» »

Unterbindung/ Sterilisation der Frau: Erfahrungen

sYilberfbrrxaxut


unsere Silberbraut

;-D Nixe, das geht runter wie Öl *:)

M/edichrxa


Meine Mutter hatte sich sterilisieren lassen, nachdem mit Ende 20 Mitte 30 der Kinderwunsch abgeschlossen war.

Sie hatte keine Veränderungen der Blutung (die war vor der Sterie schon stark – die GM-Entfernung kam wegen Endometriose Anfang 40, hatte sie da aber auch schon immer gehabt) und war auch nicht anders als vorher – hat sich auch nicht über irgendwelche Beschwerden beklagt.

Meine SchwieMa ist auch sterilisiert und hatte keine Einbußen von Lebensqualität.

_CNinxex_


Gerne doch mein Silberchen :)_ x:)

SrüLntxje


also, ich hatte vor der Sterilisation keinerlei Probleme mit meinem Bauch, das nur mal eben so dazwischen ;-)

_ZNixxe_


dann bedank Dich bei ihm mal ausdrücklich!! ;-) ;-D

Es ist dann aber auch nix zu erwarten durch eine Steri...........denk ich mal...... :)^

Sfü`ntje


na war es ja eben wohl, schrieb ich schon der ersten Seite ;-)

_4Nixex_


sorry.........

ich hab da mehrere gute Ausreden::

ND! und dazu noch NW´s und ME %:|

cPatax70


Hallo hier ist Cata !

Ich werde auch am 31.10.2011 eine Unterbindung machen lassen.

Heute bekam ich grünes Licht :)*

Grüße cata

VQijxo


Hallo Cata: Was hat Dich dazu bewogen es machen zu lassen? Bitte berichte doch mal nach der OP wie es Dir ergangen ist.

Ich habe im Dezember wieder einen Termin bei meiner Ärztin und hoffe, dass ich bis dahin mit meinen Überlegungen weitergekommen bin.

Wünsche Dir schon mal alles Gute für Deinen Termin :)*

Nixe: Was ist ND, NW und ME ???

_.N7ixxe_


ND = Narkosedemenz (gute Ausrede wenn man nach einer OP vergesslich ist)

NW = Nebenwirkungen (einige Medis machen ein bissel lahm im Kopp)

ME = Mißempfindungen

;-D

c,ata7x0


Hallo Vijo,

meine Gründe sind Kupfer, Nickel, Latexallergie und Hormonunverträglichkeit.

Ich wäre in keinster Weise enttäuscht noch mal ein Kind auszutragen, jedoch sagt mir mein Hausverstand das es jetzt gut sein sollte.

Ich bin schon 41 Jahre alt, 2 Kinder, 2 Kaiserschnitte. Schwangerschaften problematisch.Ich bin dankbar das ich zwei gesunde Kinder habe. Denke jetzt ist es richtig an der Zeit, einen endgültigen Verhütungsschritt zu machen. Tubenligatur. Wünscht mir Glück....DANKE :)-

Natürlich werde ich weiter berichten, wie es war und dann ist.

Denke mir wohl, die erste Zeit wird schmerzhaft werden, da mache ich mir nichts vor. Augen zu und durch... :)* cata

cyata370


Hallo meine Lieben ! x:)

*************************************

Ich habe es geschafft, es ist vollbracht !

Nie wieder verhüten müssen, ein Himmel auf Erden.

**************************************

Ich hatte Tubenligatur O.P.(Eileiter Durchtrennung und Verschmorrung);und eine Endometriose Entfernung. Mein Kreislauf machte des öfteren schlapp, aber die Ärzte und Schwestern waren spitze.

Beste Beträuung, kann ich nur lobend erwähnen. :)=

Im Bauch wird ein Gas hinein gelassen, der Bauch bläht sich und somit sind die inneren Organe besser ersichtlich . Nach der O.P. muss das Gas auf natürlichen Wege den Körper wieder verlassen.Dauert ungefähr 4 Tage. Ist schmerzhaft, aber mittels Infusion gut zum Aushalten.

Wie lange die Patientin im Spital bleiben muß ,ist inividuell, ungefähr 2-4 Tage.

Von meinem Hausarzt habe ich 2 Wochen zusätzlichen Krankenstand bekommen. Mehr wie 2 kg darf ich nicht heben.Tabu ist jetzt noch baden gehen, Sauna, GV.

Nach den 2 Wochen ab 19.11.2011 ist alles wieder erlaubt.

Merke von Tag zu Tag, das es langsam wieder bergauf geht.

Ein großes Lob an unsere Ärzte ! @:) @:) @:)

Grüße aus dem Krankenstand....cata

Vyixjo


Hi Cata,

schön, dass damit für Dich das Thema Verhütung endgültig erledigt ist.

Danke für Deinen Bericht @:) Wie geht es Dir? Wie viele Schnitte mußten bei Dir gemacht werden?

Meine Ärztin meinte, es wäre wie bei einer Bauchspiegelung und es wird durch den Bauchnabel operiert. Bei Dir wurde ja noch die Endometriose Entfernung gemacht; ist vielleicht dann doch nicht ganz vergleichbar...

Wünsche Dir noch gute Besserung! *:)

c4aCtax70


Hallo Vijo *:)

Mit großem Erstaunen wurde bei mir alles mit Bauchspiegelung gemacht,

trotz Endometriose. Wunderwelt Medizin :)=

Einen Schnitt beim Bauchnabel und zwei weitere kleinere, schräg rechts und links unten. Es geht mir schon einigermaßen gut. Muss mich sehr schonen die nächsten 2 Wochen. Aber die gehen auch schnell vorbei. Heute ist Tag 6 nach der O.P. und ich habe heute keine Schmerzmittel mehr benötigt. Alles schön langsam, dann geht es. Krankenstand habe ich noch bis 18. November.

Bin unglaublich froh, diesen Schritt gemacht zu haben.

Ich muss zugeben das ich ziemlich Angst davor hatte, besonders nach dem O.P. Gespräch.Die Ärzte sichern sich ab und sagen Dir alle Komlikationen die entstehen könnten. Jedoch eine geplante vorbereitete Operation ist schon eine sichere Sache. Und wenn Komplikationen auftreten, dann sind gleich Schwestern oder Ärzte in unmittelbarer Nähe. Sehr beruhigend :-D

Einen schönen Sonntag Abend wünsche ich noch *:) lieben Gruß cata

ckat2a70


Melde mich nach längerer Zeit wieder.

Die ersten 3 Menstruationen waren nach der Tubenligatur und Endometriose Entfernung sehr stark.Begleitend mit Kopfschmerz.

Hier musste sich alles erst einpendeln. Die letzte Mens war angenehm erstaunlich leicht.

Die Verhütung ist optimal, die Libido in keinster Weise eingeschränkt. Alles prima !

:)=

Liebe Grüße Cata

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH