» »

Brennen

sdorrLow10 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

nachdem ich jetzt lange im Hilfe, ich werde meinen Scheidenpilz nicht los Faden geschrieben habe, meld mich mit einem eigenen wieder. Denn einen Scheidenpilz hatte ich lange nicht, jedenfalls ist er nie nachgewiesen worden.

Alles fing im Juli an. Es brannt und fühlt sich ähnlich an, wie nach einer Pilzinfektion die ich ein halbes Jahr vorher hatte und bei einer Kontrolluntersuchung beim Frauenarzt festgestellt wurde. Ich dachte mir, nicht lange fackeln, mach was und kaufte mir Gynesten Gyn Once. Brachte nix. Ok Milchsäure Kur danach. Vagisan Milchsäurekur. Brauchte nix. Kontakt mit Ärztin. Rat nochmal. Okay, also nochmal Pilzmittel gekauft von Rathiopham und auf ärztlichen Rat Kadefungin Milchsäurekur hinterher. Brauchte nix. Also ab zur Untersuchung. Nix. Suche im Netz. Multi Gyn Actigel, Muti Gyn Liquid Gel, Deumavan. Alles probier. Ebenso Olivenöl und Bephanten. Brachte nix. Anruf bei Ärztin. Gynoflor ausprobieren. Brachte nix. Versucht mit kompletten Sex verzicht. Brachte nix. Also wieder zur Ärztin. Dieses mal Abstrich, Urinprobe, und alles an ein Labor mit Kulturanlegen. Brachte nix. Ich habe nix. Ärztin rät weiterin 1-2x im Monat Gynoflor, Waschmittelwechseln, Intimwaschlotion von Vagisan (noch nicht genutzt) Deumavan. Ich nutze zusätzlich Multi Gyn Produkte. Bringt alles nix.

Es brennt am Scheideneingang. Manchmal innen. Manchmal sticht es leicht. Manchmal schlimm, manchmal verschwindet es auf wundersame Weise für Stunden manchmal sogar ein bis zwei Tage. Ich weiss nicht, was ich machen soll. Warten bringt mir irgendwie wenig, weil es einfach unangenehm ist.

Jemand Erfahrungen? Einen Rat?

Was würdet ihr tun, weiterhin zum Arzt rennen oder dem Körper mal 3 Monate Zeit geben und dann weiter suchen?

DANKE!

Antworten
sHorrocwx10


Medikamente die ich nehme.

Novothyral 100 seit ca 3 Wochen (vorher Thyronajod 100 seit ca 1,5 Jahren), ferro sanol dudendal mite 50mg seit ca einem halben Jahr (Eisenwerte sind dadrunter auch schon besser geworden), Leona von Hexal (seit ca 2 Jahren)

KoamikNazix0815


Dir wurde sicherlich schon einmal geraten, versuchshalber die Pille abzusetzen, oder? *:)

slorroxw10


Ja klar :) Das überdenke ich auch, aber möchte ungerne, dass das hier zum Hauptthema wird.

K/amikaozi^081x5


Gut, das ist natürlich deine Entscheidung. Allerdings bin ich auch etwas überfragt, da du ja 1.) keinen Befund vom Arzt hast und 2.) schon alle erdenklichen Dinge ausprobiert hast, außer eben die hormonelle Verhütung abzusetzen ;-)

Das Deumavan würde ich auf jeden Fall weglassen, ansonsten auch mal deinen Schleimhäuten etwas Ruhe gönnen. Im Scheidenpilzfaden hast du darüber hinaus ja auch schon viele Tipps bekommen.

Ich selbst hatte ebenfalls das Problem, bei mir wurde es erst besser, als ich die Pille (nach 6 Jahren unnötigem Leiden) abgesetztn hatte.

s;orrowx10


Ja, genau. Ich will die Tipps auch gar nicht abwerten oder sonst irgendwas, ich wollte nur den Faden nicht (ausschliesslich) weiter benutzen, da es sich bei mir ja um keinen Pilz handelt und eventuell ja auch nie einer da war.

Von Deumavan wurde mir jetzt schon öfters abgeraten. Ich habe überlegt stattdessen eventuell Nachtkerzenöl zu nutzen. Da jemand einen Tipp welches gut und günstig ist?

Du hattest auch ausschliesslich Brennen und nichts anderes?

Kaam>ik`azix0815


Ich hatte immer wieder alles Mögliche. Vor allem aber hyperempfindliche Schleimhäute und GV ging fast gar nicht mehr, weil es immer nur weh getan hat.

Nachtkerzenöl habe ich selbst noch nicht ausprobiert. Da kann ich dir leider keine Tipps geben.

ssorrko|wx10


Hab mir nun das Nachtkerzenöl von Taoasis bestellt...

S7telSla8x0


Das hab ich auch und bin sehr zufrieden damit ;-)

s7orarZow10


Wie lange hat es etwa gedauert bis sich die Beschwerden damit bei dir verbessert haben? Wie oft nutzt du es? Wieviel Tropfen benötigt man etwa?

Ich bin ganz erleichtert, mal was, was nicht ganz so teuer ist jedenfalls nicht in der Internetversandapotheke, wo ch es bestellt habe...

S}t%e#llxa80


Ich hab das zum ersten Mal genommen, als meine Haut ziemlich hinüber war (nach längerer Cortisonbehandlung) und schrecklich gejuckt hat. Es hat dann 4-6 Wochen gedauert, bis ich eine Verbesserung spüren konnte und ist dann stetig besser geworden.

Anfangs habe ich es mehrmals täglich genommen (vielleicht 5-6 Mal) und mittlerweile auf morgens und abends reduziert. Die Haut sollte noch etwas feucht sein, wenn du das Öl aufträgst. Ein paar Tropfen reichen dann auch schon (max. 6 Tropfen). Das Öl kann allerdings die Unterwäsche verfärben...also nix wertvolles anziehen ;-)

s]orrLow1x0


:) Wertvolles...da muss ich grinsen trag seit einem halben Jahr meine alten – ollen Baumwollunterhosen auf ;-) die neuere war viel aus Synthetik und das lass ich nun weg... Also wenn da was kaputt geht, verfärbt oder sonst was kann ich gut damit leben. Danke aber für den Tipp. Musste nur lachen...

Okay, das hört sich nach Ausdauer an. Aber es ist mal was pflanzliches, das schadet ja nicht :)

Meine Mutter hat mir nun das Vagisan Intimwaschzeug gekauft, hatte ihr erzählt, dass ich es nicht nutzen will. Sie dacht es liegt am Preis. Nun steht es hier und ich schwanke :) Meine Schwester sagt sie habe das auch und findet es super. Nicht so leicht da eine Entscheidung zu treffen.

Deumavan bringt mir irgendwie gar nichts. Hab ja die Probe getestet, ausser das es irgendwie klebrig ist.

Ja und die Pille. Das leidige Thema. Ich habe viel gelesen und drüber nachgedacht. Mich aber entschlossen sie erstmal weiter zu nehmen. Irgendwer schrieb mal die Pille sei ja ein klasse Verhütungsmittel, wenn sie Beschwerden bewirkt durch die man kein Sex hat. Das fand ich eine sehr gute Betrachtungsweise. Allerdings habe ich Sex trotz der Beschwerden. Kondom hab ich auch nochmal probiert, empfinde ich aber als sehr reibend und unangenehm!

S.telxlxa80


Während meiner Pillenzeit fand ich Kondome auch schrecklich, mittlerweile habe ich aber keine Probleme mehr damit. Natürlich ist es ohne angenehmer....aber in der fruchtbaren Zeit geht das schon.

Allerdings habe ich Sex trotz der Beschwerden.

Und der Sex ist unbeschwert?? Du hast keine Probleme danach?? Und du kannst ihn genießen??

Hattest du schonmal Sex OHNE hormonelle Verhütungsmittel? Oder hast du von Anfang an die Pille genommen? So war das nämlich bei mir....und mein Mann und ich waren beide recht perplex über den Unterschied als ich sie dann abgesetzt hatte. Früher dachten wir nämlich immer, die Pille sei ganz harmlos...alle nehmen sie ja....und die Nebenwirkungen....ach ja, einfach eingebildet.

Mittlerweile sind wir beide davon überzeugt, dass die Pille Teufelszeug ist. ]:D ]:D ;-) ;-) ;-) und ich denke leider immer noch, dass es bei mir vielleicht nie so schlimm geworden wäre, wenn ich nicht so lange hormonell verhütet hätte.

Was Deumavan, Intimwaschlotionen und Co. betrifft....ich verzichte mittlerweile (bzw. bemühe mich) auf alle Sachen, die Paraffine und Silikone enthalten (und sonstige Sachen, die Ökotest als bedenklich einstuft) und da fallen solche Produkte für mich automatisch weg. Diese Ansicht muss der Rest der Welt aber natürlich nicht teilen....ich hab mich nur durch die ganze Geschichte bei mir eher in Richtung ÖKO/BIO entwickelt.

s,orrowx10


Ja ich hatte ganz am Anfang Sex ohne Pille. Es war nicht anders als jetzt.

Beim Sex habe ich in der Regel keine Beschwerden. Geniessen kann ich es meistens, wenn nicht dann liegt das weniger daran das irgendwas brennt o.ä. sondern daran das ich denke es könnte etwas brennen ;-) Hinterher habe ich auch keine Beschwerden.

Wie gesagt das Brennen ist mal da mal nicht vollkommen unabhängig davon ob 2x mal am Tag Sex habe oder vier Wochen gar nicht.

Eigentlich bin ich auch mehr ein Öko ;-) Schon immer und von Kind an so gross gezogen worden. Ich hab bis jetzt in meinem Leben sehr selten Medikamente genommen, die nicht homeopathisch waren...und eigentlich will ich auch das es dabei bleibt.

Momentan wünsche ich mir manchmal die Wunderchemiekeule. Aber du hast vielleicht Recht und die Pille ist die Chemiekeule die es überhaupt auslöst und statt auf ein Wunder zu warten, sollte ich sie einfach nicht mehr nehmen... Wie gesagt am Anfang war ich davon ganz abgeneigt. Inzwischen denke ich drüber nach, aber noch bin ich nicht so weit ;-)

AbkashXa76x7


Hi!

Deine Probleme kommen mir bekannt vor. Ich hatte auch vornehmlich ein Brennen im Scheideneingang – ganz ähnlich dem, wie du es beschreibst. Ich war beim Frauenarzt und Urologen, habe 3 verschiedene ABs genommen, Döderlein und Milchsäuregele verschiedener Hersteller, habe mein Waschmittel auf Waschnüsse umgestellt, habe alle Unterwäschetipps befolgt, verhüte schon ewig nicht mehr hormonell und bin die Beschwerden trotzdem nicht losgeworden – am besten liest du mal in meinem Faden nach.

Auffällig fand ich immer, dass sich die Beschwerden auf den Scheidenausgang beschränkten – es musste irgendetwas sein, mit dem ich da regelmäßig Kontakt habe. Im Urlaub hatte ich das Problem übrigens nicht. Und dann kam mir ein Einfall: ich habe statt Recyclingtoilettenpapier einfach mal das "normale" gekauft und siehe da – nach 2-3 Tagen waren die Beschwerden verschwunden! Seitdem bin ich beschwerdefrei. Ich bin mir mittlerweile sicher, dass tatsächlich das Recyclingpapier der Auslöser war, denn plötzlich kam das Brennen wieder – auf der Toilette stellte ich dann nämlich tatsächlich fest, dass mein Mann eine "alte" Rolle gefunden und in den Halter gepackt hatte.

Vielleicht ist das noch ein Tipp für dich. Ich wünsche dir viel Erfolg!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH