» »

Wieviele Eibläschen sind normal?

S^o?nnen`taux85 hat die Diskussion gestartet


Hi zusammen,

mir geht immer mal wieder die Frage durch den Kopf, wieviele Eibläschen in den Eierstöcken normal sind.

Hab auch mal ein wenig rumgegooglet, bin dadurch aber auch nicht schlauer geworden.

Dass man meherere im Ultraschall sehen kann, ist mir bewusst. Allerdings denk ich mir bei meinen US immer, dass das ja schon recht viele sind.

Hatte letztens wieder nen Ultraschall bei meiner FÄ, um zu gucken, ob die Gynefix noch da ist und was so der Rest nach fast einem Jahr Pillenlosigkeit macht.

Die FÄ meinte, dass soweit alles gut und normal wäre. Habe auch gefragt, ob so viele Eibläschen (denn man sieht echt schon einige) normal wären und sie meinte, dass das ganz normal aussieht.

Wie unterscheidet man denn dann so einen Eierstock von einem "PCO-Eierstock"? Ist dann nur die "Perlenschnur" der Unterschied?

Antworten
ANleaoWnxor


In einem Zyklus reifen mehrere Follikel heran. Einer gewinnt dann das Rennen und wächst zum Leitfollikel der dann auch springt. (Mehreiige Zwillis mal außen vor gelassen)

Wurde bei dir mal durchgezählt? Läuft dein Zyklus rund?

SAonneGntGau85


Gezählt wurde noch nie. Mein Zyklus hat ne länge von 28-32 Tagen. 10-12 Tage davon sind Hochlage.

Hab trotzdem Beschwerden (Akne, Hirsutismus, Haarausfall), aber das nimmt kein Arzt so richtig ernst. Blöderweise liegen die Hormone im Normalbereich. Man weiß also nicht genau, warum ich Beschwerden habe.

War aber auch eher so ne allgemeine Frage. Wunderte mich immer, dass es so viele sind.

A8leonxor


Hmm, Schilddrüse mal gecheckt? Hast du die Werte zufällig zur Hand?

SIonne?ntau8x5


Werte sind in meinem anderen Thread (unter Stoffwechsel und Hormone).

P`owerNP|uff2i


PCO liegt vor, wenn:

acht und mehr subkapsuläre Follikel mit einem maximalen Querschnitt von 10 mm und durch eine relative Vermehrung des Stromagewebes definiert. Ein zusätzliches Kriterium ist die Ovarvergrößerung. Je nach Definition haben 80 bis 100 Prozent der PCOS-Patientinnen polyzystische Ovarien.

[[http://www.polyzystisches-ovarialsyndrom.de/wordpress/tag/pco-syndrom/]]

Mein linkder Eierstock ist vergrößert und weist die typische Perlenschnur an der Rinde auf, der rechte zeigt sie diffus verteilt bei regulärer Größe.

Das wäre der Linke:

[[http://www.fehlgeburt.net/wp-content/uploads/pco_sono1.jpg]]

Und dies hier der Rechte:

[[http://www.wunschkinder.net/theorie/wp-content/uploads/2006/02/pco.jpg]]

SKonneentaux85


Hi, danke für deine Antwort.

Meine Eierstöcke sind wohl 3 cm groß. Soll wohl normal sein. Die Eibläschen sind diffus verteilt. Von der Menge her, sieht es etwa aus, wie beim dritten Link. Naja, da drei verschiedene Frauenärzte nie irgendwie gesagt haben, dass das bei mir annormal aussieht, geh ich mal davon aus, dass meine normal sind.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH