» »

Myom – wie kann ich es loswerden ?

a*myfle hat die Diskussion gestartet


Hallo,

heute hat meine FÄ festgestellt, dass mein Myom in drei Monaten um ca.4 mm gewachsen ist.

Nun meine Frage, was kann ich tun, damit das Wachstum aufgehalten wird oder noch besser, wie es wieder kleiner werden kann.

Hat jemand Erfahrung ??

Antworten
LJuzdie64


Hallo amyle

ich hatte Dich gerade drüben im anderen Faden Kinderwunsch gelesen, vielleicht liegt das Myom dann auch an Deinem anderen Problem, dass Du praktisch nicht schwanger wirst? Das wäre vielleicht eine mögliche Ursache :)z .

Auf Deine Frage, wie Du Dein Myom los wirst, da müsste doch eigentlich Dein Arzt was dazu geraten haben. Manche Frauen nehmen eine bestimmte Pillenart, um das Wachstum zu stoppen, hat aber bei mir auch nicht auf Dauer geklappt. Manche warten einfach Jahre ab und lassen das Wachstum kontrollieren, vor allen Dingen wenn Du keine Beschwerden damit hast. Wenn Du eventuell noch Kinderwunsch hast, dann musst Du wirklich dringend mit Deinem FA sprechen, nur der kann Dir zu etwas raten, weil nur er weiß, wie und wo das Myom sitzt.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen. Bei mir ist dieses Thema mit 44 Jahren beendet worden, da habe ich mir die GM entfernen lassen wegen Myomen, hatte keinen Kinderwunsch mehr und habe es bis heute auch nicht im Geringsten bereut. ;-)

Dir alles Gute, viele Grüße von Luzie

atmylxe


Sie hat mir schon gesagt, wie es weitergehen kann. Eine Entfernung würde auch nicht viel bringen, da ich dann auch ein Jahr nicht schwanger werden darf, eine GM-Entfernung muss glücklicherweise nicht sein. Sie will mir jetzt ersteinmal an meinem 20.ZT Blut abnehmen und die Hormone und die Schilddrüsenwerte bestimmen.

Sie meinte, eine Schwangerschaft ist nun so gut wie unmöglich !

Ich hatte nur gehofft, dass jemand mir sagen kann, wie sie ihr Myom kleiner bekommen hat oder sogar weg bekommen hat ;-)

LZu,ziex64


hallo amyle

nee, ich wollte Dir doch Mut machen, so sollte das nicht rüber kommen. Aber genaueres weiß ich nicht.

Es werden sich bestimmt noch einige melden, welche schon Erfahrungen mit Myom-Verkleinerungen oder gar verschwinden haben.

Nochmals alles Gute für Dich *:)

A!leXonor


Sie will mir jetzt ersteinmal an meinem 20.ZT Blut abnehmen und die Hormone und die Schilddrüsenwerte bestimmen.

Bring ihr dazu dann besser eine Zykluskurve mit. Sonst ist da nachher der Eisprung noch gar nicht durch und die Werte taugen nichts.

aGmylxe


keine Sorge, so hatte ich das auch nicht verstanden ;-D

Ich bin wahrscheinlich zu aufgewühlt und dann sprudelt alles aus mir raus. Ich habe jetzt auch einen Termin bei meiner Heilpraktikerin, vielleicht weiß sie Rat.

Ich danke dir für deine lieben Worte @:)

S^teljla8x0


Ich weiß, dass es einen Behandlungsansatz mit natürlichem Progesteron gibt, der bei noch nicht zu großen Myomen helfen kann.

Vielleicht findest du im Netz unter Dr. Lee Natürliches Progesteron oder bei der Hormonselbsthilfe von E. Buchner Infos!

aymylxe


@ Aleonor

deinen Beitrag habe ich jetzt erst hier gefunden, ist ja merkwürdig !!

Ja, eine gute Idee ! Allerdings habe ich ja grundsätzlich einen Zyklus von 23 Tagen, der ES so um den 13. ZT, die Temp kann ich höhsten 8 Tage halten, also muß doch der Eisprung schon durch sein !! Aber ich werde sie einfach mal mitnehmen!

@ Stella80

werde ich mir durchlesen, danke für die Info

fAetckhie


Lass dich gut beraten und hole eine Zweitmeinung ein.

[[http://www.onmeda.de/krankheiten/myom.html]]

[[http://www.dr-gumpert.de/html/gynaekologie_a-z.html]]

HheRltia 8x0


Sie meinte, eine Schwangerschaft ist nun so gut wie unmöglich !

:-o Wegen diesem Myom? Na, da ist deine FA aber sehr schnell mit ihrem Urteil...

Also, ich habe mir vor einigen Wochen ein Myom entfernen lassen (etwa 7 cm groß) und Endometriose. Nach der OP meinte der Arzt zu mir ich dürfe im nächsten halben Jahr nicht schwanger werden. Soviel erstmal dazu. ;-)

Eine zweite Meinung könnte nicht schaden in deinem Fall.

Um ein Myom schrumpfen zu lassen gibt es Mittel. Google mal nach "Enantone gyn Monatsdepotspritzen". Diese Spritzen versetzen dich für ein halbes Jahr in künstliche Wechseljahre. Dadurch schrumpfen Myome. Ich habe diese Spritzen auch bekommen, muß dir aber sagen: Sie sind zwar geschrumpft bei mir, dann aber gleich wieder gewachsen als die Spritzen weg waren. (Ich muß aber noch erwähnen daß ich ca. 40 Myome habe, also kannst du wohl keinen direkten Vergleich ziehen)

Wohnst du zufällig in der Nähe von München?

a-myl%e


40 Myome – das ist heftig !!! Das heißt 39 hast du noch ??

Nein, ich wohne eher auf der anderen Seite von Deutschland :-)

Eine zweite Meinung werde ich mir noch einholen, dass klingt logisch. Ich werde mich mal nach einem guten hier bei mir umhorchen. Ich weiß nicht, ob ein Arzt im Krankenhaus besser ist als in einer Praxis ? Ach Mist !!!

Ich habe mich jetzt im Internet ein bisschen schlau gelesen und irgendwie gefällt mir nur eine Möglichkeit, der fokussierte Ultraschall. Aber ob meine Krankenkasse das zahlt, mal schauen.

Ich danke euch ersteinmal für eure Beiträge, sie haben mir schon gut geholfen @:)

H]elria x80


So ungefähr.. So genau sind die nicht zählbar. Uterus myomatosus schimpft sich das.

Die restlichen können nicht wegoperiert werden. Leider :-(

Tja, in München hätt ich dir einen prima Arzt empfehlen können.

Ob Praxis oder Krankenhaus, das kann man so pauschal nicht sagen. Mein Arzt hat eine Praxis, ist aber auch Belegarzt in einem Krankenhaus.

Ich war vorher auch schon ein einem anderen Krankenhaus und dort kriegten die Ärzte nix auf die Reihe. Also von daher..

Ich wünsch dir auf alle Fälle alles Gute, und wirf die Flinte nicht ins Korn wegen deinem Kinderwunsch, ein Myom ist noch kein Beinbruch! @:) :)*

asmylPe


danke, mir hat meine FÄ heute ganz schön den Boden unter den Füßen weggezogen !! Aber wenn ich das so höre, auch mit meiner Gelbköperhormonschwäche (wo sie kaum drauf eingegangen ist) werde ich mir auf jeden Fall eine zweite Meinung einholen und vielleicht sogar wechseln.

Danke sehr @:) und dir auch alles Gute mit deinen Myomen :)_

k3ay(a79


Hast du irgendwelche Beschwerden?

Ich konnte aus dem Faden rauslesen, dass du einen aktuellen Kinderwunsch hast, dann hole dir auf jeden Fall noch weitere Ärztemeinungen ein, wenn es um eine Entfernung geht.

Du schreibst leider nicht wie groß dein Myom ist, nur dass es in drei Monaten um 4mm gewachsen ist. Allein deswegen solltest du nicht in Panik verfallen!

Ich weiß seit über zehn Jahren, dass ich Myome mein Eigen nennen darf, bei jeder Kontrolluntersuchung sind es ein paar mehr (inzwischen auch so um die 20). Im August musste mir Eines entfernt werden, da es in drei Monaten spontan um 7cm gewachsen ist und ich große Schmerzen hatte. Leider ging es nur noch per Laparatomie wegen der Größe und Lage. Und direkt nach der OP hieß es gleich, dass ich nach drei Monaten probieren könnte schwanger zu werden, da es sich glücklicherweise nicht bestätigt hat, dass das Myom bösartig war (wurde vermutet wegen dem spontanem Wachstum).

Aber es werden auch genügend Frauen mit Myomen schwanger. Es kann eine Ursache für unerfüllten Kinderwunsch sein, muss aber nicht.

Zu anderen Methoden bezüglich der "Schrumpfung" kann ich nur sagen, dass ich so ziemlich alles ausprobiert habe, letztlich nichts geholfen hat, aber das muss nicht bei allen Frauen so sein.

Ich wünsche dir auf alle Fälle alles Gute und lass dich von den Ärzten nicht verrückt machen!

aRmylxe


Wenn ich das so lese, habe ich wirklich nur ein kleines Problem. Mein Myom ist auf 3 cm angewachsen, meine FÄ hat es (für mich) so hingestellt, dass das überhaupt nicht gut ist und ich könnte wohl jetzt nicht mehr schwanger werden.

Leute, ihr seid die besten !!! Ich danke euch, mir gehts schon viel besser !!!

Ich wünsche euch, das euch eure Myome in Frieden lassen :)_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH