» »

Brennen

GfexrSa


Ich trinke so 2-3 Liter täglich. Eigentlich schon immer.

Ich trage normale Hosen und Jeans und trage keine Strings und auch keine Slipeinlagen.

Kann man das auch oral versuchen mit AB zu behandeln. Ich möchte eigentlich nix mehr Antibiotika oder Pilzcreme schmieren.

Ich sitze halt auch beruflich den ganzen Tag. Ist echt doof. Und bei dir ist es immernoch alles gut jetzt?

b>ro"wnixe88


Ich musste auch immer im Studium sehr viel sitzen und dann in meinem Job auch und immer, wenn ich im Labor war und stehen musste, gings besser. In Sobelin Creme ist ja Clindamycin drin, das gibt es auch in Tablettenform und ich glaube, das kann man auch oral behandeln. Wenn es denn Kolpitis plasmacellularis ist. Das klinische Bild ist scheinbar etwas verwirrend...

Bei mir hält es sich immer noch ganz gut. Manchmal, wenn ich zB eine längere Zeit nicht mit Fett schmiere und die ganze Zeit sitze, dann habe ich zwar immer noch so ein komisches Gefühl, aber es ist jetzt weniger ein Brennen, als so ein Wärmegefühl oder so ähnlich... schwer zu beschreiben. Aber das kommt wie gesagt hauptsächlich, wenn ich das Fetten vergesse. Die Haut ist eben leider keine "Elefantenhaut", wie bei manchen Frauen ;-D Und beim Sex nehmen wir Gleitgel. Aber sonst bin ich beschwerdefrei und die Rötung, Schwellung und das permanente Brennen sind weg. Die Haut hat jetzt eine ganz normale rosa Farbe (ich wusste schon gar nicht mehr, wie das normal aussieht...).

Ich würde an deiner Stelle versuchen, das Estriol zumindest für 2 Wochen 3x täglich äußerlich zu verwenden und 1x täglich innerlich und dann mal schauen und eben Fetten.

Und beim nächsten Gyn-Besuch mal wegen der Kolpitis fragen.

Liebe Grüße, fühl dich gedrückt, du kriegst das ganz sicher wieder hin @:) @:) @:) Ich dachte bei mir auch nie, dass es wieder wird und nach so vielen Jahren habe ich es auch hinbekommen. Es gibt immer einen Weg und wenn alle Stricke reißen, dann kannst du ja immer noch zu einem Experten fahren oder so.

LG

GferSxa


Ich werde es auf jeden Fall ansprechen.

Heute kam mir so in den Sinn dass dieses Gefühl was sich für mich manchmal als schrinnende Harnröhre anfühlt auch einfach ein Brennen im inneren der Scheide sein kann. Das zieht so richtig nach innen und sticht auch manchmal.

Ich hab echt Angst...ich wollte eigentlich auch bald mal an Nachwuchs denken, aber so :°(

G:e>rmSxa


Achso, ich habe übrigens gefühlt auch relativ viel Ausfluss. Er ist weißlich, cremig aber nicht flockig.

Riecht auch nicht komisch aber es ist schon nicht so wenig Ausfluss.

A*kasha2767


Hi GerSa!

Wie systematisch bist du bei deiner Suche nach den Ursachen denn vorgegangen? Ich hatte vor einigen Jahren auch ähnliche Probleme (es gibt auch einen Faden dazu) – war beim Gyn und Urologen – erfolglos. Es wurde auch Bakterien und Pilze behandelt – bekam entsprechen etliche Antibiotika und Plizcremes. Die haben die Sache aber nur noch schlimmer gemacht. Milchsäure und Intimcremes hatte ich natürlich auch...

Ich habe mich dann systematisch auf die Suche gemacht und erstmal alles unter die Lupe genommen, was in Berührung mit meinem Intimbereich kommt – auf luftige Baumwollslips geachtet, nach unten ohne geschlafen, Waschnüsse zum Waschen genommen, auf Weichspüler verzichtet... Wenn ich zu Hause war, habe ich nach dem Toilettengang den Intimbereich mit klarem Wasser gereinigt und ganz vorsichtig mit einem Waschlappen abgetupft. Ansonsten habe ich da nichts drangelassen – mit Ausnahme von Milchsäuregel, da ich meine Intimflora wegen der vielen Antibiotika dringend wieder aufbauen musste und mir das Gel – nach einen leichtem Brennen direkt nach dem Auftragen – gut tat. Letztendlich hat es mir dann geholfen, dass wir das Toilettenpapier gewechselt haben. Von recycling Eigenmarke zu weiß etwas teurere Marke. Danach ging das Brennen tatsächlich weg. Das Papier hatte ich dann auch unterwegs immer dabei. Wenn bei mir jetzt mal wieder etwas brennt, hilft mir das Gel ganz gut – unterwegs kann ich auch wieder jedes angebotene Papier nehmen.

Wichtig ist, dass du da einfach etwas Ruhe hineinbringst. Von Pilzcremes kann ich dir z.B. nur dringend abraten – die haben bei mir alles immer viel schlimmer gemacht. Im Bedarfsfall solltest du dir diese Tablette (den Namen weiß ich nicht mehr), verschreiben lassen, die auch gegen Vaginalpilz hilf.

Gute Besserung!

GKerPSa


Also ich benutze keinen Weichspüler, seit längerer Zeit das gleiche Waschmittel, schon ewig Sagella med zum Waschen des Intimbereichs und trage keine Slipeinlagen und Strings. Das mit dem Toilettenpapier kann ich mir nicht vorstellen.

Mittlerweile glaube ich doch, meine Probleme kommen mittlerweile mehr von innen.

Ich habe heute nochmal nachgedacht und es ist ja so, dass ich nachts/morgens keine bzw. Wenig Probleme habe. Das heißt wenn ich liegend keinen Ausfluss in dem Sinne habe.

Und ich schrieb ja schon mehrfach dass mein Ausfluss sich als reizend anfühlt. Das würde auch erklären warum ich unter der Tamponverwendung während meiner Periode kaum Probleme habe.

Und dieses ziehende Gefühl Kann auch aus der Scheide anstatt der Harnröhre kommen. Liegt ja nahe zusammen.

Was meint ihr?

Ich habe mir jetzt auf jeden Fall mal eine Menstruationstasse bestellt, das soll ja für die Schleimhäute generell ganz gut sein. Tampons machen es ja eigtl nicht besser aber mir helfen sie irgendwie im Moment. Alles sehr misteriös....

SNtell<a80


seit längerer Zeit das gleiche Waschmittel, schon ewig Sagella med zum Waschen des Intimbereichs ....Das mit dem Toilettenpapier kann ich mir nicht vorstellen.

Die Rezeptur eines Waschmittels kann jederzeit verändert werden, Sagella med vertrage ich z.B. gar nicht und dass Frau auf ein Toilettenpapier reagiert ist gar nicht so selten.

Das waren die Dinge, die ich auf anraten meines Dermatologen zuerst weglassen/verändern musste. Intimbereich nur noch mit Wasser waschen, die Unterhosen mit einem Allergiker-Waschmittel waschen und nach der Wäsche noch klarspülen, um Rückstände des Waschmittels zu entfernen. Recyclingtoilettenpaper oder bunt gefärbtes Papier solltest du auf keinen Fall verwenden.

Ich durfte sogar mal recht lange keine blauen/schwarzen Hosen mehr tragen, weil manche Frauen auf einen Bestandteil dieser Farben reagieren.

Dein Ausfluss könnte schlicht und einfach deshalb reizen, weil die Haut gereizt ist. Und dass sie das morgens nicht ist, könnte genausogut auf einen Reizfaktor wie das Toilettenpapier hinweisen, der eben nur tagsüber da ist...nachts gehst du ja sicherlich nicht oft aufs Klo, oder?

Hast du schonmal an ein Problem mit dem Beckenboden gedacht?

[[http://www.prostatitis.homepage.t-online.de/10201/home.html]]

Sowas entwickelt sich gar nicht mal so selten nach schmerzhaften Infektionen und Lokalbehandlungen und es kann dann auch schwer zuzuordnen sein, ob der Schmerz jetzt eher in der Harnröhre oder eher in der Scheide sitzt.

A3kashMa76x7


Also ich benutze keinen Weichspüler, seit längerer Zeit das gleiche Waschmittel, schon ewig Sagella med zum Waschen des Intimbereichs und trage keine Slipeinlagen und Strings.

Das war bei mir auch alles so – seit Jahren das gleiche Waschmittel, Toilettenpapier – ich hatte nichts geändert und hatte trotzdem plötzlich Probleme. Vielleicht hat sich die Rezeptur geädert, vielleicht bin ich auch einfach nur empfindlicher geworden oder habe eine Unverträglichkeit entwickelt.

Das mit dem Toilettenpapier kann ich mir nicht vorstellen.

Diese Argumentation bringt dich nicht weiter. Das Toilettenpapier ist das Produkt, das regelmäßig genau mit den Regionen in Berührung kommt die brennen. Tatsache ist, dass es einige Frauen gibt, die damit Probleme haben. Wenn ich das Toilettenpapier mit deiner Begründung direkt ausgeschlossen hätte, wäre ich das Brennen wahrscheinlich gar nicht losgeworden. Einfach mal ein anderes Klopapier zu kaufen tut nicht weh, ist nicht sonderlich teuer – einen Versuch sollte es auf jeden Fall wert sein.

Und ich schrieb ja schon mehrfach dass mein Ausfluss sich als reizend anfühlt. Das würde auch erklären warum ich unter der Tamponverwendung während meiner Periode kaum Probleme habe.

Der Ausfluss brennt, weil er die gereizte Haut berührt. Ich denke nicht, dass das speziell am Ausfluss liegt, sondern eher an der Tatsache, dass er mit der gereizten Haut in Berührung kommt. Brennt denn nur der Ausfluss oder auch andere Dinge, wie z.B. der Harn oder auch Cremes, die diesen Bereich berühren?

Und dieses ziehende Gefühl Kann auch aus der Scheide anstatt der Harnröhre kommen. Liegt ja nahe zusammen.

Das konnte ich auch nicht lokalisieren – letztendlich war ja auch weder Harnröhre noch Scheide betroffen – das Brennen betraf den Bereich um die Harnröhrenöffnung und den Eingangsbereich der Scheide.

szorroww10


Ich hatte auch oft das Gefühl, das es mein Ausfluss ist der brennt. Da der Ausfluss sich aber in der ganzen Zeit nicht geändert hat, gehe ich davon aus, das es die gereizte Haut war auf der mein normaler Ausfluss brannte.

Ich glaube es ist wirklich wichtig das du systematisch eine Sache nach der anderen ausschliesst. Vieles wirst du machen ohne einen Erfolg zu haben, aber anders wirst du keine Lösung finden. Ich weiß, dass das schwierig und nervig ist...aber was muss das muss.

Mir gehts tatsächlich seit dem erneuten Absetzen der Pille und dem Legen lassen der Gynefix gut. Ich denke die Pille war dann vielleicht doch der Auslöser und seit ich mich Verhütungstechnisch sicher fühle brennt es generell weniger. Ich hoffe es bleibt so. 2,5 Jahre haben gereicht. Ich würde immernoch nicht sagen, das es wie früher ist und alles toll ist,, aber es ist deutlich besser. Wenn ich überlege wie sehr ich mich zunächst gegen das Absetzen der Pille gewährt habe...puh...

AWkgashNa76x7


@ sorrow10

Freut mich sehr, dass es dir jetzt besser geht. Ich denke, es braucht einfach ne ganze Weile, bis sich die Schleimhaut wieder gänzlich erholt hat, bzw. bis die Intimflora wieder richtig stabil ist. Ich habe auch immer noch ne Tube Mulitgyn in meiner Hausapotheke, falls es sich doch mal wieder "komisch" anfühlt. :)^

G-erRSa


Ok, dann werde ich jetzt Sagella auch noch weg lassen, neues Waschmittel kaufen und auf das Klopapier achten. Wobei ich buntes eh nicht nehme.

Mein Hausarzt hat mir jetzt nochmal ne neue Tube Cordes Estriol und auch Vagifem aufgeschrieben.

Werd das weiter benutzen und sonst erstmal nur noch Deumavan, keine andere Creme.

s6orroxw10


":/ Sollst du sie denn weiterhin so häufig anwenden. Ich kenne es irgendwie das man eine Woche 1x täglich und dann nur noch 1-2x pro Woche anwenden soll...

Gerade in der Kombination mit Vagifem fügst du deinem Körper ja ziemlich viel zu...

Ich sollte meine Östrogencreme nur 1-2x pro Woche anwenden von Anfang an...

G/erSa


Brownie meinte 3x tägl. Äußerlich und 1x tägl. Innerlich.

Das hätte bei ihr langfristig geholfen.

sCor+rowx10


Was hat denn dein Gynäkologe dir zur Art der Anwendung gesagt?

Soweit ich weiß ist das in der Packungsbeilage ja offen gelassen, da es individuell ist...oder?

b{row0nUie88


Mir wurde gesagt, Vagifem 2 Wochen 1 x täglich (steht auch in der PB) und Cordes Estriol habe ich ja nur außen ein bisschen hingeschmiert, aber auch 2 Wochen 2-3 mal täglich. Und nun nehme ich Vagifem 2 mal pro Woche und Cordes Estriol außen 1-2 mal am Tag. Und das war das einzige, was bei mir geholfen hat. Und eben Pille wechseln... Die Präparate werden überhaupt nicht oder kaum über die Schleimhaut resorbiert, das wurde in zahlreichen Studien dokumentiert und ich denke, das muss jeder für sich selbst testen, ob es hilft oder wie viel hilft. Ich habe mich auf die Studien verlassen, wenn es jemandem zu heikel ist, dann ist das ja seine Sache, muss jeder entscheiden... Ich finde zB Cortison auch nicht gerade ideal für den Körper und Protopic habe ich auch genommen und das kann auch systemische Nebenwirkungen haben. Wenn nichts hilft, dann handelt man eben aus der Not heraus und probiert was geht. Nicht nur bei "unserer" Krankheit, auch bei anderen Erkrankungen...

Ich habe jedefalls überhaupt keine Nebenwirkungen bei mir feststellen können.

Freut mich aber, dass es bei Dir immer noch gut ist sorrow :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH