» »

Herpes genitalis - Wie pflege ich am Besten den Intimbereich?

B>iaGncaxt hat die Diskussion gestartet


Hallo,

letzten Mittwoch fing es bei mir mit einem starken Jucken im Intimbereich an, ich dachte mir noch nichts dabei, weil es nach einiger Zeit wieder wegging. Am Freitag Abend dann bemerkte ich, dass ich im Intimbereich so komische Bläschen hatte. Hab dann gleich einen Termin beim FA ausgemacht, die hatten aber erst am Dienstag (also heute) was frei. Am Wochenende hat sich die ganze Sache dann total verschlimmert, dauernder Juckreiz und die Bläschen wurden immer mehr. Hab auf die Stellen abends immer Antifungol Hexal 3 draufgetan, weil das wenigstens den Juckreiz gestillt hat. Am Montag hab ich es dann nicht mehr ausgehalten, bin von der Arbeit zu Hause geblieben und gleich früh zum FA, der bei mir mit nem Abstrich Herpes genitalis und einen Pilz feststellte. :-(

Gegen den Pilz bekam ich eine Einmaltablette "Fluconazol" und gegen das Herpes muss ich nun alle vier Stunden eine Tablette Aciclovir nehmen.

Hat hier jemand die selben Beschwerden und kann mir sagen, wie ich am besten den Intimbereich in dieser Zeit pflege? Ich lasse zur Zeit immer nur Wasser drüber laufen, an hinfassen will ich gar nicht denken. Problem ist außerdem, dass die Bläschen nässen. Ist eine Slipeinlage sinnvoll oder hindert die mehr die Heilung?

Und wie wasche ich am besten meine Wäsche? Habe gelesen, Herpesviren bleiben selbst bei 60° noch in der Wäsche...

Vielen Dank schon mal für eure Antworten!

Antworten
A}leonxor


Zur Reinigung: Klares Wasser und mit einem sauberen Tuch vorsichtig trockentupfen. Eventuell mit dem Fön (vorsichtig!) Lufttrocknen.

s:chok8omu<ffixn89


Hey...also mein erster Herpesausbruch war auch so fies. :-( Ich habe damals auch die Tabletten bekommen. Zusätzlich sollte ich noch mit Aciclovir-Salbe die Bläschen betupfen. Also gereinigt hab ich es nur unter der Dusche indem ich Wasser "hingeschaufelt" habe. Getrocknet habe ich es nur indem ich einmal ein Tuch draufgedrückt habe und gut war.

Vor den Viren in der Wäsche brauchst du nicht allzu große angst haben. Da du das Virus nun schonmal hast, kannst du dich ja nicht wieder anstecken. Und es wird auch kein erneuter Ausbruch ausgelöst wenn du mit den Viren in Kontakt kommst.

Ein Ausbruch ist meistens durch Faktoren wie Stress, Krankheit, Antibiotikaeinnahme oder ähnliches bedingt.

Mein 1. Ausbruch war übrigens vor drei Jahren. Seit dem hatte ich irgendwie jedes Jahr einen Ausbruch also insgesamt drei. Allerdings haben die letzten beiden Ausbrüche nur aus 1-2 Bläschen bestanden, die ich leicht mit Salben wie Aciclovir oder Lomaherpan in den Griff bekommen habe. :)^

Du solltest vor allem darauf achten, dass du die Viren nicht verbreitest. Du kannst sie auch auf andere Körperregionen wie den Mund übertragen.

Desinfiziere auf jeden Fall regelmäßig die Toilette, damit Mitbewohner bzw. Gäste sich nicht anstecken. Der Virus sorgt übrigens bei Erstkontakt nicht gleich für einen Ausbruch sondern er lebt erstmal unauffällig im Körper und bricht irgendwann, wenn die Situation für ihn günstig ist, aus. Aber es gibt auch Menschen, die den Virus in sich tragen und es nie zu einem Ausbruch kommt.

Ich persönlich würde dir empfehlen zu Hause einen Rock mit nichts drunter anzuziehen, so hab ich es immer gemacht. 1. tut die Luft gut, du bist 2. nicht ständig in Kontakt mit Flächen, die reiben und vielleicht zusätzlich das Virus verteilen und 3. hast du dann das Wäscheproblem auch nicht. ;-)

Auf Arbeit ist es natürlich echt sch****. Da bin ich dann immer unauffällig mit einem Kosmetikspiegel, der Salbe und einem Wattestäbchen auf Toilette verschwunden. Slipeinlagen hab ich nie getragen, ich glaube das reibt nochmehr als so schon.

Mehr kann ich dir leider auch nicht sagen. Vielleicht bleibt es bei diesem einen Ausbruch oder es geht dir wie mir und du hast sozusagen Glück, dass die nächsten Ausbrüche nur ganz schwach sind. :-/ Das weiß keiner. Ich habe für mich selbst auch noch kein Muster gefunden, warum ich einen Ausbruch kriege. Weil Stress hab ich so oft im Jahr, dass es daran nicht liegen kann und auch wenn ich mal vor mich hinkränkle, passiert nix. Das kommt einfach wie es will. ":/

Ich wünsch dir auf jeden Fall gute Besserung! @:) :)*

BWiamnicxat


@ schokomuffin89

Erstmal danke für die Antwort! @:)

Hast du die Aciclovir-Salbe auch auf die Schleimhäute drauf getan?

Bin jetzt mal bis morgen krank geschrieben, es heilt alles schon ein bisschen, aber seeeeehr langsam. Mein Problem ist jetzt auch noch, dass die Flüssigkeit der Bläschen über Nacht an die Haut hintrocknet und ich diese "Kruste" morgens nur sehr schwer bis gar nicht entfernen kann...und dass sich noch längst nicht alle Bläschen geöffnet haben... :°(

Stimmt, die Idee mit dem Rock ist gut, aber ich hab dauernd schon so milchig-weißen Ausfluss, den ich dann öfters auch mal in der früh an meiner Schlafanzughose entdecke...hab Angst, dass ich den Rock dann auch noch damit vollsaue...

Du kannst echt froh sein, dass du "nur" einmal im Jahr so einen Ausbruch hast...hab im Internet schon so viele Horrorgeschichten gelesen, von Leuten, die ins Krankenhaus müssen deswegen oder die das alle 2 Monate bekommen. :(v Ich wäre glücklich wenns bei mir auch bei einmal im Jahr oder seltener bleibt...und schlimmer als dieser Ausbruch kann es gar nicht sein, glaub ich...

Mal sehen wie es weiter geht...

H/ol$gFer6V9


Da du wohl kaum ständig einen Rock mit nichts darunter tragen kannst bzw. möchtest, solltest du dir kochfeste Höschen kaufen, die du bei 95 Grad waschen kannst. Eventuell noch einen desinfizierenden Waschzusatz verwenden, gibt es wenn ich mich nicht irre u.a. von Sagrotan. Gegen die Bläschen auf der Haut kannst du es mal mit Teebaumöl versuchen, das hilft zumindest bei h. labialis wirklich gut. Da Teebaumöl u.U. die Haut reizt, besser leicht verdünnt auftragen. Dazu einen Wattebausch oder -pad anfeuchten, zwei oder drei Tropfen Teebaumöl draufgeben und dann die befallenen Hautpartien damit einreiben. Nachdem es einige Zeit eingezogen ist noch eincremen. Und damit das Öl und die Creme die Haut auch wirklich erreichen, solltest du dich dort rasieren. Mit einem neuen Einwegrasierer mit noch optimal scharfer Doppelklinge dürfte die zusäzliche Hautreizung im erträglichen Rahmen bleiben. Gegen den Ausfluss würden natürlich Tampons helfen, wenn deine Vaginalschleimhaut dadurch nicht zu sehr austrocknet.

sNcho"komRuffsiRn89


@ Holger69

Warum sollte Frau denn keinen Rock ohne was drunter tragen wollen? Ist doch nur zu Hause. Das sie das auf Arbeit nicht machen kann, ist ja klar.

@ Biancat

Also ich habe mir meinen Rock mit dem Ausfluss schon ein bissel "eingesaut", aber im Endeffekt wird er ja sowieso wieder gewaschen. Wenn du deine Slips wäscht, siehst du danach ja auch nichts mehr von dem Ausfluss, den du vielleicht hattest. Das mit dem Waschzusatz ist aber eine gute Idee.

Tampons würde ich dir nicht empfehlen, da du das Virus sonst nach innen übertragen kannst.

Die Krusten auf den Bläschen sind natürlich und sollten nicht entfernt werden, da du sonst wieder das Austreten der Viren begünstigst. Einfach immer schön die Salbe mit einem Wattestäbchen auf die Bläschen und die Krusten auftragen. Ich persönlich finde es anstrebsam wenn die Bläschen sich nicht öffnen, da sich so auch die Viren nicht verteilen. Wenn du die Bläschen also schön betupfst, werden sie irgendwann milchig und kleiner, zumindest war das bei mir so. Je weniger Bläschen sich öffnen, desto besser.

Teebaumöl hab ich da persönlich nicht verwendet. In der Region, find ich, ist das eben was andres als vielleicht an der Lippe. Ich bin der Meinung, dass die Salben da im Allgemeinen sehr gut helfen und Teebaumöl nicht notwendig ist.

Und ganz ehrlich von einer Rasur würde ich dir während eines Ausbruchs ganz klar abraten, da zerstörst du ja die ganzen Bläschen! :-o

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen!

:)_

Scchliutzaxuge67


20 ml Mandelöl

4 ml Ravensare aromatica

1 ml Salbei

2ml Teebaumöl

1 ml Immortelle- Öl

mischen und tropfenweise auftragen.

Ist aus der Aromatherapie. Die ätherischen Öle sind alle antiviral.

Nur ätherische Öle verwenden, die kontrolliert sind (z. Bsp. Primavera).

Keine künstlichen Öle

verwenden.

Quelle: Praxis der Neuen Aromatherapie, Kurt Schnaubekt, Jean Pütz

Ich habe damit beste Erfahrungen gemacht.

Waschen mit Aleppo-Seife, die Lorbeeröl enthält. Ebenfalls keimtötend. Und die Seife ist sehr basis, das mag der Herpes gar nicht.

Bcian]caxt


@ Holger 69

Bei dem Teebaumöl bin ich auch etwas vorsichtiger, hab ein bisschen Angst, wenn das auf die Schleimhäute gelangt, weil Teebaumöl ja doch sehr reizen kann. Naja, und das mit dem Rasieren ist wie schokomuffin89 gesagt hat, wohl eher eine doofe Idee, ich kann da unten nicht mal richtig hinfassen, ohne dass es weh tut. Wenn ich dann dran denke, eine Rasierklinge drüber zu ziehen :-X

Trotzdem danke für deine Antwort!

@ schokomuffin89

Vielleicht geh ich morgen wirklich mal in die Apotheke und lass mir die Salbe geben. Das ist doch die ganz normale, die man sich sonst auf die Lippen tut, oder? Hast du die bei dir auch auf die Schleimhäute drauf getan? Hab gehört, dass soll nämlich nicht so gut sein.

@ Schlitzauge67

Danke für deine Antwort. Sind leider sehr viele Zutaten, bei denen ich nicht weiß, wo ich sie so schnell herbekommen soll. Hätte sie wenn dann im Internet gekauft, aber bis die ankommen, ist der Ausbruch wahrscheinlich auch schon wieder rum...

Die Kruste von den Bläschen mach ich gar nicht weg, ich glaube, dann würde ich bewusstlos umfallen vor Schmerzen. Es ist bloß so, dass wenn sich nachts Bläschen öffnen und nässen, sich diese "Nässe" bei mir etwas verteilt (auch auf der gesunden Haut) und dann dort hintrocknet. Das Zeug versuch ich morgens schon ein bisschen wegzumachen.

Und bald muss ich mal wieder aufs Klo, versuche es schon so gut wie möglich zu vermeiden, weil das Pipi so stark brennt :-X Möchte gar nicht drandenken

Sschlitza(ugxe67


Aber die Herpes-Erkrankung kann sich noch einige Zeit hinziéhen und auch wiederkommen. Diese Mischung sollte man auch in der ersten Zeit nach der Erkrankung noch weiter benutzen, Herpes-Viren bleiben ja im Körper und so werden sie in Schach gehalten.

In der Internetapotheke brauchts etwa 5 Tage, dann sind die Öle da. Auch für weitere Erkrankungen ist es sinnvoll, die Mischung im Haus zu haben.

swchoko:muffi#n8x9


Also wenn du Aciclovir willst, bekommst du rezeptfrei nur eine kleine Größe (ich glaube 2 ml), die eigentlich für Lippenherpes gedacht ist. Da du so viele Bläschen hast, würde ich dir schon eine größere Tube empfehlen (5 ml), die gibt's aber nur auf Rezept zumindest bei Aciclovir. Die Lomaherpan Salbe ist rezeptfrei erhältlich und du bekommst dann auch die große Größe. Die hat mir noch besser geholfen als Aciclovir. Wenn die Salbe trocknet sieht sie leicht bräunlich aus, davon darfst du dich dann nicht beirren lassen. Ehrlich gesagt wundert es mich, dass du keine Salbe mitverschrieben bekommen hast.

Und was die Sache mit den Schleimhäuten angeht, kann ich dir nur sagen, dass ich mir da nie Gedanken drüber gemacht habe. Ich hab sie überall hingetupft, wo ein Bläschen war und hab da keine Probleme gehabt.

Was das auf Toilette gehen anbelangt, hab ich es so gemacht, dass ich einfach drauflos gepinkelt hab. Nach unten laufen tut es ja erst wenn der Druck nachlässt. Ich hab dann schnell mit Klopapier dagegengehalten. Das war ja dann auch nicht mehr viel. Vielleicht kannst du auch irgendein kleines Gefäß so ansetzen, dass der Rest dann nicht runterlaufen kann oder du machst gleich ganz rein. Hab ich persönlich aber nicht ausprobiert, weiß also nicht ob's klappt. Hier zählt wirklich einfach nur, Schmerzen zu vermeiden. Egal ob es vielleicht komisch klingt.

:)*

slchok=omuf3fin89


Ich meinte nicht ml sondern g. :)z

jIulijufjuli


Hi

ich hatte im Juni meinen ersten Ausbruch. Seitdem einmal Anfang September und jetzt wieder. Beim jetzigen Mal habe ich das Bläschen, das sich gebildet hat sehr einfach mit Desinfektionsmittel und Aciclovir Creme in den Griff bekommen. Nach drei Tagen war es weg, danach hatte ich dann aber bräunlichen Ausfluss und meine Schleimhäute haben furchtbar gejuckt. Auch das war nach drei Tagen vorbei. Jetzt hat sich aber (nachdem ich dachte alles sei endlich vorbei) ein neues Bläschen gebildet :(v

Diesmal verwende ich Propolis, Aciclovir und Desinfektionsmittel. Das Bläschen ist nach nicht mal zwei Tagen fast ganz weg. Ich habe wirklich das Gefühl, dass Propolis super wirkt!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH