» »

wiederkehrende Scheidenentzündung

wXomaxn88 hat die Diskussion gestartet


hallo an alle *:)

ich habe folgendes Problem:

ich war vor drei Wochen zur ganz normalen Routineuntersuchung bei meiner Frauenärztin und habe heute die Abstrichergebnisse erfahren ... Eine Entzündung. Ansich ist das ja nicht weiter schlimm, aber seit mehr als zwei Jahren stellt sich bei jeder Untersuchung heraus, dass ich eine Entzündung habe. Das war auch einer der Gründe, warum ich vor einem Jahr die Pille abgesetzt habe, nämlich in der Hoffnung, dass auch die dann weg gehen.

Bis vor einem Jahr hatte ich auch ab und zu mal Symptome wie Schmerzen, gelegentlich auch Juckreiz. Wenn ich dann (außerhalb der Routineuntersuchung) zur Gynäkologin gegangen bin hat sie immer nur den pH-Wert gemessen und der war immer i.O. also hat sie auch nichts unternommen. Als ich die Pille nahm, war ich auch noch zweimal im Jahr zur Kontrolle und hatte dann auch immer eine Entzündung.

Seit einem Jahr bin ich aber auch weitgehend symptomlos, gelegentlich mal leichter Juckreiz, den ich aber, weils nie schlimm war gar nicht ernst genommen habe und, der mich auch nicht weiter belastet hat.

Ich habe ihr natürlich gesagt, dass es ja komisch ist, dass ich bei jedem Abstrich eine Entzündung habe und sie meinte sie hätte auch regelmäßig im November einen Schnupfen. Das würde sich vermutlich erst ändern, wenn sich mein Lebensrhytmus ändert und ich halb 6 aufstehe und um 23Uhr ins Bett ginge. (bin Studentin) Auf meine Frage, was passieren würde, wenn ich nichts dagegen unternehmen antwortete sie, dass die Entzündung dann weiter nach oben ginge und zur Unfruchtbarkeit führt.

Nun bin ich echt einigermaßen fertig

Es ist ja naheliegend, dass ich chronisch eine Entzündung habe, wenn sie bei jeder Untersuchung nachgewiesen werden kann. Aber dann soll es ausreichen das ganze einmal im Jahr mit Antibiotika zu behandeln?

Ich habe eh schon immer latent Angst, dass mein Freund und ich aus irgendwelchen Gründen keine Kinder bekommen können ... . Wir wollen in einem Jahr heiraten und danach eigentlich mit Hibbeln beginnen, dann sind wir aber beide noch Studenten. Was ist, wenn nur Fehlgeburten habe, wegen den Entzündungen? Ich weiß einfach grad nicht, was ich machen soll ... :°( Mein Freund hat gesagt, dass ich ja auch weiterhin zweimal im Jahr einen Abstrich machen lassen kann und er das auch bezahlen würde, aber eigentlich will ich nur diese dumme Entzündung loswerden.

Würde mich echt freuen zu hören, was ihr darüber denkt ...

Liebe Grüße woman

Antworten
lAe samng rexal


Nimmst du momentan die Pille?

w.a[ntemaxil


@ woman88

sieht doch eher nach einer Säurestörung der Scheidenflora aus, wie Du das beschreibst. Da empfehle ich Dir ein entsprechendes Hobbythekbuch – bei amazon oder anderen mal den Befrigg zum suchen eingeben, da gibt es das "Darm und Po", wo aber der ganze Intimbereich abgehandelt wird, auch das Buch "Joghurt, Quark und Käse. Für ein starkes Immunsystem"

Damit lässt sich so was leicht in den Griff bekommen. Auf den Punkt gebracht, es geht um Jhogurt und zwar lebendigen, naturbelassenen, damit geht am meisten zu machen.

w;omanx88


@ le sang real:

nein, ich mache seit einem Jahr nfp ...

V.aben0e1`*


@ woman88

grrrrrrr, diese Ärzte. Das ist doch ne Frechheit, was soll denn Dein Schlafrhythmus mit diesen Infektionen zu tun haben? Sitzt die Ärztin zufällig in Berlin Britz? Da hab ich nämlich auch mal so ein Biest erleben dürfen. Und mein ansonsten sehr netter und kompetenter vorheriger Gynäkologe sagte mir bevor eine Infektion so weit wandert, dass sie Unfruchtbarkeit verursacht, würde ich schon was mitbekommen. Da würde ich vor Schmerzen schneller wieder auf seinem Stuhl sitzen als ich es mir vorstellen kann... Also, wem soll man da nun glauben?

Versuch einfach, das Scheidenmilieu schön sauer zu halten, es gibt Tabletten mit Vitamin C (also nicht die einfachen Brausetabletten, sie heißen glaube ich Vagi C). Und wenn Du nicht hormonell verhütest und der ph-Wert ok ist, dann kannst Du auch guter Dinge sein, dass Du das damit in den Griff bekommst. Lass Dich nicht davon unterkriegen.

Viel Glück!

sNonnens=txern2


Welche Keime sollen das denn sein, die die Entzündung verusachen und hast du überhaupt Beschwerden?

Darmkeime z.B. (Streptokokken, E.coli) werden oft auch in der Scheide festgestellt, machen aber keine Beschwerden. Solange es nicht überhand nimmt, kann man das "ignorieren". Anders sieht es natürlich bei Chlamydien, Gardnerellen und so aus.

waomZan88


@ Vabene:

vielen Dank, dass hört sich schonmal beruhigend an. Eigentlich mochte ich die Ärztin immer, sie nahm sich Zeit mir Sachen zu erklären, machte den Ultraschall kostenlos, auch sonst freundlich und wirkte kompetent, aber mit der Entzündung fühl ich mich echt alleine ... (sie sitzt nicht in Berlin, aber schwarze Schafe gibts wohl überall ...)

sollte ich das AB dann überhaupt nehmen? ich hab auch noch Multigyn Actigel ... das ist ja auch natürlich und könnte das Ganze unterstützen ....

@ sonnenstern:

wie schon oben geschrieben bin ich bis auf leichten Juckreiz gelegentlich weitgehend symptomlos ...

den aktuellen Befund kann ich erst am Dienstag abholen, aber ich hab hier die Werte aus dem alten von vor einem Jahr:

Da steht unter zytologischem Befund: Gruppe I/II angekreuzt.

Proliferationsgrad 3- 4

entzündliches Zellbild und bei

Leu (kozyten wahrscheinlich): ++

da geht ja auch nicht hervor welcher Keim das ist, oder?

Vyabenxe1*


Okay, dann ist das nur der Befund des PAP Tests. Dazu habe ich folgendes gefunden:

Pap I – Das Zellbild ist dem Alter entsprechend normal. Es liegen keine Auffälligkeiten vor. Diesen Befund haben fast nur junge Mädchen, die noch keine Infektionen oder Geschlechtsverkehr hatten. Eine erneute Untersuchung sollte nach einem Jahr im Rahmen der Krebsfrüherkennungs-Untersuchung erfolgen (Routine-Kontrolle).

Pap II – Es werden Merkmale einer entzündlichen Veränderung festgestellt. Die Zellveränderungen sind jedoch unverdächtig. Das ist der "Normalfall". Die meisten Frauen, die Sex hatten oder Pilze, Bakterienbefall oder ein Virenentzündungen überstanden haben, die Pille oder eine Spirale zur Empfängnisverhütung benutzen, haben diesen Befund. In der Regel findet die nächste Kontrolle im Rahmen der jährlichen Krebsfrüherkennungsuntersuchung statt. Sofern die Zellveränderungen etwas ausgeprägter sind, kann eine Entzündungsbehandlung oder eine hormonelle Behandlung mit einer anschließenden Kontrolluntersuchung durchgeführt werde.

Der Proliferationsgrad ist absolut normal. Was die Leukos bedeuten weiß ich nicht. Wenn Du keine anderen Untersuchungsergebnisse bekommst, hat sie gar keinen Abstrich in Bezug auf eine bakterielle Infektion gemacht. Und wenn sie Dir einmal im Jahr aufs Geratewohl Antibiotika dagegen gibt, ohne zu wissen, ob Du eine wirklich eine bakterielle Infektion hast, ist das echt schon ein ganz schöner Hammer...

w:omanW8x8


da hast du wohl recht ... aber bis Dienstag muss ich noch warten.

Leider wohne ich für zwei Monate wieder bei meinen Eltern und auch noch auf dem Land, da ist mein Aktionsradius deutlich eingeschränkt und auch die Ärztedichte wesentlich geringer, wenn ich nach einer Alternative suche ...

Vxabexne1*


Naja, mir ist auch grad eingefallen, dass nicht jeder Arzt einem das Ergebnis von so einem Abstrich gibt. Also bei einer Untersuchungen auf Pilze oder Bakterien muss immer irgendwas mit Döderlein-Bakterien drinstehen. Aber auf so etwas wird nur bei Beschwerden untersucht, und manche Ärzte lassen das auch nicht im Labor untersuchen sondern gucken nur selbst unterm Mikroskop. Wahrscheinlich macht sie nur den routinemäßigen PAP-Test, und dabei kommt halt das heraus. Und deswegen schließt sie auf eine Infektion mit Bakterien, weil ein Pilz mehr Beschwerden verursachen würde. Das ist zumindest meine Hypothese zu dem Ganzen. Leukozyten deuten wahrscheinlich auf eine Entzündung aber ob der Wert "++" sehr hoch ist weiß ich nicht, vielleicht ist es auch normal?

Aber vielleicht wissen hier andere mehr. Ich habe jedenfalls den Eindruck, dass Dein Ergebnis nicht besorgniserregend ist. Wenn Du ein bisschen mehr Spielraum und Zeit hast, kannst Du es ja mal bei einem anderen Gynäkologen besprechen.

w&omanx88


heute habe ich nochmal mit der Ärztin telefoniert. Sie sagt, dass die Entzündung nicht durch "fremde" (ich nenn sie jetzt

mal so) Erreger entsteht, wie Chlamydien, Gardnerellen o.ä. (wurde auch im Labor überprüft), sondern durch ein Ungleichgewicht der Bakterien, die von Natur aus in der Scheide sind.

Daher ist auch mein pH-Wert völlig i.O. Sie meinte auch, dass es aus diesem Grund wenig bringt Döderlein oder so zu nehmen ...

Sie hat es damit verglichen, dass sie wenn sie viele Tomaten isst Zahnfleischbluten bekommt, aber trotzdem keine Paradontitis hat. Daher ist das bei mir auch keine Krankheit, sondern ... uff ich hab den genauen Fachbegriff vergessen ...

Jedenfalls bin ich einerseits schon beruhigt, andererseits fühle ich mich hilflos, denn außer das blöde Antibiotika zu schlucken schein ich nicht viele Optionen zu haben ... . ":/

wComa>n88


Nachtrag: ich nehme jetzt schon drei Tage Balance-activ-gel und danach wollte ich noch eine Weile mit Multigyn Actigel behandeln. Schaden wirds ja auf jeden Fall nicht, aber ich frage mich, ob das was bringt?!?

sLonnen!sternx2


Also wenn du dann aber keine Beschwerden hast, dann würde ich das auch nicht behandeln, sondern einfach in Ruhe lassen – nur mit Wasser waschen.

Meine FÄ hatte auch schon mehrmals ein Ungleichgewicht festgestellt (Darmkeime in der Scheide, ich nehme an, das ist bei dir auch so). AB zu nehmen ist in dem Fall wie Fliegen klatschen mit nem Baseball-Schläger...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH