» »

Lebensmittelfarbe in die Vagina spritzen

D.emi hat die Diskussion gestartet


Hey Leute,

meine Freundin kam auf eine ziemlich krasse Idee, nämlich auf Doktorspiele...

Ich habe es auch nicht abgelehnt, aber sie will nun, dass ich ihr gefärbtes Wasser, durch Lebensmittelfarbe gefärbt, mit einer Spritze in die Vagina einführe.

Da wollte ich lieber mal vorher fragen, ob das gefählich ist oder ob das die weibliche Flora da unten reizt oder sonst welche Nebenwirkungen haben kann?

MfG Demi

Antworten
kcnuffFeltxje


Was erhofft sie denn davon?

Außerdem würd ich da nicht mit ner Spritze rumfummeln :-o

Dbe1mi


Es ist ja keine Spritze mit Nadel sondern nur die Spritze, also das Plastikgefäß oder wie man das genauer nennt.^^

kKnuffe]ltjxe


Gut, das hat mich gerade ziemlich erschrocken ;-D

Aber was erhofft sie sich denn davon? Einfach mit ins Spielchen einbauen oder so? Ich würd da jedenfalls nix reinspritzen, was da nicht hingehört.

A$netwte1 x21


Ich würd da jedenfalls nix reinspritzen, was da nicht hingehört.

Da kann ich mich nur voll anschließen! :)^ :)^

Man kann auch schön Doktor spielen, ohne eventuell seine Gesundheit zu gefährden.

D5emi


Ich weiß nicht, was sie daran mag aber sie will es probieren und ich dachte mir einfach ich tu ihr einen Gefallen. Aber bevor ich das nun mache, würde ich gerne paar Meinungen hören und auch welche die sich da bzw. teilweise auskennen ob die Schleimhäute das verkraften oder ob da sonst was passieren würde?

K.ami_kazi0x815


Ich kann mir ehrlich gesagt nicht so ganz vorstellen, dass etwas, was zum Verzehr geeignet ist, die Vaginalschleimhäute so derbe ruiniert. Ich würde an eurer Stelle mal drauf achten, ob in der Lebensmittelfarbe Zucker enthalten ist und das, je nachdem wie anfällig deine Freundin für Pilzinfektionen ist, eher bleiben lassen. Ansonsten danach evtl baden, dann dürfte das Zeug auch wieder draußen sein.

Grundsätzlich ist es nicht so optimal, die Scheide mit irgendetwas zu spülen, also auch nicht mit Wasser (mit dem man ja die Farbe verdünnen müsste).

E hem8aligejr Nutwzer (#282x877)


Es gibt in der Apotheke Vaginalspülungen (zB von MultiGyn). Ich würde, wenn schon, so eine hernehmen.

W@aterxli2


Haha das riecht auch medizinisch dann ^^ nehm ich mal an.

E,hemal^iger Nu>tzer (E#282877)


Weiß ich gar nicht, ich habe die selber noch nicht benutzt. Man kann sich auch eine spezielle Vaginaldusche dazukaufen.

d#a]nci:ngquCePen9x3


Lebensmittelfarbe ist eigentlich nicht schädlich man kann sie sogar essen (z.B. bei manchen Kuchen vorhanden). Allerdings würde ich wenn dann lieber normales Wasser nehmen, denn das kann auch in die Vagina gelangen, wenn man Sex in einer Badewanne hat. :-)

ngimAue8#8


Das Zeugs hat im Intimbereich wirklich nix verloren. Zucker ist auch für den Verzehr geeignet, für die Scheide ist er aber "tödlich".

Solche Dinge können das Scheidenmillieu durcheinander bringen – dann hat deine Freundin uU mit Pilzen oder bakteriellen Infektionen zu kämpfen. Ich würds lassen.

A,VM-Jxoanne


Lebensmittelfarbe wird für Lebensmittel benutzt. Die werden gegessen und mit der Magensäure verarbeitet.

Willst Du ihr später Magensäure reinspritzen bis die Farbe weg ist? :-X

T8OFxU


:-o Sachen gibt es :-/

B&enetxton


Hmmm, man könnte ja die Spritze anmalen, rot beispielsweise und dann die von Aleonor vorgeschlage Vaginalspülung einfüllen. Dann sieht es erstmal rot aus.

Und was Du dann in ihre Vagina spritzt, kann man sowieso nicht erkennen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH