» »

Durch Menstruation Anämie??

NSeverNBe hat die Diskussion gestartet


Liebe Med1-User,

seit gestern habe ich starke Unterleibsschmerzen und erbrechen. War dann bei uns im Notdienst, der Doc. hat dann den Blutdruck gemessen (80/50) und meinte dann nur, dass es ein Magen-Darm infekt wäre und ich heute zurück zu meiner Hausärztin sollte. Dort war ich dann grade, die schließt das aber alles auf meine Menstruation zurück.

Hab bis vor kurzem die Valette genommen (wo meine Mens. garnicht mehr kamen) und nehme jetzt die Yaz , jetzt hab ich meine Mens so stark, dass ich alle 15-30min meinen OB wechseln gehen kann :(v .

Mein Blutdruck bei meiner Hausärztin war heute immer noch zu niedrig (90/50).

Meine Hausärztin meinte dann, dass ich wohl ne Anämie hätte und das wenn meine Mens. spätestens am Sonntag nicht weg wären, ich zurück kommen soll für ne Blutabnahme und sie dann entscheiden würde ob das nicht mal Stationär im KH eingestellt werden sollte.

Jetzt hab ich zwei Meinungen von 2 Ärzten und falls es ne Anämie sein sollte, wüsst ich jetzt nicht wie ich dagegen was tun könnte.

Kennt das jemd. von euch? und wenn ja habt ihr viell. ein paar tips?

Danke im vorraus :)

Antworten
NTevexrBe


Oma meinte grade ich soll gebratene Leber essen :-o ist da wirklich was dran oder ist das son Gerücht ???

T0hruxd


Hallo NeverBe,

ob du wirklich eine Anämie hast, müsste ein Arzt erstmal bei einer Blutuntersuchung feststellen und die Anzahl der roten Blutkörperchen und die Eisenwerte überprüfen.

Aber so schnell geht das mit der Anämie glaube ich nicht. Ich kenne mich nur mit einer Anämie aufgrund von Eisenmangel aus. Wenn die Periode jeden Monat zu stark ist, kann der Körper mit einer normalen Eisenzufuhr nicht mehr ausreichend rote Blutkörperchen herstellen. Man ist dann oft müde, blaß, hat kalte Hände... Wäre das der Fall, hätte deine Oma vollkommen recht ;-D In Schweineleber ist nämlich massenhaft Eisen drin. Normalerweise hat der Körper auch Eisen gespeichert, aber irgendwann ist das bei einer zu starker Periode auch aufgebraucht, weil man es mit der Nahrung nicht mehr aufholen kann.

Sitzellxa80


Anämie (Blutarmut) kann z.B. durch Eisenmangel verursacht werden. Einen Eisenmangel kann man u.a. auch durch eine extrem starke Menstruation bekommen und dagegen würde dann Eisen helfen.

Nach einer Blutuntersuchung dürftest du aber sicher schlauer sein. Ich hatte auch schon Eisenmangel und mit Spritzen und Tabletten war das Problem recht schnell wieder behoben.

Rotes Fleisch (z.B. Rindersteak) enthält viel Eisen. Das reicht aber bestimmt nicht, um bei einer Anämie die Eisenspeicher aufzufüllen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH