» »

Brennen

sdorr^owx10


Ich melde mich auch mal wieder. Der ständige harndrang ist mal da, mal nicht. Das Brennen in der scheide ist mal da mal nicht. Die Schmerzen in Schamdreieck sind mal da mal nicht.

Ob es einen Zusammenhang zur Ernährung gibt kann ich nicht sagen. Ich habe eine zeitlang Kaffee mal quasi weggelassen, aber keinen Unterschied bemerkt. Infektionen in der scheide hatte ich noch nie. Einmal einen Pilz der ein Zufallsbefund war und inzwischen eben drei blasenentzündung und nach der letzten sind dann ureaplasmen gefunden worden.

Schwimmen war ich dennoch in meinem Urlaub bzw im Sommer immer. Ich hab keinen Unterschied bemerkt. Ich hab allerdings binkini bzw. Badeanzug immer schnell gewechselt wenn ich aus den Wasser gekommen bin.

Ich muss mich nun bemühen meinen Kopf wieder frei zu bekommen. Geht's meiner Psyche gut geht's dem Körper auch besser oder andersrum...ich rutsche aber schnell in eine Spirale des verzweifelns und zurückziehens und das tut mir nicht gut.

AWmar\ilixa


Ja, bei mir ist das definitv so. Meine Haut reagiert auf stark histaminhaltige Sachen (Alkohol gehört dazu), Fruchtsäuren etc. Allerdings ist meine Haut mittlerweile wieder fast wie neu und da hat die Intensität der Reaktion abgenommen. D.h. ich kann ein Glas Wein trinken ohne danach schreckliche Schmerzen zu haben...allerdings nehme ich dann immer eine Extradosis MSM (Methyl-Sulfonyl-Methan).

Hast du mal latexfreie Kondome ausprobiert? Oder welche von einer anderen Firma? Dass du nach dem Sex fast immer diese Probleme hast, macht mich nachdenklich. Manchmal kann auch die Beschichtung das Problem sein, dann helfen "trockene" Kondome.

Was ist denn dieses MSM?Bekommt man das einfachso in der Apotheke?

Latexfreie Kondome möchten wir auch ausprobieren. Mein Freund kam selber auf diese Idee.Allerdings hatte ich dieses Ekzem auch schon mal als Sex nicht im Spiel war sondern nur sexueller Kontakt via Hände statt gefunden hat. Es ist auch nicht so als sei ich nicht feucht genug. Eher im Gegenteil, daher versteh ich es einfach nicht.Den einzigen Zusammenhang den ich sehe ist, dass es auftritt nach dem ich eben Alkohol getrunken habe und dann in Kombination mit Fruchtsäfte zum Beispiel mal ein Glas Malibu Maracuja oder so.Fruchtsäfte trinke ich üblicherweise gar nicht ":/ Daher tippe ich ggf. einfach auf die Kombination aus beidem die meinem Intimbereich den Gar aus macht. ??? Derzeit lasse ich aufgrund dieser Anit-Pilz-Diät alles Süße, Saure und Obst sowieso weg. Mal schauen ob sich was tut.

Ich muss mich nun bemühen meinen Kopf wieder frei zu bekommen. Geht's meiner Psyche gut geht's dem Körper auch besser oder andersrum...ich rutsche aber schnell in eine Spirale des verzweifelns und zurückziehens und das tut mir nicht gut.

Diese Spirale des Verzweifelns habe ich auch immer wieder. Ich bekomme dann das Gefühl keine vollwertige Frau zu sein und schiebe mir alle möglichen Filme und stresse mich selbst. Wenn ich unter Menschen bin und abgelenkt, dann verschwende ich so gut wie gar keine Gedanken mehr an meinen Intimbereich, aber wenn es mir richtig schlecht geht möchte ich auch niemanden sehen oder hören.

Hat eine von euch mal eine Vulva Sprechstunde besucht?Oder gar eine Art Stanzbiopsie machen lassen? Das ist langsam das aller letzte was mir noch so einfällt. Vor allem müsste sowas doch üblicherweise auch von größeren Krankenhäusern angeboten werden können oder ":/

srorroxw10


Ich hab heute nochmal gründlich drüber nachgedacht, ob ich irgendwas anderes mache als früher also sprich vor November, es gibt zwei Dinge 1) wir haben nicht mehr konsequent das gleiche Toilettenpapier...liegt am Umzug und den verschiedenen Supermärkten... 2) ich trinke wieder deutlich mehr Getränke mit Kohlensäure...lieht aufbau Umzug...man muss die Dinge nun schließlich keine fünf Etagen mehr hoch schleppen.

Vielleicht sollte ich diese Spuren mal verfolgen. Hab eben nochmal eine urintest gemacht. Alles gut.

N7a%vaexh


Deumavan und das Multi Gyn Gel hätte ich eh zu hause. Habe mir auch überlegt mir Deumavan vorm Schwimmen aufzutragen damit die Haut etwas geschützt ist. Habe im Internet aber auch schon etwas von Schutztampons gelesen. Und die nassen Sachen Wechsel ich sowieso direkt. Das ist bei mir ein Muss...

S1telAla8x0


Was ist denn dieses MSM?Bekommt man das einfachso in der Apotheke?

Im Grunde ist das einfach Schwefel (Methyl-Sulfonyl-Methan). Lt. meinem Doc ist das gut für die Haut und hilft auch bei allergischen Reaktionen. Ich hab den Eindruck, dass es mir gut tut und deshalb nehm ich das regelmäßig und eben in höherer Dosierung, wenn ich "sündige".

Hat eine von euch mal eine Vulva Sprechstunde besucht?

Ich war bei Prof. Petersen in Freiburg. Allerdings hat mir der Besuch nichts grundlegend neues gebracht. Ich war da glaub schon auf einem ganz guten Weg.

Vor allem müsste sowas doch üblicherweise auch von größeren Krankenhäusern angeboten werden können oder

An einer Uniklinik auf jeden Fall...bei anderen Kliniken würd ich kritisch nachfragen /forschen, inwieweit die da Erfahrung haben.

JCulia<2402


Ich hatte eine Biopsie, ohne Ergebnis. War aber auch klar, meine Probleme sitzen eher in der Harnröhre und nicht Scheide

m,ausEalt79x1


huhu!

Ich geselle mich auch wieder dazu ;-D ...drei Monate oder so hatte ich wirklich meine Ruhe und war schon ganz happy...Nix konnte meiner Scheidenhaut etwas anhaben und ich war mir relativ sicher, dass das Ganze der Vergangenheit angehört...denkste!

Vor ner guten Woche hatte ich eine Blasenentzündung (die ich irgendwie auch einmal im Jahr habe)..und musste auch Antibiotika nehmen. Vermutlich hat das alles wieder ins Rollen gebracht. Die Blasenentzündung war schnell weg - das Brennen HALLO wieder da!! >:(

Jetzt hänge ich auch wieder mit drin. Ich gehe schwer davon aus, dass durch das Antibiotika die Flora aus dem Gleichgewicht geraten ist und das Tür und Tor für diverse Keime auf der Scheidenhaut öffnet. Die Darmbakterien können vermutlich ungehinderter hin und her wandern und reizen nun meine Haut. Milchsäurezäpfchen zum Flora-Aufbau kann ich natürlich abhaken...ich nehme auf jeden Fall Probiotika ein, um zumindest die Darmflora wieder hinzukriegen...gut nach 3 Tagen Antibiotika sollte die nicht allzu schlimm zerstört sein.

Heute war ich bei der Frauenärztin (auch wenn das bislang noch nie was genutzt hat) und die schickt einen Abstrich auch von der Haut ein...am Freitag bekomme ich hoffentlich das Ergebnis. Damit man zumindest mal weiß, was da genau keucht und fleucht. Ich nehme auch gleich mal diese Einmal-Tablette gegen eventuelle Pilze. Mir ist mittlerweile alles Recht und ich hab die Faxen echt dick! Natürlich hab ich Dummerchen heute versucht, mich wenigstens so halb halb zu rasieren wegen des Frauenarzttermins..an den Stellen brennts nun erst recht :(

Ich grüble und überlege auch, was wohl vor ein paar Monaten augenscheinlich geholfen hat, dass ich das Problem los geworden bin . Da hätte ich zB das Vitamin D...das ich seit einiger Zeit nicht mehr genommen habe...Vigantol Öl war das...das werde ich mir wieder besorgen. Dann gibt es in München in der Klösterl-Apotheke auch dort eigens hergestellte Vit.D Zäpfchen mit Calendula. Das war zumindest nicht verkehrt.

Dann glaub ich hat alles generell etwas mit dem immunsystem zu tun...ist das Immunsystem intakt, passiert sowas vielleicht auch nicht?? Weil der Nährboden dafür dann gar nicht gegeben ist...daher hoffe ich eben mit der Probiotika-Kur meinen Darm in Schwung zu bringen.

Und dann habe ich in München eine Ärztin besucht, die nur noch chin. Therapie macht. Und bei der war ich paarmal zur Akupunktur. Die ist Gynäkologin und weiß daher sehr gut Bescheid, behandelt aber eben rein in einer TCM Praxis (also keine normale Arztpraxis). Die hat mir so chin. Kräuterzäpfchen verordnet, die die "Hitze" aus meinem Körper nehmen sollen plus so einen sauteuren Tee und Akupunktur....ich kann Euch wirklich nicht sagen, ob das geholfen hat, aber auf jeden Fall war das genau die Zeit, zu der ich beschwerdefrei wurde...also werde ich da jetzt wieder hinrennen...

Ich sags Euch - als ob man nichts besseres zu tun hätte!!! Ich bin deswegen auch schon wieder total madig gelaunt. Auf Sex hat man ja gar keinen Bock. Ich frage mich wie das werden soll, wenn ich das nun mein Leben lang habe.

Eins noch: ich habe heute die Frauenärztin darauf angesprochen, ob es nicht so ein Anti-Keim-Spray gegen alles gäbe, was man sich bei Bedarf (zB nach dem Sex oder nach dem Schwimmbad) drauf sprühen kann, so nach dem Motto zum Desinfizieren.

Da hat sie mir jetzt das Octenisept verschrieben...akut wird das vermutlich brennen? Aber wenn es mir wieder einigermaßen gut geht, wäre das vielleicht eine Option. Vielleicht wäre ich nicht erneut reingerutscht, wenn ich das bei der Blasenentzündung einfach vorsorglich aufgetragen hätte...ist nur so ne Idee!

Schönen Abend an alle Mitleider!

Srtelxla80


Ich glaub ja, dass das Brennen direkt mit der Antibiotikaeinnahme und der Blasenentzündung zusammenhängt und nichts mit irgendwelchen Bakterien o.ä. zu tun hat. Und Octenisept würd ich ganz sicher nicht längerfristig für den Intimbereich benutzen. Desinfektion des Intimbereichs führt ja nur dazu, dass die guten Bakterien auch zerstört werden und die schlechten es noch leichter haben sich anzusiedeln....

JeuliSa2x402


Stella

Hattest du auch Stechen in der Harnröhre oder nur alleiniges Brennen ? Bei mir ist es oft ein dumpfes Stechen aber nicht während des pinkelns.

Npav[aeh


Ich habe das auch @Julia. Ziemlich nervtötend :-|

Jlulyia24x02


Hab heute Strovac Spritze Nr. 1 hinter mich gebracht. Mein Arm tut saumäßig weh und die Harnröhre ist ziemlich gereizt. Soll wohl auch eine Reaktion auf die Impfung sein. Bin gespannt wie es mir morgen geht. Ich hoffe das ich keine richtige Blasenentzündung bekomme %-|

ABmarilxia


Mal eine Frage zu den Mädels mit den Blasen- und Harnröhrenproblemen. Trinkt ihr genug ?

Ich hatte phasenweise richtige Verkrampfungen in der Blase und Co. Mir hat viel viel trinken geholfen und gerade,wenn es besonders weh tat und bis in den Bauch rein gezogen hat ,half warmes Wasser oder ein warmer Tee. Kamillentee zum Beispiel. Wenn die Blase richtig voll war hat sie sich bei mir entspannt und tat nach dem Toilettengang auch nicht mehr weh.

J]ulia!2402


Ich trinke schon immer 2-3 Liter stilles Wasser am Tag. Werde aber mal wieder eine Kur mit Spasmex machen um die Blase zu entspannen.

s8or2ro\w1x0


Ich hab heute von 18:30 uhr gemerkt das ich nix ausser drei Kaffee getrunken hab. Na Prost Mahlzeit. Panik. Nun hab ich ca 0,7 l Wasser getrunken und plötzlich renne ich ständig.

Das brennen wird allerdings besser.

S~tellxa80


Hattest du auch Stechen in der Harnröhre oder nur alleiniges Brennen ? Bei mir ist es oft ein dumpfes Stechen aber nicht während des pinkelns.

Ja, hatte ich auch.

Ich hab immer genug getrunken...mindestens 3 Liter Wasser.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH