» »

Spirale – Tablette nehmen, oral oder vaginal?

T1asZha0x909 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich war heute beim Arzt und hab mir alles für die Mirena Spirale geben lassen. (nutze sie zum ersten Mal)

U.a. hab ich 2 Tabletten bekommen. Ich hab zwar noch dran gedacht zu fragen wann ich sie nehmen soll, aber nicht wie! %-|

Nimmt man die Oral oder Vaginal?

Sind beides die selben. Wie die heißen kann ich aber nicht genau sagen, es steht leider nur die Hälfte leserlich drauf (irgendwas mit "...EC FORTE).

Leider erreiche ich gerade niemanden mehr in der Praxis. Sonst würd ich da ja nochmal fragen.

Weiss das hier jemand?

Danke schonmal!

Antworten
k5nallarotCes_gGummisboxot


Könnte es Zytotec sein?

kZnallroItes_Gu;mmiboot


Sorry, meinte Cytotec |-o

Wenn Du sie vaginal einführst, weitet sie den Muttermund. Man kann sie auch oral nehmen, aber das wir meist bei anderen Indikationen gemacht.

T asOha09x09


Könnte sein. Weiss ich eben leider nicht. Soll halt den Muttermund "geschmeidig" machen damit die Spirale besser reinfluppt. ;-D

Also wärs Theoretisch egal ob Oral oder Vaginal oder versteh ich das jetzt falsch?

kKnYallrotkes_kG/umxmiboot


Wenn Du die Tabletten vor der IUP-Einlage mit nach Hause bekommen hast, dann wäre es schon sinnvoll, sie vaginal einzuführen. Es passiert nichts, wenn Du sie schluckst, aber die gewollte Wirkung bekommst Du so eben eher nicht ;-)

T+as;ha09x09


Ahja, dankeschön! Man das wär ja Peinlich gewesen! Das kommt davon wenn mans eilig hat und nicht dran denkt nachzufragen. Dankeschön! :)^

MAetalm,axus


Ruf doch im Zweifelsfall deinen Gyn an und frag nochmal, wann und wie du die Tablette anwenden sollst – dann bist du auf der sicheren Seite!

k&nalTlrotes_G{ummiiboot


Sie hat doch gesagt, dass dort niemand erreichbar ist ;-)

Cdolochicxin


Mein FA hat mir bei meiner Gynefix einlage auch ne Cytotec mitgenommen. Ich sollte sie entweder morgens vorher schlucken, oder 2h vorher vaginal einführen.

Also kann man auch mit oraler Einnahme die Muttermunderweiterung herbeiführen ;-)

kYnallVroteis_Gu^mmibxoot


Ja, kann man. Wenn es Patientinnen bei uns sie lieber schlucken möchten vor der Op (IR etc), dann können sie sie auch schlucken, wir empfehlen nur halt die vaginale Methode..

M[eta4lmaus


Sie hat doch gesagt, dass dort niemand erreichbar ist

|-o Sorry, ich hab's überlesen!

C(olchxicin


@ Gummiboot

Na dann sag doch nicht, dass nix passiert, wenn sie geschluckt wird ":/ Das ist doch dann Quatsch.

Es passiert nichts, wenn Du sie schluckst

kHnall&rotes_Gumxmiboot


Na dann sag doch nicht, dass nix passiert, wenn sie geschluckt wird Das ist doch dann Quatsch.

Ich hab es so gelernt, dass vaginal für bestimmte Indikationen ist, und orale Gabe für andere.

Meine Chefin empfiehlt die vaginale Einnahme bei unseren Eingriffen. Oral geht es auch, muss dann aber zu einem anderen Zeitpunkt eingenommen werden.

Mit "es passiert nichts" war gemeint, dass ihr nichts Schlimmes passieren kann, nicht, dass es völlig umsonst ist. Darum auch mein Nachsatz, dass die gewünschte Wirkung dann eher nicht eintritt. Das war aber etwas unglücklich formuliert, ok. Sorry.

CqolcRhicxin


ACHSO!

Ich dachte du meintest, dass dann eben keine Wirkung eintritt. ;-)

kxnallrRotes4_Gumwmiboxot


Näää ;-D @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH