» »

Angst vor Brustkrebs

LwKS5284(91 hat die Diskussion gestartet


hey,

Ich bin gerade am verzweifeln :(

Vor einigen Wochen habe ich einen Knubbel in der linken Brust bemerkt. Glatt und klein, musste ihn bisher immer erst suchen, bevor ich ihn gefunden hatte.

Heute bin ich dann endlich zum Arzt gegangen, welcher meine Brüste abgetastet & sogar einen 2. Knubbel gefunden hat. Ebenfalls in der linken Brust, oben außen (ungefähr).

Die Ärztin meinte, dass sie sich keine Gedanken machen würde und dass sie außerdem nicht glaubt, dass da irgendwas schlimmes ist... um sicherzugehen soll ich aber mal ultraschall machen lassen, das war in der Praxis heute, nicht möglich.

Habe gesagt bekommen, dass ich ruhig nochmal die nächste periode, bzw 4 wochen abwarten soll, aber ich bin so in Panik, dass ich direkt heute einen neuen Termin ausgemacht habe...

Kann aber erst am 9. Januar kommen, was noch so lange hin ist.

Ist das nicht zu lange?

Außerdem habe ich schon öfters festgestellt, dass – gerade wenn ich geschwitzt habe – ein bisschen Flüssigkeit aus meinen brüsten kommt... da sind manchmal so kleine flecken auf dem BH, oder ein bisschen weißes zeug an den brustwarzen...

Ich habe so große angst, auch weil es gleich 2 knubbel sind... sind 2 wochen warten nicht zu lange?

Antworten
A7leonfoxr


Nimmst du irgendwelche Medikamente (hormonelle Verhütung zB)?

Gab es bei dir in der Familie Fälle von Brustkrebs?

Wann im Zyklus sind dir die Knoten aufgefallen? Nach der Mens, vor der Mens?

gGra(uxm


Ruf nochmal in der Praxis an und schildere deine Angst. Frag , ob sie dich nicht irgendwo dazwischen reinpacken können. Ich kenne die Angst und es zermürbt doch so lange warten zu müssen.

Von Knoten in der Brust kann ich diverse Lieder singen, bis jetzt hat sich zum Glück alles als harmlos herausgestellt. :-)

LpK5284x91


Nein, ich nehme keine medikamente oder hormonelle verhütungen...

Bei mir in der familie gab es bisher – klopf auf holz – keine fälle.

Die knoten sind mir etwa 2-3 wochen vor der mens aufgefallen...

Ich habe heute bestimmt 3x gefragt, ob ich mir denn wirklich keine gedanken machen muss und gesagt, dass ich angst habe... Irgendwie hat mans nicht geschafft, mich zu beruhigen.

Vielleicht rufe ich wirklich nochmal an und frage, ob es nicht schneller geht.

danke für eure antworten, schonmal.

almupixtu


Ein Tumor wächst nicht von heute auf morgen, der braucht Monate, wenn nicht Jahre dazu bis man ihn selber ertasten kann. Ich verstehe sehr gut, dass Du Angst hast, aber in 2 Wochen wird dieser Knubbel den Du spürst nicht explosions-artig wachsen.

Falls man dann beim US entscheidet, eine Biopsie zu machen, geht das auch nicht von heute auf morgen und dann muss man ja auch noch auf die pathologische Untersuchung des Gewebes warten und das dauert in der Regel auch etwa 10 Tage.

Mach Dich also deswegen nicht verrückt...durch meine eigene Geschichte weiss ich sehr gut was in Dir vorgeht. Gibt es denn bereits Brustkrebs bei Dir in der Familie? Hast Du das mnit der Flüssigkeit der Ärztin auch gesagt?

ajmpxitu


ups...da warst Du schneller

In der Brust gibt es hormonell bedingte Veränderungen die man durchaus als Knoten spüren kann. Dies vorallem in den Tagen vor der Mens...diese Knoten sind aber überhaupt nicht bösartig.

Wie alt bist Du denn wenn ich fragen darf?

LFK528849x1


Nein, das mit der flüssigkeit habe ich nicht gesagt, weil es mir in dem moment nicht eingefallen ist.

Ich bin 19.

Ich dachte auch erst, dass sie vielleicht weggehen, wenn ich meine tage bekomme... aber die hatte ich schon vor 3 wochen und sie sind immernoch nicht weg... Eigentlich müssten die Knoten doch dann verschwinden, wenn die mens kommt, oder?

danke für deine antwort.

a,mpitxu


Dass Du Brustkrebs hast mit 19 ist ziemlich unwahrscheinlich...es gibt zwar Fälle (sehr selten) von Frauen die jung BK bekamen, aber das ist dann in den meisten Fällen durch eine genetische Mutation bedingt und diese Frauen sind dann in der Regel Mitte/Ende 20. So eine Mutation muss aber von der Mutter oder vom Vater vererbt werden. Wenn in Deiner Familie noch kein Brustkrebs aufgetreten ist, kannst Du keine Mutation haben. Obwohl ich kein Arzt bin weiss ich genug über diese Krankheit (siehe meine HP) und es spricht nichts dafür, dass Du BK hast. Du kannst also ganz beruhigt den Termin im Januar abwarten und dann wirst Du sehen, dass Du Dir umsonst Sorgen gemacht hast.

Knubbel welche durch die hormonellen Veränderungen in der Brust auftreten, verschwinden lmanchmal nicht von einem Tag auf den anderen. Es könnte auch eine Zyste sein die Du spürst und die geht meistens von alleine wieder weg.

Flüssigkeit kann immer wieder einmal aus der Brust austreten, das ist natürliches Sekret und solange dieses nicht blutig ist musst Du Dich deswegen auch nicht beunruhigen.

LG

LoK52h849x1


Vielen dank für deine ausfürhliche antwort.

:-) danach war ich erstmal etwas beruhigter...

bis mir folgende 2 sachen einfielen...

Manchmal habe ich da – in der gegend, wo der eine knubbel ist – ein ziemlich schmerzliches ziehen, sodass ich kurz nicht richtig einatmen kann... nach ner kurzen zeit, vllt 30 sekunden, ist alles wieder weg und gar nichts tut mehr weh... hatte das schon vor monaten, wenn nicht gar nem Jahr... Kommt vllt 1x in 2 monaten vor.

und diese flecken im BH sind manchmal schwarz... das sind dann ganz viele winzig kleine, auf einmal... an der brust sieht man nix, nur am BH... wie so ein kleiner kreis mit dunklen punkten drin.

gestern war ich erst, echt beruhigt... und seitdem mir das eingefallen ist, ergreift mich wieder die panik ":/

azmpitxu


Ich habe Dir eine PN geschrieben...

LG

MvaleeFna2x010


Hi erst mal *:) ... kuck mal hier

[[http://www.onmeda.de/krankheiten/mastopathie.html]]

dasselbe habe auch ich... kein Grund zur Sorge... einfach immer mal in regelmässigen Abständen anschauen lassen zur Vorsorge :)* :)* :)*

s1ilberobrauxt


Maleena, es ist doch noch gar keine Diagnostik erfolgt, die auf Mastopathie schließen lässt. Sowas sieht man nur auf dem Ultraschallbild. Ich krieg immer Bauchschmerzen, wenn ich solche Ferndiagnosen lese :-/

MQale*ena'2$010


ich wollte eigentlich auch nur n Denkanstoss geben, dass es "gutartig" geht und man nicht gleich von bösartig sprechen muss!!!

Aber die Diagnose muss selbstverständlich der Arzt stellen... @:)

LWK2528q491


Hallo.

Also, ich war ja heute beim Frauenarzt. Auf dem Ultraschall bild kann man angeblich keine knubbel erkennen, wenn ich das richtig verstanden habe.

Man hat mir gesagt, ich solle heute oder morgen nochmal bei meinem "Hausarzt" anrufen, weil die da das Ergebnis von der Radiologie hinschicken. Oder so ähnlich. Ich hoffe, ich habe alles richtig verstanden. Ist ja immer so ne sache mit dem englisch...

Als ich bei besagtem arzt angerufen habe, war allerdings, natürlich noch nichts da. Jetzt muss ich bis morgen warten & könnte echt heulen... Ich bin verwirrt & habe immernoch angst.

LSK528x491


Kann mir jemand sagen, was man bei einer Radiologie finden kann? Und wie wahrscheinlich ist es, dass das Ultraschallgerät nicht richtig funktioniert? Oder das man was übersieht?

:-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH