» »

Ersteinnahme der Pille

luolalix345 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich hab ein Problem und hoffe dass ihr mir helfen könnt!

Ich habe jetzt schon ca 3 Wochen meine Tage und es nimmt kein Ende. War auch schon beim Frauenarzt, der meinte aber nur das es an Stress liegen könnte und es sich wieder einpendelt.

Möchte aber eigentlich nicht mehr so lange warten, da es wirklich auf die Zeit nervt jede 2 Stunden auf die Toilette rennen zu müssen… Frauenarzt hat mir auch die Pille verschrieben (auf meinen Wunsch hin) meinte aber ich soll bis zu meiner nächsten Periode abwarten und dann mit der Pille erst anfangen.

Meine Frage ist nun, ob ich vielleicht jetzt schon mit der Pille anfangen könnte und das dann meine Periode stoppt?!

In der Pillenpackung steht auch noch, dass man am ersten Tag der Periode anfangen soll, das wäre jetzt bei mir ja nicht der Fall..

Antworten
b.uddElexia


... wenn du jetzt seit drei Wochen blutest, sollte vor Beginn der Pilleneinnahme die Ursache geklärt werden.

lVolalxi345


Arzt meinte eben, dass alles in Ordnung wäre und das so was schon mal passieren könnte.

bTud?dleixa


Hat er auf Chlamydien untersucht?

l]oElalix345


nicht das ich wüsste...

b7uddlHeia


Dies ist bei Frauen bis 25 Vorsorgeleistung.

Hast du denn schon einmal so dauerhaft geblutet, hast du andere Beschwerden?

Magst du zu Größe/Gewicht/Alter etwas schreiben?

lAolal3i345


Ne hatte noch nie sowas, fühle mich an sonsten auch nur schlapp und müde. Schmerzen hab ich keine..

Ich bin ca 1.60, 50 kg, 16 ;-)

b>uddl;eia


Lass mal Schilddrüsenwerte bestimmen, bevor du mit der Pille anfängst. ;-)

HziCnxata


nur schlapp und müde

so würd ich mich auch fühlen, wenn ich 3 wochen lange blute.

Es kann ja aber auch nicht sein dass man 'einfach' so mal 3 Wochen lange vor sich rumblutet. Eisen ist auch nicht unerschöpflich im Körper. Daher sollte das schon richtig abgeklärt werden...

l0oolalix345


also lieber nochmal zum Frauenarzt?

beud@dlreia


..oder zum Hausarzt, ja.

Maed>ihra


Die Blutwerte solltest du bei einem Endokrinologen untersuchen lassen. Die arbeiten schon mit den neuesten Referenzwerten.

nJana8x5


hallo,

ungeklärte blutungen sollten nicht mit der pille "behandelt" werden- der körper hat einen grund für das was er macht- dazu ist die pille so oder so ein starker eingriff in die regulationsmechanismen des körpers (schilddrüsenunterfunktion, darmfloraverschiebung sind hier die harmlosesten beispiele).

eventuell eine gynäkologische klinik aufsuchen- frauenärzte sind meist nicht kompeten genug.

lg

nana

ps: es wäre sinnvoll ein eisenpräparat einzunehmen z.b ferrum verla.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH