» »

"Probleme" mit Kupferspirale

A=mel|ie_p78 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mir wurde im Februar 2007 – also vor ziemlich genau 5 Jahren – die Nova-T-Short eingesetzt. Unter einer kurzen Vollnarkose, da es wegen extremer Schmerzempfindlichkeit gepaart mit zu gutem Schmerzgedächtnis meinerseits anders nicht möglich war. (Wenn ein Abstrich zur Krebsvorsorge genommen wird, ist das für mich schon schmerzhaft und gerade noch so auszuhalten.)

Jetzt muss die Spirale langsam raus bzw gewechselt werden. Habe in der Tagesklinik wo ich damals war angerufen und die Kosten für Spirale+ Narkose erfragt. Allerdings sieht es so aus, dass ich derzeit nicht in einer Beziehung bin, eine solche auch nicht ansatzweise in Sicht ist und ich mich frage, ob eine neue Spirale unter diesem Aspekt überhaupt Sinn macht oder ob ich die alte nicht einfach nur entfernen lasse. Nachteil: Wenn ich dann doch wieder in die Situation komme, ohne Kondom sicher verhüten zu wollen, wird eine zusätzliche Narkose fällig und ich zahle letztlich zwei Narkosen... Andererseits weiß ich ja nicht, ob und wann diese Situation überhaupt nochmal eintritt und es ist ja auch Unsinn, sich jetzt im Februar eine neue Spirale setzen zu lassen, wenn dann vielleicht in vier oder fünf Jahren ein entsprechender Herr in mein Leben tritt.

Hinzu kommt, dass ich in letzter Zeit das Gefühl habe, dass in meinem Unterleib etwas nicht ok ist. (Am Freitag hab ich sowieso Termin bei meinem Frauenarzt wegen der überfälligen Krebsvorsorge, war das letzte Mal Anfang 2010.) Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass es mit der Spirale zu tun hat. Es handelt sich um seltsame, ab und zu auftretende, druckartige Schmerzen... aber nicht wie Regelschmerzen, irgendwie gefühlsmäßig auch eher am oberen Ende der Scheide lokalisiert. Ausfluss besteht keiner. Ab und zu kommt aber mit dem normalen Zervixschleim eine kleine Menge hellroten Blutes mit. Ich hatte diese Art Schmerzen vor etwa drei Jahren schon mal, da war es eine Gebärmutterentzündung (wahrscheinlich, sagte der FA... es ging auch mit Antibiotika dann weg.) Vor einer Woche trat das erstmals auf, in Verbindung mit einer leicht juckenden Scheide. Ich dachte direkt an einen Pilz, das könnte auch gut sein, da ich vor zwei Monaten AB wegen Mandelentzündung genommen habe. Das Jucken hörte mit Kadefungin auch auf, der Druckschmerz blieb aber.

Deshalb denke ich, eine Weile ohne Spirale wäre vielleicht ganz gut? Ich frage mich auch, ob es schmerzhaft wäre, wenn der Frauenarzt mir am Freitag die Spirale zieht... dann könnte ich die Narkose und die Kosten dafür gänzlich vermeiden, allerdings habe ich panische Angst vor Schmerzen, und wie lange dauert das Ziehen?

Antworten
d+eelp.red


Ich würde wegen der Schmerzen den Termin abwarten, vielleicht kann der Arzt bei der Untersuchung oder beim Ultraschall schon erkennen woran es liegt.

Das ziehen war bei mir kein Problem, das geht total schnell und man spürt auch nur kurz ein unangenehmes Gefühl, Schmerz würde ich das gar nicht nennen.

lPe sWang xreal


Wieso lässt du die Spirale nicht so lange drin, bis du ne neue Beziehung hast und dann eh ne neue brauchst?

A@mepliex_78


@ deep.red

Ja, ich wollte den Termin sogar schon vorverlegen wegen der Beschwerden, geht aber leider nicht... :-/ Ich hoffe auch, dass er vielleicht sieht woran es liegt... allerdings hat man es damals bei der Entzündung auch nicht gesehen, er meinte nur, das Beschwerdebild passt zu einer Entzündung in der Gebärmutter und ich bekam dann "auf Verdacht" Medikamente.

@ le sang:

Weil mir bei der letzten Krebsvorsorge von meinem FA gesagt wurde, die Nova T Short könne drei, maximal vier Jahre im Körper verbleiben (nach drei Jahren wollte ich sie aber noch nicht ersetzen lassen, ist ja auch ein Kostenfaktor, insbesondere kostet die Narkose nochmal 125 Euro extra.) Und jetzt liegt sie schon fünf Jahre... Habe auch gegoogelt und gelesen, das Nova-T spätestens nach fünf Jahren raus sollte. Nicht, dass die mir einwächst oder sonstwas passiert, weil sie zu lange drin war. Und wenn es "nur" so ist, dass die Sicherheit abnimmt... dann seh ich keinen Grund, sie noch Jahre liegen zu lassen, ist sicher dann besser, wenn gar kein Fremdkörper in der GM rumfliegt als ein sinnloser?

l;e saUng greal


Frag mal beim Hersteller nach, was der dazu sagt.

Ammel|ie_x78


Der Hersteller ist wohl Schering, finde von denen aber keine HP... auf anderen Seiten lese ich nur öfter das Zitat: "Der Hersteller gibt eine maximale Liegedauer von 5 Jahren an."

AWmelGie_x78


So... der Termin hat leider nicht viel ergeben :-(

1.) Abstrich wegen Pilz konnte nicht genommen werden, da ich leichte Schmierblutungen habe

2.) PAP-Abstrich muss erst eingeschickt werden

3.) Es sieht aber "von außen" alles gut aus, Tastuntersuchung unauffällig und der FA meint, das Ziepen und auch die Schmierblutungen deuten drauf hin, dass die Spirale allmählich raus muss. Die Liegezeit wäre jetzt definitiv um. Er meinte auch, das Ziehen wäre halb so wild, täte mit Cytotec(?) nicht weh und sobald meine Periode einsetzt, soll ich anrufen, damit die Spirale dann gezogen werden kann. (So würde ich gegenüber der Vollnarkose auch über 100 Euro sparen... wah, wehe, er hat mich wegen der Schmerzen angelogen %:| )

C<olchincxin


So würde ich gegenüber der Vollnarkose auch über 100 Euro sparen... wah, wehe, er hat mich wegen der Schmerzen angelogen

Ich habe hier schon öfter gelesen, dass das Ziehen total unproblematisch ist – es geht viel Schneller als das Einlegen und tut wohl auch überhaupt nicht so sehr weh wie das Einlegen. Du kannst ja zur Vorsicht auhc noch ein Schmerzmittel einwerfen, dann sollte das sicher gut gehen.

(Ich hab leider keine eigenen Erfahrungswerte, meine Gyni hat noch ein paar Jahre vor sich ^^)

Amm5elie_g78


Ja, es schrieb hier ja schon wer, dass das Ziehen nicht schlimm sei... (Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt ;-D ) Denke auch, ich werd vorher noch Ibuprofen einnehmen, so vorsichtshalber... Und an den schönen grünen Schein denken den ich so spare :=o

A(meliex_78


So, sie ist raus... kurioserweise hab ich vom Ziehen wirklich nix gespürt, ich sollte einmal kräftig husten und da hielt der Doc sie schon triumphierend in die Höhe, die Spirale :[] :-o Hätte ich jetzt nicht gedacht...

Die übrigen Beschwerden sind übrigens mit Symbio Vag Zäpfchen innerhalb drei Tagen verschwunden. Keine Ahnung was das war :-/ Der PAP war jedenfalls II... also völlig ok...

CeolchdicSin


Vllt wars ne leichte Infektion die du mit den Zäpfchen auch so wieder weggekriegt hast. Ist doch super! Und shcön zu hören dass das Ziehen nicht so schlimm war :-)

aP.fixsh


Zu spät gesehen, sonst hätte ich auch noch bestätigen können, dass das Ziehen mit dem legen absolut nicht vergleichbar ist. Das geht ratzfatz und schon ist man entplompt.

Aumeli e_78


Entplompt ;-D Der Ausdruck ist ja mal zum Schießen ;-D

Nee, das Ziehen war wirklich harmlos. Wenn sogar ich das so empfinde, gibt's vermutlich keine Frau, bei der es schmerzt...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH