» »

Brennen

SetiellBa8x0


Ich persönlich würde mir da ja lieber die Gynefix einsetzen lassen, wenn die für dich eine Option ist. Dann hättest du eine sichere Verhütung UND die Option, dass sich das Brennen durch die Normalisierung der Hormone + der Schleimhaut noch verbessern kann.

Du solltest aber in jedem Fall nochmal 3 Monate abwarten...6 Monate sind keine besonders lange Zeit für die Regeneration nach der Pille.

Ja, Antidepressiva werden zur Schmerztherapie eingesetzt. Ich würde da glaub aber lieber einen Schmerztherapeuten/Neurologen zu Behandlung aufsuchen wollen...aber das musst du selbst entscheiden.

Was zur Pflege bzw. zum Aufbau der Flora würde ich auch nehmen...ein verträgliches Produkt zunächst mal für eine Woche, dann immer 2-3 Tage lang nach der Mens und evtl. 1x pro Woche.

s!orr0ow1x0


Bis zum Termin am Donnerstag behalte ich nun erstmal alles bei wie gehabt.

Danach probiere ich nochmal ein pfelegeprodukt. Meine Wahl wäre da vagisan feuchtcreme. Das ist bisher immerhin die einzige die das Brennen nicht noch zusätzlich verstärkt hat.

An der Gynefix stören mich die hohen kosten und die Liegedauer, ... 5 Jahre sind toll, wenn man sicher noch fünf Jahre verhüten will! Es ist außerdem schon wieder eine Sache mehr die eben auch schief gehen kann. Ich hab das Gefühl ich brauche einfach mal eine Pause von dem Thema.

Ich habe im Internet mal rum gelesen. Da bin ich drauf gestoßen, das die meisten sagen drei Monate reichen und sechs locker. Darauf würde ich mich einfach verlassen. Sollte es bis dahin die Tendenz einer Besserung geben oder eine minimale dauerhafte Besserung, dann wäre es für mich auch ausgeschlossen die Pille wieder zu nehmen!

Sttel(lax80


Du musst selbst wissen, was du tust. Für mich war die Pille halt deshalb überhaupt keine Option mehr, weil ich während der Einnahme ständig schlimme Blasenentzündungen hatte (und die Blase das ja auch nicht ewig mitmacht) und die nach dem Absetzen verschwunden sind. Und für eine Spirale bin ich schlicht und einfach zu feige...mir wird schon schlecht wenn der Gyn beim Krebsabstrich grob ist.

SGtelxla80


Ach ja, du könntest mit deiner Gynäkologin am Donnerstag mal noch über eine Östriolcreme sprechen...oder hattest du das schonmal? Die wird vaginal angewendet, um die Schleimhaut dort wieder schneller aufzubauen und zu regenerieren und wirkt sich auch positiv auf die Scheidenflora aus.

s.orroTw&1x0


Ja die hatte ich schonmal! Ich habe das Gefühl, ich hätte alles nochmal und ich könnte einen Riesen Schwarzhandel mit angebrochenen Tuben und Kapseln und Zäpfchen... Eröffnen.

Ich kann total verstehen, das die Pille für dich keine Option mehr ist, denn deine Beschwerden sind besser geworden. Bei mir ist es nun allerdings wirklich so, das grade keinerlei Unterschied spürbar ist. Ich fühl mich mit Kondom inzwischen auch gar nicht mehr so unsicher, aber eben eingeschränkt. Inzwischen schränkt mich eben nicht nur das Brennen sondern auch das Kondom zusätzlich beim Sex bzw. Beim drumrum ein. Sollte es wirklich nicht besser werden, könnte ich eine Einschränkungen schnell aufheben und meinem Kopf dann vielleicht einfach mal ein halbes Jahr Ruhe von dem ganzen Thema geben und dann weitersehen!

SQtellZa8x0


Vielleicht solltest du einfach mal ganz zur Ruhe kommen (ich wünsche mir manchmal eine einsame Insel ohne irgendwelche Probleme, Aufgaben und Verpflichtungen)...eine kleine Sexpause ist keine Option für dich...und dann ganz viel Ablenkung von dem Brennen ???

s[or#row010


Wir hätten in den zwei Jahren immer wieder Sex Pause. Mal weil wir es wollten mal wegen irgendwelchen Medikamenten...gebracht hat es nichts. Momentan sind wir aber auch wieder so weit das nochmal zu testen!

Eine einsamen Insel wäre toll und diesen Sommer stehen auch viele schöne Dinge neben der masterarbeit an bevor es dann ans Job suchen geht und das süße Studentenleben vorbei ist!

Sbte0l6lax80


gebracht hat es nichts. Momentan sind wir aber auch wieder so weit das nochmal zu testen!

Ich dachte auch mehr wg. dem zusätzlichen Druck, den die Kondome dir noch machen.

Ich wollte früher immer alles 1000%ig machen und hab mir selbst sehr viel Druck gemacht, stand immer unter Strom und bin von einer Sache zur nächsten gehetzt. Und ich war nie so ganz zufrieden mit mir. Seit ich Progesteron nehme, bin ich viel entspannter und ich weiß nicht, ob das nicht auch einen wesentlichen Teil dazu beigetragen hat, dass das Brennen mittlerweile fast ganz weg ist oder obs doch eher das Einpendeln der Hormone war...oder eben beides, das irgendwie zusammenhing. Ich will damit nicht sagen, dass das Brennen psychisch ist :|N . Aber aus meiner Sicht hängen bei solchen Problemen immer mehrere Sachen zusammen und Stress in jeglicher Form ist absolut nicht hilfreich. Es ist nur sehr schwer, den Stress selbst abzustellen bzw. ihn sich nicht mehr zu machen.

s.orriowx10


Ich habe schon verstanden, was du meinst. Ich denke inzwischen auch, das ich einfach mein leben auch ein Stück entschleunigen muss und abstellen muss zu Glauben ich könnte meinem Freund nicht genügen!

Wegen den Kondome. Wir haben 1,5 Monate keinen Sex gehabt. Kondomen traue ich inzwischen sogar, ich find sie nur unpraktisch ]:D

SPtelPla80


Kondomen traue ich inzwischen sogar, ich find sie nur unpraktisch

Na, das ist doch aber auch eine Verbesserung ;-D

Mir wärs ohne auch lieber, aber für mich gibts grad einfach keine Alternative.

Erzähl mal, was deine Ärztin am Donnerstag sagt.

sCorrSow10


Ich hatte heute mal wieder einen Frauenarzttermin. Sie hat gleich die Vorsorgeuntersuchung mitgemacht, die ist wieder fällig gewesen. Die Ergebnisse bekomme ich nächste Woche. Tjoa, was soll ich sonst sagen. Es brennt eben und sie hat auch keine Ahnung. Sie meint manche Frauen haben das tatsächlich einfach. Sie hat desletzt wohl auch nochmal eine Fortbildung zu dem Thema gehabt. Wir haben uns nun drauf geeinigt, das ich zwei bis drei weitere Monate keine Pille nehmen. Sollte es dann immernoch unverändert sein, dann werde ich die Pille wieder nehmen und zwar meine Ursprungspille (Leona Hexal). Sie sieht weiterhin das alles etwas gerötet ist, aber eine Erklärung gibt es nicht und auch nicht warum so gar nichts hilft. Sie meint es könnte auch eine Form von Neurodermitis sein oder aber eine Allergie, die man durch Zufall dann mal aufklären kann. In etwa drei Monaten soll ich nochmal rein kommen.

Was ich noch sehr sympatisch finde ist, das ich ihr die Pillenpackungen die ich von der anderen Pille (Mona Hexal) noch habe geben kann und sie versucht mir dann ein Generikum meiner alten Pille dafür im Tausch zugeben. Selbst wenn sie mir nichts geben kann, dann immernoch besser als ab in die Tonne.

s0o>rr}ow1x0


Achso was sie noch empfohlen hat. Latexfreie Kondome und Milchsäure zum oralen einnehmen, kann mir zu letzterem jemand was sagen?

SCtel"la8x0


Aha ":/

Hast du schonmal daran gedacht, eine Biopsie machen zu lassen? Oder hast du schonmal einen Dermatologen draufschauen lassen? Wenn deine Gyn eine Rötung erkennt...wäre das auch noch eine Option. Dermatologen haben grad für Hautprobleme einen besseren Blick. Neurodermitis oder auch ein lokaler Östrogenmangel müsste in der Biopsie erkennbar sein. Die Begründung, dass "manche Frauen das halt einfach haben" finde ich jetzt etwas unbefriedigend.

Ich hab immer symbiolact comp oral eingenommen (v.a. nach AB-Einnahmen). Ich hab mal irgendwo gelesen, dass es durch die orale Einnahme auch mehr Milchsäurebakterien in der Scheide geben soll...aber das Brennen ist dadurch bei mir nicht verschwunden. Der Prof., bei dem ich war, hat mir dann ja gesagt, ich hätte genügend Milchsäurebakterien, nur könnten die "normale" Gyns eben nicht sehen...da würde mehr Übung dazugehören.

Du könntest natürlich auch mal noch Prof. Mendling oder Prof. Weißenbacher aufsuchen und schauen, ob denen nicht noch eine Lösung einfällt.

s^orrvow1x0


Ja es ist unbefriedigend. Aber momentan habe ich keinen Nerv mehr zu weiteren arztbesuchen. Ich brauche einfach eine Pause.

Meine Hautärztin wäre wohl die nächste die ich draufgucken lassen würde und einen Urologen, aber erstmal schreit alles in mir nach Pause und gegen weitere Experimente.

Meine Ärztin meinte es gäbe ein orales milchsäurepräprat was extra für den Bereich wirken würden und nicht im eigentlichen Sinne für den Darm entwickelt worden sei. Ich habe online aber nur eins gefunden, welches aber wohl vom Markt genommen wurde. Von Zäpfchen jeglicher Art habe ich aber definitiv die Schnauze voll ]:D

L5alalalpala9x0


ich dachte die Beschwerden beim GV wären besser geworden?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH