren. Also immer erst ausprobieren. NW hat alles. :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH