» »

Brennen

bFianxdbi


Bei mir war die Ursache auch nicht direkt die OP, sondern die daraus resultierende Beckenbodenverspannungen. Und diese können bekanntlich auch ohne irgendeine ersichtliche Ursache auftreten (z.B. auch durch Rückenprobleme). Im Körper hängt leider so viel zusammen... Daher war es bei mir durch Osteopathie besser, blieb jedoch dann einem gewissen Punkt "hängen" weil die Nerven zu irritiert waren.

sforr'owx10


Heute ist das Brennen besser.

Unter der Pille hätte ich morgen meine Tage bekommen...ehrlich gesagt habe ich das Gefühl, dass das auch passieren könnte. Mein Ausfluss ist ein wenig dunkler und mehr geworden, eigentlich war das immer ein Zeichen, das es nicht mehr lange dauert. Ich bin gespannt...

wJisdchiw\ischi


Hallo Stella80,

hab eine Frage zu VEA olio: meinst du dieses Basisöl? Kann man es auch in der Scheide anwenden – oder nur im Vulvabereich? Du schreibst immer wieder von Kokosöl. Welches ist dMn besser für die innere Scheide? lg

S#teGlla8%0


Ja, ich meine das pure VEA Olio. Das ist ziemlich zäh, ich habe es deshalb immer gleich im Anschluss an die Ölpflege verwendet, dann lässt es sich leichter einmassieren. Deshalb stelle ich mir eine Anwendung IN der Scheide auch schwierig vor. Ich glaube aber nicht, dass es schadet, wenn ein paar Tropfen davon hineinkommen. Direkt in der Scheide, so wie man z.B. ein Vaginalzäpfchen anwendet, habe ich es aber nie verwendet, einfach weil mein Hautproblem nicht so weit innen war.

IN die Scheide sollte NUR Kokosöl, weil das leicht gegen Pilze, Bakterien und Viren wirkt und die Flora nicht durcheinanderbringen sollte. Andere Öle würde ich nur äußerlich verwenden. Das Kokosöl sollte halt nix anderes enthalten und Bio sein. Die Marke ist da relativ egal.

sJor$row1x0


Seitdem ich nun schon seit Freitag minimale schmierblutungen hatte, habe ich gestern meine erste Postpillenperiode bekommen. Sie ist etwas dunkler als sonst, aber auch nur einen Tag später als ich sie bekommen hätte, hätte ich die Pille regulär weiter genommen. Wäre ja schön, wenn das so regelmäßig bleibt. Es brennt leider immernoch ein bisschen, vorallem auch beim tamponwechsel.

S>tellxa80


Ich hatte nach der Pilleneinnahme auch noch ein Weilchen Probleme mit Tampons...allerdings ist das mittlerweile ganz verschwunden. Ich hab ab und zu ein bisschen Actigel auf den Tampon getan, damit wars schon viel angenehmer..und an den schwächeren Tagen drauf verzichtet.

s^orrxow10


Das hab ich vor nem Jahr oder so auch mal ne zeit ausprobiert, das hat aber leider nichts gebracht. Ich könnte es nun ohne Pille natürlich nochmal versuchen!

s<orfro#w10


Puh so stark hatte ich meine Periode ewig nicht mehr ;-) da hat die Pille ganz schon reduziert...

L~a'BellFe89


Klar, da hattest du ja auch keine Periode ;-)

Ich glaube, die erste Blutung pp war bei mir auch am stärksten. Könnte aber vielleicht auch daran liegen, dass es die einzige Blutung pp war ohne Menstasse...vielleicht wäre das ja auch etwas für dich, wenn der Tampon unangenehm ist?

Du kannst es ja mal mit Hirtentäschelkraut probieren.

s]o[rrow[10


Mir ist auch klar, warum das so ist ;-)

Ich bin auch eigentlich nicht überrascht, vielleicht ein bisschen überfordert...einfach ungewohnt!

SPolamxie


Ah, Du hast doch die Pille abgesetzt! Ich hab die ersten paar Seiten gelesen und bin nun direkt zum Schluss gesprungen ;-) . Jedenfalls halte auch ich es für sehr gut möglich, dass Dir das weiter hilft! Ich habe die Pille -ich glaube nach etwa 6 (?) Jahren abgesetzt, am Ende der Einnahmezeit hatte ich über ein Jahr lang immer wiederkehrend einen Pilz gehabt. Nach Absetzen der Pille (jetzt 6,5 Jahre her) hatte ich keinen einzigen mehr! Zur Zeit brennt es zwar wieder etwas, aber das hat nun wohl mit dem Hormonchaos der Schwangerschaft zu tun, vorher war das nicht mehr der Fall. Ich weiß nicht mehr genau, wie schnell die Besserung eintrat, aber ich glaube, ziemlich schnell. Drück Dir die Daumen!

k%lein:e>waldfeve7


Ich war am Freitag zu ner Nachuntersuchung bei der Gyn und weil es gerade mal wieder ganz doll brennt und juckt ist ein Abstrich gemacht worden. Mal wieder ne Pilzinfektion. Also erstmal Canifug Kombi Packung und dann mal was Neues, eine Salbe namens Gelifend, die ich dann einmal die Woche nehmen soll.

Hatte das von Euch schonmal jemand?

Zum Thema Psyche und Körper – ich war vor ein paar Monaten in einer Klinik für Psychosomatik, was man da alles lernt über die Zusammenhänge von Streß, Ängsten, Problemen und dem Einfluss auf den Körper ist echt krass. Hätte mir auch viele Untersuchungen erspart wenn da jemand früher drauf gekommen wäre, manche Beschwerden sind besser geworden, aber das Brennen ist noch da :-(

S;telzl*ax80


Gelifend ist ein sehr gut verträgliches Milchsäuregel. Allerdings sollte man davon nach einer Scheidenpilzbehandlung mal eine einwöchige Kur machen und danach eine Zeit lang eine Dosis pro Woche bzw. nach dem Sex und der Mens anwenden.

slorrorw1x0


Ich glaube so langsam komme ich dem Problem näher. Das Brennen war die letzten Tage besser. Beim Sex ist mir aufgefallen...er kann ein Stück rein, dann kommt ein Knochen (?) an dem kommt er fast nicht vorbei...ist er darüber hinaus tut die Stelle sau weh und das eben bei jeder Bewegung!

S-telDla80


er kann ein Stück rein, dann kommt ein Knochen

Ich würde eher vermuten, dass das dein verspannter Beckenboden ist. Der kann sich nämlich wirklich steinhart anfühlen und dass es dann brennt ist auch kein Wunder.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH