» »

Menstruationstasse: Probleme in der Nacht

x!XHca$nutaxXx hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich habe mir vor einen Monat mi meine erste Menstruationstasse von Meluna gekauft.

Schon bevor ich meine Tage bekam hab ich das einsetzen geübt. Gestern war es nun soweit. Ich hatte keine Probleme es dropfte auch nichts vorbei. Das Rausnehmen ging auch super.

ABER heute früh hat ich das Problem. In der Nacht war auch alles Dicht. Als ich heute früh auf Toilette ging. strömte es nur von Blut an der Tasse vorbei. Die Meluna ging auch schwer raus. War vielleicht auch etwas verkrampt vor schreck...- Als ich sie dann draußen hatte war die Tasse etwa virtels voll.

Habe heute früh erstmal wieder ein Tampon rein gemacht. Nun Meine Frage.

An was könnte das liegen? Ist sie verruscht? Ich beweg mich auch viel im Bett dreh mich quasi dauernd hin und her. ???

Nun hab ich regelrecht angst sie in der Nacht zu verwenden.

Bitte um Hilfe

Mit freundlichen Gruß

Hanuta

Antworten
NUord(st'ernx75


Hallo! *:)

Das kommt mir bekannt vor, am Anfang hatte ich z.T. das gleiche Problem am Morgen. Ich denke aber es kommt davon, dass die Tasse schon vor dem Schlafengehen nicht richtig saß. Nacht kann da eigentlich nichts verrutschen. Allerdings kommt während der Nacht eben nicht soviel raus, weil man liegt und dann gibt es die Bescherung erst beim Aufstehen.

Was ich dann gemacht habe: die Tasse nicht mehr direkt vor dem Schlafengehen eingesetzt, sondern so eine halbe Stunde vorher. Dann kannst Du vor dem Hinlegen nochmal gucken, ob alles dicht ist, und evtl. noch korrigieren (bzw. beruhigt einschlafen). (So ähnlich habe ich das am Anfang auch gemacht, wenn ich weggehen wollte)

Inzwischen habe ich das mit dem Einsetzen besser drauf und merke sofort, wenn sie nicht sitzt. Das ist wirklich Übungssache....und klappt bei Dir bestimmt auch bald besser :)*

KArab"belkyäfeUrle


Ich hatte das ab und zu auch mal, die letzten 10 Zyklen oder so aber nicht mehr. Weiß nicht worans lag, ich mach aber zu Sicherheit sowieso immer ne Slipeinlage rein, denn ich könnte mir vorstellen, dass an ZT 1 oder 2 doch mal ein Unglück passieren könnte.

Aber nach dem Aufstehen kanns schon mal der Fall sein, dass es dann gleich losgeht. Ich stell mir das immer so vor, dass sich da ein kleiner See gebildet hat und das kommt dann mit einem Schwall.

K,MooWdy


Egal welche Meluna – sie waren bei mir alle nicht dicht in der Nacht oder beim Sport. Vielleicht sind sie einfach zu weich.

Jetzt bin ich froh über meinen LadyCup. Hält dicht, passt eine Menge rein und alles ist fein.

lfe sa]ng 9reaxl


Mir läuft sie morgens schlicht und ergreifend über aufgrund der Blutmenge.

Wenn ich sie raushole, ist sie nicht randvoll, aber dadurch, dass der Mumu drinhängt und sie nicht ganz ungequetscht in mir drin ist, sabberts halt vorbei.

KJrabbelkRäf8erle


Meine Meluna hält Nachts dicht. Ich hab die M (aber nicht diese soft, sondern die alte Variante)

kXamixllchexn


Meine zwei Melunas waren immer undicht, oder nur dicht, bis ich mich einmal nach dem Stehen hinsetzte ;-)

Ein Cup muss/sollte nachts nicht undicht sein. Bin mit Fleurcup sehr zufrieden.

Manchmal gings daneben, wenn ich mir nicht die Zeit genommen habe, genau nachzufühlen, ob er wirklich ganz oben und gut um den Mumu sitzt.

M$aryE!llen


Mir läuft sie morgens schlicht und ergreifend über aufgrund der Blutmenge.

Wenn ich sie raushole, ist sie nicht randvoll, aber dadurch, dass der Mumu drinhängt und sie nicht ganz ungequetscht in mir drin ist, sabberts halt vorbei.

Ist bei mir 1:1 das gleiche.

Dass die Blutmenge nachts geringer ist, ist bei mir an den ersten beiden Tagen schlicht nicht so. Oder vielleicht mag es weniger Blut sein – aber die Zeit ist dann einfach so lange, dass meine Meluna L überläuft. Ich klemm dann ab (so kann ich das Blut aufhalten) und gehe direkt nach dem Aufstehen aufs Klo und fertig. Dass deine Tasse nur viertels voll war, kann daran liegen, dass sie gequetscht wurde. Entweder beim Rausziehen oder durch deine Verkrampfung oder beides. Bei mir sind die Melunas immer dicht (habe M und L klassik).

Ich fahre nach dem Einführen immer einmal mit dem Finger um die Tasse drumrum, um sicherzugehen, dass der Mumu wirklich drin steckt, und seitdem ist nichts mehr daneben gelaufen. Außer die Tasse war halt voll. Aber selbst das merke ich mittlerweile, weil bei mir immer ein bisschen Luft drinbleibt, deren Entweichen ich spüren kann, wenn die Tasse vollläuft.

K9rabb~elk3äferlxe


Wie weit oben ist dein Cup denn?

Ich hab die Meluna mit der Kugel und die kann ich am Scheideneingang sofort spüren, ohne den Finger einführen zu müssen. Also wär es möglich, dass mein Mumu nicht weit drin hängt Nachts.

MparyEullxen


Wen meinst du?

K]rab~be)lkäfexrle


Meine Tasse ist nicht so tief drin, denke ich. Hab ja keinen Vergleich. Ich kann die Kugel der Tasse am Scheideneingang sofort spüren und daher meine Vermutung, dass der Mumu dann nicht so tief in der Tasse hängt und dadurch mehr Platz in der Tasse ist und Nachts nicht überläuft ":/

l(e sVang r.eal


Ich hasse es wie die Pest, wenn ich am Scheideneingang die Tasse spür. Tampons schiebt man doch auch weiter rein...

K$rabObeWlkäxferle


Ich spür die Tasse so nicht ;-) Nur wenn ich mit dem Finger hinlange, dann muss ich den nicht erst 2-3cm reinschieben um an die Tasse zu kommen. Wenn ich die jetzt im sitzen/gehen/stehen spüren würde, dann hätt ich längst was dran geändert ;-)

KKMooxdy


Ich hasse es wie die Pest, wenn ich am Scheideneingang die Tasse spür. Tampons schiebt man doch auch weiter rein...

Ist nicht die Tasse insgesamt länger als ein Tampon? ":/

Meine sitzt auch relativ weit "unten" am Scheideneingang. Da ist sie aber absolut dich in allen Lebenslagen. Und ich spüre sie nicht, außer ich taste mit dem Finger danach.

kVamiillchxen


Meine ist eher kürzer als viele Tampons.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH