» »

Hormonstörung

nBiedlXichqtier hat die Diskussion gestartet


Hallo :-)

ich bin 27 Jahre alt und habe eine Hormonstörung-warum weiß keiner so Recht.Schilddrüse ist mal im Bereich über dann wieder Unterfunktion.Nach einem Blut und Speichelhormontest steht nun fest,dass ich einen Erstriolmangel habe mein Wert 0,4 Norm 15-20...mein Progesteronwert ist leicht erhöht.

Mein Frauenarzt verschrieb mir eine Erstriol 0,5 %Salbe die ich Vaginal anwenden soll.Ich nehme die Creme jetzt seit 3Tagen und habe totale Unterleibschmerzen sowie brennen und jucken in der Scheide.Ich rief erneut beim Frauenarzt an und er meinte "nehmen sie es ruhig weiter Hormone brauchen eine Weile bis sie wirken ??? ??? ".

Ab Mo.wollte ich noch zusätzlich natürliche Progesteroncreme anwenden,da ich gelesen habe das man Östrogene immer mit Progesteron nehmen soll -Gegenspieler-.Hat jemand Erfahrung mit meinem Problem ??? ?

Antworten
Shtel?las80


Wurde deine Schilddrüse richtig untersucht?? Also nicht nur der TSH, sondern auch fT3 und fT4? Oder hat der Gynäkologe die Schilddrüsenwerte einfach mit den Sexualhormonen bestimmen lassen?

Meines Wissens gibt es Östrogene doch auch als Salbe oder Pflaster für die Haut? Vielleicht würdest du das besser vertragen als die vaginale Anwendung. Brennen und Jucken in der Scheide sind häufige Nebenwirkungen von Lokaltherapeutika. Möglicherweise würde auch ein anderes Präparat helfen.

Natürliches Progesteron solltest du nur bei einem Mangel und dann auch nur in der 2. Zyklushälfte anwenden.

nLiedlbichtixer


Hi;)

meine Schilddrüse wurde sogar in der Uniklinik Erlangen komplett durchgecheckt.Die meinten auch das ich keine Schilddrüsenmedis mehr nehmen soll (habe stets L-Tyrox genommen).

Habe mir ein Buch über natürliches Progesteron gekauft,da steht geschrieben das man bei allen Hormonproblemen erstaml natürliche Progesteroncreme nehmen kann.Wenn man sich Hormone anschaut ist es ja wie eine Kette aufgebaut.Und Progesteron ist ein Anfangshormon wo alle anderen mit beeinflusst.Ach ich bin mir so unsicher...mein Frauenarzt hat null Plan.

Das Progesteron nehme ich am 12 Tag des Zykluses.

Das mit den Pflaster habe ich auch schon gelesen,werde mal schaun ob ich das herbekomme.

Sxtelyla8*0


Kennst du die Homepage der Hormonselbsthilfe von E. Buchner? Dort gibt es Ärztelisten (mit Ärzten, die sich mit natürlicher Hormontherapie auskennen) und auch Telefonsprechstunden. Vielleicht wäre das ja eine Option für dich?

Habe mir ein Buch über natürliches Progesteron gekauft,da steht geschrieben das man bei allen Hormonproblemen erstaml natürliche Progesteroncreme nehmen kann.

Aha... ":/ ":/ So pauschal würde ich das jetzt nicht sagen ":/ Wenn dein Progesteronwert leicht erhöht war, ist ja ausreichend Progesteron vorhanden, das der Körper in andere Hormone umwandeln könnte.

Bist du normalgewichtig?

n4iedHlichtixer


Das mit der Hormonselbsthilfe habe ich auch schon probiert.Da wo ich wohne hatte ich auch eine Beraterin leider ist diese sehr unzuverlässlich.Ließ mich bei Terminen 2mal sitzen und ruft auch nie zurück.Jetzt habe ich erneut eine kontaktiert diese wollte mich vor 1Woche zurück rufen.Habe irgendwie kein Glück.

Besuchte auch schon 2Endokrinologen+Frauenärzte.Keiner kennt sich wirklich aus...jetzt versuche ich es über eine private Endokrinologische Praxis.Evtl.geben die sich mehr Mühe.

Ich bin 1,75cm und wiege 60kg.Alles in der Norm :)^ .

Mit dem Progesteron hast du völlig recht,den Gedankengang hatte ich auch schon.Aber irgendetwas muß ich ja tun.Das mit dem Pflaster werde ich in Angriff nehmen.

*danke dir schomal*

S3tell"a8+0


Falls du die Progesteroncreme dennoch ausprobieren willst, würde ich erstmal mit einer kleineren Menge anfangen (vielleicht erbsgroß/Tag). Du merkst dann ziemlich schnell irgendeine Wirkung davon. Wenn es dir besser geht, kannst du langsam steigern, wenn nicht, dann wars zu viel. Bei mir haben sich die Probleme in den ersten 4-6 Wochen erst etwas verschlimmert. Dann gings aber stetig aufwärts.

Du solltest das der Frau Buchner von der Hormonselbsthilfe rückmelden, dass die Beraterin von der Ärzteliste so unzuverlässig ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH