» »

Unterleibsschmerzen während der Periode: Was ist da "normal"?

MursHti>de hat die Diskussion gestartet


Ich habe während der Mentruation doch teils relativ starke Unterleibsschmerzen.

Den Tag über geht es meist, doch gerade wenn ich mich stark bewege, schnell gehe etc. tut es doch ziemlich weh. Teils muss ich dann auch erstmal kurz anhalten und "Pause machen" bevor es wieder geht.

Ausserdem ist es besonders beim Toilettengang manchmal schlimm, alles verkrampft sich, das ist für mich manchmal kaum auszuhalten..

Ich kann nicht ganz einschätzen seit wann ich das habe, wenn ich mich richtig erinnere hat das aber erst ungefähr dann angefangen, als ich die Pille genommen habe.

Am Präparat selbst kann es nicht liegen, das habe ich inzwischen schon gewechselt, wenn ich mich richtig erinnere sogar eben weil ich meiner Ärztin gesagt hatte, dass ich doch recht starke Schmerzen habe.

Dann hatte ich die Lamuna 20, habe irgendwann aber die Valette verschrieben bekommen, nun nehme ich die Maxim, die ja soviel ich weiß genau die gleichen Inhaltstoffe hat.

Irgedeinen Unterschied bei den Schmerzen habe ich allerdings nie gemerkt.

Dazu muss ich sagen, dass ich inzwischen fast immer die Pille einfach durchgängig nehme, so dass ich einfach auch gar keine Periode mehr habe ;-)

Trotzdem wollte ich mal fragen in wie weit die Mentruationsschmerzen normal sind, ob ich mich vielleicht wirklich einfach nur etwas wehleidig anstelle oder es da doch etwas "mehr" ist, als bei anderen.

Mit was für Schmerzen habt ihr denn währenddessen so zu kämpfen?

Antworten
lse sUatng xreal


Es gibt Frauen, die ohne Pille weniger Schmerzen haben (ich zum Beispiel).

Mir hilft Magnesium hochdosiert. Ich nehme das sowieso täglich, 300mg, an den ersten Tagen der Blutung nehm ich auch mal die 2-3fache Dosis.

Schmerzmittel helfen auch wunderbar.

Epmmix92


Es gibt Frauen, die ohne Pille weniger Schmerzen haben

*meld* ich gehör auch dazu, hab schon überlegt mit was anderen zu Verhüten, aber mir erscheint die Pille einfach am sichersten ;-D Wenn eine Schwangerschaft irgendwann kein Weltuntergang mehr wäre (Ausbildung fertig, Arbeitsvertrag und so) dann werd ich mir wohl ne Gynefix legen lassen :)z

Ich sterb auch immer während der ersten Tage und gehe, da auch oft nicht in die Schule weil ich nicht mal aufstehen kann und mich zum Klo schleppen muss :(v Hab für ne Sehnenentzündung Ibu600 verschrieben bekommen, werd mir die aber aufheben für die Blutungsschmerzen :)z

l!e 6sangP real


Die Gyni hat den gleichen Methoden-Index wie die Pille, der Anwender-Index ist von der Pille sehr viel unsicherer... Nur mal so als Denkanstoß.

Und Magnesium solltest du auch versuchen.

EAmm-i92


Die Gyni hat den gleichen Methoden-Index wie die Pille, der Anwender-Index ist von der Pille sehr viel unsicherer... Nur mal so als Denkanstoß.

weiß ich alles, aber ich finde die pille persönlich sicherer, da ich sie ja immer nehmen muss.. ich hab einfach unlogisch die angst, dass die Gynefix verrutscht und so ;-D

bei der Pille verrutscht nix und ich weiß genau, wann ich ne 2. nachnehmen muss, wann sie nicht wirken kann ect.

l[eL sanFg reaxl


Wenn du das weißt, ist das gut. Viele wissens nicht.

E'mmix92


Ich kann die Packungsbeilage praktisch auswendig, lese mir jede neue wieder durch, falls sich was geändert hat ect. ;-D

M+rsHixde


Ja ich denke mir ist die Pille da auch lieber, einfach weil man da mehr das Gefühl hat etwas in der Hand zu haben, und auch weiß, dass es ja letztend Endes von einem selbst abhängt :)

Gynefix würde mich vielleicht eher beunruhigen, einfach weil ich da ja nicht kontrollieren kann, ob noch alles seine Richtigkeit hat.

Und wie gesagt, durch die Pille kann ich die Monatsblutung sowieso einfach ausfallen lassen.. :=o

Trotzdem denke ich ab und an sollte ich sie doch haben, bereue es aber jedes Mal wieder..

N%ala8x5


Ich hatte mit der Yasmin übelste Krämpfe – konnte mich dann nur krümmen und kurzzeitig nichtmal atmen.

Mit der Liberel gings dann besser – aber am schmerzfreiesten und blutungsschwächsten ist es jetzt ohne Pille.

E!mmix92


Ja ich denke mir ist die Pille da auch lieber, einfach weil man da mehr das Gefühl hat etwas in der Hand zu haben, und auch weiß, dass es ja letztend Endes von einem selbst abhängt :)

Gynefix würde mich vielleicht eher beunruhigen, einfach weil ich da ja nicht kontrollieren kann, ob noch alles seine Richtigkeit hat.

Genau das mein ich ;-D

Und wenns nicht mehr so schlimm wäre schwanger zu werden steig ich um ;-D

N*alaO85


Gynefix war für mich auch nix – aber mit NFP und gegebenenfalls Kondomen hab ich auch die Kontrolle :)^

EWmmbi9x2


Ich glaub alles was nen Eisprung beinhaltet würde mich nur stressen, wenn ne Schwangerschaft schlimm wäre ;-D Ich sag ja, wenn alles in Butter ist kommt ne Gynefix rein, ich guck mir meinen Zyklus an und wenn ich ihn kenn wird losgehibbelt ;-D

N}al4a85


Njaa unter der Pille gibts ja auch öfters mal Eisprünge ;-)

bLia4ndbi


Meine Menstruationsbeschwerden wurden mit den jahren immer mehr, hab es aber ignoriert und der FA meinte auch nur dass das normal ist und jeder anders Schmerzen hat. Nun ja.... nach langer Zeit kam es zu einer Not-OP, riesige Zyste, Eileiter entfernt, Endometriose und Adenomyose festgestellt, Kinderwunsch auf natürlichem Weg ade.... so viel zum Thema normal... Das soll dir keine Angst machen, aber viell solltest du das doch bei Doc hinterfragen falls wirklich was in der Richtung sein sollte. Lieber ein mal mehr zum Doc, so viel hab ich daraus gelernt...

L>amehLmchxen


Hallo Mrs Hide,

als ich die Pille noch nicht genommen habe, hatte ich auch jeweils am ersten Tag der Periode unglaubliche Schmerzen und Krämpfe. Habe mich richtig elend gefühlt. Ich habe dann immer eine Buscopan genommen, die meistens auch geholfen hab. Am Ende habe ich sie dann einfach immer schon vorsorglich genommen und das hat geklappt. Kann dich da aber völlig verstehen, und nein, du stellst dich nicht an ;-) Ich kenne es auch von Freundinnen, dass es denen so dreckig ging, dass sie nicht in die Schule gehen konnten.

Seit drei Jahren nehme ich jetzt die Pille, habe die auch aus verschiedenen Gründen oft gewechselt. Unter anderem wurde mir die Pille verschrieben, WEIL ich diese schlimmen Schmerzen hatte. Und es hat wirklich geholfen, so schlimm wie vor der Pille wurde es nie mehr! Ich hatte zuerst die Aida, dann eine relativ hoch dosierte deren Namen ich vergessen habe, dann die Microgynon und inzwischen seit 3 Monaten das Dreiphasenpräparat Trigoa. Nur jetzt unter der Trigoa habe ich hin und wieder am Anfang der Periode Schmerzen, aber wie gesagt, bei weitem nicht so schlimm wie vorher!

Vielleicht hilft es, den Frauenarzt zu wechseln, der dann eventuell wieder eine neue Pille ausprobiert? Obwohl Pillenwechsel ja immer doof sind. Oder du bekämpfst weiterhin die Symptome mit Schmerzmitteln, hast du das eigentlich schonmal ausprobiert?

Was ich mich immer frage: gibt es spezielle Pillen, die "dafür bekannt sind" solche Symptome zu lindern? Oder wirkt jede Pille bei jedem so unterschiedlich, dass man einfach ausprobieren muss, welche für die eigene Situation am besten hilft?

Mir wurden bisher nämlich immer Pillen neu verschrieben (habe ja in drei Jahren relativ oft wechseln müssen), die auf die neue Situation passen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH