» »

in der Scheide

Nvellxa3 hat die Diskussion gestartet


so jetzt die nächste seltsame Frage. Mir viel früher schon auf, das ich manchmal keine Tampons einführen kann, dass ich zumindest oft längere Zeit suchen mußte wo der Eingang ist.

Jetzt habe ich vor über einem Jahr meine Gebärmutter entfernt bekommen. Kürzlich habe ich zufällig gefühlt, dass in der Scheide richtig was wie ein Hindernis ist, das man da nicht rein kommt. Als ich später noch mal gefühlt habe, hab ich doch den Scheideneingang wieder gefunden.

Normalerweise wäre mir das wurscht, wie es da drin aussieht. Da ich aber zur Zeit mit dem Gedanken spiele ob ich noch mal eine Partnerschaft eingehe, hat mich das schon erschrocken.Ich habe die Gebärmutter von unten entfernt bekommen, deshalb wollte ich ehrlich gesagt einfach mal fühlen, ob die Scheide dadurch nicht völlig überdehnt ist und dann spüre ich genau das Gegenteil, das hat mich echt geschockt!

Also ein Mann müßte da schon ein bisschen suchen wo der Eingang ist. Ist das normal? Außerdem fühlt sich das auch so hart an rechts und links, fast so wie Knochen oder Knorpel %-| Vielleicht käme ein Mann da auch gar nicht hinein ???

LG

Antworten
ssilber'brauxt


Ich habe die Gebärmutter von unten entfernt bekommen, deshalb wollte ich ehrlich gesagt einfach mal fühlen, ob die Scheide dadurch nicht völlig überdehnt ist und dann spüre ich genau das Gegenteil, das hat mich echt geschockt!

Die Scheide ist ein Muskel. Und genau wie nach einer Geburt zieht er sich nach einer vaginalen Hysterektomie wieder zusammen. Wenn das nicht so wäre, gäbe es die vaginale OP-Methode gar nicht.

Also ein Mann müßte da schon ein bisschen suchen wo der Eingang ist. Ist das normal? Außerdem fühlt sich das auch so hart an rechts und links, fast so wie Knochen oder Knorpel %-| Vielleicht käme ein Mann da auch gar nicht hinein ???

Im Normalzustand fühlt es sich so an, wie du ertastet hast. Du brauchst aber keine Angst zu haben. Der Partner muss nicht suchen und die Vagina ist elastisch genug, um in der Erregung einen Penis aufzunehmen. Ich hab in den 1,5 Jahren seit meiner OP noch nie Probleme damit gehabt.

Wenn du deine Ängste diesbezüglich abbauen willst, wäre ein Test mit einem Dildo oder Vibrator evtl. hilfreich.

N}ellxa3


Danke vielmals für Deinen Beitrag Silberbraut.

Dann ist das anscheinend alles richtig so.

Mit einem Vibrator ausprobieren, das ist nicht mein Ding, sowas mach ich nicht.

Wenn ich das nächste mal zur Frauenärztin fahre, werd ich sie mal darauf snsprechen.

LG :-)

c_huchxi


ich bin gerade ein wenig irritiert ob deinem offenbar nicht vorhandenen verständnis und kennens deines eigenen intimbereichs. wie alt bist du denn, wenn ich mal ganz geradeheraus fragen darf. ":/

gHwendoBlynxn


Mit einem Vibrator ausprobieren, das ist nicht mein Ding, sowas mach ich nicht.

Darf ich fragen, warum nicht?

_@Blizzxa_


Hallo Nella,

ich hatte auch eine Hysterektomie. Meine Scheide fühlt sich ähnlich an, wie von dir beschrieben – sehr eng.

Ich kann dich aber beruhigen – beim Sex gibt es keinerlei Probleme, im Gegenteil, es ist sehr schön und intensiv.

Und selbst Gynäkologen raten zum Benutzen von Dildos, da diese helfen können, das Gefühl einer "zu engen Scheide" zu mindern.

SCchliNtza[u\ge6x7


Ist mir auch schleierhaft, wie man seinen eigenen Körper nicht kennt. Welchen HIntergrund hat das? Warum das dann augerechnet ein Mann nur dürfte, man selber aber nicht , weil was man sich selber das nicht erlaubt – ist mir alles ein Rätsel.....

Wer hat da jemals mit erhobenem Zeigefinger gestanden und dies eingebläut? Und diese Schallplatte mit Sprung läßt auch keine andere Möglichkeit zu? Wurde dieser Quatsch nie in Zweifel gezogen? Oder nur als Muß für einen Mann verstanden ???

Überhaupt kann es ein Absenkenneben die Scheidenwand geben. Es können Darmschlingen als Hernie neben die Scheide gerutscht sein. So was gibt es.

s+ilzberWbrauxt


Nella

Mit einem Vibrator ausprobieren, das ist nicht mein Ding, sowas mach ich nicht.

Ich wollte dir nicht zu nahe treten. an einem Dildo oder Vibrator ist in meinen Augen nichts Anrüchiges. Bei

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Dildo]] Wikipedia

ist sogar die Rede von medizinischen Zwecken.

Überhaupt kann es ein Absenkenneben die Scheidenwand geben. Es können Darmschlingen als Hernie neben die Scheide gerutscht sein. So was gibt es.

Darmschlingen fühlen sich NICHT knochig und hart an. Das Gewebe würde nachgeben %-| Die gefühlte Enge hängt lediglich mit der Straffung der Scheidenwände durch die Fixierung des Scheidenendes zusammen. Wie ich aber schon schreib, ist das in der Erregung kein Thema.

N(eLllYax3


Danke für Eure Antworten, einiges hat mich doch beruhigt.

Ich habe bisher keinen Grund gehabt meine Scheide von innen ab zu tasten, da bin ich bestimmt nicht die einzigste.

Ich sage nicht das es was anrüchiges ist ein Dildo, aber ich würde so etwas nicht benutzen.

Wie Darmschlingen fühlt es sich nicht an.So als wäre rechts und links eine harte Wand und obenam Eingang der Scheide hat es sich am Anfang so angefühlt als wäre da was davor.

Ich erinnere mich auch, als ich noch mit meinem Mann verheiratet war, sagte er einmal, was ist denn das, da komm ich ja gar nicht rein.Da muß er also auch dagegen gestoßen sein.Ich war zu dem Zeitunkt allerdings sehr schüchtern und habe nicht selber geschaut woran es liegt.

LG

YuEl1ectr1a


da bin ich bestimmt nicht die einzigste.

Nö, nur die einzige.

S"cWhlit)zauugex67


Darmschlingen fühlen sich NICHT knochig und hart an. Das Gewebe würde nachgeben %-| Die gefühlte Enge hängt lediglich mit der Straffung der Scheidenwände durch die Fixierung des Scheidenendes zusammen. Wie ich aber schon schreib, ist das in der Erregung kein Thema.

Na, ein Knochen wächst ja auch nicht in die Scheidenwände ein.... :=o

Und ein abgesenkter Darm (gefüllt mit Kot), kann sich, da ja wie eine Wurscht in der Pelle, hart anfühlen. Ich kann ein Lied davon singen, bei mir war es so – es begann nach der Entfernung des Uterus, der Dickdarm senkte sich ab. Hat sich um Scheide und Anus gedreht und ich wäre fast hopps gegangen, weil man dachte, so was hat man nicht und basta....

Ich habe jetzt 40 cm weniger Darm.... Und diese 40 cm waren hart gefüllt (weil eben eine Entleerung nicht wirklich gegeben war).

Man erzähle mir also nix von "gibt es nicht" von hartem Teil neben der Vagina....

PLouBscxhel


Nö, nur die einzige.

Nein, sie ist nicht die einzige ]:D

s ilbeHrbraut


Man erzähle mir also nix von "gibt es nicht" von hartem Teil neben der Vagina....

Das hat doch niemand bestritten. Ich schrieb doch, dass sich der untere Scheidenring hart anfühlt ":/ Ich hab nur andere Worte verwendet.

Zudem schreibt die TE nichts von Verdauungs- und Stuhlgangproblemen. In dem Falle hätte ich dringend zum Arztbesuch geraten! ;-)

Spchlitozaugqe67


Zudem schreibt die TE nichts von Verdauungs- und Stuhlgangproblemen. In dem Falle hätte ich dringend zum Arztbesuch geraten

Die haben auch erst einmal nicht bestanden....

_ZB&l&iz2za_


Schlitzauge, es tut mir leid, was dir passiert ist – diese Darmproblematik ist aber nicht Thema dieses Fadens.

Um es nochmal klarzustellen:

Außerdem fühlt sich das auch so hart an rechts und links, fast so wie Knochen oder Knorpel

dass sich der untere Scheidenring hart anfühlt

Mit der TE haben hier 3 hysterektomierte Frauen dieses enge, gleichmäßige ! "äußerlich" rund um die weichen Scheidenwände harte "Tastgefühl" beschrieben. Seit meiner OP habe ich ohne jede gesundheitliche Einschränkung (!) dieses Engegefühl, was bei sexueller Erregung verschwindet. Es ist also völlig normal und hängt vielleicht auch von der OP-Methode ab (Fixierung des Scheidenendes, wie silberbraut schon schrieb). Ich sehe also keinen Grund dafür, die TE hier beharrlich zu verunsichern.

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH