» »

Brennen

GlerSa


Ich greife nach jedem Strohhalm :°(

s=orr.ow10


Ich persönlich würde die Östrogencreme weglassen, wenn sie bisher keinerlei Besserung gebracht hat und deine Frauenärztin auch nicht sieht was sie bringen soll. Deumavan würde ich auch weglassen, davon halte ich eh nicht viel und mit natürlichen Ölen pflegen...wenn überhaupt...

Aber du kannst ja auch noch abwarten, was die Heilpraktikerin dir rät.

G erSJa


Mögen tu ich das Deumavan ehrlich gesagt auch nicht weil ich für mich diesen Schutzeffekt/Schutzfilm nicht bemerke. Meine Beschwerden sind ja im Schleimhautbereich und da "haftet" es halt auch nicht so gut.

Welches Öl benutzt du?

s7orrocw10


Ich benutze gar keins. Aber ich hab zwischendurch auf Stellas Rat hin erst Olivenöl und dann Nachtkerzenöl getestet. Beides hat für mich aber nicht zum Erfolg geführt und inzwischen benutze ich gar nichts mehr. Wenn ich bade, was aber sehr sehr sehr selten ist vielleicht 3x im Jahr dann habe ich ein Nachtkerzenölbad aus dem DM.

S5telLla8x0


Ich hab sehr lange Nachtkerzenöl genommen (mehrmals täglich) und irgendwann noch VEA Olio entdeckt und das einmal täglich abends zusätzlich zum Öl genommen. Das hat meiner Haut sehr gut getan. Dann bin ich auf Kokosöl umgestiegen, weil das auch in die Scheide darf, leicht gegen Pilze, Bakterien und Viren wirkt und sich auch super als Gleitmittel eignet, wenn man keine Latexkondome verwendet.

Bei Ölen ist halt wichtig, dass es wirklich reine Öle sind, sonst nichts drin ist...und Bio wär auch nicht schlecht. Sie werden in die noch leicht feuchte! Haut sanft einmassiert.

Mit hat es sehr geholfen, wirklich alles andere vom Intimbereich fernzuhalten, auch Östrogencremes haben Hilfsstoffe, die empfindliche Haut reizen können. Wenn du Toilettenpapier, Waschmittel etc. testest, dann wechsel das nach und nach aus. Also z.B. drei Wochen lang ein neues Toilettenpapier, danach anderes Waschmittel bzw. Klarspülen nach der Wäsche etc. Sonst wirds schwierig, den Auslöser zu identifizieren.

Ach ja, bis du eine Wirkung von Ölen und VEA Olio bemerken kannst, kann es schon 6-8 Wochen dauern. So lange solltest du die Pflege mindestens durchziehen.

Mdaulentxe


Nun muss ich mich auch mal wieder melden.

Ich hatte auch dieses Dauerbrennen und habe Alles ausprobiert. Sämtliche Cremes, Heilpraktiker, 10 verschiedene Frauenärzte, 3 Hautärzte, Hypnose u.s.w..

Geholfen hat mir: Nur Wasser bei der Intimreinigung (kurz mal vorsichtig mit lauem Wasser drüberbrausen) und nur einmal am Tag, Haare waschen kopfüber vor dem eigentlichen Duschen (damit kein Shampoo oder Spülung "rüberläuft"),nicht baden, keine Intimrasur (sieht aus wie im Dschungel aber das ist es mir wert), keine zwickende oder reibende Unterwäsche, längere Zeit kein Fahrrad fahren (wegen Reibung), keinerlei Cremes,Gels auf die Intimhaut (da kommt echt überhaupt nix mehr ran), Allergie auf Äpfel und Zimt entdeckt.

Und den Durchbruch hat mir eine naturidentische Hormontherapie gebracht! Das war das Letzte, woran ich geglaubt habe, leider. Dadurch habe ich den Absprung aus der Tretmühle geschafft. Heute ist es gut aber hin und wieder zwickt es auch mal. Damit kann ich aber gut leben. Ich habe durch die Reduzierung der Schmerzen wieder Vertrauen und Entspannung bekommen und habe nun etwas an der Hand, was mir hilft. Kürzlich hat es während meiner Periode gebrannt (ich war super gestresst in dem Augenblick) und ich habe ganz deutlich gespürt, wie das Schmerzgedächtnis ansprang. Zum Glück habe ich es recht schnell "abfangen" können.

M:al[ehnte


Ach ja, und leider ist das Problem nicht von heute auf morgen gelöst. Das klingt sehr hart aber bis die Hormone Wirkung zeigen, kann eine längere Zeit vergehen.

Östriolcreme habe ich nur auf die Innenseite meiner Oberschenkel aufgetragen. Weiche Haut.

Atka*shNa7x67


Ich habe mir jetzt das ungebleichte, Recycling Toilettenpapier gekauft und benutze es seit Freitag.

Du solltest besser kein Recycling Papier benutzen. Ja, der Tipp mit dem Papier kam von mir, hätte mich genauer ausdrücken soll. Ich habe gerade auf das Recycling Papier stark reagiert. Die Druckerschwärze darin ist nicht ohne. Ich habe jetzt ein weißes Markenprodukt.

Zu dem Thema nicht zuviel auf einmal probieren: Bei den Pflegemitteln stimme ich zu – bei Sachen wie Toilettenpapier, Waschmittel etc. jedoch nicht. Ich habe bei mir die Erfahrung gemacht, dass ich vieles schlecht vertragen habe, da meine Schleimhaut so sehr gereizt war. Es kann ja nicht schaden, wenn man ein Allergikerwaschmittel nimmt und gleichzeitig ein anderes Toilettenpapier. Wenn sich dann alles beruhigt hat, kann man dann vorsichtig wieder das gewohnte Waschmittel und Toilettenpapier benutzen – eins nach dem anderen. Wenn man dann reagiert, weiß man auch, woran es liegt – ist aber das Brennen schneller los.

G3er}Sxa


Also dann doch das gebleichte oder wie? Ich hab nur Recycling Papier umgebleicht gefunden. Und vorher habe ich stink normales ohne Duft und Bedruckung benutzt. Vor allem nie eine bestimmte Marke. Mal Lidl, mal DM etc...

ADka8sha7x67


Ja, gebleicht. Ich hatte erst die recycling Variante von E*a, dann gebleicht von E*a, jetzt habe ich gebleichtes von T*o. :-) Wichtig ist auch, dass man eine Weile überall auf das Toipapier achtet – sollte es denn die Ursache sein. Tupfen statt wischen ist außerdem schonender – vorallem bei gereizter Haut.

Wenn du unabhängig von der Marke Probleme hattest, halte ich es auch nicht für sonderlich wahrscheinlich, dass es das Papier ist – es sei denn, du kommst bei der Arbeit o.ä. immer mit einem bestimmten in Berührung. Ein Versuch kann aber nicht schaden. Ich hoffe, dass es dir bald besser geht. @:)

G"er(Sa


Auf der Arbeit hab ich schon Berührung mit anderem, klar. Aber ich tippe auch nicht dass es davon kommt.

Jetzt bekomme ich heute nach 3 Wochen meine Regel. Letztes mal 35 Tage. Alles komisch. Vielleicht doch Hormondurcheinander. Ich hoffe so sehr dass es jetzt nach dem Absetzen der Pille immer immer besser wird und damit zusammen hängt.

s+or/row1>0


Nimm dir mal dein eigenes Toilettenpapier mit und probiere es ganz penibel immer und überall...manchmal ist die Lösung ganz nahe liegend.

Nach dem Absetzen der Pille ist alles durcheinander und der Zyklus kann sich hin und her schieben...

GeerxSa


Ich finde es nach wie vor komisch warum ich während meiner Periode fast keine Beschwerden habe. Ob nun letztes Mal mit Tampons oder jetzt mit der Menstasse. Entweder doch ein Hautproblem ( weil der normale Ausfluss sich schon manchmal als brennend anfühlt und das während der Mens ja innen quasi aufgefangen wird ) oder was hormonelles was während der Periode anders ist... Morgen hab ich den Termin bei der Heilpraktikerin. Ich bin gespant was die so sagt.

s/orrojw1x0


War bei mir auch genau so.

Warum hab ich nie rausgefunden.

bwrowfniex88


So, ich melde mich auch mal wieder :-) Ich habe bei Dr. Petersen zwischen 100-130 € bezahlt, ich war zwei mal bei ihm (Bar kostet 100 € :)z ). Ich denke auch nicht, dass die Estriol-Salbe sich auf den Zyklus auswirkt, da ja das Estriol so gut wie nicht ins Blut geht.

Die E-Mail-Adresse ist: eiko.petersen@web.de

Er meldet sich eigentlich sehr schnell. Er hat immer Montags eine Spezialsprechstunde für Härtefälle in Freiburg in einer Gemeinschaftspraxis von zwei Ärztinnen.

Ich musste damals 4 Stunden nach Freiburg fahren, hatte da kein Auto und musste den Zug nehmen :-/ Drück dir die Daumen für deinen Besuch bei der Heilpraktikerin :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH