» »

Dauerblutung / Zwischenblutung hört nicht auf

mhausixbuh hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

vorab, ich muss sagen, dass ich sehr "forumsunerfahren" bin und dies mein erster Beitrag überhaupt in dem Sinne ist. Von daher hoffe ich, dass mir keiner "einen Strick draus dreht" ;-)

Mich beschäftigt seit einigen Wochen ein bestimmtes Problem, bei dem ich mir nicht mehr zu helfen weiß, bzw. konnte mir der Frauenarzt auch noch nicht helfen. Ich beginne am besten von vorne:

Ich nehme keine Pille bzw. generell keine hormonhaltigen Verhütungsmittel. Am 20.10. hatte ich das letzte Mal meine normale Periode (Blutungsdauer- und Stärke waren ganz normal). Der Eisprung 14 Tage danach fand auch ganz normal statt (konnte der Frauenarzt auch so sehen) und genau 2-3 Tage später setzten bei mir Zwischenblutungen ein, die bis heute andauern.

Ich habe die Zwischenblutungen konstant, jeden Tag und ungefähr auch in der gleichen Stärke. Das Blut ist überwiegend bräunlich-klumpig, aber manchmal auch hell. Die Blutung dauert immer ca. einen halben Tag. Meine normale Periode habe ich nicht bekommen. Manchmal habe ich ein leichtes Ziehen im Unterleib, aber überwiegend keine Beschwerden.

Ich wurde schon 2 Mal gynäkologisch untersucht. Es war organisch alles in Ordnung. Es wurde lediglich eine kleine Zyste gesehen, die aber nicht weiter schlimm sein soll. Ich habe die Pille Microgynon verschrieben bekommen (Ich wollte so oder so gerne wieder mit einem Hormonpräparat verhüten) und die sollte ich von heute auf morgen anfangen zu nehmen, um erst einmal die Zwischenblutung in den Griff zu bekommen (Ich wurde natürlich darauf hingewiesen, dass ich im ersten Monat keine empfängnisverhütende Wirkung habe, aber das war nicht das Problem). Mir wurde gesagt, die Zwischenblutungen würden kurze Zeit später aufhören. Das ist bei mir leider nicht eingetreten – ganz im Gegenteil ich habe durch diese Pille massive Nebenwirkungen bekommen und somit nach 7 Tagen wieder abgesetzt. Da bin ich erneut zum Frauenarzt gegangen (das war diesen Montag, am 28.11.)

Ich habe von den Nebenwirkungen (u.a. starke Gewichtszunahme, Nervosität, Schlaflosigkeit, Libidoverlust) erzählt und daraufhin hat mir mein Arzt mit sofortiger Wirkung das Hormonersatzpräparat Cyclo-Progynova verschrieben, womit ich noch am gleichen Abend anfangen sollte (die Pille habe ich am Sonntag Abend zuletzt genommen das letzte Mal und Montag Abend schon das Cyclo-Progynova). Er war guter Dinge, dass damit sehr schnell die Blutungen gebannt werden und ich nach 21 Tagen schon wieder einen normalen Zyklus haben werde.

Was soll ich sagen? Die Blutungen wollen bei mir einfach nicht aufhören. Ich habe sogar das Gefühl, dass sie heute Morgen ein wenig stärker als sonst waren. Das macht mir Angst. Sie sind weiter jeden Tag da.

Welche Ursache kann das Ganze haben? Könnte die Blutung von irgendwelchen anderen Organen stammen?

Vielleicht ist es noch hilfreich, wenn ich an dieser Stelle sage, dass ich gynäkologisch nicht "vorbelastet" bin, sprich ich nie Probleme in der Hinsicht hatte und keine Erkrankungen oder Operationen. Ich bin 27 Jahre alt und habe keine Kinder.

Für Ratschläge und/oder Ideen wäre ich sehr dankbar.

Grüße und danke fürs Lesen meiner langen Nachricht

Antworten
Asleoinoxr


Ich würde zu einem anderen Arzt gehen und mir eine zweite Meinung anhören.

Das hier:

(Ich wurde natürlich darauf hingewiesen, dass ich im ersten Monat keine empfängnisverhütende Wirkung habe, aber das war nicht das Problem)

und ich nach 21 Tagen schon wieder einen normalen Zyklus haben werde.

strotzt nicht gerade so vor Kompetenz

EmmilixeA


Ich würde dir auch zu einem weiteren Arztbesuch bei einem anderen Arzt raten. Ich kenne mich mit Zysten zwar nicht so aus, aber das könnte durchaus was mit den Zwischenblutungen zu tun haben.

h[eglizx pomeatia


Am 20.10. hatte ich das letzte Mal meine normale Periode (Blutungsdauer- und Stärke waren ganz normal). Der Eisprung 14 Tage danach fand auch ganz normal statt (konnte der Frauenarzt auch so sehen) und genau 2-3 Tage später setzten bei mir Zwischenblutungen ein

Wenn du einen Eisprung gehabt hättest, hättest du deine Tage bekommen. Ich würde also eher dran zweifeln, was dein Arzt da gesehen hat.

Weshalb du Zwischenblutungen bekommen hast, keine Ahnung. Es kann halt manchmal vorkommen.

Ich habe die Pille Microgynon verschrieben bekommen (Ich wollte so oder so gerne wieder mit einem Hormonpräparat verhüten) und die sollte ich von heute auf morgen anfangen zu nehmen, um erst einmal die Zwischenblutung in den Griff zu bekommen

Wenn du schon Blutungen hast und mittendrin mit der Pille anfängst, finde ich es nicht überraschend, dass sie anhalten. In der Regel hören sie erst nach der ersten Pause auf, wenn alles "abblutet".

Er war guter Dinge, dass damit sehr schnell die Blutungen gebannt werden und ich nach 21 Tagen schon wieder einen normalen Zyklus haben werde.

Naja, nach den 21 Tagen Einnahme wirst du wohl eine Abbruchblutung bekommen. Das bedeutet ja nicht, dass die Blutungen sofort aufhören.

mgauvsibxuh


Ich finde es sehr interessant was Helix pomatia da geschrieben hat. Es klingt sehr logisch. Und ich für meinen teil kenne mich da nicht so gut aus. Was könnte es denn dann gewesen sein wenn kein Eisprung? Die Zyste, die beim zweiten mal gesehen wurde oder gar was anderes?

h?eJlix plomaxtia


Was könnte es denn dann gewesen sein wenn kein Eisprung? Die Zyste, die beim zweiten mal gesehen wurde oder gar was anderes?

Keine Ahnung, was da war. Es liegt an der Qualität des US-Gerätes, der Schallbarkeit des Patienten und den Fähigkeiten des Arztes, wie viel man sieht. Außerdem müsste man über mehrere Tage schallen, um die gesamte Entwicklung zu betrachten und die Unterschiede auszumachen. Ein einmaliger und zufälliger Blick kann unter Umständen täuschen. Du wärst nicht die Erste, bei der ein Eisprung zu sehen war, wo gar keiner möglich war. Außerdem kann es sein, dass ein Eisprung in der Mache war, aber irgendwie abgebrochen und verschoben wurde.

Es ist aber unumgänglich, dass du deine Tage bekommen hättest, wenn du einen Eisprung gehabt hättest. Und gibt es keine Tage, so gab es keinen Eisprung.

R0enneesxmee


Ich würde auch nen anderen Arzt aufsuchen. Denn wenn die Blutungen nicht aufhören dann sollte man sich sehr große Sorgen zu machen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH