» »

Gesundheitliche Probleme nach Schwangerschaftsabbruch :-(

C[iaora79 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich hatte im Juni einen Schwangerschaftsabbruch und habe seitdem gesundheitliche Probleme.

Zum einen ist seitdem mein Zyklus total unregelmäßig (viel länger als vorher, PMS-Verstimmung hab ich jetzt mitten im Monat nicht mehr am Ende, das Leistenziehen hat seit dem Abbruch nicht aufgehört).

Das Schlimmste ist aber, dass ich 2 Wochen nach Abbruch eine bakterielle Infektion hatte (Anfang Juli!), die bis heute nicht dauerhaft verschwunden ist. Im Gegenteil ich kämpfe inzwischen seit 4 Wochen am Stück damit. Meine Frauenärztin hat mir zweimal Antibiotika aufgeschrieben, die überhaupt nicht angeschlagen haben.

Nun habe ich grosse Angst mir bei dem Abbruch irgendwelche resistenten Bakterien eingefangen zu haben oder sowas. Ich bin echt verzweifelt.

Was kann ich tun?

LG Ciara

Antworten
D7ieKrtuemi


Wie wurde denn der Abbruch vorgenommen? wie weit warst du?

Hast du aktuell noch Entzündungsanzeichen im Blut? Wie äußerte sich die bakterielle Infektion?

A,l6eonxor


Hat deine FÄ einmal geschaut welche Bakterien sich da genau tummeln?

CJiar6a7x9


Ich war in der 7. Woche und der Abbruch verlief laut Ärztin komplikationslos via Absaugung.

Äußern tut sich die Entzündung durch einen äußeren leichten Juckreiz (auch nur ab und zu) und starkem Brennen – schon bei Berührung.

Die Ärztin hat mein Blut bisher gar nicht untersucht (was ich auch nicht verstehe). Erst hatte sie gemeint, es wäre psychisch und wollte mich gar nicht untersuchen und dann hat sie zweimal einen Abstrich gemacht bisher und mir daraufhin gesagt, es wären Bakterien und ein Antibiotika aufgeschrieben.

Sdteella@80


Zum einen ist seitdem mein Zyklus total unregelmäßig (viel länger als vorher, PMS-Verstimmung hab ich jetzt mitten im Monat nicht mehr am Ende, das Leistenziehen hat seit dem Abbruch nicht aufgehört).

Ich würde mal vermuten, dass deine Hormone einigermaßen durcheinander sind (was nach einem Schwangerschaftsabbruch passieren kann). Verhütest du hormonfrei und wenn ja, beobachtest du deinen Zyklus? Also weißt du, ob du regelmäßige Eisprünge hast, wie lange die zweite Zyklushälfte ist etc.??

Scheideninfektionen können auch mit den Hormonen im Zusammenhang stehen. D.h. die Scheidenflora ist dann möglicherweise (wg. falscher Zusammensetzung) nicht in der Lage, schädliche Bakterien in Schach zu halten.

Hast du ein lokales AB bekommen oder eines zum Einnehmen? Lokale Vaginaltherapeutika können reizen und es dauert mitunter eine Weile, bis sich der Intimbereich davon erholt hat. Äußerliche Pflege mit natürlichen Ölen (Olivenöl, Nachtkerzenöl) und ein Milchsäuregel innerlich (z.B. von Kadefungin die Milchsäurekur) könnten erstmal helfen.

Äußern tut sich die Entzündung durch einen äußeren leichten Juckreiz (auch nur ab und zu) und starkem Brennen – schon bei Berührung.

Dieses Brennen bei Berührung finde ich für eine bakterielle Infektion etwas seltsam. Bei/nach einem solchen gynäkologischen Eingriff kann es auch zu Verspannungen der Beckenbodenmuskulatur bzw. des Unterhautbindegewebes kommen und die können solche brennenden Probleme auch verursachen.

C9i2arta79


Vielen Dank für deinen Beitrag Stella80.

Das mit den Hormonen hatte ich auch schon in Verdacht.

Ja ich verhüte hormonfrei und habe festgestellt, dass sich die erste Zyklushälfte verlängert hat seitdem, die 2. Hälfte ist nach wie vor bei 14 Tagen.

Ich hab lokales Antibiotika bekommen in Zäpfchenform. Aber das hat wie gesagt nicht einmal eine Linderung der Beschwerden bewirkt.

Danke für den Tipp mit dem Öl und dem Gel, das werde ich auf jeden Fall versuchen.

Ich war heute noch einmal bei meiner Ärztin, die nun Abstrich und Blut an ein Labor schickt. Ich hoffe da zumindest genau zu erfahren um welche Bakerien es sich handelt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH