» »

Brennen

b`ema3x3


Hallo,

ich hatte hier ja schon ein paarmal geschrieben. Ich hatte nun wegen meiner anhaltenden Beschwerden eine Biopsie. Ergebnis: unspezifische Vulvitis, also kein Lichen ruber, wie mein Frauenarzt meinte. War dann nämlich bei meinem Hautarzt und dieser meinte schon, dass das gar nicht danach aussieht. Habe dann diesses Ergebnis Prof. Petersen gemailt und dieser meinte, dass es das wäre, was er schon im Juni vermutete (irritative dermatitis) und ich solle weiterhin nur Deumavan benutzen.

Mein Hautarzt meinte allerdings, ich solle es nochmal mit Protopic 0,03 und Advantan probieren. Protopic hatte ich allerdings schon letztes Jahr versucht, mit nicht so tollen Erfolg.

Ich habe jetzt am Dienstag Advantan verwendet und gestern zweimal Protopic. Protopic brennt wie Feuer und das jetzt schon seit gestern früh. Heute habe ich es noch gar nicht verwendet, da es immer noch so brennt. Ich kenne es ja noch von letzten Jahr, aber so schlimm hatte ich es gar nicht mehr in Erinnerung.

Mein Hautarzt findet Protopic sehr gut und er ist auch wirklich sehr erfahren, aber ich habe Angst, dass es alles noch mehr reizt.....

Meine Frage: Prof. Petersen meinte, nichts machen, nur fetten. Das mache ich nun seid einem halben Jahr und die Entzündung, woher sie auch immer kommt, geht nicht weg.

Ich muss doch irgendwie erstmal die Entzündung bekämpfen, oder?

Lg

lse PsangC rexal


Also ich weiß nicht so recht, ich hab zwar Deumavan auch daheim, aber da sind einige Zusatzstoffe drin, die da unten nicht hingehören.

Wenn das alles soweiso so empfindlich ist, würde ich dir eher mal Kokosöl/Olivenöl und VEA Olio (Vitamin E Öl) empfehlen.

bne"ma>3C3


Hallo le sang real,

und was meinst du zu Kortison und Protopic. Vea olio hab ich auch schon probiert. Kann kein Besser oder Schlechter zu Deumavan feststellen.

Es ist so ein Mist

lMe seang Lreal


Zu den Medikamenten kann ich dir nichts sagen. Ich hab nur mal gelesen, dass Cortison auf Dauer die Haut dünner macht.

Wie lange hast du das VEA Olio versucht? Ich finde das schwer aufzutragen, ich mische es immer mit Nachtkerzenöl. Das "Problem" bei Deumavan ist halt, dass da lauter nicht natürliche Zusatzstoffe drin sind...

bHemaH33


Na ja, nicht wirklich so konsequent.....

Wobei mein Hautarzt meinete, man müsse Cortison wirklich über einen sehr langen Zeitraum nehmen, bis es die Haut dünner macht, was bei Protopic nicht der Fall ist.

Deswegen soll ich Cortison auch nur zweimal die Woche nehmen und Protopic täglich.

Es ist ja eine Entzündung, also müsste es doch mit den Cremes besser werden ?!

Was hast du den für Beschwerden?

lFe san%g` rexal


Wie gesagt, mit den Medikamenten kenn ich mich nicht aus.

Derzeit hab ich keine Probleme, aber als ich vor einigen Jahren die Valette (3 Monate genommen) abgesetzt hab, hatte ich sehr rissige Haut zwischen Kitzler und Scheide und insgesamt ca. 18 Monate Nachwirkungen. Inzwischen ist wieder alles okay, von Zeit zu Zeit benutze ich aber auch genannte Produkte zur Pflege. Ich benutze auch MultiGyn Actigel oder so ein Milchsäuregel für die Scheidenflora.

bHemau33


Ah ja. Ja, dass mache ich auch. Habe Pille abgesetzt und benutze auch ab und an das Kadefungin Milchsäuregel.

Laut Prof. Petersen verschlimmert das ganze Creme geschmiere alles noch mehr. Aber nur mit Deumavan krieg ich es ja anscheinend auch nicht hin ???

lRe suang xreal


Wie gesagt, mein Tipp steht oben. Mehrere Wochen durchziehen, nach jedem Toilettengang und Duschen einschmieren und schauen, was wird.

b#emaE33


Vielen Dank für deine Tipps. Ich hab ja alles da @:)

J;uligDundxe


Hallo bema33!

Was hast du denn sonst noch so rausgefunden in der Zwischenzeit, außer den Aufforderungen von deinem HA, Protopic und co. auszuprobieren? ":/ Ich kenne ein Mädel, die hat sich mit Protobic alles nur noch mehr verätzt...nur mal so am Rande...

Lass doch bitte mal die Hautärzte mit ihren Cremes beiseite und kümmere dich um das, was in deinem Körper schiefläuft, dann wird es auch besser werden. Helfen denn die Spirulinas gar nicht gegen die Histaminausschüttung um die Periode herum? Und hast du Reaktionen gemerkt auf das MSM?

LG und alles Gute :)* :)*

byemHa3x3


Hallo Juligunde,

mit dem Protopic hast du recht. Ich habe es jetzt zweimal aufgetragen und es war die Hölle. Ich habe jetzt 24h Dauerbrennen hinter mir und es sieht meiner Meinung nach, noch schlechter aus.

Von den Spirulinas habe ich ein Döschen genommen, es dann aber etwas schleifen lassen.

Ich werde nochmal einen Versuch starten und dann etwas kontinuierlicher vorgehen.

Mein Hautarzt und Gyn meinten, dass Geld könnte ich mir sparen, aber mit ihrem ganzen Cremezeugs, komm ich auch nicht weiter.

Ich kann deshalb nicht beurteilen, ob es eine Verbesserung gebracht haben könnte.

Ich werde auf jeden Fall Protoic nicht mehr ran machen. Jetzt hat es sich nach 24h etwas gegeben.

Lg

Seteplla8x0


Mein Hautarzt hat mich damals darauf hingewiesen, dass Protopic die erste Woche stark brennen kann. Das Brennen sollte dann aber verschwinden. (ich habs aus anderen Gründen nicht genommen, hab also keine Erfahrungen dazu).

Cortison hab ich eine Zeit lang genutzt (allerdings eine Creme, die von der Wirksamkeit ca. 5 x stärker war als die, die du verordnet bekommen hast) und das hat bei mir die Beschwerden sofort gelindert...allerdings waren sie auch schnell wieder da, als ich kein Cortison mehr genommen habe. D.h. aus meiner Sicht ist das super, wenn du psychisch wg. der Beschwerden total auf dem Zahnfleisch gehst, weil es dir mal eine Ruhepause vom Schmerz schenkt....aber es ist nicht DIE Lösung.

Egal was du nimmst....sei konsequent. Bei mir hats sehr sehr lange gedauert bis die Haut sich mit den Ölen erholt hatte....länger als 6 Monate. Und jeder Versuch mit einer neuen Creme / einem Zäpfchen war ein riesen Rückschlag. Deshalb empfehle ich dir....entscheide dich für etwas und nimm das...und lass dich da von niemandem irritieren.

Mein Hautarzt und Gyn meinten, dass Geld könnte ich mir sparen

jaja...schön, dass die immer so genau wissen, was NICHT hilft. :|N

MSM war und ist bei mir das absolut wichtige Mittel. Das nehm ich immer noch und es hilft auch dann, wenn ich wg. irgendwelcher Ess- oder Trinkorgien (ein viertel Liter trockener Rotwein aus dem Barrique-Fass oder ein bisschen Chilli reicht da schon) wieder Beschwerden habe.

b*emaE33


Hallo Stella und Juligunde,

vielen lieben Dank für eure Beiträge. Ich benutze das Protopic nicht mehr. Habe es zweimal aufgetrage und kann das Brennen nicht ertragen. Wende nun seit Samstag das Advantan an. Das geht. Juckt manchmal etwas, aber kein Brennen.

Zwischen den Schamlippen sieht es wirklich nicht schlecht aus, aber das ist bei mir immer unterschiedlich. Wie ein Chamäleon. Mal ist es nur am äußeren Rand der Schamlippen, mal komplett rot und im Moment links und rechts neben dem Scheideneingang. Da tut es richtig weh und ist auch etwas gerötet. Wenn ich das Öl oder die Creme da etwas hincreme, tut es richtig weh.

Ansonsten kann ich nicht viel sagen. Hatte immer den Eindruck, dass es die erste Zyklushälfte, zumindest vom Aussehen her, besser war und dann zur Periode hin, schlechter.

Das größte Problem ist ja, dass ich eigentlich seit Januar kein Kortison mehr verwendet habe. Nur Sachen zur Pflege.

Prof. Petersn meinte ja, es sei von den ganzen Lokalbehandlungen diese irritative Dermatitis gekriegt habe.... Nun habe ich ja schon fast ein Jahr nichts mehr hingemacht und diese Entzündung ist ja laut Biopsie immer noch da. Ich weiß nicht, woher sie kommt und was da unten so reizt.

Auch die Ärzte sind sich nicht einig. Hautarzt sagt behandeln, Petersen sagt nichts machen, Gyn hat per Blickdiagnose gemeint, Liche ruber, was es ja nicht ist...... Eigentlich weiß ich jetzt gar nichts mehr und im Moment bin ich an einem Punkt, an dem ich eigentlich gar nicht mehr will.....

Mein Partner leidet, ich bin nur noch schlecht drauf, meine Kinder kriegen ja auch mit, dass ich immer traurig und gereizt bin.

Ich kann mich an gar nichts mehr erfreuen. Ich bin einfach nur noch fertig.

Vielen Dank fürs Lesen und Eure tollen Tipps und Aufmunterungen.

LG

bZemax33


Nachtrag: Ach ja, ich hatte diese blöden Beschwerden schon,bevor ich mit irgendwelchen Lokalbehandlungen gestartet hab. Damit hab ich es wahrscheinlich noch schlimmer gemacht, aber Fakt ist, dass die Beschwerden kamen und dann wurden die Chlamydien festgestellt, die behandelt wurden und weg sind, aber die Beschwerden nicht.

Sftel#lay8x0


Das Problem ist halt, dass sich da ruckzuck ein Schmerzgedächtnis entwickelt und du sehr sensibel auf kleinste Reize reagierst. Deshalb....frag doch deinen Hautarzt mal nach einer stärkeren Cortisconcreme (ich hab die Lotricomb gehabt). Im Grunde müsste die Entzündung durch das Cortison abklingen...und zwar ganz...zumindest, so lange du es nimmst. Und dann kannst du wieder mit Pflege starten...

Ich weiß, wie schwierig das Problem ist...ich hab glaub insgesamt an die 10 Jahre darunter gelitten (so von der 1. Blasenentzündung/ Pilzinfektion an gerechnet, nach der das Brennen nie mehr ganz weg ging).

Du musst das finden, was dir hilft. Wir können dir nur sagen, was uns geholfen hat. Warst du mal bei einem Arzt, der mehr ganzheitlich arbeitet? Der das Problem nicht nur isoliert betrachtet? Die Psyche spielt grad bei solchen Hautproblemen eine sehr große Rolle und aus meiner Sicht kann es kaum besser werden, wenn du dich so schlecht fühlst. Deshalb müsstet ihr da an mehreren Punkten ansetzen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH