» »

Blutung nach FA-Untersuchung

LQady}_loxve hat die Diskussion gestartet


Huhu,

nachdem ich schon sehr oft dieses Forum gesehen und als Gast durchgelesen hab, dachte ich, melde ich mich halt auch mal an... ;-D

Ich wollte mal wissen, ob jemand mein Problem kennt und vielleicht auch ein paar Tipps hat...

Aaaaaaaaaaaalso...

Es geht darum, dass ich seit ein paar Jahren fast immer nach der Untersuchung beim FA anfange zu bluten.. -.- (Früher war das aber irgendwie nicht so...)

Das ist nicht nur ziemlich peinlich, sondern auch echt unangenehm, wenn man jedes mal blutend vom FA kommt... ":/

Meine Ärtzin sagt jedes mal wieder ich hätte halt nen empfindlichen Muttermund und das sie schon immer nur das weicheste Stäbchen nimmt, aber ich weiß irgendwie nicht, was ich davon halten soll, ich kann ihre Kompetenz schlecht einschätzen, hab ja keinen Vergleich... ":/

Ich habe auch schon von Kontaktblutungen gelesen, allerdings treten die, soweit ich das mitbekommen habe, ja eher nach dem GV auf, oder? Und DAS Problem habe ich eher selten (kam aber auch schon mal vor...). Von Kontaktblutung oder so hat meine FA aber auch noch nie gesprochen...

Ich weiß nicht in wie fern es relevant ist, aber ich habe vor Kurzem noch die Pille im Langzeitzyklus genommen und dachte immer, dass das Problem vielleicht daher kommt, dass ich so selten abblute und es deswegen empfindlicher ist... Allerdings habe ich die Pille jetzt abgesetzt, weil wir schwanger werden wollen ( ;-D ), aber beim FA heute wieder das gleiche Spielchen... dabei hatte ich nun erst letzte Woche meine Tage... >:(

Die Ärztin meint zwar auch es hat keine Auswirkungen auf ne Schwangerschaft, aber da wird doch – soweit ich weiß – auch der Muttermund usw nochmal empfindlicher... wenn der bei mir jetzt schon so empfindlich ist, wie soll das denn dann erst werden? :-o

Naja, ich wollte mal wissen, ob jemand vielleicht das Problem kennt, aber eben auch bezogen auf die FA-Unterssuchung, nicht auf nach dem GV... ???

Wäre auch über Tipps recht dankbar, denn das ist schon echt nervig irgendwie und ein bisschen Sorgen bzgl. Schwangerschaft macht es mir irgendwie auch... %-|

Danke schön mal und liebe Grüße

@:)

Antworten
cZlvai@ret


Blutest du denn sehr stark und lange?

Bei mir gibt es auch fast jedesmal eine Kontaktblutung. Wenn der FA den Abstrich am Muttermund macht ist immer ein wenig Blut auf dem Tupfer. Aber es tut nichts weh und die Blutung hört sofort wieder auf, ich brauch nicht mal eine Slipeinlage. Beim GV hab ich das nie.

LBady)_love


Nee, also es tut nicht weh, aber ich brauche danach schon ne Einlage, wenn ich mir meine Unterwäsche nicht versauen will... Das geht dann meistens noch den Tag, so ganz leicht, aber das wars dann... also nicht wirklich doll und auch nicht soooo lang, aber schon nen bisschen... :/

C asxya


Hi, ich war vor ca 10 Tagen beim Frauenarzt zur Vorsorgeuntersuchung und seitdem mache ich gefühlsmäßig Berg- und Talfahrten durch. Ich bin umgezogen und mußte mir eine neue Frauenärztin suchen. Die Untersuchung selbst war noch nie eine besonders angenehme Sache, aber bisher waren die Abstriche immer normal und ich hab auch nie geblutet. Meine neue Frauenärztin benutzt anscheinend "Einmalinstr." – sahen zumindest so aus und sie hatte ein Abstrichbürstchen bereitgelegt, aber ich glaube, so weit ist sie gar nicht gekommen.

Nachdem sie das Spekulum endlich platziert hatte, was recht unangenehm war, meinte sie dass die Schleimhaut am Gebärmutterhals bluten würde und dass sie keinen Abstrich hinbekommen würde. Sie meinte auch, dass es irgendwie verändert ausschaut und dass sie mich für eine Biopsie überweisen wolle ...

Hm! Weil das Untersuchen so unangenehm ist, bin ich nun nicht der fleißigste Frauenarztgänger, aber 2004 oder 05, 2008, 2009 hatte ich immer PAP2 und die ganze Zeit den gleichen Partner. Die Pille (Valette) nehm ich leider schon ewig wegen meiner PMS.

Kann mir jemand was dazu sagen?

Am 11.4. soll ich zur Voruntersuchung ins Krankenhaus – finde es sehr merkwürdig ...

Danke schon mal im Vorraus.

L:ady'_love


Hmm klingt auch nicht gut, kann dir leider aber auch nichts dazu sagen. wie es bei mir ist, hab ich ja oben geschrieben, die Valette hab ich allerdings auch genommen... meine FA meinte ja immer nur "sie sind halt empfindlich", aber mir ist das auch schon öfter passiert, allerdings früher auch nicht, also weiß nicht, ob es das gleiche ist... hat dein FA nichts dazu gesagt weiter? Hast du es mal gegooglet?

Drück dir die Daumen, dass alles gut ist :/

CHavsya


Hi Lady_love, danke für deine Antwort. Ja einiges herumgegoogelt, das kann alles sein von nichts bis ... Ich komme mir irgendwie so dumm vor. Die Frauenärztin wollte nicht so wirklich mit der Sprache raus. Hat mir gesagt, dass sie mich ans Klinikum überweißt, weil die da bessere Untersuchungsmöglichkeiten haben und mehr Erfahrung und dass ich mir keine Sorgen machen soll, aber sie will, was gesehen haben, was sie Biopsieren lassen würde ... Hm!

Nun hab ich einen Termin zugesagt bekommen und dachte eigentlich, dass ich in die Poliklinik soll, aber da wo ich hinsoll ist die stationäre Abteilung und in dem Brief steht, dass ich zum Journalschreiben/ Voruntersuchung kommen soll ...

Ich würde zu gerne wissen, was sie in diese Überweisung reingeschrieben hat :-/

Vor dem Ganzen hier, ging es mir gut – eigentlich wollte ich abklären, wie es mit einer Schwangerschaft ausschaut ...

Nun weiß ich nicht mal genau, was die da machen ...

Ich hoffe nicht, dass die mich nur über meine Krankengeschichte ausfragen, Blutabnehmen und auf irgendeine Warteliste setzen ... Keine Ahnung, was ich dann mache ... Heulkrampf kriegen, zusammenbrechen und auf eine neue Untersuchung bestehen ???

Es ist so doof, dass jetzt Ostern ist!

Ich kann am Montag nochmal versuchen, die Frauenärztin anzurufen.

Ist es eigentlich normal, dass man so kleine Bürstchen für den Abstrich nimmt?

Leider weiß ich ja nicht, ob sie das Bürstchen schon benutzt hat, aber ich kann mir vorstellen, dass es beim Benutzen des Bürstchens auf jeden Fall bluten wird ...

Warum können manche Ärzte keine eindeutigen Aussagen machen!

Ltady_l ovxe


Oje, das tut mir echt total Leid für dich! Was für ne >:( Ärztin, die dir nicht sagt, was los ist und dich so im ungewissen lässt... :(v Gemein sowas! Hätte auch total schiss, aber hey, denk positiv! Vielleicht ist sie lieber übervorsichtig und will wirklich nur zur sicherheit und der besseren möglichkeiten was abprüfen und dann stellt es sich als harmlos raus! :-/ Ich wünsche es dir jedenfalls, und dass du dir nicht allzuviele Sorgen machst! :)_

Die Bürste ist wohl angeblich das eigentliche Instrument, dass der FA immer benutzt! ":/ Allerdings wurde das bei mir anscheinend auch noch nie genommen, eben weil (s.o.) ich ja sooo empfindlich bin, dass das dann noch schlimmer wäre mit der Blutung danach bei mir mit der Bürste... :-o Meine Fa nimmt deswegen wohl immer das kleinste, sanfteste Stäbchen und es blutet trotzdem immer... :°( %-|

Kann dir dazu also leider nicht sagen wie es sich anfühlt, aber bestimmt nicht sooo super angenehm... wehtun sollte es allerdings auch nicht... :-/

Ich drück dir ganz doll die Daumen und wünsch dir viel Kraft! Du schaffst das schon und bestimmt ist es nur Routine-Sicherheit! :)_ :)_ :)_ @:) @:) @:)

Csasyxa


Hi! Vor 2 Tagen war ich nun beim meinem Termin im Krankenhaus. Ich war natürlich total aufgeregt, aber alle waren total nett und ich hatte das Glück, dass ich wieder zu einer Ärztin kam, obwohl dann doch noch ein älterer Kollege hinzugezogen wurde, aber das war mir in dem Moment irgendwie egal ...

Jetzt weiß ich, dass es nicht nur das Bluten war, sondern das die 1. FA einen Schatten auf im Ultraschall gesehen hat, der wahrscheinlich ein Polyp sein kann. Das es übermäßig leicht oder stark geblutet hat, war diesmal nicht der Fall. Ich hätte wohl eine Erythroplakie, wobei das in dem Fall nur eine Beschreibung des Gesehenen ist. Es wurde dann noch mal mit einem Kolposkop geschaut und eingefärbt, aber der Plan war und deshalb war ich ja so nervös, dass sie – nachdem ich überwiesen wurde und da war, dass man eine Biopsie macht. Sie hat mir erklärt, dass man eigentlich immer erst den Abstrich macht und wenn man etwas findet, dass man dann erst Gewebeproben entnimmt – eigentlich ...

Jetzt muss ich so ca 2 Wochen warten, dann hat die Ärztin das Ergebnis und ich krieg nen Brief und dann sehn wir weiter.

(Ich bin jetzt nicht so sehr ins Detail gegangen, aber es war nicht halb so schlimm, wie ich befürchtet hatte und es war mehr unangenehm, als das es Weh getan hat. Ich hab vorher ne Betäubung bekommen ... piks eins hab ich gemerkt, den 2. Stich ein bisschen und die restlichen nicht mehr ... )

E(hemailigerc NCutzerd (#32573x1)


Dann drück ich mal die Daumen das nichts schlimmes dabei raus kommt :)*

L\adyu_lovxe


Ich drück dir auch die Daumen!!! :)^ :)^ :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH