» »

Befund nach Abstrich Pap IIw

SIchoAkokekxs24


Jap das ist es halt. Ich weiß nicht was besser ist, oder einfach abwarten bis zur nächsten Kontrolle und wenn der wert sich verbessert hat wirds das ja nicht gewesen sein...

Aber es ist ein Schock, da ich gar nicht so viele Sexualpartner hatte und dennoch damit evtl angesteckt wurde...

Das amcht mich einfach nur traurig...

E.hemaliger; Nu%tzer 0(#2828;77)


Ich hatte 3 ^^

Verdau den Schrecken erstmal, dann sieht man das Ganze was lockerer.

S/cKhokoGkxeks24


Ja ich hatte auch drei, was heutzutage ja eigentlich nichts ist im Vergleich zu anderen Frauen...Sorry^^

Aber ich würd halt gern auch wissen, ob sich dieser Wert den ich habe auch wirklich oft von alleine zurückbildet...

Ich weiß ja nicht ob die Ärzte das sagen, nur um einen zu trösten und um einem die Sorgen zu nehmen...

S[ell0erixe


Pap IIw

Das Ergebnis Pap IIw bedeutet, dass einige Zellen bei Ihrem Pap Test gefunden wurden, die nicht eindeutig als normal oder abnormal eingestuft werden können.

Bei den meisten Frauen verschwinden die als Pap IIw eingestuften Zellen von selbst, ohne dass eine Behandlung nötig ist. Bei sehr wenigen Frauen verschwinden die abnormen Zellen jedoch nicht oder werden schlimmer. Dann ist eine Behandlung nötig. Die Nachbehandlung wurde mit Blick auf diese Probleme hin entwickelt. Wenn Sie ein Pap IIw Ergebnis haben, gibt es zwei mögliche Behandlungen. Ihr Arzt wird mit Ihnen beraten, welche die Richtige für Sie ist:

Eine Wiederholung des Pap Tests nach 6 Monaten und eine weitere nach 12 Monaten. So soll beobachtet werden, ob die abnormen Zellen von selbst verschwinden, bestehen bleiben oder gar schlimmer werden. Wenn beide Pap Tests normal sind, wird Ihnen empfohlen, zur normalen Früherkennungsroutine zurückzukehren. Sollte einer der wiederholten Pap Tests wiederum als Pap IIw oder schlimmer eingestuft werden, wird man Ihnen empfehlen, eine Kolposkopie zu machen. Dies ist eine Untersuchung, bei der sich Ihr Arzt den Gebärmutterhals und die abnormen Stellen genauer anschaut.

Ein HPV Test. Wenn Sie nicht mit HPV infiziert sind, werden Sie auch keinen Gebärmutterhalskrebs bekommen. Wenn Ihr HPV Test negativ ist, ist Ihr Risiko, Gebärmutterhalskrebs zu bekommen, sehr gering. Nach einem Jahr sollten Sie einen weiteren Pap Test machen lassen, um nachzuprüfen, ob alles in Ordnung ist. Wenn der Test normal ist, können Sie zur normalen Früherkennungsroutine zurückkehren. Sollte der Test positiv sein, haben Sie ein höheres Risiko, an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken und Sie sollten eine Kolposkopie durchführen lassen.

http://www.ecca.info/de/cervical-cancer-prevention/untersuchung-des-gebaermutterhalses/had-an-abnormal-test-result/zytologie-ergebnisse.html

TEexa=s79


Mach Dir nicht zu viele Gedanken.

Habe letzten Freitag auch von meinem Frauenarzt einen Brief bekommen, dass mein Krebsabstrich "leichte Zellveränderungen, die kontrollbedürftig sind" ergeben hat. PAP-Wert weiss ich nicht. Jetzt gehe ich Anfangs Juni nochmals für einen Abstrich und ein Gespräch hin.

Klar, das Wort "Krebs" kann einem leicht schocken, aber nur weil man einen Befund hat, hat man noch nicht gleich Krebs.

Ich weiss seit letztem Jahr, dass ich das HPV-Virus.

Mitte letzten Jahres habe ich Feigwarzen bekommen, war zuerst am Boden zerstört, dachte, dass ich nie mehr Sex haben kann usw.

Ich hatte in der Zeit davor gerade grossen Stress, da ich mich von meinem damaligen Partner trennen wollte, hatte zum vorübergehenden "Stress-Abbau" Sex mit meinem besten Kollegen und habe Anfang August meinen jetzigen Partner kennengelernt.

Eine Woche nachdem ich meinen neuen Partner kennengelernt hatte, bekamm ich diese doofen Feigwarzen. Jetzt erzähl mal einem neuen Partner, dass man Warzen hat und das HPV trägt, also eine Geschlechtskrankheit hat, nicht gerade romantisch.

Er hat sich dann gut informiert, wir haben viel darüber geredet und sieht darin kein Problem. Und bis jetzt hat keiner dieser 3 Männer irgendwie anzeichen für Warzen, aber es ist wahrscheindlich, dass sie jetzt auch irgendwelche HPV-Viren haben, wenn sie nicht schon vorher welche hatten.

Also nochmals, das Leben ist nicht vorbei. Es ist ja noch nicht mal sicher ob Du überhaupt HPV hast und der PAP IIw ist absolut kein Weltuntergang.

Das einzig negative wäre jetzt für Dich und Dein Immunsystem Stress!

TJexMas79


Die Ärzte die ich kenne sind nicht dafür bekannt, dass sie etwas runterspielen um dem Patienten die Sorgen zu nehmen. Der Arzt hat keinen Grund etwas runterzuspielen. Wieso auch?

Sie sehen es sachlich, emotionslos, objektiv. Der Patient neigt eher zum emotionellen hineinsteigern (was manchmal auch verständlich ist).

SBchok&okeks24


Ja aber mit dieser diagnose weiß ich nicht wie ich umgehen soll, es ist nichts halbes und nichts ganzes...

und ich wieß nicht ob ich es als normal ansehen soll oder nicht :(

b-eetlUe,juicex21


ALso ein Pap 2 ist wohl das normalste was man haben kann wenn man sexuell aktiv ist. Was IIw heißt wurde dir jetzt mehrfach kopiert... warum solltest du HPV haben? Wie kommst du darauf? Und selbst wenn befindest du dich damit in der mehrheit der Frauen ;-) Also mal locker bleiben und nicht mit so komischen Vergleichen wie HIV kommen...

Hab auch HPV... keine ahnung wie viele stämme, ist mir auch egal ;-)

SQcho*koke}ksx24


Wobei mir einfällt, dass meien Frauenärztin zu mir meinte, dass ich zu wenig Milchsäurebakterien habe und ich dadurch auch immer ein Brennen nach dem Sex hatte.

Sind die auch zur Abwehr sehr wichtig?Kann es auch damit zusammen hängen?

b4eetleju<ice2x1


naja wenn die scheidenflora nicht stimmt, also nicht sauer genug ist haben Bakterien schneller ne eintrittspforte.. IIw kann ja auch ne ältere Entzündung sein ganz ohne HPV. Wer hat dich auf den HPV trichter gebracht? Das Internet?

IIw ist doch ein ganz normaler wert, da informieren viele Gyns nicht mal drüber.

SpchokoMkekLs2x4


Ja genau, das böse Internet^^

echt?Also ich hatte letztes jahr mal eine Pilzinfektion..davon kann das also auch kommen?

Also mich hat meine Gynäkologin haalt informiert...

bMeetTlejuimce21


naja sie hat dich informiert was ja auch ok ist, aber hat sie gesagt da sind engere Kontrollen nötig? das wäre bei nem Pap IIId zum beispiel so... ab III würde ich mir auch gedanken machen bei II z.b. niemals...

Ich z.b. hab super schnell kontaktblutungen, das heißt jeder Abstrich ist voller blut so das die das auch nie richtig toll auswerten können... deswegen muss ich aber noch lang nicht häufiger hin und hab auch noch nie post bekommen...

Na ob der Pilz letztes jahr das schuld ist glaub ich nun nicht mehr, aber nicht jede kleine Infektion wird überhaupt bemerkt. Hat sie dir Milchsäurezäpfchen empfohlen? Oder ne Joghurt – Kur?

S+choOko|keJksx24


Also da sollen wohl einige Zellen entzündet sein und in drei Monaten soll ich zur Kontrolle wieder hin.

Ja sie hat mir Zäpfchen verschieben hab die jetzt auch alle verwendet.

bZeetlmejEuicxe21


jo perfekt.... was will man mehr?

SOch~ok|okxeks24


Dass ich bei der nächsten Kontrolle die PAP IIw los bin und dann nur PAPII^^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH