» »

Habe starken Haarausfall. Bitte helft mir!

KDerzAe87 hat die Diskussion gestartet


Ich habe seit cirka 2 Jahren mit Haarausfall zu kämpfen. Mal stärker mal weniger stark. Ich bin mir unsicher ob es auf meine Pille(Valette) zurückzuführen ist. Nehme sie seit meinem 14. Lebensjahr, da ich schon immer mit schlechter Haut zu kämpfen hatte. Im Oktober 2010 habe ich sie dann wegen meines Haarausfalls eigenverantwortlich abgesetzt, da ich vieles gelesen habe, das es von ihr kommen kann. Nach dem Absetzen wurde mein Haarausfall aber erst noch schlimmer und meine Haut wurde auch wieder so wie in ihren besten pubertären Zeiten. Meine Frauenärztin rat mir die Pille wieder zu nehmen. Dies wollte und habe ich aber erst nicht. Mein Haarausfall wurde dann auch ohne Pille etwas besser(ungefähr seit Oktober 2011 nur noch 60-80 Haare am Tag, also absolut im Normbereich), dafür die Haut immer schlechter. Habe zu der Zeit El Cranell genommen(und nehme es jetzt immer noch) Als mir auch noch ein Hautarzt empfohlen hatte wieder mit der Pille zu beginnen, weil das am besten für Haut und Haare wäre, habe ich im Dezember/Januar2011 wieder mit der Pille Valette begonnen. Seit ungefähr 3-4 Wochen leide ich wieder unter starken Haarausfall.

Bei mir wurde außerdem vor ein paar Jahren eine Schilddrüsenunterfunktion festgetellt die aber medikamentös behandelt wird.

Ich bin wahnsinnig verzweifelt. Ich bin wirklich fix und fertig mit den Nerven. Ich hatte mal wunderschöne lockige Haare und jetzt nur noch Wellen und ein Drittel der vorherigen Haarfülle. Ich habe kein Ahnung was ich am besten machen soll. Die Hoffnung, dass ich meine Haare wieder so wie früher werden, habe ich schon längst verloren, aber ich will einfach nicht, dass es noch mehr wird. Ich weiß nicht ob es wirklich an der Pille liegen kann, da sie ja eigentlich gegen Haarausfall und gegen Aknehaut wirken soll.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen wie ich gemacht und kann mir einen guten Tip geben? Vielleicht sind die Haare ja auch wieder ganz normal gewachsen bei einem von euch!? Bitte helft mir und schreibt!

Antworten
K+amipkazi081x5


Hast du mal in die Packungsbeilage geschaut?

Haut und -anhangsgebilde Akne/akneähnliche Dermatitis,

Exantheme, Ekzeme, Hautveränderungen, Chloasma, Haarausfall

Erythema multiforme, Pruritus, Hypertrichose, Virilismus

Ja, der Haarausfall kann von der Valette kommen. Und logisch, wer die Pille absetzt und sie so früh genommen hat, seine natürliche Pubertät also unterbrochen hat, der fällt nach dem Absetzen der Pille erstmal wieder in so etwas wie eine "Mini-Pubertät". Haarausfall und Akne sind da gewöhnliche Begleiterscheinungen, geben sich aber in der Regel, sollte kein hormonelles Problem vorliegen.

Ich persönlich würde die Pille absetzen. Und abwarten Dazu würde ich schauen, ob die SD korrekt eingestellt ist. Wann warst du beim letzten Mal zur Blutabnahme wegen deiner Schilddrüse? Wieviel µg Tabletten nimmst du grade?

Kxerdze87


Hey Kamikazi,

danke für deine schnelle Antwort. Der Haarausfall ist eben auch schon bei meiner ersten Pilleneinnahme los gegangen obwohl ich vorher(also ca. 7 Jahre) keinerlei Probleme hatte. Ich bin so wahnsinnig verunsichert, weil alle Ärzte sagen, dass die Pille auf gar keinen Fall Grund für den HA sein kann und das Absetzen den HA nur weiter verstärken würde. Aber man liest von sovielen Beiträge, die gegenteilige Erfahrungen gemacht haben.

Nehme im Moment L-Thyrox Jod 75µg/150µg. Ich war vor ca. 4 Monaten das letzte Mal beim Blut abnehmen.

Hast du Erfahrungen mit HA?

LG

Kqamtikazi0<8x15


Ich bin so wahnsinnig verunsichert, weil alle Ärzte sagen, dass die Pille auf gar keinen Fall Grund für den HA sein kann

Das ist doch Blödsinn. Denkst du, Pharmaunternehmen schreiben ihre Nebenwirkungen aus Jux und Dollerei in die Packungsbeilage? Das sind Ergebnisse von empirischen Studien. Von daher scheint es wohl faktisch einen Zusammenhang zwischen Pille und Haarausfall zu geben. Da können sich deine Ärzte auf den Kopf stellen und mit den Zehen wackeln, es wird sich nichts dran ändern.

Es kann natürlich sein, dass nach dem Absetzen, aus bereits genannten Gründen, der Haarausfall erstmal verstärkt. Das sollte sich aber einpendeln, sobald dein Körper wieder im hormonellen Gleichgewicht ist. Findet er dahin nicht zurück, sollte man schauen, woher das hormonelle Ungleichgewicht resultiert, bei dir könnte eben die SD dafür verantwortlich sein.

Nehme im Moment L-Thyrox Jod 75µg/150µg.

Ist bei dir Hashimoto ausgeschlossen? Wie waren denn dene Werte bei der letzten Blutabnahme?

Ich selbst habe mit Haarausfall hauptsächlich wg der SD zu tun. Die Pille nehme ich seit 7 Jahren nicht mehr.

SGtell&a80


Da können sich deine Ärzte auf den Kopf stellen und mit den Zehen wackeln, es wird sich nichts dran ändern.

;-D ;-D ;-D

Meine Haare haben unter der Valette auch sehr gelitten. Ich hatte zwar keinen so schlimmen Haarausfall wie du....aber mir hats gereicht. Ich hab vor gut drei Jahren abgesetzt und mittlerweile sind die Haare wieder so wie früher und von Haarausfall ist bei mir keine Rede mehr.

Ansonsten schließe ich mich Kamikazi an. :)^

KHerzxe87


War heute beim Hausarzt und habe mir nochmal Blut abnehmen lassen. Nächste Woche soll ich wieder zur Auswertung hin. Ich denke Hashimoto wurde ausgeschlossen. Ich muss ehrlich sagen, dass ich das erste Mal von diesem Begriff gehört habe. Aber ich war bereits vor ca. einem Jahr beim Endokrinologen und der hat eine Entzündung mittels Ultraschall ausgeschlossen. Ich würde Dir die Werte nächste Woche einfach mal schreiben, wenn das ok ist!? Kennst du dich auch bei Eisenwerten aus? Bin bei soetwas wirklich ziemlich unerfahren. Habe mich wohl zu lange auf die Ärzte verlassen. Heute nachmittag habe ich aber nochmal Termin beim Hautarzt. Mal schauen was da raus kommt.

Liebe Grüße

NAal,a8.5


Die Kombi mit Jod sollte nur gegeben werden wenn ein jodmangel auch wirklich erwiesen ist. Zuviel Jod kann zu Überfunktionsschüben führen und da ist Haarausfall auch möglich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH