» »

Blut/Scheidenrisse nach jedem Sex

lVe" sangZ reaxl


ist ja schonmal recht interessant, dass die meisten hier die pille als die problemursache vermuten.

Das ist keine Vermutung, solche Probleme werden oft als Nebenwirkung in der Packungsbeilage geführt.

kann der frauenarzt denn nicht feststellen, ob "dünne haut" überhaupt das problem ist? ich meine falls das der fall ist, wäre es der versucht mit dem absetzen der pille ja durchaus wert. bisher hieß es ja immer eher der penis sei einfach zu groß...

Das ist Blödsinn. Wenn du jetzt nicht einen Penis mit 5cm Durchmesser hast, ist das alles im Rahmen.

wenn es einen zusammenhang zwischen pille/pilze und dünne/rissige haut gibt

GIbt es, siehe Nebenwirkungen.

S&telelaw8x0


ich muss mich immernoch dazu bekommen, die pille mal für längere zeit abzusetzen, ich trau mich einfach nicht..irgendwie. so ist es alles so schön einfach- aber auch nur was verhütung angeht

Ja, das hab ich auch immer gedacht...und als es dann mal bestimmt ein Jahr keinen Sex mehr gab (wg. der Probleme) dachte ich mir...da kann ich die Pille auch weglassen :=o

Ich kann dir nur empfehlen, es mal auszuprobieren. Mir geht es seither bedeutend besser, der Sex ist auch deutlich besser geworden und ich ärgere mich mittlerweile eigentlich nur noch, dass ich mich so lange mit der Pille rumgequält habe. Was nützt eine sichere Verhütung, wenn man keinen bzw. nur noch selten Sex hat ??? und danach Schmerzen, Risse.....

NFP / sensiplan und Kondome in der fruchtbaren Zeit kann ich auch nur empfehlen. Wir verhüten seit 3 Jahren so und ich bin bisher nicht schwanger geworden und Kondompannen hatten wir auch keine.

n0exugs0}1


@ le sang real

als nebenwirkung von den anti-pilz-medikamenten, oder?

bei der pille hab ich jetzt im internet nichts gefunden...werd aber heute abend mal ihre packungsbeilage studieren.

sie steht dem absetzen der pille sehr sehr skeptisch gegenüber. wir werden nächste woche gemeinsam einen termin bei ihrem frauenarzt haben und dann mal sehen was der dazu sagt...aber wie man hier so ließt, sind die ja meistens eher für die pille.

vielleicht bringt ja auch schon eine andere pille + östrogencreme oder so be ihr etwas....ich denke ein anderes verhütngsmittel als die pille wird sie erstmal ablehnen. ich kann ihr da nunmal auch keine vorschriften machen. nachdem was ich hier so lese wäre ich mittlerweile fast dafür es einfach mal zu versuchen und die pille abzusetzten. ich denke es liegt dann an der meinung des frauenarztes.

K9amik$azi0P815


ich denke es liegt dann an der meinung des frauenarztes.

Wieso? Die Pille kann man ja jederzeit absetzen, es ist ja kein lebensnotwendiges Medikament, das sie auf Grund einer Erkrankung einnimmt. Die Verhütung geht den Frauenarzt im Prinzip nicht viel an, außer, man verlangt persönlich nach einer verschreibungspflichtigen Variante, dann hat er einen über Risiken und Nebenwirkungen aufzuklären und die Gesundheit zu überwachen. Ansonsten kann ihm das gepflegt am sonstewo vorbeigehen.

nQexdus0x1


das ist schon richtig...aber es geht ja darum, dass SIE es vermutlich nur auf seinen rat hin tun würde.

K[amikaWzi0x815


Noch ein Nachtrag:

bisher hieß es ja immer eher der penis sei einfach zu groß...

Was ja schonmal ziemlicher Quark ist, die Scheide ist ein enorm dehnbarer Muskel; Frauen sind dafür ausgelegt, Kinder zu bekommen, solange du keinen Penis in Melonengröße hast, dann ist es eher unwahrscheinlich, dass dein Penis 'zu groß' ist.

hat jemand noch andere vorschläge?

Lies dir doch mal den Leitfaden zur nicht-hormonellen Verhütung durch, der im Verhütungsforum direkt oben angepinnt ist.

wenn es einen zusammenhang zwischen pille/pilze und dünne/rissige haut gibt, dann wird er davon ja auch wissen und lösungsansätze liefern.

Den Zusammenhang könnt ihr einfach selbst in der Packungsbeilage nachlesen. Dort stehen bei fast allen Pillen Hautreizungen, Entzündungen, Pilzinfektionen und Co als ganz herkömmliche Nebenwirkung drauf. Fraglich, ob der FA dort Lösungsansätze bieten wird, viele streiten diese Nebenwirkungen ab (obwohl sie ja faktisch vorhanden sind, ansonsten würden sie nicht aufgeführt werden, Pharmafirmen schreiben ihre Packungsbeilagen ja nicht zum Spaß).

m@el;inkxa


vielleicht bringt ja auch schon eine andere pille + östrogencreme oder so be ihr etwas....

Ich find's immer noch komplett unlogisch, den von der Pille hervorgerufenen Östrogenmangel mit lokalen Östrogensalben ausgleichen zu wollen, statt einfach die Pille abzusetzen.

Wenn deine Freundin als zusätzliche Nebenwirkungen Kopfschmerzen, Übelkeit, Haarausfall und Schilddrüsenprobleme bekommt, schluckt sie dann lieber zusätzlich zur Pille noch Kopfschmerztabletten, Magenberuhigungstabletten, irgendwelche Vitamintabletten und Schilddrüsenhormone, als einfach nur die Pille abzusetzen? Ich versteh's nicht...

l e sZang !reaxl


als nebenwirkung von den anti-pilz-medikamenten, oder?

Nein, als Nebenwirkung von hormoneller Verhütung werden Scheideninfektionen aufgeführt (und das als häufgste Nebenwirkung).

Kamikazi hats ja schon erwähnt.

n}exus>01


mir war jetzt nicht klar, dass mit "hautreizungen" bei den nebenwirkungen schon sowas gemeint sein kann...

die sache ist einfach die, dass sie sonst eigentlich keine großartigen nebenwirkungen der pille hat und man vorher eben nicht sagen kann, ob die pille denn tatsächlich das problem ist. wir wissen ja nicht, ob ein östrogenmangel vorliegt...ist ja nur spekulation.

s

ICH würde mittlerweile ja auch zum absetzen tendieren...aber SIE ist eben skeptisch.

und sie vertraut natürlich ihrem arzt mehr als ein paar meinungen im internet (nichts für ungut^^). aber der hat uns auf der anderen seite bisher ja auch nicht weitergeholfen.

den leitfaden zur hormonfreien verhütung habe ich mir schon durchgelesen. allerdings sehe ich da ehrlich gesagt nur "gynefix" als möglichkeit. und das ist eben eine größere sache die sie vermutlich nicht will. beim thema spirale kam auch direkt "auf keinen fall". aber sie wird sich da jetzt mal genauer informieren...mal sehen ob sie ihre meinung ändert. soweit ich das beurteilen kann, ist das ja ne recht gute lösung mit der kupferkette...und was nebenwirkungen etc angeht auf den ersten blick angenehmer als die pille.

l9e bsancg real


die sache ist einfach die, dass sie sonst eigentlich keine großartigen nebenwirkungen der pille hat

Da wär ich mir nicht so sicher. Packt euch heute Abend mal die Packungsbeilage und streicht bei den Nebenwirkungen alles an, was euch so an ihr auffällt. Meine PB war danach sehr sehr bunt.

beim thema spirale kam auch direkt "auf keinen fall".

Warum?

auf den ersten blick angenehmer als die pille.

Definitiv.

n(e+xusx01


@ le sang real

ja das pilzinfektionen dazu gehören war mir schon klar.

also geht es im grunde eifnach darum durch das absetzen der pille weniger infektionen zu bekommen...deshalb weniger anti-pilz-medikamente...deshalb auf dauer eine bessere haut (wen sie sichdann nach einer gewisen zeit erholt hat)?

K]am{ikKazix0815


und sie vertraut natürlich ihrem arzt mehr als ein paar meinungen im internet (nichts für ungut^^).

Sie braucht uns ja gar nicht zu vertrauen, sie braucht eigentlich nur dem Hersteller vertrauen, der diese Nebenwirkungen aufführt. Und der sollte sein Medikament besser kennen, als ein Frauenarzt, der nie in seinem Leben sich so ausführlichst mit Pharmazie beschäftigt hat!

die sache ist einfach die, dass sie sonst eigentlich keine großartigen nebenwirkungen der pille hat und man vorher eben nicht sagen kann, ob die pille denn tatsächlich das problem ist.

Geht doch mal spaßeshalber die Nebenwirkungsliste durch und macht überall ein Kreuz, was deine Freundin so hat :) Ist häufig sehr erstaunlich, auch wenn man meint, man verträgt die Pille ja suuuuuuuuuuuuper!

Nniob|e&30


die sache ist einfach die, dass sie sonst eigentlich keine großartigen nebenwirkungen der pille hat

Also ich finde blutende Wunden nach jedem Sex sind ein katastrophale Nebenwirkung.

und man vorher eben nicht sagen kann, ob die pille denn tatsächlich das problem ist.

Dazu muss man es ausprobieren. Ist aber sehr wahrscheinlich.

KLamik~azi0281x5


also geht es im grunde eifnach darum durch das absetzen der pille weniger infektionen zu bekommen...deshalb weniger anti-pilz-medikamente...deshalb auf dauer eine bessere haut

Das ursprüngliche Problem sind häufig nicht die Pilzinfektionen, sondern sind die eigentlich bereits ein Symptom von zu trockener, gereizter Haut und Schleimhaut. Die Pille verändert massiv die Scheidenflora, dadurch wird die Scheide gerne mal trockener, rissiger und dann haben überhaupt erst Pilze, Bakterien etc. die große Chance sich ungehindert auszubreiten. Durch die Pilzmittel wird dann die Haut nur noch zusätzlich gereizt.

l.e saongf reaxl


also geht es im grunde eifnach darum durch das absetzen der pille weniger infektionen zu bekommen.

In erster Linie gehts doch darum, dass ihr Sex haben könnt, ohne dass sie danach wie frisch abgestochen blutet, oder nicht??!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH