» »

Rot bräunlicher Ausfluss

BQüchtermädxchen hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich habe mich heute Morgen extra wegen meinen Problem hier angemeldet, also hoffe ich mal auf einen schnellen guten Rat :-/

Vielleicht zu Beginn ein wenig zu meiner "Vorgeschichte": Ich nehme seit etwa fünf Jahren eine Art Pille, die jedoch im eigentlichen Sinne gegen meine Akne und leichten Depressionen gedacht war. Diesbezüglich wollte ich sowieso mal in näherer Zeit zum Frauenarzt.

In den Ferien war ich bei meinem Freund, wir hatten auch ungeschützten Geschlechtsverkehr, jedoch habe ich dort am 12.10., wenn ich mich recht erinnere, normal meine Tage bekommen, die dann etwa bis zum 22. anhielten. Leider habe ich mir wogl während dieser Zeit auch eine leichte Blasenentzündung eingefangen. Das hatte ich früher öfter, ist nie so besonders schlimm, anfangs habe ich ständig das Gefühl, auf Toilette zu müssen, und beim Pinkeln tut es weh. Jetzt muss ich immer noch häufig auf Toilette, aber das ist nicht so schlimm.

Vergangenes Wochenende habe ich beim Toilettengang dann jedoch feststellen müssen, dass ich eine Art rot bräunlichen Ausfluss habe. Das sah ähnlich aus wie während der Periode, eben nur weniger rot statt braun. Nach diesem einen Mal war das aber auch wieder weg, doch gestern konnte ich beim Abwischen nach dem Pinkeln erneut eine leichte rosa Färbung des Toilettenpapiers feststellen...

Nun habe ich schon ein wenig Angst, was das sein könnte? ??? Könnte dies vielleicht mit der Blasenentzündung zusammenhängen? Oder irgendeine Infektion, ein Pilz, obwohl ich sonst kein Jucken oder irgendwas verspüre? Oder könnte es etwa bedeuten, dass ich schwanger bin?

Wenn ihr eine Idee habt, wäre ich für schnelle Hilfe wirklich dankbar.

Antworten
A"leo~noxr


Welche Pille nimmst du denn?

MBay)ai222


Hallo Büchermädchen,

hast du sonst Beschwerden beim Wasserlassen? SOnst könnte es durchaus was mit der Blasenentzündung haben. Wenn ja, sollst au am besten zum Hausarzt und einen Urintest machen lassen, so kann ganz schnell festgestellt werden, ob du noch Bakterien im Urin hast oder nicht...

LG und gute Besserung!

B0üch1erm*ädchxen


Hallo ihr beiden und danke für eure schnellen Antworten.

Also, die Pille, die ich jetzt nehme, nennt sich "Cyproderm", vorher hatte ich auch "Attempta Ratiopharm 35" und "Diane 35", überall angeblich dasselbe drin.

Nein, so habe ich keine Schmerzen mehr beim Wasserlassen.

Ich rufe jetzt erstmal beim Frauenarzt an und gucke, wann ich einen Termin bekomme... Auch, wenn ich ziemlich Bammel hab :-(

AGleovnor


In den Ferien war ich bei meinem Freund, wir hatten auch ungeschützten Geschlechtsverkehr, jedoch habe ich dort am 12.10., wenn ich mich recht erinnere, normal meine Tage bekommen, die dann etwa bis zum 22. anhielten.

Wenn du die Pille korrekt nimmst hast du keinen ungeschützten GV.

Wann du die Abbruchblutung unter der Pille hast ist dabei unerheblich.

Ich nehme seit etwa fünf Jahren eine Art Pille, die jedoch im eigentlichen Sinne gegen meine Akne und leichten Depressionen gedacht war. Diesbezüglich wollte ich sowieso mal in näherer Zeit zum Frauenarzt.

Ja, das solltest du. Soweit ich weiß soll man die Cyproderm gar nicht so lange nehmen, da wäre ein Wechsel wahrscheinlich nicht schlecht.

Ausfluss, Zwischenblutungen und Schmierblutungen sind eine mögliche Nebenwirkung der Pille. Ich würde das aber wegen der zurückliegenden BE unbedingt zeitnah abklären lassen.

BrüchjermädUchen


Da hast du vermutlich recht, Aleonor ;-) Nehme Cyproderm halt schon seit ich 13 bin und dann hat sich da nie mehr wirklich wer drum gekümmert und ich habe mich von mir aus auch nicht so richtig getraut... Ich bin der Meinung, dass in der Packungsbeilage von "Diane 35" gar nichts von einer Einnahmedauer stand, als ich mir dann aber den von "Cyproderm" nochmals durchlas, war ich schon ein bisschen schockiert, weil es dort heißt, dass man es nur einige Monate nehmen soll. Aber ih möchte es jetzt auch nicht so einfach absetzen, keine Ahnung :-/

fUlowekr3li


Ich bin der Meinung, dass in der Packungsbeilage von "Diane 35" gar nichts von einer Einnahmedauer stand,

In der Packungsbeilage steht auch sowas:

Behandlungsdauer, Absetzen des Präparates

Es wird empfohlen, dass die Behandlung 3 bis 4 Zyklen nach dem vollständigen Abklingen der durch die männlichen Hormone verursachten Symptome beendet wird und dass Diane-35 nicht ausschliesslich zur Empfängnisverhütung weiter angewendet wird.

Falls die von männlichen Hormonen abhängigen Krankheitsbilder wieder auftreten, kann erneut mit Diane-35 behandelt werden.

[[http://kompendium.ch/Monographie.aspx?Id=9673a7fc-2b1a-4bc0-9275-ccbaa0a64c34&lang=de&MonType=pi]]

lFe sa+ng Creaxl


Aber ih möchte es jetzt auch nicht so einfach absetzen, keine Ahnung

Warum nicht?

Pille mit 13 ist schon sehr sehr früh. Warum hast du sie damals bekommen? Wann hattest du deine erste Periode?

B/ücher@mädlchxen


Hallo Le Sang Real,

wie ich oben geschrieben habe, habe ich die Pille wegen hormonellen Problemen bekommen. Und 13 finde ich eigentlich nicht zu früh... Hatte meinen ersten Freund mit 14 und meine erste Periode mit 11 :-/

Ich weiß nicht genau, aber ich habe ein wenig Angst, dass das alles wieder aus dem Gleichgewicht gerät, wenn ich es absetze.

A"lIeoxnor


wie ich oben geschrieben habe, habe ich die Pille wegen hormonellen Problemen bekommen. Und 13 finde ich eigentlich nicht zu früh... Hatte meinen ersten Freund mit 14 und meine erste Periode mit 11

Was für hormonelle Probleme hattest du denn?

Doch 13 ist früh. Vor allem für so ein heftiges Präparat. Da ist man doch noch mitten in der Pubertät, da ist noch nix fertig.

lre sanlg reaxl


Ich weiß nicht genau, aber ich habe ein wenig Angst, dass das alles wieder aus dem Gleichgewicht gerät, wenn ich es absetze.

Was alles? Dass du dann wieder nen natürlichen Zyklus haben wirst, nachdem er jahrelang unterdrückt wurde??

Atlaeosnor


Ich weiß nicht genau, aber ich habe ein wenig Angst, dass das alles wieder aus dem Gleichgewicht gerät, wenn ich es absetze.

Du hast da gerade kein Gleichgewicht, sondern eine Diktatur. ;-)

Möchtest du die Pille denn bis zu den Wechseljahren durchnehmen?

BqücQhermäd.chen


Mit 13 ging es mir ziemlich schlecht. Ich hatte Akne, besonders auf dem Rücken, und Depressionen, war den ganzen Tag am Heulen und kurz davor, mich irgendwie umzubringen... Bin schon ganz froh, dadurch ein normales Leben irgendwie herstellen zu können.

A3lveonxor


Das hätte man auch anders therapieren können.. %:|

lje sang <reaxl


Es gibt Frauen, die durch die Pille Depressionen kriegen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH