» »

Niemals endender Scheidenpilz?

J?aymxo hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe seit etwa 8 Monaten ein Problem mit immer wiederkehrenden Scheidenpilz-Infektionen.

Zu Anfang hat mich meine FA mit den üblichen anti-Pilz-Salben und -Medikamenten behandelt. Irgendwann hat das aber nichts mehr genützt. Sie hat mich daraufhin zu meinem Hausarzt weitergeschickt, der hat mich wiederum zum Hautarzt weitergeleitet.

Dort kam dann heraus, dass ich Neurodermitis habe und daher meine Schleimhäute im Intimbereich auch um einiges anfälliger sind als bei anderen. Er hat dann den Verdacht angestellt, dass das ganze vielleicht durch zu viele Pilze im Darm kommen könnte. Lebensmittelallergien konnte er schon einmal ausschließen...

Er hat mich dann wiederum in ein Universitätsklinikum geschickt. Die meinten das mit den Darmbakterien ist gar nicht so unwahrscheinlich, haben mir dann eine riesen Ladung Tabletten für den Darm verschrieben. Zusätzlich noch Lutschtabletten für einen eventuellen Pilzbefall im Mund (hatte ich zwar nicht, aber die Ärztin dort meinte, da könnte irgendwie was "hoch kommen" und das sollte ich dann vorsichtshalber auch mal nehmen) und noch diese gelben Inimur-Vaginaltabletten.

So weit so gut. Stuhlproben sind jetzt momentan noch im Labor um festzustellen, ob die Bakterien dort immer noch in zu großer Zahl vorhanden sind %-|

Die Vaginaltabletten scheinen zumindest was gebracht zu haben, ich war vor zwei Wochen wieder bei meiner FA und die meinte die Pilze sind zwar nun weg ABER was die Milchsäurebakterien angeht, sieht es bei mir da unten recht bitter aus. Deswegen hatte sie mich gleich noch eine Milchsäurekur machen lassen (also dieses Gel für 7 Tage).

Nun hat meine FA auch gemeint, dass diese Gynatren(?)-Spritzen eine gute Idee für mich wären. Die erste Spritze habe ich letzte Woche bekommen. Jetzt bin ich allerdings etwas stutzig. Mich juckt es zurzeit wieder höllisch da unten. Die Sprechstundenhilfe meiner FA meinte am Telefon, das sei bloß eine Überreaktion auf das Mittel. Weiß jemand ob das tatsächlich normal ist? :-(

Ich habe einen Tag nach der Spritze auch meine Tage bekommen, vielleicht ist es deswegen auch nur gereizt?

Was mach ich denn wenn ich jetzt wieder einen Pilz habe? Dann kann ich nicht schon nächste Woche direkt die zweite Spritze reinhauen oder?

Außerdem habe ich jetzt schon mehrmals gelesen, dass Frauen mit diesen Spritzen mehr als unzufrieden waren. Angenommen es nützt nichts, gibt noch irgend etwas dass ich tun könnte, damit vielleicht mein Immunsystem besser wird? Ich könnte mir mittlerweile auch vorstellen, dass es daran liegt. Vorallem denke ich, dass mein Körper langsam nicht mehr auf diese Salben und Medikamente anspringt...

Ich bin völlig ratlos...

Ich habe ohnehin schon einen Waschzwang und nun denke ich nur noch an Pilze. Es belastet mich einfach unheimlich...

Ich habe zwar schon sehr viele Foren durchforstet, aber vielleicht kann mir ja doch noch irgendjemand helfen. Wäre auf jeden Fall toll !!

Antworten
SFtelZlax80


Ich hab die Gynatren Impfung vor Jahren mal bekommen, kann dir aber leider nicht mehr sagen, ob es danach mehr gejuckt hat. Mir hat die Impfung jedenfalls nicht geschadet, die Pilzinfektionen sind danach seltener aufgetreten.

Ich bin völlig ratlos...

Verhütest du vielleicht hormonell? Hormonelle Verhütungsmittel begünstigen Pilzinfektionen etc.

Mich juckt es zurzeit wieder höllisch da unten

Nimmst du irgendwas zur Pflege des äußeren Intimbereichs? Ich hatte / habe nach div. Pilzinfektionen etc. ein Ekzem im Intimbereich entwickelt und habe es mit Nachtkerzenöl (vom Hautarzt empfohlen) gut in den Griff bekommen. Da deine Haut durch die Neurodermits anfälliger ist, braucht sie Pflege und Unterstützung. Auf intakter Haut können sich die Pilze auch nicht so einfach ansiedeln....Ich hab das Öl anfangs mehrmals täglich genommen, mittlerweile nehme ich es nur noch abends bzw. nach dem Duschen.

eHstre}llxe


Ich habe ohnehin schon einen Waschzwang und nun denke ich nur noch an Pilze.

Möglcherweise liegt die Ursache für das Jucken auch in einer übertriebenen Intimpflege. Zu viel Reinigungsmittel (Intimwaschlotion, Seife o. Duschbäder) trocknen die Haut schnell aus bzw. hindern sie am Aufbau eines gesunden Hautmilieus, das auch Pilze abwehren kann. Außer Wasser und Nachtkerzenöl oder Olivenöl nichts "da unten" verwenden.

Jmaymo


Verhütest du vielleicht hormonell? Hormonelle Verhütungsmittel begünstigen Pilzinfektionen etc.

Also ich nehme zwar die Pille aber daran hatte ich auch schon gedacht. Meine FA hatte mir dann zeitweise eine schwächere gegeben von der ich allerdings Zwischenblutungen bekommen habe, weswegen ich dann wieder auf meine alte umgestiegen bin. Aber sie meinte, dass man die

Pille als Grund ausschließen könne wenn sich bei der schwächeren keine Änderung einstellt. Oder denkst du ich sollte sie doch einmal komplett absetzen?

Ich wasche mich im Intimbereich nur mit klaren Wasser, also das mit den Reinigungsmitteln kann man auch ausschließen.

Von diesem Nachtkerzenöl hab ich noch nie etwas gehört. Wo bekommt man das? Bzw wie wende ich das an?

Kmamikayzi0x815


Also ich nehme zwar die Pille aber daran hatte ich auch schon gedacht. Meine FA hatte mir dann zeitweise eine schwächere gegeben von der ich allerdings Zwischenblutungen bekommen habe, weswegen ich dann wieder auf meine alte umgestiegen bin. Aber sie meinte, dass man die

Pille als Grund ausschließen könne wenn sich bei der schwächeren keine Änderung einstellt.

Das ist Blödsinn! Die Dosierung einer Pille hat erstmal nichts mit dem Risiko für Nebenwirkungen zu tun. Jede Pille hat in etwa das gleiche Nebenwirkungsrepertoir und auch jede noch so niedrig dosierte Pille ist hoch genug dosiert, dass die den Eisprung unterdrückt ;-)

Jede noch so niedrig dosierte Pille hat auch Pilzinfektionen als eine der häufigsten Nebenwirkungen in der Packungsbeilage.

Darf ich mal fragen, welche niedrig dosierte Pille du als Alternative bekommen hast?

Oder denkst du ich sollte sie doch einmal komplett absetzen?

Ja. Denn erst das Absetzen bringt bei vielen die Besserung (so auch bei mir.).

k!nuffezltjxe


Eine Freundin von mir hat da unten auch einen Waschzwang, weil sie da "nicht stinken" will. Seitdem sie einen Freund hat und so zwanghaft da unten wäscht, kämpft sie bloß noch mit Pilzen und Co.

Sitzt auch seit gestern wieder auf ner Pilzinfektion.

Zuviel Hygiene begünstigt Pilzinfektionen ebenfalls...

IbniWminxi


Aber sie meinte, dass man die Pille als Grund ausschließen könne wenn sich bei der schwächeren keine Änderung einstellt. Oder denkst du ich sollte sie doch einmal komplett absetzen?

Kopf>Wand... Und die Infektionen stehen auch aus Spaß in der Packungsbeilage jeder Pille...

Bei mir hat auch nur das Absetzen der Pille geholfen. Seitdem, also jetzt 2 1/2 Jahre bin ich Pilzfrei.

ScchneelLippchen


Wie doof sind Deine Ärzte eigentlich?P Du nimmst die Pille und hast ständig Pilzinfektionen?

Der Zusammenhang liegt für mich auf der Hand. Lass die Pille weg, nach einer Zeit bist Du die Pilze los.

Intimpilz ist eine der häufigsten Nebenwirkungen hormoneller Verhütung.

LG

Schneelippchen

S~teQlla80


Aber sie meinte, dass man die Pille als Grund ausschließen könne wenn sich bei der schwächeren keine Änderung einstellt.

>:( >:( Irgendwie verzapfen alle Gynäkologen den selben Mist.

Ich denke auch, dass du die Pille komplett absetzen solltest und zwar für mindestens 6-12 Monate.

Ich bin übrigens auch seit über 3 Jahren (seit ich nicht mehr hormonell verhüte) pilzfrei.

J\aymxo


Eine Freundin von mir hat da unten auch einen Waschzwang,

Ich habe nicht "da unten" einen Waschzwang, sondern generell. Da unten bemühe ich mich schon sehr darum, dass ich mich da möglichst nur einmal täglich wasche und dann auch nur mit klarem Wasser...

Ja. Denn erst das Absetzen bringt bei vielen die Besserung (so auch bei mir.).

Naja einen Versuch ist es ja wert. Auch wenn ich mir dann jetzt ein anderes Verhütungsmittel suchen muss, außer den Gummis %-|

Und die Infektionen stehen auch aus Spaß in der Packungsbeilage jeder Pille...

Dazu muss ich jetzt aber auch sagen, dass ich die Packungsbeilage jetzt schon 5 mal durchgelesen habe und bei meiner Pille steht nicht ein Wort über Pilze....Oder es ist wieder irgendein medizinischer Begriff den ich nicht entdecke... Hmmm Fehler vom Hersteller? ???

Darf ich mal fragen, welche niedrig dosierte Pille du als Alternative bekommen hast?

Das kann ich leider nicht mehr sagen... :/

Kdamik aziH0815


Welche Pille nimmst du denn aktuell?

JXaxymo


Welche Pille nimmst du denn aktuell?

Levomin

Das war bisher die einzige Pille von der ich keine Zwischenblutungen bekommen habe...

SCtelOlae8x0


Bei der Levomin steht nix drin von Pilzen (es steht nur was von "Scheidenausfluss"). Bei der Microgynon (gleiche Dosierung) stehts aber drin und ich hab schlimme Pilzinfektionen von der Miranova (gleiche Hormone nur niedriger dosiert) bekommen.

Das Nachtkerzenöl gibts in der Apotheke. Es sollte sonst halt keine Zusätze enthalten (meins ist von Taoasis). Ein paar Tropfen davon regelmäßig in die noch feuchte Haut einmassiert, pflegen die Haut sehr gut.

eastrKelle


Die in der Pille enthaltenen Hormone verändern das Vaginalmilieu und erleichtern bei einer genetischen Veranlagung die Vermehrung von Pilzsporen, die übrigens jede Frau im Vaginalbereich hat. Es kommt aber auf die Menge an, ob sie krank machende Symptome hervorruft. Es gibt Frauen, die nehmen jahrelang die Pille, haben häufig wechselnde Partner und bekommen trotzdem nie eine Pilzinfektion. Es gehört schon eine Veranlagung dazu (dafür gibt es wissenschaftliche Untersuchungen). Wenn man die hat, sollte man die Pilleneinnahme tatsächlich überdenken. Die Art der Pille spielt dabei keine Rolle. Auch wenn es nicht jeder Hersteller im Beipack stehen hat.

JRa*yxmo


Also ich war heute bei meiner FA und sie hat dem jetzt doch beigepflichtet. Ich hab die Pille jetzt erst einmal abgesetzt und hoffe, dass ich jetzt überwiegend pilzfrei bleibe :)z

Und sie hat nochmal einen Abstrich gemacht. Das momentane Jucken scheint tatsächlich nur eine Überreaktion auf die Spritze zu sein (auch wenn ich hätte schwören können, dass es genauso penetrant juckt wie ein Pilz...)

Ein paar Tropfen davon regelmäßig in die noch feuchte Haut einmassiert, pflegen die Haut sehr gut.

Und das ist dann auch okay bei Schleimhäuten? ??? Bin da ein klein wenig verwirrt. Hab da ja wie gesagt noch nie von gehört....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH