» »

Keine Regelblutung, SS-Symptome, aber negativer Sst?

Flri7FraFrosxch hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben! *:)

Ich bin neu hier und komm auch gleich mal mit einer Frage daher.

Die Lage sieht aus wie folgt:

Aufgrund leichten Untergewichts habe ich einen sehr unregelmäßigen Zyklus. Am 09. März war der erste Tag meiner letzten Periode. Ich bin jetzt also am 36. Zyklustag.

Seit 2-2,5 Wochen leide ich unter massiver Übelkeit, zunächst auch starker Appetitlosigkeit. Ich nahm 2kg ab, meine Hausärztin verschrieb mir etwas gegen eine Magenschleimhautentzündung. Ich verspüre ebenfalls seit ca. 2 Wochen einen starken Harndrang, der in den letzten Tagen immer schlimmer wird. Nachts muss ich ca. 5 Mal raus, tagsüber renne ich teilweise alle 10min(!) aufs Klo. Eine Blasenentzündung habe ich nicht. Vor über meiner Woche sind plötzlich meine Brüste um mehr als eine Körbchengröße gewachsen, Brüste und Brustwarzen sind seitdem empfindlich. Nun habe ich seit 5-6 Tagen Unterleibsschmerzen, so als würde meine Regel kommen, sie kommt aber nicht!

Am 29. Zyklustag habe ich einen SST gemacht, der negativ war. Am 33. Zyklustag war ich bei meiner Frauenärztin, die stelle fest, dass die Gebärmutter recht groß und hoch sei und die Gebärmutterschleimhaut 17mm dick. Zudem konnte man ein bisschen "schwarze Strukturen" in der Gebärmutter sehen. Sie äußerte den vorsichtigen Verdacht einer Frühschwangerschaft, konnte aber nichts genaues sagen. Gerade die dick aufgebaute Schleimhaut empfand sie bei mir als ungewöhnlich, sonst ist die meist nur 4mm dick (aufgrund meines Gewichts). Sie machte ebenfalls einen SST (Urin), der war wieder eindeutig negativ.

Habe diesen Monat leider vergessen meine Basaltemperatur zu messen. Normal ist die immer bei 36,6. Jetzt messe ich seit einer Woche und sie ist konstant bei 37 Grad Celsius.

Jetzt sitze ich hier mit riesigen Brüsten, Unterleibsschmerzen, renne alle 10min aufs Klo und fange wegen jedem Scheiß an zu heulen. Ich habe keine Ahnung, ob ich schwanger bin oder nicht. Noch zur Info: mein Partner ist nicht in mir zum Orgasmus gekommen, wir hatten aber mehrfach einen Coitus Interruptus. (Ich weiß, dass das keine Verhütungsmethode ist!!)

Kann mir irgendjemand helfen? Hat jemand ähnliches erlebt? Irgendwelche Erfahrungswerte? Hatte jemand mehrere negative SST und war trotzdem schwanger und wenn ja: wie kann das sein, obwohl ich so ausgeprägte Symptome habe? Kann meine Regel, trotz der dicken Gebärmutterschleimhaut ausbleiben, wenn ich nicht schwanger wäre?

Diese Ungewissheit macht mich völlig fertig! :°( Ich bin dankbar für jede Antwort! @:)

Antworten
A!leonxor


Das sich die Schleimhaut im Verlauf des Zyklus aufbaut ist nicht ungewöhnlich.

Wann hast du die SSTs gemacht? Waren die mit Morgenurin?

F]riF\raFrosHch


Hallo Aleonor, danke für deine Antwort!

Den ersten SST habe ich selbst mit Morgenurin gemacht, am 06.04, also meinem 29. Zyklustag. Beim Frauenarzt haben sie am Morgen des 10.04, also meinem 33. Zyklustag einen SST gemacht. Beide waren eindeutig negativ.

Wenn die Schleimhaut am 10.04 bereits so dick war und ich seit Tagen solche Unterleibsschmerzen habe (habe ich sonst nicht vor der Regel, nur am ersten Tag!), müsste dann nicht langsam mal eine Blutung eintreten?

A/l+e`onor


Ich weiß da jetzt leider nicht aus dem Kopf wie dick die werden kann. Aber mir wollte meine Frauenärztin auch schonmal ne Frühschwangerschaft unterjubeln, da war ich grad ein paar Tage nach dem Eisprung und hatte noch reichlich Luft bist zur Mens.

F6riFPra4Fropscxh


Ist ja komisch, woher will sie denn ein paar Tage nach Eisprung wissen, dass du schwanger bist? Sachen gibts. ;-)

Ich hab jetzt immer wieder gelesen, dass es Frauen gibt, die schwanger waren, bei denen die Urintests aber lange (trotz ausbleibender Regelblutung) negativ waren. Verstehe nicht wie das sein kann?

Ich habe Angst vor einem weiteren Test, wenn der wieder negativ ist, dreh ich langsam durch. Egal ob Hormonschwankung oder Schwangerschaft, in meinem Körper passiert irgendwas komisches und ich hab keine Ahnung was ich tun soll?!

Avleornor


Ist ja komisch, woher will sie denn ein paar Tage nach Eisprung wissen, dass du schwanger bist? Sachen gibts.

Weil die Schleimhaut eben so hoch aufgebaut war.

Ich habe Angst vor einem weiteren Test, wenn der wieder negativ ist, dreh ich langsam durch. Egal ob Hormonschwankung oder Schwangerschaft, in meinem Körper passiert irgendwas komisches und ich hab keine Ahnung was ich tun soll?!

Du könntest einen Bluttest machen lassen. Den müsstest du aber eventuell selber bezahlen.

Ansonsten vielleicht mal beim Hausarzt gründlich durchchecken lassen, inklusive Schilddrüse.

F0riF raFroxsch


Schilddrüse ist in Ordnung. Ich schätze dann warte ich wohl noch ein paar Tage, ob sich irgendwas tut und ansonsten muss ich dann nochmal hin und vlt. einen Bluttest und/oder einen neuen Ultraschall machen lassen.

Diese schwarzen "Strukturen", die man in der Gebärmutter sehen konnte (konnte ich auch sehen), was könnte das denn sonst sein, außer einem eingenisteten Ei?

Freu mich weiterhin, wenn es hier jemanden gibt, der mir von seinen Erfahrungen berichten kann. *:)

Cholchi<cin


Wann wurde denn die SD das letzte mal gecheckt? Hast du die werte zur Hand? Viele Hausärzte bemerken eine Dysfunktion einfach nicht, weil sie dafür einfach nicht die Experten sind!

FUritFraFro9sxch


Hallo Colchicin, danke auch für deine Antwort.

Die Schilddrüse wurden im Januar diesen Jahres zuletzt gecheckt. TSH bei 0,71 (kenne die Einheit nicht), als Referenzbereich ist 0,27-2,50 angegeben. Im Bericht steht: "TSH basal weist eine Euthyreose auf", sprich normale Schilddrüsenfunktion. Wurde von einem Endokrinologen gemacht.

Es wurden auch Estradiol, Prolaktin, Testosteron, LH, FSH usw. bestimmt. Alles im normalen Bereich.

Ich habe heute morgen nochmal einen SST gemacht, wieder negativ. Allerdings war mein letzter Zyklus auch 37. Tage lang, da bin ich ja jetzt erst. Habe aber schon so lange Symptome. Ich habe so ziemlich alle SS-Symptome, die man haben kann (habe diese vor der Regel NICHT) und gehe ich rein von meinem Gefühl aus denke ich, dass ich wirklich schwanger bin.

Habe nächste Woche Freitag wieder einen Termin beim Gyn, aber langsam drehe ich durch. Bin den ganzen Tag nur am heulen (ich heule sonst nie...). Diese Ungewissheit macht mich fertig, v.a. da ein Kind von uns gerade eig. nicht geplant war...(ich weiß, mit der "Verhütung" selber "Schuld"!).

:°( :°(

EKhemaSliger iNutzer D(#325731)


Hilft jetzt zwar wenig, aber die Psyche kann einem auch manchmal einen Streich spielen. Heißt das du so eine Angst davor hast schwanger zu sein, dass du alles verspürst was man so in einer Frühschwangerschaft verspüren kann und durch die Angst und den Stress verschiebt die Mens sich wahrscheinlich weiter nach hintern.

Ich kenne das, hatte ich bis letzte Woche auch. Bei mir hat es dann etwa 10 Tage länger als normal gedauert bis meine mens wieder da war.

Ansonsten ruf doch Montag direkt beim Gyn an und frag ob du eher kommen kannst wenn du so leidest

f]lo}werlxi


durch die Angst und den Stress verschiebt die Mens sich wahrscheinlich weiter nach hintern.

Mit Stress lässt sich der Eisprung verschieben, aber nicht die Menstruation. Der Gelbkörper hält einfach nicht länger durch als max. 17 Tage und dann kommt die Menstruation.

Eahemalmigebr Nutzer~ (#325x731)


Hm okay, wieder was gelernt ...

F5rivFrhaFro&sch


@ Mellimaus

Ja, ich weiß die Psyche kann schon miese Sachen mit einem anstellen. Eigentlich habe ich vor einer SS an sich keine Angst, ich habe einen Kinderwunsch. Jedoch sollte der erst in ein paar Jahren umgesetzt werden und jetzt da ich all diese komischen Symptome habe bekomme ich langsam echt Angst...

Allerdings muss ich einen Einsprung gehabt haben, da die Basaltemperatur schon länger deutlich erhöht ist, sie will aber nicht fallen. Auch die Schleimhaut ist so dick gewesen, dass es eig. nicht sein kann, dass sie nicht abblutet. Ich meine, wenn man keinen Eisprung hatte, kanns ja mal sein, dass die Mens ausbleibt, aber doch nicht wenn einer da war und so viel Schleimhaut aufgebaut?? Das muss doch raus, oder nicht?

Ich würde gerne schon eher hin, befürchte aber dass sie wie letztes Mal wieder nichts eindeutiges sagen kann...

@ flowerli

Leider hab ich nicht den ganzen Zyklus meine Tempi gemessen, vor einer Woche angefangen, seitdem auf jeden Fall erhöht. Ich gehe davon aus, dass der Eisprung schon ne Weile her ist, sicher sein kann ich natürlich nicht...

Ich habe jetzt seit mehr als einer Woche Regelschmerzen, die allerdings nicht wie sonst intensiver werden, sondern kommen und gehen.

Ich verstehe einfach nicht, warum keine Blutung eintritt bzw. die Tests negativ sind.

E-hemUaliger Nu[tzer 7(#32x5731)


Vielleicht dauert es einfach noch ein paar Tage oder der Eisprung hat sich um ein paar Tage nicht hinten verschoben ...

f-lowe~rxli


Die Basaltemperatur kann sich auch mal ändern. Wenn du erst so kurz misst, dass du keinen Anstieg verzeichnen konntest, ist es nur eine Vermutung, dass du in Hochlage bist. Bei mir z.B. sind einige Zehntel Grad Unterschied Sommer/Winter.

Welcher Hochlagentag wäre es denn jetzt ca.?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH