» »

Pco-Syndrom macht mir Angst

P_f+eff0ermi+n]zliköxr


Pah, bei mir wird auch immer geschallt und ich krieg nur zu hören "Man, die sehen aber scheiße aus" ]:D

b]eetleSjuixce21


aber unter der Pille z.b. sind diese Zystchen ja kaum nachweisbar... ich hab jetzt unter der Pille quasi gar keine mehr.... und trotzdem dickes fettes PCOS mit überhaupt keiner Mens und keinem Eisprung ohne Hormone....

vielleicht weiß man nun einfach was es ist und kann es besser diagnostizieren (und anderes ausschließen). Früher hieß es einfach .die kann keine kinder kriegen, weil man nicht wusste was zu tun ist.

Beispiel:

Früher starben die Leute auch an Krebs, ohne das es Krebs hieß... dadurch gabs aber nicht weniger Fälle.

PZfeffe]rminzxlikör


Jau, aber ein PCO hat ja nun nicht zwangsläufig etwas mit einem PCOS zu tun. Bei dir, beetlejuice, ist das ja ein klarer Fall. Aber das ist sicher selten so klar.

I&nitmixni


Das ist wahr, aber trotzdem häufen sich ja hier momentan die Fälle, wo einmal geschallt wurde und es sofort hier: "Oh mein Gott Sie haben PCOS, sie können keine Kinder bekommen"

Meine Endo war da total klasse, die hatte halt auch gemerkt, dass ich mich schon belesen hatte und hat trotzdem versucht mir das mit dem PCOS schonend beizubringen...

bGee,tlejuHice2x1


@ Pfeffi:

ich hatte aber ohne Pille eben auch diese kleinen süßen Follikel und zwar wie ne Perlenschnur, nur klar mit antiandrogenen Hormonen schrumpfen die ein ;-)

das es diese Diagnose so zack beim ersten Ultraschall gibt, hab ich aber auch nocch nie gehört....

Ich bin z.b. auch selbst drauf gekommen weil Gyn keinen Peil hatte. Bin dann zum Endo, auf Rat meiner Schwägerin, die hats auch, aber ziemlich leicht und im Übringen drei gesunde Kinder und nur bei einem mit ein bisschen Nachhelfen und Hormonen (beim 2.) beim dritten hat sie sich drauf eingestellt, und bevor es soweit kam, war sie schon schwanger.

b7uddlCeia


vielleicht weiß man nun einfach was es ist und kann es besser diagnostizieren (und anderes ausschließen).

Natürlich. Die gesamten endokrinologischen Hintergründe, wie z.B. Insulinresistenz etc., werden noch nicht so lange untersucht, da auch noch nicht so lange bekannt. Bei meiner Diagnose vor etwa 20 Jahren gabs einen Schall, eine Testosteronbestimmung und anschließend Diane35, mit der Ansage "Kinder werden Sie wohl nicht bekommen".... :(v

Ich habe zwei, ohne großen Aufwand, mit Spontaneisprung jeweils nach Absetzen der Diane. :-p

Was hier gemeint war, ist die Diagnose PCO-S mit dem Nachsatz "Sie können nicht/nur schwer schwanger werden" ohne fundierte Diagnostik.

P~feffFe.rmi%n|zliköxr


Was hier gemeint war, ist die Diagnose PCO-S mit dem Nachsatz "Sie können nicht/nur schwer schwanger werden" ohne fundierte Diagnostik.

Wau. Man kann doch nicht einfach mal "PCOS" aus dem Handgelenk schütteln (obwohl es noch wesentlich miesere Sachen sein könnten) und dann noch so einen Satz hinterherschicken. Da graust es mir. {:(

E2milbia19


Also danke erstmal für eure zahlreichen antworten... :)

und nun was ich bis jetzt schon mitbekommen habe ist das man da anzeichen dafür hat.

ich habe :

Keine starke behaarung,

Kein haarausfall,

Keine akne,

bin leicht übergewichtig aber das tut nichts zu sachen schliesslich sind viele fetstere frauen auch schwanger..

ich wechsle auf jedenfall den FA werde am mittwoch zu einer FÄ gehen und mich mal richtig erkundigen und richtig untersuchen zu lassen.

ich kann das irgendwie nicht glauben das ich PCO-Syndrom habe schliesslich kam meine periode immer pünktlich +/- 2 .

und auf einmal diesen monat bin ich heute schon 8 tage drüber habe unterleibsziehen mir is ständig richtig übel anfangs dacht ich ich sei schwanger aber hab heute ja ultraschall gehabt und da sagte er dann nur jaa das sind eiblässchen die nicht geplatzt sind – du hast PCO kannst nicht normal schwanger werden < – das waren seine worte...

b,eetNlejuxice21


jo so ähnlich kenn ich es auch... vor 10 jahren. Diane 35.... "na sehen sie, jetzt haben sie doch nen Zyklus" %:|

Über Kinder wurde erst gar nicht geredet... Insulinresistenz was ist das? hab ich natürlich jetzt auch, aber wurde ja nie getestet, erst vor 5 jahren als ich das mal selbst in die Hand genommen hab alles.... da gabs dann auch 6 monate Pillenpause erst DANN aussagekräftige Blutuntersuchungen und dann eben auch ne Diagnose. Und dann Metformin, den ersten Spotanen ES meines Lebens und erst als das dann alles klar war wieder die Pille (weil eben Zyklen von 200 tagen irgendwie doof sind, ich eh keinen KiWu hab zur Zeit, so alles eingefroren ist, und ich auch zugleich noch verhüte).

b,uddxleia


Man kann doch nicht einfach mal "PCOS" aus dem Handgelenk schütteln (obwohl es noch wesentlich miesere Sachen sein könnten) und dann noch so einen Satz hinterherschicken.

Eben, da bricht für viele Frauen eine Welt zusammen.

PCO-S ist bei mir zweifelsfrei nachgewiesen, trotzdem habe ich Kinder.

b/eetlejouicxe21


@ Emilia:

Neuer Gyn neues Glück, überfällig kann man immer sein ;-) Ich vermute mal du nimmst keine hormonelle Verhütung, oder? Denn sonst hätte der regelmäßige Zyklus ja keine Aussagekraft, da ist man immer regelmäßig, aber es ist ja ne künstliche Abbruchblutung und keine "echte".

bLudd?lexia


jaa das sind eiblässchen die nicht geplatzt sind

Das gibt es manchmal auch einfach mal so, ohne Grund. Irgendwie "verschluckt" sich der sehr empfindliche hormonelle Ablauf von Eizellreifung bis zum Sprung, das Ei springt nicht.

Kann sein, dass dies nur einmal so ist, manchmal reicht da ein banaler Infekt (Rüsselpest oder ähnliches). ;-)

Magst du dir die Laborwerte geben lassen?

Ejmiluia19


beetlejuice21

nein ich nehme keine verhütungsmittel jetzt schon ein halbes jahr nicht mehr und meine periode kam sofort nach absetzten der pille regelmässig.

I3nimiPnxi


Wau. Man kann doch nicht einfach mal "PCOS" aus dem Handgelenk schütteln (obwohl es noch wesentlich miesere Sachen sein könnten) und dann noch so einen Satz hinterherschicken. Da graust es mir.

Genau das ist es was mir so sauer aufstößt, denn im letzten halben Jahr ist das jetzt die Vierte oder Fünfte bei der genau das passiert ist.

Emilia

Mach dir keinen Stress. Nur PCO, also die Bläschen heißt noch gar nichts. Und auch wenn es dann eine leichte Form von PCOS sein sollte ist das gut in den Griff zu kriegen.

Ich habe eine leichte Form von PCOS, nehme Metformin, habe damit abgenommen und habe wieder regelmäßige Eisprünge und das ist doch schon die halbe Miete zum Schwanger werden.

Magst uns von deinem nächsten FA Besuch berichten? @:)

bueetle&juixce21


@ Emilia,

dann glaub ich irgendwie auch nicht, dass du echtes PCO(S) hast und wenn dann echt ne milde form bei den traumhaften Zyklen ;-) Und wenn doch wäre es bei dir sicher ganz leicht zu behandeln.

Ich z.b. hab auch metformin genommen eben nach 6 monaten mal den ersten Zyklus beendet und kein kg abgenommen, es wirkt leider nicht bei jedem so gut, nur die Nebenwirkungen die waren voll da, darum gibts für mich erstmal kein Metformin mehr.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH