» »

Gramnegative Stäbchen

N^ar'cant|i hat die Diskussion gestartet


Hallo liebes Forum,

ich wende mich jetzt einmal an Euch; ich habe schon die Suche bemüht, aber konkret das gleiche Problem habe ich nicht gefunden, wo ich anschließen wollte.

Seit Oktober letztes Jahr habe ich übelriechenden Ausfluß bemerkt, gelblich-weiß, mal bräunlich-grau und es roch meines Ermessens nicht nach "Fisch" (eklige Vorstellung). Die FA hat das Sekret selbst unter dem Mikroskop untersucht und meinte, da wären Bakterien. Keine Differenzierung. Ich bekam ein antibakterielles Scheidenzäpfchen und im Anschluß eine Döderleinkur. 3 Tage später: Alles wie vorher. Bei der nächsten Untersuchung stellte man angeblich Pilze fest (auch ohne Differenzierung) und man verschrieb mir Salbe gegen Pilz. 3 Tage später: wieder das Gleiche.

Nun habe ich bei meiner Arbeit Abstriche machen lassen, die auch wirklich mal eingeschickt wurden. Hab mir den Befund nur ausdrucken lassen, weil die Ärztin nicht da war, die kann ich erst nächste Woche sprechen.

Ergebnis ist:

Mikroskopische Beurteilung:

- wenig Epithelien

- wenig grampositive Stäbchen

- reichlich gramnegative Stäbchen

Kulturelles Ergebnis:

Vaginalflora

Chlamydia: negativ

Okay, dass das letzte Ergebnis gut ist, hab ich verstanden – aber was ist mit der mikroskopischen Beurteilung?? Hat das Krankheitswert? Oder gehören gramnegative Stäbe in die Vaginalflora hinein??

Ich werd durch Dr. Google auch nicht schlau.

Wäre wirklich dankbar für Hinweise :°(

Liebe Grüße

Narcanti

Antworten
bDoTwnexd


Hallo Narcanti,

die grampositiven Stäbchen sind höchstwahrscheinlich die (guten) Döderlein-Milchsäurebakterien, die den pH sauer halten und somit das Wachstum anderer Bakterien hemmen.

Bedenklich ist die hohe Anzahl gramnegativer Stäbchen. Wahrscheinlich sind es Darmbakterien, meistens E.coli, die leicht mal "rüberwandern" aber in der Vagina nicht viel zu suchen haben.

"Gram" ist nur eine Färbemethode, die etwas über den Zellwandaufbau aussagt und "Stäbchen" beschreibt die Form der Bakterien. Welche "Sorte" es nun genau ist, kann man nur mit weiteren Labortests rausfinden. Das wäre aber wohl erst nötig, wenn Du Dich gegen die vielen gramnegativen Stäbchen bahandeln hast lassen und wenn es nicht hilft.

Sprich mal mit einem Frauenarzt, behalte es im Blick. Nimmst Du die Pille? Sie kann die Vaginalflora verändern und so das Wachstum von z.B. Darmbakterien begünstigen.

Gute Besserung!

N-arcaxnti


Hallo Bowned,

danke für Deine liebe Antwort @:)

Also sind sonst keine reichlichen negativen Stäbchen in der Vaginalflora? Die Pille nehme ich schon über ein Jahr nicht mehr.

Ich hab dieses Thema wirklich satt. Nun habe ich jemand neues kennengelernt und bin total befangen, was Zärtlichkeiten angeht (an sich ist es ja Gott sei Dank noch nicht soweit). %:|

Ich habe mir von der Abstrich entnehmenden Ärztin ja auch sagen lassen müssen, dass Ausflußänderungen auch psychosomatisch sein können, denn es wäre auffällig, dass es in dem Zeitraum begonnen hat, wo Streß mit meinem Ex aufgekommen ist und die Trennung folgte. Aber ich bitte Euch, das war im Oktober! Ich denk ja noch nich mal mehr an ihn.

Naja, ich bin gespannt – ich werde Montag weiter recherchieren und mit dieser Ärtin reden. Ich hoffe ja inständig, dass es irgendeine Bazille ist, die man wenigstens behandeln kann, als Psycho wollte ich da nun nicht unbedingt stehen ":/

LG

S/tel(lax80


Du könntest es mal kurmäßig mit einem Milchsäuregel (z.B. die Kadefungin Milchsäurekur) probieren. Das erste Mal 7 Tage und dann nach der Mens immer 2-3 Tage lang. Milchsäuregels sollten die Ansiedlung der guten Vaginalflora unterstützen.

Multigyn Actigel hilft auch vielen Frauen bei solchen Problemen recht gut.

dass Ausflußänderungen auch psychosomatisch sein können

%-| %-| Bevor man sowas auf die Psyche schiebt, sollte man die zig anderen Usachen abklären, die dafür in Frage kommen. Die Scheidenflora ist z.B. auch stark von der Hormonsituation abhängig, wenn da also nicht alles ideal ist, nehmen die schlechten Scheidenbewohner gerne überhand.

Auch wenn dir deine Ärztin ein Antibiotikum verschreiben sollte, ist der Aufbau der Vaginalflora danach wichtig!

N3arcVa>nti


Hallo Stella,

Ich habe eine Milchsäurekur zur Regeneration gemacht, erst mit Zäpfchen, dann mit Döderlein Kapseln. Dann ist es immer 3 Tage okay und dann nimmt der Ausfluß wieder zu und riecht komisch. Obwohl letzteres im Moment nicht so merklich ist, aber dennoch ist mir das echt zu ekelig, das habe ich ja vorher nicht gehabt. Ohne Slipeinlage hätte ich ja wirklich eine feuchte Hose! :°( . Gerade auf der Arbeit, wo wir nur die dünnen weißen Hosen haben, geht das gar nicht %:| . Ich bin gespannt, ich rufe ja morgen dort in der Gyn an und frage nach weiterem Procedere. Vielleicht nimmt sie ja sogar auch Blut ab, von wegen der Hormone.

Liebe Grüße @:)

S[tellxa80


Ich habe eine Milchsäurekur zur Regeneration gemacht, erst mit Zäpfchen, dann mit Döderlein Kapseln. Dann ist es immer 3 Tage okay und dann nimmt der Ausfluß wieder zu und riecht komisch.

Ich hab vor kurzem eine Veröffentlichung gelesen, in der drin stand, dass nur Milchsäuregels die Wiederansiedlung der gesunden Vaginalflora auch über den Behandlungszeitraum hinaus unterstützen, Zäpfchen nicht. Deshalb würde ich an deiner Stelle mal noch ein Produkt auf Gelbasis probieren (mittlerweile gibts da glaub einige).

Grad bei bakterieller Vaginose helfen auch Antibiotika oft nur kurzfristig, viele Frauen hier haben aber mit Gels (v.a. auch mit dem Actigel von Multigyn) gute Erfahrungen gemacht. *:)

N[aGrcanxti


Hey Stella,

heute gab es Entwarnung. Also ich habe keine Vaginose, oder ähnliches. Die Differenzierung der Keime hätte nur stattgefunden, wenn ein erhöhtes Aufkommen von pathogenen Keimen festgestellt worden wäre – ist aber nicht der Fall. Meine Flora ist mikroskopisch gesehen "normal". Es wäre auch eine Therapieempfehlung anbei gewesen, wenn die Besiedlung krankhafter Natur wäre. Ich riech jetzt aber auch nichts, ehrlich gesagt – also das riecht nicht mehr süßlich/eklig. Aber dennoch ist mir das zu viel Sekret, was vorher nicht da war. Die Ärztin meinte, ich solle meinem Körper Zeit geben. Es beobachten. Mehr bleibt mir ja nun auch nicht. Eine Blutabnahme soll auch nicht weiter erfolgen. Sie hat mir noch den Tip gegeben, an Tagen meiner Regel (wenn nicht mehr so stark) einen in Joghurt eingetauchten Tampon einzuführen. Na lecker :-x

e:nci#ma la= chixca


Das mit dem Joghurttampon kommt aufs gleiche hinaus wie die Döderleinkur, nur günstiger. Sind halt Milchsäurebakterin, aber bitte nehme Naturjoghurt ohne Zucker oder Fruchtgeschmack. :D

Nrarc=antxi


Ok, dann nehm ich einen Diabetikerjoghurt mit Schokolade ;-D is der Fettanteil egal?? Hab nur 3,5 %, is das zu viel? Nicht, dass ich nachher auch noch ranzig werde ]:D

lwe sa(ng rexal


Keinen Tampon!

Die Dinger trocknen während der Periode schon genug aus (hab seit langem mal wieder welche benutzt anstatt meiner Menstasse und bumm – Pilzinfektion).

Mir helfen da aber Sitzbäder in Essigwasser (3-5 EL zum Wasser dazugeben und auch die Scheide damit ausspülen).

MultiGyn kann ich nur empfehlen, ich benutze das täglich, wenn ich irgendwelche Probleme spüre oder wir Sex haben, dann werd ich gar nicht erst wund. ;-D

M/ale(ena2x010


Hi Narcanti *:)

Hast Du denn kein Antibitum bekommen? Also ich hatte zwar bisher noch keine Infektion in der Gegend... aber dafür schon Bakterien/Keime in der Lunge – in den Augen – und klar die üblichen Geschichten mit Hals und Nebenhöhlen... da bekommt man ja immer sofort ein Antibiotikum.

Und wenn es bei Dir schon so lange geht... dann wäre doch so eine Antibiotikumbehandlung erst mal nicht so verkehrt... ist aber nur so mein Gedanke.... frag doch mal einen FA!

Ansonsten weiss ich, dass diese Milchsäurebakterien eben gut für die Flora sein sollen! Das hab ich schon Freundinnen gehört und auch darüber gelesen... hast Du das auch schon ausprobiert?

Und... Pilze lieben es feucht und warm!... ich bin da sehr radikal... wenn sich z. B. bei mir ein Lippenherpes ankündigt... dann nehme ich frisch gekochtes brühendes Wasser halte für ne Sekunde ein Geschirrtuch hinein und halte es mir an diese Stelle wo es kribbelt... das brennt zwar aber der Herpes dringt gar nicht erst durch!

Ich glaub wenn ich untenrum so einen Pilz hätte, würde ich ihm seine Vorlieben nehmen und erst mal die Dusche auf eiskalt stellen und mich ein paar Minuten damit kalt abbrausen und dann mit einer Pilzsalbe einreiben... das wäre so mein Weg ;-D

Ich hoffe Du kannst Dein Problem bald lösen, damit Du Deine neue Beziehung auch geniessen kannst!!! :)*

N7arcGantxi


Also Sitzbäder in Essigwasser – mag sicher gut sein, zwecks PH Wert (sauer), aber ich glaube, das ist mir zu aggressiv. Zudem hab ich hier keine Möglichkeit, meinen Hintern irgendwo rein zu setzen ":/ . Wie gesagt, im Moment habe ich gar keine Bakterien und der Geruch ist ja auch weg. Da ich ja 4 verschiedene Medikamente vaginal eingenommen habe, denke ich, muss sich das wohl erstmal "aklimatisieren", das meinte die Ärztin ja sicher auch in Bezug auf Zeit geben. Ich werde aber auch etwas Abstand von den Tampons generell nehmen und am Anfang und Ende mit Binde arbeiten, da ich in den ersten 2 Tagen nur Schmierblutungen habe und das Ganze dann viel zu trocken ist :-/ . Ich denke, so bin ich erstmal auf dem richtigen Weg und kann sicher sein, dass mikrobiologisch nichts Schlimmes dahinter steckt! :)D Das war mir ja sehr wichtig.

Und angesichts "Beziehung", ich denke, das wird eh keine :-X

Danke an Euch alle :)*

lye ?sang Qreal


Du sollst ja nicht nen halben Liter Essig reinkippen ;-) Das Wasser wird durch den Essig angesäuert und bekommt den richtigen pH-Wert.

Akklimatisieren klappt manchmal nicht von alleine, daher sollte man eine Milchsäure-Kur machen (Milchsäure-Gel von KadeFungin z.B.) oder wie schon erwähnt hilft MultiGyn Actigel gut.

S5tellla80


Es gibt auch Menstassen. Die trocknen nicht aus und viele Frauen kommen gut damit zurecht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH