» »

Brennen

sxorrowx10


Waren sie leider nur kurzfristig.

Lhalalal$alax90


Wie lange war es denn jetzt weg und wie lange hast du die Beschwerden wieder?

s)o`rroxw10


Es war weg ca 1,5 Wochen. Nun hab ich sie wieder seit etwa vier Wochen.

S5tel/la80


Meine Ärztin meinte es gäbe ein orales milchsäurepräprat was extra für den Bereich wirken würden und nicht im eigentlichen Sinne für den Darm entwickelt worden sei. Ich habe online aber nur eins gefunden, welches aber wohl vom Markt genommen wurde.

Ja, ich weiß. Ich meine aber irgendwo gelesen zu haben, dass es ziemlich egal ist, welches orale Milchsäureprodukt du nimmst...ich glaube ehrlich gesagt auch nicht, dass das das Problem ist.

Ich verstehe, dass du keine Lust mehr hast, einen weiteren Arzt aufzusuchen (hatte ich oft auch nicht mehr). Wenn die Haut aber tatsächlich gerötet ist, würde ich doch nochmal was zur Pflege nehmen (1 Produkt, das du verträgst und vielleicht schon zu Hause hast). Und ansonsten würde ich versuchen, zu entspannen und einfach nochmal 2-3 Monate abzuwarten und mich ablenken.

:)* :)*

DfufPtk3rzx3


Ich habe jetzt auch viel in dem "Scheidenpilzfaden" geschrieben, weil ich immer wieder ein Jucken hatte. Ich war jetzt zuletzt mal beim Hautarzt, weil mein Gyn mir auch immer sagte, er kann nichts feststellen, aber gerötete wäre die Haut, das würde er wohl sehen. Und der Hautarzt sagte dann, es sieht aus wie ein Ekzem. Ansonsten warf er auch noch Neurodermitis in den Raum. Ich denke inzwischen, dass es eine allergische Reaktion ist. Es spricht auch dafür, dass meine Beschwerden oft nur eine Woche anhalten. Bisher hab ich die Vermutung, nach einem Tipp von Stella80, dass es an Vitaminen lag, die ich genommen habe. Da wäre ich sonst im Leben nicht drauf gekommen. Oder Stress könnte ein Grund sein. Warum warst du denn bisher noch nie beim Hautarzt? Auch wenn dein Brennen schon echt lange anhält (hab den Faden immer verfolgt) wäre das doch einfach mal eine neue Überlegung? Schließlich ist ja deine Haut betroffen :)*

f(inch


Bei dem Milchsäurepräparat zur oralen Einnahme handelte es sich um femibion flor intim. Ich habe vor kurzem auch danach gesucht und herausgefunden, dass es aus wirtschaftlichen Gründen nicht mehr produziert wird. Allerdings gibt es ein vergleichbares Produkt aus Österreich, das dieselben Inhaltsstoffe und somit auch Wirksamkeit hat. Es nennt sich Ombé. Ich habe es über VAMIDA.de bestellt und probiere es gerade seit einer Woche aus.

s<orrLow!1x0


Duftkerze, konnte der Hausarzt dir denn wirklich helfen?

Ich war auch schon bei meiner Hausärztin, als ich sowieso da war, habe ich es angesprochen. Sie meinte sie könne sich das auch mal ansehen, wenn das mit der Pille absetzen keinen Erfolg bringen würde. Bisher habe ich es ja erst mit dem Absetzen probiert und war deshalb noch nicht wieder da. Sie hat aber auch erstmal Milchsäure etc vorgeschlagen. Deumavan, Multigyn etc. das habe ich aber ja alles so längst probiert...erfolglos.

finch, hast du denn das Gefühl, das es dir hilft?

Ich habe eher den Eindruck, wie Stella auch schreibt, dass das nicht die Lösung bringen wird. Ich glaube dann hätte ein einziges der anderen Milchsäurepräperate wenigstens eine minimale Linderung bringen müssen...

f.incxh


Die Einnahmezeit ist noch zu kurz, noch merke ich keinen großen Unterschied. Mal sehen.

sPorr~oxw10


Berichte mal.

Ich hab gestern meine Blutung bekommen. Wieder exakt 28/29 Tage als Zyklus.

Es brennt wie immer weniger bis kaum. Ich schmiere meine Tampons nun mit Vagisan Feuchtcreme ein, das macht das einführen defintiv angenehmer und versuche wirklich immer lange genug mit dem Wechseln zu warten.

s4orrJow10


Finch, und gibts was zu berichten?

Das Brennen ist diesen Zyklus nicht so unerträglich wie letzten, allerdings auch nicht besser als es mit Pille war. Ich habe vor 3,5 Monaten abgesetzt...noch bekommt der Körper seine Chance

fLi8nceh


Bin recht zufrieden mit den Ombe-Kapseln. Ganz beschwerdefrei bin ich noch nicht, ich habe aber das Gefühl, dass sich die Flora endlich wieder normalisiert. Was sich auf jeden Fall verbessert hat, ist meine Verdauung. Zuvor hatte ich sehr wechselnden Stuhlgang (von Durchfall zu Verstopfung stark schwankend), nun ist er seit mindestens zwei Wochen optimal. An der Ernährung kanns nicht liegen, ich hab diesbezüglich nichts verändert, hatte auch immer schon täglich Joghurt gegessen, also sind es anscheinend diese ganz speziellen Milchsäurestämme in Ombe, die wohl so wohltuend sind. Will aber nicht zu früh loben... – und mache noch einen Monat weiter mit der Einnahme.

sxorrqoqw1x0


Ich habe nun wieder nach einem Zyklus von exakt 29tagen meine Periode bekommen, die vierte seit absetzen der Pille. Das Brennen ist leider immernoch nicht besser, momentan eher schlechter ":/ bisher hatte ich ja immer wenigstens während der Blutung Ruhe!

M8aleYnte


Liebe sorrow10! habe lange nix mehr von mir hören lassen. Bei mir hat sich zum Glück alles wieder erholt. Es war ein Estriol und progesteronmangel und viele Unverträglichkeiten und ein mega Teufelskreislauf!!! Auf Äpfel bin ich allergisch aber nur im Intimbereich. Manchmal geht ein Stückchen ins Müsli aber da verzichte ich mittlerweile gerne drauf, denn mal geht es gut, mal nicht. Je nach Verfassung, Menge und Zyklusstand. Ich glaube, die Haut in meinem Intimbereich ist extrem allergisch auf wahrscheinlich alle Cremes, Gels usw..

Plus die beginnende Tendenz in Richtung Wechsel ??? ? Die Haut war also (evtl.) "dünner" und dann noch tausend Cremes auf hochallergische Haut. Diese kombi war Horror! Plus mein EXTREMES Augenmerk auf diesen Bereich. Da merkt man jeden Muck. Das kann man sich unter dem Thema"Psyche" vorstellen. Für mich war aber klar (mit oft Zweifel), dass ich ERST das Körperliche ausschalten muss, damit sich meine Nerven (Haut Intimbereich + Psyche) langsam beruhigen können und das "Schmerzmuster" wieder vergessen und verlernen. Ein tatsächlicher Pilz, war bei mir bestimmt nie im Spiel!!! Aber die Symptome fühlten sich genau so an, wie bei einer echten Pilzerkrankung, zuletzt als jungens Mädchen unter Pilleneinnahme. DENN, ein wichtiges Merkmal hat immer gefehlt: Jucken! Aber was soll man machen, wenn der Arzt mal sagt, er findet Pilzsporen. Dann glaubt man dem Befund und schmiert drauflos, denn es hat ja schon mal geholfen.

Bestes Beispiel Birnbaum. Bei Ihr wurden "Pilze" gefunden. Zu Anfang ihrer zweiten Schwangerschaft. Aber sie ist ruhig geblieben und hat sogar nicht behandelt. Respekt! Bestimmt hat ihr Körper die Sache jetzt im Griff. "Pilze" findet man immer mal, aber wichtig ist, dass der Körper damit umgehen kann.

Und noch herzlichen Dank an Stella für den Tipp mit den Hormonen! *:)

Also liebe Sorrow10, ich empfehle dir unbedingt naturidentische Hormone. Du musst sie auch nicht im Intimbereich anwenden, sondern auf weichen Hautpartien. Der Körper nimmt sie auf. Bei mir hat es nach der ersten Anwendung das Brennen im Intimbereich extrem verstärkt aber das kommt von dem Wirkstoff Estriol. Denn Estriol erhöht die Durchblutung im Schleimhautbereich, damit die Haut gut versorgt wird und sich dadurch aufbauen kann. Wie bei Planzen mit Dünger ;-D . Also nicht erschrecken, zur Not die Dosis reduzieren. Liebe Grüße!

M$aQlexnte


Übrigens: Hormone kann man auch als junge Frau brauchen, bei Mangel. Hat nicht nur was mit dem Wechsel zu tun ;-D .

M5aBlentxe


Du kannst die Estriolcreme beim Frauenarzt aufschreiben lassen und morgens und abends 1 cm auf weiche, dünne Hautstellen auftragen. Ca. 2 Wochen und mal schauen, was passieren. Und lass dich nicht irre machen, von dem Beipackzettel. Der ist mehr oder weniger vom Wirkstoff Estradiol übernommen. Etwas kompliziert aber ich weis das durch Hormonbücher und Telefonate mit Pharmakonzernen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH