» »

Cervarix Impfung nach Konisation ?! ja oder nein ?

B2abexl2 hat die Diskussion gestartet


Also ich hatte vor 2 Wochen meine Konisation. Heute war ich beim Kontrolltermin und meine Ärztin meinte das wir in 3 Monaten wieder einen HPV Test machen, und fals dieser dann negativ sein sollte, würde sie mir eine Cervarix Impfung empfehlen.

Sie meinte meine Freund könnte evtl. noch HPV positiv sein, aber er könnte auch nichts haben. Leider gibt es keine Möglichkeit das festzustellen. Um eine Wiederansteckung durch ihn zu vermeiden, sollte ich mich impfen lassen. Wir sollten bis zum nächsten HPV Test Kondome verwenden...

Jetzt meine Fragen. Ist eine Wiederansteckung durch meinen Freund wirklich möglich ? Auch die Sache mit den Kondomen macht mich nicht glücklich. Somit habe ich immer das Gefühl krank und ansteckend zu sein, ist für die Psyche einfach nicht so toll. Will endlich wieder frei von diesen ganzen Gedanken sein. Jetzt wo ich gehofft habe das mit dieser Konisation das ganze endlich ein Ende hat.... :-(

Hat von euch auch jemand diese Impfung nach der Konisation empfohlen bekommen ? Wenn man im Internet darüber liest, wird man ja eher abgeschreckt... Habe irgendwie eher großen Respekt vor dieser Impfung.

Ist es denn tatsächlich so, das mein Partner und ich ohne diese Impfung nie wirklich Ruhe von HPV und Gebährmutterhalskrebs haben ?

Antworten
BWabelr2


Hat echt außer mir niemand von seinem Arzt die Sache mit der Impfung vorgeschlagen bekommen ?! %-| Macht mir jetzt ja nicht unbedingt mehr Mut mich impfen zu lassen...

MRathildda8v2


HPV wird doch nicht durch eine Konisation beseitigt oder? Das trägt man doch wie ein Herpes Virus einfach in sich, so wie 80 % der Menschheit. Warum hast du solche Angst davor?

S@ilzverPexarl


Also, irgendwie entzieht sich das mir der Logik. HPV ist ein Virus, wenn man ihn hat, hat man ihn. Und dann kann man nimmer impfen und wird ihn auch nicht mehr los. Hat sie denn per Abstrich getestet oder im Blut?

Denn eigentlich könnte man bei Deinem Freund doch dann auch einen HPV Test im Blut machen.

Denn Viren sind im Blut nachweißbar. Sonst wäre ja die Impfung ansich auch ziemlich unsinnig. Und es gibt ja auch etliche unterschiedliche HP-Viren und die Impfung schützt soweit ich weiß nur gegen 4.

Vielleicht kennt sich da jemand noch besser mit aus, aber ich würd mir da ne zweite Meinung einholen an Deiner Stelle.

A-le_onoxr


Ist es denn tatsächlich so, das mein Partner und ich ohne diese Impfung nie wirklich Ruhe von HPV und Gebährmutterhalskrebs haben ?

Soweit ich weiß hilft die Impfung nur gegen jene High-risk und Low-risk Stämme mit denen man noch nicht infiziert ist.

Wichtig: Gebärmutterhalskrebs kann verschiedene Ursachen haben und die Impfung schützt auch nicht abschließend vor allen High-risk Stämmen!

Der beste Schutz ist eine gesunde Lebensführung und die rechtzeitig Früherkennung.

S"tel2l{ax80


Hat echt außer mir niemand von seinem Arzt die Sache mit der Impfung vorgeschlagen bekommen ?!

Nein, meiner war auch der Ansicht, dass man HPV (wenn einmal damit angesteckt) sein Leben lang in sich trägt....und sich deshalb auch nicht beim selben Freund mit den selben Viren anstecken kann.

M}athiqldaa82


.und sich deshalb auch nicht beim selben Freund mit den selben Viren anstecken kann.

Genauso ist es. Du kannst dich mit nichts anstecken, was du sowieso in dir trägst.

B%abelv2


Ja grunsätzlich gebe ich euch da ja recht, hätte ich auch gedacht. Meine Ärztin erklärte mir das aber anders.

Der HPV Test wird mittels Abstrich gemacht. Diese High risk Viren sitzen bloß an einer kleinen Stelle am Gebährmutterhals, dadurch das die Virenlast so gering ist, erkennt das Immunsystem den Virus auch so schlecht und kämpft so gut wie nicht dagegen an. Durch eine Konisation werden diese Viren und die veränderten Zellen ja entfernt, so dass die Chance nach einer Konisation HPV negativ zu sein, sehr hoch ist. Sie meinte in 80 % der Fälle kann HPV dann nicht mehr nachgewiesen werden. Das würde ich eben in 3 Monaten testen lassen müssen.

Für den Fall das ich HPV negativ sein sollte, würde sie mir diese Impfunge empfehlen. Da ist die Virenzahl ja viel höher, so dass das Immunsystem dagegen viel besser ankämpfen kann.

Sie meinte wenn mein Freund immer noch HPV positiv ist, was man ja bei Männern nicht testen lassen kann (weiß nicht ob man HPV auch durch einen Bluttest testen lassen kann) würde ich mich wieder bei ihm anstecken und das ganze mit HPV High risk und schlechten PAP Werten würde von vorne los gehen.

Daher meine Frage, ob nur meine Ärztin das so sieht oder nicht. Ich dachte ja auch, wenn ich einmal HPV High risk hatte, bleibt es. Aber sie meinte das sei nicht so.

[[http://www.krebsinformation.de/vorbeugung/risiken/hpv-impfung3.php#inhalt21]]

Hier habe ich einen Link wo auch nochmal geschrieben wird das man sich wieder anstecken kann. Steht unter "Kann man sich nach einer abgeklungenen Infektion erneut mit HPV anstecken?"

Ich kenne mich jetzt irgendwie auch gerade nicht mehr aus.... %-|

B|abexl2


lest auch mal unter "Nach überstandener HPV-Infektion und Behandlung von Krebsvorstufen"

Ach mei oh mei...echt blöd. hat man 3 ärzte hat man 3 meinungen... :-/

MPathhilxda82


Die Infektion kann niemals abklingen. Aber die Virenlast kann so gering sein, dass sie nicht mehr nachweisbar ist. Trotzdem wirst du dein Leben lang, HPV in dir tragen, wie eben auch 80 % der anderen Menschen. ;-) Und spätestens wenn du mal schwanger werden willst, musst du die Kondome eh weglassen. ;-) Also steigere dich nicht so rein in diese Sache.

B4abelN2


mathilda das würde ich nur zu gerne... :)z mich ärgert es auch total das ich mich jetzt schon wieder mit diesem thema so befasse obwohl ich meine konisation jetzt gerade hinter mir habe. hab mich so gefreut endlich wieder sex ohne kondom haben zu können, weil es ja immer hieß bei einem schlechten pap soll man kondome verwenden. jetzt ist der pap dann wieder besser und ich soll weiterhin kondome nehmen weil ich mich beim gleichen partner wieder anstecken kann. regt mich unfassbar auf....will endlich wieder unbeschwert sein !

ich glaube ich muss echt langsam aufhören soviel darüber nachzudenken.

Aber wenn ich das richtig verstehe, hat von euch keiner kondome nach der konisation verwendet um einen neuansteckung zu vermeiden ? mit dem gleichen partner versteht sich... ;-)

SMtellna80


hat von euch keiner kondome nach der konisation verwendet um einen neuansteckung zu vermeiden ?

Ich jedenfalls nicht. Und meine Konisation war vor mittlerweile ca. 8-9 Jahren.

Ich bin, was diese Impfung betrifft, etwas skeptisch. Schließlich kostet die auch viel Geld...sprich, der Arzt verdient sicher auch gut daran und ich habe ehrlich gesagt nicht den Eindruck, dass diese ganze Thematik schon so gut erforscht ist, dass man solche Aussagen machen kann.

Sie meinte wenn mein Freund immer noch HPV positiv ist, was man ja bei Männern nicht testen lassen kann (weiß nicht ob man HPV auch durch einen Bluttest testen lassen kann) würde ich mich wieder bei ihm anstecken und das ganze mit HPV High risk und schlechten PAP Werten würde von vorne los gehen.

Das klingt mir eher nach Angstmacherei. Zumal in deinem Link ja auch ausdrücklich steht, dass es bisher keine Impfempfehlung für Frauen nach Konisation mit negativem HPV-Test gibt!! Viele Frauen haben ja nach einer erfolgreichen Konisation auch keine Probleme mehr mit schlechten Abstrichen....und ich kann mir nicht vorstellen, dass die alle Kondome verwenden.

Ich habe letztes Jahr einen Vortrag von Prof. Wallwiener an der Uni Tübingen dazu gehört. Er hat die Impfung zwar sehr empfohlen, hat aber ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sie VOR dem ersten Geschlechtsverkehr erfolgen müsse.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH