» »

Scheideneingang nicht findbar – auf Tampons verzichten?

g[aulSoise


Manche, einige, viele Mädchen sind nicht so freizügig erzogen

Moooment. Die TE sagt ziemlich zu Anfang:

meine Mutter landet demnächst in den wechseljahren

jedenfalls ist sie da schon offen und so, aber ich will da nicht drüber reden, den Mir ist das peinlich... klar es ist normal und alles

- das hört sich nicht so an, als sei diese Familie prüde und klemmig. Und ich habe nicht gesagt, daß sie "Hier Menstruation!" an ihre Zimmertür schreiben soll, sondern nur dazu geraten, sich mal klarzumachen, daß es sich um eine ganz unspektakuläre Körperfunktion handelt.

Caoimhe, meine eigene Mutter war zu keinem Zeitpunkt in der Lage, mit mir über die Periode, Tampons oder Binden zu sprechen, mein gesamtes diesbezügliches Wissen habe ich aus der Bravo, von Freundinnen und aus der ob-Packungsbeilage zusammengeklaubt. Mit 14 war der Satz "ich hab' meine Tage" für mich ein ganz normaler und häufig gehörter...das war in den 80ern.

Mag sein, daß ich da gestern zu grob war, aber ich halte nichts davon, Verklemmtheit auch noch zu füttern. Je eher man als Mädchen begreift, daß ALLE Frauen so sind, desto entspannter wird man irgendwann damit umgehen können.

M|onsGterxX


Verklemmtheit auch noch zu füttern. Je eher man als Mädchen begreift, daß ALLE Frauen so sind, desto entspannter wird man irgendwann damit umgehen können.

Schüchtern und unerfahren und ängstlich mit 14 Jahren zu sein, hat doch nichts mit Verklemmtheit zu tun.

Als ich meiner Mutter erzählen musste, dass ich meine Tage bekommen habe, wäre ich auch viel lieber im Boden versunken. Und ich musste sie fragen, denn ich brauchte ja Utensilien.

Kann sie da schon verstehen...

Mal abgesehen davon, dass ich diesen Thread ganz süß finde, weil es uns allen sicherlich ähnlich ging. ;-)

WyhaRtsnmynAamxe


Huhu, jap, vielleicht hab ich ein "Problem mit meinem Körper". Mir ist natürlich klar dass die Menstruation was Natürliches ist und es meiner Mutter exakt gleich geht wie mir, bzw. gleich ging.

Sie redet mit mir drüber normal, aber ich brauch Zeit zum Mich dran Gewöhnen. Dann rede ich erst in einem halben Jahr offen drüber, na und? Ich finde nicht, dass ich mich dafür rechtfertigen muss. So bin ich. Dann bin ich halt verklemmt.

Wer weiß, ich kann ja auch Binden benutzen bis ich 50 bin – allein meine Entscheidung, nicht wahr? Klar sind Tampons praktischer und es wär nett diese auch zu benutzen, aber manchmal muss man eben auf sich hören und nicht darauf, was praktischer wär oder was andere als hygienischer bezeichnen.

Scheinbar haben doch nicht wenige Leute Probleme mit ihrem Hymen, dass es die Öffnung evt. fast vollständig verdeckt oder dergleichen.

Und im Übrigen bin ich hier, um auf Hilfe zu treffen, und nicht, um kritisiert zu werden. Klar bin ich für konstruktive Kritik offen – aber in diesem Fall bringen "Sei nicht verklemmt" und "Sei offen!" Sprüche kein bisschen was. Wenns so einfach wär?

g+aculoilsxe


Wer weiß, ich kann ja auch Binden benutzen bis ich 50 bin – allein meine Entscheidung, nicht wahr? Klar sind Tampons praktischer und es wär nett diese auch zu benutzen, aber manchmal muss man eben auf sich hören

Nichts anderes habe ich gesagt.

MioonstexrX


@ Whatsmyname:

Mach dir nix drauß, es kamen ja auch viele liebe Antworten und ich hoffe, dass etwas für dich dabei war. Du bestimmst ganz allein – in jeglicher Hinsicht. :)*

BLodhxran


Ein beherzter Besuch beim Gyn, ohne den du in Zukunft eh nicht leben solltest, gibt Aufschluss über deine Anatomie. Beratung inklusive.

WIhatsmyLnapmxe


@ gauloise stimmt wohl!

@ MonsterX ja,

da hast du auch recht, danke o:)

@ Bodhran ja,

ich will da sowieso hin, aber vielleicht im Sommer oder so, da hab ich Zeit, im Moment leb ich im enormen Stress! :(v

Im Übrigen: Danke für die Antworten

A$urorxa


Ich finde es normal, dass es in dem Alter noch peinlich ist zu sagen, wenn man seine Tage hat. War bei mir auch so und ich hatte deshalb (jetzt im Nachhinein betrachtet) noch peinlichere Situationen in meiner Familie. Hätte ich es einfach gesagt, wäre alles einfacher gewesen.

Aber man kann ja alles indirekt sagen:

- Sorry aber momentan kann ich nicht schwimmen gehen. In ein paar Tagen geht es wieder.

- Sorry, aber Frauenbeschwerden...

- mein Zyklus hindert mich...

man kann da schon ganz kreativ sein – "ich bin unpässlich" finde ich am besten ;-D

WBhatsmynqame


@ Aurora

naja, so richtig ein Tabu-Thema ist es ja nicht für mich, zumal mein "Umfeld" damit eher offen umgeht. Ich finde irgendwo sollte es gelehrt werden, dass man aufs Frausein stolz sein darf und sollte, und darum unbeschämt sagen kann/sagt wenn man eben die Menstruation hat.

– Sorry aber momentan kann ich nicht schwimmen gehen. In ein paar Tagen geht es wieder.

- Sorry, aber Frauenbeschwerden...

daran dachte ich auch schon, finde ich auch ziemlich okay. :)z

Man muss halt dann damit rechnen, dass die Leute nachhaken – oh, was für Frauenprobleme, oder oh, wieso kannst du erst in ein paar Tagen wieder... – wenn man es offen sagt, was man hat, ist es vielleicht sogar anderen peinlich, so neugierig gewesen zu sein, und sie tun es vielleicht nicht mehr, oder es ist zumindest kein langes Diskussionsthema.

Nur ist Theorie oftmals einfacher als Praxis.

A8uroQrxa


Man muss halt dann damit rechnen, dass die Leute nachhaken – oh, was für Frauenprobleme, oder oh, wieso kannst du erst in ein paar Tagen wieder

Männer würden das vielleicht machen, aber die allermeisten Frauen werden bei dem Wort "Frauenbeschwerden" sofort verstehen und nicht weiter nachhaken ;-) Und wenn einer dumm fragt, kann als Antwort auch ein "dann denk mal darüber nach" reichen.

Es sollte auch kein Tabuthema sein, ist es ja auch nicht, trotzdem ist es manchen immer noch peinlich, je nach Situation.

EHhemaliCger NuKtzKer (D#3257x31)


Ich habe sehr sehr lange Binden benutzt. Kann man auch mit leben, möchte ich im Nachhinein aber nicht mehr. Aber wenn man nichts anderes kennt, dann geht das auch alles.

Viele Frauen benutzen ausschließlich Binden, spricht ja auch nichts gegen.

Nur dann muss man eben einfach sagen, schwimmen geht gerade nicht und dann ist auch gut. Es weiß eh jeder Mensch das Frauen nun mal irgendwann in ihrem Leben anfangen einmal im Monat zu bluten. Das ist auch nichts wofür man sich schämen müsste.

Sag einfach du fühlst dich nicht und dann sollte doch auch niemand mehr großartig nachfragen ...

W5hats=mydnamxe


@ Mellimaus21

Kann man auch mit leben, möchte ich im Nachhinein aber nicht mehr.

stimmt wohl... magst du mir verraten, wieso du früher nur Binden benutzt hast?

@ Aurora

Dass Frauen wissen werden was gemeint ist glaub ich auch, aber Männern müsst es doch gleich gehen, ich meine, sie müssten das auch kapieren, wenn man "Frauenbeschwerden" sagt, oder? :P

trotzdem ist es manchen immer noch peinlich, je nach Situation.

Da stimmt ich zu. Aber ich glaube mit dem Alter wird das auch weniger peinlich, weil man immer mehr versteht, wie normal und natürlich das ist und das es eigentlich nicht eklig ist (ist doch so?) und naja man sich dafür nicht schämen muss.... ???

:)D :)D :)D

W/hats/mynamOe


Allgemein würde ich auch mit Tampons unbeschwerter sein, weil man Schwimmen kann und nicht so große, raschelnde Binden mitschleppen muss und die schwer heimlich wo hinstecken kann und auch das Wechseln von ihnen eher unbequem/laut ist und es allgemein nicht soo angenehm ist,

aber irgendwie klappt das nicht, weil ich keinen richtigen Eingang finde |-o :-p

zumindest kein schwarzes Loch oder so, eher "Fleisch" ":/ :-( :-( :-(

8-)

Syam5my20x10


Aber auch mit Tampons kannst du unangenehme Überraschungen erleben! Ich selbst bin an manchen Tagen meiner Periode nicht schwimmen gegangen, weil's mir unangenehm war! (wir haben auch einen eigenen Pool) Und meine "große" Tochter konnte lang keine Tampons benutzen, hat's immer wieder probiert und ging nicht, meine "Kleine" kam damit von Anfang an klar!

TVoYpfenx20


Geb auch noch kurz meinen Senf dazu:

Mir gings mal genauso, wie der TE.

Hab mich immer gewundert, dass alle so gut mit O.B.s klarkamen und ich die einfach nicht reinbrachte. Bis ich dann mal davon gelesen habe, dass es sehr verschiedene Formen des Jungfernhäutchens gibt und es bei manchen eben nicht funktioniert O.B.s zu verwenden, solange dieses nicht durchtrennt ist.

So wars dann auch bei mir: Hab mich vorher total gequält und ging halt einfach nicht und dann plötzlich wars kein Problem mehr.

Man kann das, wie schon öfter erwähnt, auch beim FA anschauen lassen, denn es gibt auch Jungfernhäutchen, die operativ "entfernt" werden müssen. Ich will da keine Panik machen, ist nur als Anmerkung gedacht.

Also ich denk, du kannst da selbst kaum was tun jz, um doch O.B.s verwenden zu können, falls deine Anatomie da einfach noch nicht mitspielt. Würde also entweder, wenns dich wirklich so sehr stört zum FA gehen oder einfach abwarten und dann siehst du eh, ob du beim ersten Mal Probleme hast und dann kannst du immer noch dorthin - aber ws löst sich dein Problem von selbst ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH