» »

Brennen

GTerS]a


Ich mache ja auch nichts zur Zeit. Egal was ich tue oder auch nicht tue. Es ändert sich ja nichts.

Naja wir könnten bestimmt. Ist nur die Frage wie schön das dann ist wenn es weh tut.

Er ist Mega verständnisvoll und ich würde auch nicht sagen dass der fehlende GV unsere Beziehung belastet. Eher dass er mir nicht helfen kann und es ihm natürlich auch leid tut wenn ich phasenweise wirklich traurig und verzweifelt bin.

sSorrDow1x0


Bei mir ist es tatsächlich dann besser, wenn ich den Zustand akzeptiere. Seitdem klappt es auch mit dem Sex wieder besser. Es tut schon noch weh, aber es geht wieder. Ich hab keine Angst mehr davor.

Unserer Beziehung tut das auch wirklich gut. Die erste. 1,5 Jahren mildem Brennen war es okay und für beide aushaltbar...danach würde es immer schwieriger und mein Partner vermisste den Sex immer mehr. Logisch bei ihm gabs ja auch keine Beschwerden.

Du machst momentan nichts, aber du hast ja bis vor kurzem gecremt und gedanklich ist es durch die ständigen arzttermine und die damit verbundene Hoffnung und Enttäuschung immer präsent.

GAexrSa


Ja das mit den Arztterminen stimmt.

Ich tue mich noch so schwer damit es zu akzeptieren.

Irgendeine Ursache muss es geben, ich wurde ja schließlich nicht mit den Schmerzen geboren.

Hast du denn auch tagtäglich schmerzen? Oder nur beim GV?

sfoerrow1x0


Es brennt täglich. Mal mehr mal weniger. Mal so das ich denke so kann ich damit leben und das akzeptieren und mal so das ich vor Wut weine und die wände hoch gehen könnte. Ganz wenige Tage im Jahr bin ich komplett beschwerdefreie.

GMerSxa


So wie bei mir. Genau so. Lass dich mal drücken :°_

s*orroxw10


Vielen Dank.

Mir geht es momentan aber wirklich was besser, weil a) die Verhütungsfrage geklärt ist und b) wenige Male im Monat Sex wieder möglich ist.

Früher bin ich häufig in Panik geraten, was wenn das Brennen noch stärker wird und ich es nicht mehr aushalte. Die Angst ist weniger, weil ich einfach weiß das es manchmal ganz schrecklich ist und dann irgendwann auch wieder besser wird.

GglöcKkchen7x9


Hallo,

Wo genau brennt es denn bei euch?

Ist es beim Sex auch ein Brennen oder sind es eher Schmerzen?

Ich habe seit Ende November ja auch immer wieder ähnliche Probleme und war nun bei der dritten Frauenärztin. Diese hat mal wieder einen Pilz diagnostiziert (den dritten seit Dezember) und mir ein Dilatoren Set verschrieben. Seit ich diese Schmerzen habe, ist auch meine Vagina irgendwie eng geworden. Beim Eindringen habe ich Schmerzen und nach dem GV könnte ich manchmal vor Schmerzen heulen.

Das Brennen habe ich allerdings so gut wie gar nicht mehr. Pflege mich mehrmals täglich mit Deumavan und wasche meinen Intimbereich nur noch mit Wasser. Das hilft, glaube ich, sehr gut.

s1oryrxow10


Es brennt mal Innen mal Außen. Beim Sex ist es manchmal auch sehr schmerzhaft, aber nicht immer. Enger kommt es mir auch vor. Ich denke das liegt aber daran, das ich unbewusst verkrampfe...

G6löc"kchen7x9


Hast du die Schmerzen nur während des Eindringens oder auch währenddessen? Und danach?

Vielleicht kommen die Schmerzen beim GV von der Enge.

sforroxwy10


Währenddessen und teils auch danach.

Ja ich denke sie kommen davon das ich mich verspanne.

GblöcXkcDhen7x9


Ich habe die Dilatoren erst zweimal ausprobiert, aber ich glaube, sie bringen wirklich etwas. Man kann sie sich verschreiben lassen, denn für 80 Euro sind sie doch recht teuer.

f/inch


Hallo,

bin kürzlich auf folgenden Artikel aufmerksam geworden:

[[http://www.netzwerk-frauengesundheit.com/neue-erkenntnisse-uber-vitamin-d-und-hilfe-bei-scheidenentzundungen-interview-mit-prof-dr-med-claus-schulte-uebbing/]]

Habe gerade mit der Kur angefangen und bin sehr gespannt!

G+erSxa


Will mich mal wieder melden.

Bei mir brennt es immernoch.

Ich war mittlerweile nochmal bei nem anderen Urologen weil mich der erste garnicht richtig untersucht hat und der neue hat aufgrund meiner Schilderung sofort ne Blasenspiegelung gemacht.

Ein Bereich in der Harnröhre hat höllisch weh getan und er hat mir auch gleich gesagt dass die Schmerzen bei mir definitiv aus der Harnröhre kommen. Die Blase wäre nicht das Problem. Andere hätten nicht so massive Schmerzen in der Harnröhre bei der Spiegelung.

Hinterher hab ich echt Nadeln und Blut gepinkelt aber das ist nun wieder gut. Zum Glück!

Er hat gesagt die Harnröhre wäre entzündet, ich hätte die typischen Symptome und als erste Möglichkeit muss er AB geben um Bakterien auszuschließen.

Auch wenn der Urin i.o. Ist können welche da sein. Doxycyclin nehme ich jetzt und was pflanzliches für die Schleimhäute. Eine Besserung spüre ich bisher nicht wirklich, aber er hat gesagt wir kriegen das wieder hin. Wenn es mit AB nicht besser wird dann gibts aus seiner Sicht noch Plan B. Ich bin gespannt. Er hat mich wenigstens ernst genommen.

Am 5.5. hab ich wieder Termin und dann könnte ich ggf. auch wegen Osteopathie fragen.

Bei meiner regulären Gyn war ich auch und hab auf die Bestimmung der Hormonwerte bestanden.

Muss ich natürlich selbst bezahlen aber das ist es mir mittlerweile alles Wert.

Daher aber erstmal nur die wichtigsten.

Werte am 20. ZT sind:

17-b Östradiol 365ng/l

Progesteron 0,8 ug/l

Stella, hier kennst du dich doch aus oder?

In meinen Augen viel zu niedriges Progesteron...

Sie will jetzt Zyklusmonitoring machen ob ich wirklich keine Eisprünge habe.

Soll am nächsten 12. ZT zu ihr kommen.

Tja, das wars soweit.

Sonst mach ich im Moment weiter nix. Keine Creme, garnix.

Es ist der Bereich um die Harnröhre der Weh tut. Phasenweise schlimmer, phasenweise besser.

Alles andere geht eigentlich.

Höchstens vielleicht empfindlich, aber das war ich immer.

GV hatte ich mittlerweile und das wirklich quasi ohne Beschwerden....

???

Wie geht's bei euch?

GilJöckcheJn79


GerSa, das ist ja interessant, dass der Urologe ein Problem mit der Harnröhre festgestellt hat. Ich drücke dir fest die Daumen, dass das der Ursprung allen Übels ist und nach dem AB alles in Ordnung kommt!

Bei mir brennt eigentlich gar nichts mehr. Allerdings habe auch ich ab und zu ein komisches Gefühl an der Harnröhre. Und beim GV schmerzt es sowohl beim Eindringen (es geht anfangs nur ganz vorsichtig) sls auch danach. Ich dachte immer, ich sei in der scheide irgendwie verletzt oder entzündet, aber vielleicht ist es alles nur wahnsinnig verspannt.

Das war jetzt mein aktueller Stand. Habe mir übrigens das Buch Wenn Liebe schmerzt von C. Amherd bestellt. Kennt das jemand?

S[telGla8x0


Stella, hier kennst du dich doch aus oder?

In meinen Augen viel zu niedriges Progesteron...

Da müsste man den Referenzwert für die 2. Zyklushälfte haben, um das zu beurteilen.

Sie will jetzt Zyklusmonitoring machen ob ich wirklich keine Eisprünge habe.

Hat sie dir nicht geglaubt, dass du keine auswerten kannst? Wenn du keine Eisprünge hast, können deine Hormone gar nicht OK sein. Und selbst wenn das nicht der Ursprung für dein Harnröhrenproblem ist....förderlich ist es auch nicht. Die Harnröhre ist nämlich auch hormonabhängig, weil sie aus dem gleichen Gewebe wie die Scheide ist. Und bei einem Hormonmangel wird da alles empfindlicher, heilt schlechter, wird schlechter durchblutet....

Ansonsten...toll, dass dein neuer Urologe da etwas engagierter ist als der alte!

Habe mir übrigens das Buch Wenn Liebe schmerzt von C. Amherd bestellt. Kennt das jemand?

Gehört hab ich schon davon, gelesen hab ichs aber noch nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH