» »

Brennen

GgerSxa


Danke! Das geht ja vom Preis her echt noch.

Ich warte jetzt mal meinen Heilpraktiker Termin ab und dann schreib ich ihn wohl mal an.

Auch wenn's von mir aus echt weit ist bis Freiburg ":/

Aber was tut man nicht alles....

s:orrojw10


Ich hab nun meine erste Blutung mit der gynefix und die ist ziemlich heftig. Ein bisschen grusselt es mir davor ich könnte die Kette nun verlieren.

Beim entfernen der Tampons brennt es immernoch ein wenig, aber ansonsten ist weiterhin alles in Ordnung.

Meine Frauenärztin sägte mir auch, das ich sie Frauen in Behandlung hatte, bei denen sie keine ursache gefunden hat und es nicht besser wurde. Eine hatte sie wohl die immer Beschwerden hat außer sie war schwanger...was für ein Lösungsansatz.

Ich glaube das ich tatsächlich damit leben muss das der Bereich bei mir eben empfindlicher ist als bei anderen und man vorallem auch den Kopf frei bekommen muss...ich hab unendlich viel zeit mit googeln und der Sorge etwas schlimmes zu haben verbracht...mir hat es geholfen immer mal wieder phasenweise nichts zu machen und zu versuchen das Brennen zu akzeptieren ohne jeden morgen schon Angst zu haben das es an dem Tag wieder brennen könnte.

SNtelyla80


Eine hatte sie wohl die immer Beschwerden hat außer sie war schwanger...was für ein Lösungsansatz.

Wobei ich da stark die Hormone im Verdacht hätte...der Östriolspiegel ist nie so hoch wie in einer Schwangerschaft ;-)

Tampons brannten bei mir anfangs nach dem Pilleabsetzen auch noch. Mittlerweile hab ich damit aber keine Beschwerden mehr.

Ich wünsche dir, dass es weiterhin so bleibt bzw. noch besser wird! *:)

sjorrAow1x0


Kann gut sein, man weiß ja nicht wie schlimm die Beschwerden der Frau war oder was sie alles versucht hat...dazu kann ich nix sagen...

S9tellxa80


Klar. Ich hab halt schon öfter davon gehört, dass diese Beschwerden in der Schwangerschaft nachließen oder ganz weg waren. Bei Blasenentzündungen gibts das auch manchmal. Ich hab sogar schonmal ersthaft in Erwägung gezogen, auszuprobieren, ob das auf mich auch zutrifft ]:D glücklicherweise ist das Brennen dann auf andere Weise verschwunden ;-)

skorkrowx10


Ist vielleicht auch riskant. Meine Schwester hat ständig blasenentzündungen. Ihr sagte man auch immer wenn sie mal schwanger sind, dann wird's besser. Als sie dann schwanger war hat sie sich direkt auf eine blasenentzündungsfreie zeit gefreut und hatte dann leider in der Schwangerschaft noch mehr als ohne...

S=telxlax80


Sowas ist natürlich blöd. Ich hoffe mal, dass die BEs bei mir nicht wiederkommen, wenn ich mal schwanger werde.

s!orrowT1x0


Ich glaube es war für sie vorallem immer noch doppelt schlimm weil jeder ihr sagt wie untypisch das sei und das es in Schwangerschaften eher weniger wäre und mehr ganz selten...baut einen dann ja so richtig auf.

G6erxSa


Ich habe mir jetzt das ungebleichte, Recycling Toilettenpapier gekauft und benutze es seit Freitag. Außerdem habe ich wieder mit dem joggen angefangen ( ich war seit Weihnachten nicht mehr gelaufen) und das tut mir richtig gut. Während des Laufens werden die Beschwerden besser weil man so mit sich beschäftigt ist dass man mal los lassen kann und das Brennen ausblendet. Dieses Wochenende ging es wieder ganz gut und es hat nur wenig gebrannt.

s/orr0ow1x0


Hm, vielleicht verkrampfst du automatisch deine Muskeln in dem Bereich. Das war bei mir irgendwann definitiv so...ich musste mich manchmal richtig bemühen bewusst locker zu lassen und dann wurde das Brennen auch besser.

Ich hab meine Blutung nun ziemlich stark und das brennt...

GyerS4a


Das kann schon sein... Ich werde es beobachten.

Ich habe mir ja jetzt eine Menstruationstasse bestellt. Ausprobiert hab ich sie noch nicht aber echt nur positives gelesen, da sie die Schleimhäute nicht angreift. Ich denke das wird gewöhnungsbedürftig sein aber ich probiere alles aus....

sporFro6w1x0


Probiere nicht zu viel auf einmal...das macht dich irgendwann kirre und du weisst letzendlich auch nicht mehr, was wirklich geholfen hat und was nicht!

G,erxSa


Aber ein Versuch ist es doch wert? Und Schaden tut die Menstasse auf keinen Fall. Und das mit dem Toipapier wurde mir doch hier geraten. Mehr mache ich ja nicht.

sYorrowx10


Du benutzt doch auch noch die Östrogencreme und Deumavan oder hab ich das falsch im Kopf?

Nein schaden tut es sicher nicht, aber du wirst so schwer feststellen können woher eine mögliche Verbesserung kommt...vom Klopapierwechsel, vom Deumavan, von der Östrogencreme oder von der Menstruationstasse...

GJerSxa


Die Östrogencreme und Deumavan zeigen ja aber bisher keine Wirkung und die Gyn hat gesagt dass es auch nicht nach Östrogenmangel aussieht. Das mit dem Toipapier kann ich ja parallel versuchen und die Menstasse nehm ich bei meiner nächsten Mens zum 1. Mal. Ich kann doch jetzt aber auch nicht monatelang östrogencreme nehmen und alles andere (toipapier, Waschmittel) nicht parallel probieren. Und dann hilft das Östrogen weiterhin nicht und ich komme auch nicht weiter.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH