» »

Brennen

KjerInchxen


Hi!

Ich hab mir jetzt nicht alles durchgelesen, aber ich hab das auch manchmal, bei mir ist es immer im Bereich Kitzler, meistens in der ersten Zyklushälfte. Kommt und geht aber auch wie es gerade will. Manchmal brennt es, meistens ist es aber nur ein Gefühl wie extrem trockene spröde Haut, obwohl in Wirklichkeit nichts trocken ist.

Ich habe beobachtet, dass es schlimmer wird, wenn ich mich oft abwische (also oft aufs Klo gehe) ODER wenn ich frisch rasiert bin.

Das mit dem Rasieren erklär ich mir so, dass ja auch im Innenbereich der großen Schamlippen ein paar Härchen stehen und die pieksen mich dann und dann entsteht ne Reizung. Wäre das evtl noch ein Ansatz für dich?

s+orrZow1}0


Das mit dem rasieren trifft nicht auf mich zu.

Das urin das brennen manchmal verstärkt ist mir auch aufgefallen. Manchmal brennt es auch mehr wenn ich dringend zur Toilette muss. Aber nicht immer kann ich da einen Zusammenhang erkennen.

Ich hab noch eine Frage. Ich hatte ja vor einigen Wochen überlegt nochmal die ovestim Creme zu nutzen. Würde bei mir aber ein oestrogenmangel vorliegen, dann hätte sich das brennen aber auch in dem halben Jahr ohne Pille besser müssen, richtig?

KNeren<chxen


Bei mir ist es nicht direkt durch den Urin, eher durchs Abwischen, also wahrscheinlich durch die mechanische Reizung.

Zu dem Östrogenmangel: wenn du sonst kein Erscheinungen hast, die auf Östrogenmangel hindeuten und auch dein Zyklus normal verläuft, vermute ich mal, hast du keinen. Wie gesagt, ist aber nur eine Vermutung.

Probieren kannst du es ja mal. Oder du lässt mal einen Hormonstatus machen.

s@orvrow1x0


Während ich die Pille genommen habe war es während der Abbruchblutung immer besser. Jetzt ist es während der Blutung nicht mehr so und Tampons auch eher unangenehm. Dafür ist es ohne Pille so ca fünf Tage vot Beginn der blutung schlimmer.

S)teLllaf80


Würde bei mir aber ein oestrogenmangel vorliegen, dann hätte sich das brennen aber auch in dem halben Jahr ohne Pille besser müssen, richtig?

Nicht zwangsläufig. Trockene Schleimhäute/brennen weisen auf einen Estriolmangel hin (nicht Estradiol!) und Estriol wird eigentlich nur in der Schwangerschaft in wirklich großen Mengen produziert. Es ist also durchaus möglich, dass sich nach etlichen Monaten ohne Pille an den Schleimhäuten noch keine nennenswerte Verbesserung zeigt. Und es ist nicht zwangsläufig so, dass ein regelmäßiger Zyklus auch eine gute Versorgung der Vaginalschleimhaut mit Estriol garantiert. Und man kann mit dem normalen Hormonstatus nicht die hormonelle Versorgung der Vaginalschleimhaut überprüfen.

Mein Gynäkologe hat mich erst vor kurzem wieder darauf hingewiesen, dass die Schleimhäute eben auch den normalen hormonellen Schwankungen des Zyklus unterliegen und dass sich das z.B. in der 2. Zyklushälfte oder während der Mens durch Brennen, Empfindlichkeit oder Schmerzen beim Sex bemerkbar machen kann. Er meinte, es sei von der Natur eben so eingerichtet, dass Sex v.a. in der fruchbaren Zeit Spaß mache. Danach seien die Schleimhäute dann viel emfpindlicher und würden eben auf äußere Reize auch schneller emfpindlich reagieren.

Tampons waren bei mir übrigens auch sehr lange unangenehm. Die gehen erst jetzt wieder....und auch nur an Tagen mit stärkerer Blutung.

Wenn der Urin brennt oder die Haut nach dem Abwischen empfindlich ist, dann solltet ihr die Haut mit einer guten Pflege schützen. Prof. Petersen empfiehlt Deumavan nicht umsonst vor und nach jedem Toilettengang. Auch wenn ich jetzt nicht grad Deumavan nehmen würde, hat er mit der Pflege doch recht ;-)

Mkal{enxte


Mit dem Vermuten lag ich z.B. falsch. Ich hatte auch keine Probleme mit meinem Zyklus. Eben "nur" das Brennen. Aber genau dieses eine Symptom entstand durch den Hormonmangel. Ich konnte es mir nie vorstellen aber in meinem Fall war es so. Das ist einfach meine Schwachstelle. Eine Freundin von mir verträgt zB. immer schlechter ihre Kontaktlinsen. Die nächste Frau hat PMS oder Haarausfall oder Libidoverlust usw..

Einen tatsächlichen Östrogenmangel gibt es eher selten, denn meist besteht eine Östogendominanz aufgrund von zu wenig Progesteron.

Es gibt verschieden Formen von Östrogenen. Am wichtigsten sind Östron, Östradiol und eben Östriol.

Östriol ist das sogenannte Schleimhauthormon, denn es ist zuständig für die Gesunderhaltung aller Schleimhäute im Körper. Und es hat eine starke Wirkung auf Scheide und Blase. (Ich weis, im Intimbereich gibt es keine klassische Schleimhaut ;-).)

Sorrow, meine Vermutung wäre, dass bei dir nicht genügend Östriol vorhanden ist, um deine Hautdefekte zu raparieren. Deshalb habe ich dir zu einer "Kur" mit Östriol geraten um die Haut mal ordentlich zu pampern. Ich benutze auch nach Bedarf noch Östriolcreme transdermal. Dann immer für zwei drei Tage. ZB. nach meinen Tagen, wenn die Haut von den Tampons etwas gestresst wurde. Wenn ich das Progesteron ab dem 12. Zyklustag schmiere, brauche ich meist nicht mehr nachhelfen mit Östriol.

Jetzt, da du die Pille nicht mehr nimmst, würde ich dir unbedingt zu einem Speicheltest zwecks Hormonbestimmung raten. Das ist die Gelegenheit! :)= :)= :)=

Und den Stress mit dem Sexualleben hatte ich auch extrem! Diese Verpflichtung dem Mann gegenüber (ich bin da gedanklich nicht komplett emanzipiert ;-) )

plus mein eigenes Bedürfnis. Mein Partner hat nicht wirklich gestresst aber ich hatte voll Panik ob das mit meinem Intimbereich für immer so bleibt.

MPalelnte


oh sorry, Stella du warst schneller ;-) !

Mjaklentxe


Stimmt Stella, meine Therapeutin sagt, auf das Testen von Östriol kann man verzichten, denn die Symptome sprechen für sich. (immerhin rund 30 Euro gespart) Aber ich muss sagen, das Progesteron wirkt sich bei mir auch positiv auf die Schleimhäute aus. Deshalb meine Idee trotzdem mal einen Speicheltest zu machen.

Die "Östriolkur" wäre eine schnell umsetzbare Idee. Und wie Stella schreibt, ist man in der Schwangerschaft überflutet von Östriol. Das Baby würde Schaden nehmen, wenns neun Monate schädlich wäre.

Aber bitte jetzt nicht schwanger werden ;-D !

kple>eobelatt19


Hallo!

Ich habe auch in diesem Faden mitgelesen, da ich ja auch von fiesem Brennen betroffen bin – heute wieder besonders schlimm. Habe das Gefühl, dass es heute nicht nur äußerlich, sondern auch in der Vagina wieder doll brennt – ziemliche Schmerzen.

Hier wurde ja einige Tage nichts geschrieben und ich frage mich, wie es sorrow10 geht.

Ich bin natürlich an den Fortschritten (oder leider auch manchmal Rückschritten) anderer Mitleidender sehr interessiert.

sRorRrow=10


Bei mir ist alles unverändert.

Ich war nur von Montag bis heute in Rom und habe deshalb nicht geschrieben.

Hatte wieder einen Zyklus von 29 Tagen gehabt.

K$ernchueDn


Ich war gestern beim FA, weil ich auch den Verdacht hatte, lokalen Hormonmangel zu haben.

Erste Aussage der FA: "Ach, in Ihrem Alter (Mitte 20) kommt sowas nicht vor."

Dann besah sie sich auf mein Drängen hin doch meine Schleimhautzellen per Abstrich unterm Mikroskop.

Zweite Aussage: "Hm, ein paar Hormone könnten sie doch vertragen, die Schleimhaut ist sehr dünn."

Nun mal sehen, habe ne Estriolcreme bekommen, mal schauen obs was bringt.

Muss dazu sagen: bin auch schon 4 Monate ohne Pille, insofern der Mangel also unter der Pille entstanden sein sollte, hats mein Körper also auch noch nicht geschafft, den eigenständig ausugleichen. Also vielleicht wär das ja wirklich mal nen Ansatz für dich.

scorrpowx10


Wie kann man denn homonmangel sehen.

Ich hatte js selbst nsl so eine salbe und mir hat sie nichts gemacht. Pillenfrei bin ich nun seit sieben Monaten.

In meinem zweiten Urlaub in dem ich wirklich sehr entspannt war ubd das alles lickerer gesehen habe ging es mir tatsächlich besser. Keine Ahnung ob das Zufall war.

Die Pille werde ich vermutlich bald wieder nehmen

K,erSnchexn


Durch Hormonmangel über längere Zeit verändern sich wohl die Schleimhaut. Die wird dann dünner.

Aber gut, wenn du schonmal so ne Creme hattest, ist es das dann offensichtlich auch nicht... :|N

SPtelVla{80


In meinem zweiten Urlaub in dem ich wirklich sehr entspannt war ubd das alles lickerer gesehen habe ging es mir tatsächlich besser. Keine Ahnung ob das Zufall war.

Ich glaub nicht, dass das Zufall war. Bei mir brennts in stressigen Zeiten auch eher mal. Ich merke dann parallel aber auch recht schnell Auswirkungen auf den Zyklus. Stress ist auch für die Hormone nix.

L\oocvokat


Hallo sorrow, hab den Faden zum grossteil durchgelesen. Das gleiche was du hast hab ich seit 6 monaten. Mittlerweile auf dem Wege der Besserung.

Ich war zigfach bei 4 ärzten, keiner konnte mir helfen. Keiner wusste was ich habe.

Bei mir fing es mit nem pilz an, dann hab ich immer wieder behandelt, war beim doc. Erst wurde ne bakterielle infektion, dann ein weiterer pilz gefunden, aber das brennen kam und ging. Körperlich bin ich gesund, kein pilz mehr, keine infektion. Hab mit verschiedenen mitteln behandelt. Jetzt mach ich garnix mehr und seither wirds besser.

Trinke seit monaten viel buttermilch, hab milchsäurekuren gemacht.vagi c genommen, frauenmantelkrauttee getrunken, gecremt, gegelt, alles. Kurz vor bis kurz nach meiner periode wars immer gut, dann gings wieder los :-(

seit ich es komplett in ruhe lasse wurd es besser.

Hoffe, ich hab es bald ganz überstanden.

Bei kam es übrigens net von der pille, die nehm ich seit drei jahren nicht mehr. ;-D hatte weder während der einnahme noch bei abbruch je probleme gehabt. ;-)

Hatte ne weile den ph wert der scheide in verdacht, aber der ist perfekt, ebenso blase/urin waren bei untersuchungen unauffällig und ok. :-/ mit multigyn liquigel bin ich nahezu beschwerdefrei aber bekam dadurch nen starken intimgeruch der mir richtig unangenehm war. :-| naja mal abwarten ob es weiterhin besser wird. Alles gute dir. :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH